Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Tipps für ein gemeinsames Zusammenleben !?!?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Kullerträne, 28 Dezember 2004.

  1. Kullerträne
    0
    hallo alle zusammen... :zwinker:

    mein freund und ich sind nächstes jahr im februar 4 jahre zusammen. wir sind beide 21 und wohnen noch zu hause. ausserdem 40 km entfernt, was manchmal sehr viel sein kann... :frown:

    wir haben viel drüber geredet und sind uns sicher dass wir nächstes jahr zusammenziehen wollen. wir fühlen uns beide reif für diesen nächsten schritt.

    jetzt meine frage....oder fragen... :zwinker:

    was sollte man alles beachten...soll man von vornerein alles getrennt kaufen und genau aufschreiben wem was gehört ? wer zahlt die miete ? behält jeder sein eigenes konto ? ist sowas wie haushaltsgeld sinnvoll ?

    mir ist auch etwas bange vor diesem schritt, weil ich meinen freund noch nie länger als im urlaub (max.3 wochen) 24h rund um die uhr um mich hatte. sollte man regeln aufstellen, das man sich nicht nach ein paar wochen schon annervt ?!
    mein freund und ich sind beides menschen die auch mal gern für sich allein sind...


    naja,mich würden eure erfahrungen, in sofern ihr welche auf diesem gebiet habt, sehr interessieren. *gespanntbin* :gluecklic
     
    #1
    Kullerträne, 28 Dezember 2004
  2. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    also...mein freund und ich wohnen seit einen jahr zusammen...er zahlt die miete und ich dafür die telefonrechnung strom gez...usw
    getrennte konten würd ich aufjedenfall behalten...ich und mein freund haben aber noch ein konto auf dem wir zusammen geld rauftun...für nen urlaub oder ne größere anschaffung...
    den haushalt müßt ihr euch gut aufteilen...da muß es klare regeln geben sonst gibt es ärger...
    wir haben beide möbel für die wohnung mitgebracht aber auch sachen zusammen gekauft...(wird schwierig die aufzuteilen falls wir uns trennen)
    bei uns läuft alles bestens ...obwohl ich schon manchmal schimpfen muß damit mein freund mal abