Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    5 Juni 2007
    #1

    Tipp: Insulin-Trennkost

    Huhu!
    Mal an alle, die grad am abnehmen sind...
    Insulin ist ja für Heißhunger verantwortlich und Eiweiß hilft ja, dass Fett abgebaut wird...So, dies macht sich laut Akte (Sat1) der Dr. Detelev Pape zu Nutze. Er hat eine Diät entwickelt mit der man regelrecht im Schlaf abnehmen kann.
    Das kam grad im Fernsehen.
    Die Testperson hat seit februar fast 8kg abgenommen. Dr. Pape sagt, dass 0,5-1kg pro Woche ok sind und der Körper mal an ein Plateau kommt, wo er mal Wochenlang nix abnimmt, wovon man sich ja nicht irritieren lassen soll...

    Genug geschwafelt, hier zum Diätprinzip:

    Morgens: 8 Scheiben Brot oder 4 Brötchen mit Nutella oder Marmelade. KEIN Käse, Wurst oder Milch/Cappucchino. Säfte, Tee und normaler schwarzer Kaffee sind erlaubt.

    5 Stunden Ess-PAUSE

    Mittags: Egal, gerne auch süßes, hauptsache einen großen Teller von, damit man keinen Heißhunger bekommt. z.B Nudeln mit Gemüse und Fleisch und anschließend ein Stück Kuchen...oder auch Fisch und Kartoffeln...

    5 Stunden Ess-Pause

    Abends: KEINE Kohlenhydrate (Brot, Kartoffeln, Nudeln), möglichst VIEL Eiweiß und tierische Fette: z.B 250g Fleisch, Wurst und dazu einen Salat...


    Also die Idee an sich finde ich klasse. Endlich so viel Essen wie man will. Allerdings hätte ich morgens mit 4 Brötchen mit Nutella so meine Probleme...ich ess morgens normal gar nix.
    Gibt auch ein Buch dazu, weiss grad nur nicht wie das heißt...
    Auch anscheinend sehr gut für Diabetiker
    Aber kam grad erst bei Akte auf Sat1 und die haben rumtelefoniert und NIEMANDEN bei Ärzten etc gefunden, der sich gegen diese Diät ausspricht und jede menge die gerne mit Dr. Pape zusammenarbeiten würden...

    Was haltet ihr davon?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Tippspiel?
    2. Reisen/Urlaub Irland Tipps
    3. Ernährung Abendessen Tipps
    4. Massage Tipps
    5. Venedig Tipps
  • kurzie
    kurzie (51)
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    103
    2
    Verheiratet
    5 Juni 2007
    #2
    Ich bin seit fast 35 Jahren Diabetikerin!!!
    Versuchs mal mit Insulin :engel:
    Dann weisst du was ne Hypoglykämie ist..........
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    5 Juni 2007
    #3

    Irgendwie versteh ich deinen Post nicht...was ist Hypoglykämie? Und warum mit Insulin versuchen? :ratlos:
    Und was hat das jetzt mit der Diät zu tun?
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    5 Juni 2007
    #4
    Naja, Essen soviel man will, aber das Frühstück ist ja der Hammer. Wer will sowas denn? Und es ist ja klar, dass ich nach so einer Zucker-Fett-Kohlenhydrat-Kalorienbombe keinen Hunger mehr habe. Anstatt kleinere Mahlzeiten mit Zwischenmahlzeiten soll man sich also dann so ernähren, dass man nach jeder Mahlzeit total träge ist?!

    Und das Eiweiß am Abend ist zwar ok - aber das kann man ja auch machen, ohne vorher so gegessen zu haben.
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    5 Juni 2007
    #5
    Ja, da dieses Frühstück anscheinend die Insulinproduktion hemmt und so die Muskeln "aufmacht" und das Fett sich so nicht fest setzt..
    Er sagte auch,dass dieses Zwischenmalzeitenprinzip (5-7 malzeiten am tag statt 3) totaler Schwachsinn ist, denn sonst wäre die Deutschen heute nicht dicker als früher...

    Hauptaussage seiner Diät sollte demnach auch sein, dass es egal ist wie viel man isst, sondern dass es drauf an kommt was und in welcher Kombination...
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    5 Juni 2007
    #6
    Aber so ein Essen "hemmt" doch nicht die Insulinproduktion. Das wäre ja widersinnig. Denn man hat schließlich dann soviel Zucker, der "abgebaut" werden muss, dass erst recht viel Insulin produziert werden muss.

    Schade, dass ich den Beitrag nicht gesehen habe.
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    5 Juni 2007
    #7
    Hier ist noch ein Link dazu...

    http://www.schrot-und-korn.de/2005/200501w2.html

    Wobei ich da inzwischen glaube,dass ich was missverstanden habe... Insulin wird mehr produziert als normal...?!?

    Sorry, anscheinend brauch der körper wirklich insulin um abzunehmen, aber anscheinend irgendwie nur morgens...ach was weiss ich....lol :schuechte

    Hat jemand erfahrungen?
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    5 Juni 2007
    #8
    @TS:
    Möchte mal wissen wie man bei der von dir beschriebenen Methode abnehmen soll - das ist ja teils die "reinste Fressorgie":
    :ratlos:
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    6 Juni 2007
    #9
    @ brainforce...
    Ist ja nicht meine Idee sondern von so nem komischen Doktor... hab das heute auch das erste Mal gesehen und war eigentlich begeistert...
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    6 Juni 2007
    #10
    hab dir ja auch nicht unterstellt das es deine Idee ist...:ratlos: - lesen kann ich!
    Naja wäre ich "dick" wäre ich von so einer Diät wohl auch begeistert - die allermeisten Leute müssten dazu ihre Essgewohnheiten kaum umstellen - höchsten noch mehr essen...:tongue:
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    6 Juni 2007
    #11
    Für mich würde das schon eine enorme Umstellung bedeuten...
    Ich frühstücke morgens normalerweise GAR nicht und mag normalerweise auch nicht so Fleisch, also schon gar kein 250g Steak,da müsste ich mich schon überwinden,das zu essen...

    Naja,gott sei dank will ich eh net so arg abnehmen. bei mir würde schon Sport reichen die 2kg zu verlieren :grin:

    Wollte das hier nur mal vorstellen und hören ob jemand Erfahrungen hat, ob das wirklich geht...
     
  • 6 Juni 2007
    #12
    @knutscha

    wollte gerade auch einen beitrag zu dem thema ins forum stellen, warst aber wohl schneller...

    hab gestern auch den beitrag bei akte 07 agesehn und ich war wirklich begeistert... also wenn das wirklich funktionieren würde, dann??? huiiiiiiii, ich würds auf der stelle machen und in kauf nehmen diese 4 semmeln zu essen!!

    aber wie du stell ich mir die frage obs das überhaupt bringt??

    nimmt man durch sowas ab??

    ich würds gern probieren, da ich wirklich ein paar kilo zuviel hab, aber ich brings nicht zusammen meine ernährung umzustellen und so wie dieser doc das beschreibt, klingts ja plausiebel.
    nur hätt ich eben angst, dass das in die falsche richtung losgeht und ich noch mehr zunehme....


    hat denn niemand erfahrung damit???
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    6 Juni 2007
    #13
    Also ich hab jetzt mal damit angefangen. Zwei Scheiben Vollkornbrot mit Nutella. Und die 5 Stunden Essenspause halte ich auch locker ein, werden wohl leider mehr werden. Hoffe mal, dass das nicht allzu schlimm ist.

    Wer macht mit? :smile:
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.616
    168
    403
    nicht angegeben
    6 Juni 2007
    #14
    Frühstück und Mittagessen finde ich recht normal. Ich ess morgens auch mindestens zwei Brötchen plus eine große Portion Müsli und mittags ne gute Portion Nudeln, Gemüse, Nachtisch.
    Nur das Abendessen finde ich etwas irritierend. Ein 250g-Steak mag ja noch angehen, aber die gleiche Menge Fleischwurst zB könnte ich mir nicht reindrücken.

    Ist das wirklich so unvorstellbar viel? Esst ihr echt alle so wenig? :ratlos_alt:

    Von der prinzipiellen Verteilung her finde ich das "Diät"-Prinzip gar nicht so schlecht. Morgens ordentlich Kohlenhydrate, mittags gemischt, abends eiweißlastig.
    Aber: wo ist das Obst? Zuviele tierische Fette sind nicht gut, egal zu welcher Tageszeit. Der strenge Verzicht auf Milchprodukte beim Fühstück ist Quatsch. Zwar verlangsamen sich Blutzucker- und damit Insulionanstieg, wenn zusätzlich zu den Kohlenhydraten auch Fett und Eiweiß verzehrt werden, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass durch ein bisschen Joghurt der Effekt verloren ginge.

    Persönlich hab ich sehr gute Erfahrungen damit gemacht,nach dem Mittagessen Einfachzucker fast komplett zu canceln und außer eiweißlastigem Futter nur geringe Mengen komplexe Kohlenhydrate zu mir zu nehmen.
    Wie das längerfristig funktioniert, dazu kann ich aus eigener Erfahrung nichts sagen. Bei mir gehts immer nur um zwei, drei Kilo.
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.273
    398
    4.525
    Verliebt
    6 Juni 2007
    #15
    Zwei Brötchen währen für mich schon unvorstellbar viel, 3 derart große Portionen am Tag und ich würd platzen, bin das einfach nicht mehr gewohnt.

    Genau, so hat das bei mir geklappt (vor 2 oder 3 Jahren ) über einen Zeitraum von 6 Monate habe ich 10 Kilo Gewicht verloren:smile: , habe allerdings auch täglich 45-60 Minuten Sport gemacht.
    Was man dank der eiweißreichen Ernährung auch sehr schnell (nach ca. 8 Wochen) am Museltonus gemerkt hat.
    Konnte das Gewicht auch lange halten, bzw. habe danach (als ich nicht mehr so streng drauf geachtet habe) noch 1-2 Kilo abgenommen.
    Erst als sich wieder Zucker und Weizenmehl in mein Speiseplan geschlichen haben:engel: (Weihnachten, böse Falle:grin: ), ging es wieder etwas hoch.

    Die 4 Kilo versuch ich grad wieder auf selben Wege loszuwerden.

    Wichtig ist es wohl das der Insulinspiegel über den Tag relativ konstant bleibt und nie plötzliche Spitzen bekommt.
    Oft hilft es auch nach 18 Uhr keinerlei Kohlenhydrate zu sich zu nehmen und stattdessen Milchprodukte o.ä. zu essen.

    Eins ist sicher für Diabetiker ist die obengenannte "Diät" der Supergau.:kopfschue
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    6 Juni 2007
    #16
    Ein Abendessen ohne Kohlenhydrate wäre bei mir überhaupt nicht denkbar. Ich hasse Fleisch "ohne alles", und ich könnte nie ein riesiges Steak oder Wurst ohne Brot oder irgendeine Beilage dazu essen. :wuerg_alt:
     
  • GreenSensation
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 Juni 2007
    #17
    Ja, ich auch nicht... Mal abgesehen davon, dass ich eh kein Fleisch esse. :tongue:

    Generell wär mir diese Diät zu eingeschränkt. Ich hasse es, wenn ich selbst entscheiden kann, wann ich was esse. Dann doch lieber Weightwatchers, damit nimmt man auch 0,5 - 1 kg die Woche ab, kann aber Eiweiß und Kohlenhydrate essen wann man will. :zwinker:
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.273
    398
    4.525
    Verliebt
    6 Juni 2007
    #18
    Ist Gewohnheitssache, hatte anfangs auch Probleme damit, habe dann Vollkornbrot mit sehr wenig Kohlenhydrate (steht bei abgepackten Brot immer, drauf sollte möglichst weit unter 40g pro 100g liegen) dazu gegessen und dann gings.
    Wurst war bei mir eh Tabu, da ist der Fettanteil meist genauso hoch oder höher als der Eiweißanteil und damit Müll:zwinker: , ich mag es zum Glück nicht.
    Käse habe ich dafür in Massen gegessen (da muss man noch nichtmal sonderlich auf den Fettgehalt achten), genauso Fisch (ger. Lachs, Forelle, Krabben, Flußkrebse) und natürlich Milchprodukte.

    Als Richtwert zum Abnehmen wird ja immer gesagt pro Kilogramm Körpergewicht soviel Gramm Eiweiß sollte man zusich nehmen.

    Das ist jenseits der 60 Kilo richtig, richtig schwer!:zwinker:

    Da musst Du allein soviel, Milchprodukte, Vollkorn (pflanzliches Eiweiß in Getreide), Hülsenfrüchte (Erbsen, Linsen, Bohnenenthalten richtig viel Eiweiß) Eier, Fisch und Fleisch essen bzw. Trinken, da hast Du immer papp satt bist und auch fettmäßig, kaum über das Maximum (ca40-50g wenn man abnehmen will) hinauskommt.
     
  • tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    Verheiratet
    6 Juni 2007
    #19

    als diabetiker, brauchst du nun mal nudeln, brot, reis , kartoffeln.

    bei einer hypoglykämie ( unterzuckerung ) nimmst du mal ganz schnell cola, schokolade, traubenzucker u.ä. zu dir.
    das allein, gestaltet das abnehmen oft schon sehr schwierig.
    wenn dich das thema interessiert, und du dann auch noch was über ernährungswerte erfahren willst, kannst du gerne im meinem profil nach meinem forum suchen und mal nachlesen.

    thomas
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    7 Juni 2007
    #20
    Ich hab beschlossen, dass ich's mal ausprobieren :smile: Es hört sich viel zu gut an, um nicht einen Versuch zu starten.
    Und ich habe mich im Netz umgeschaut: Unglaublich viel positive Resonanz! :eek:

    Hab jetzt 2,5 Scheiben Brot mit Nutella gegessen -mehr ging nicht. Heute Mittag gibt'S lecker Essen vom China-Mann :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste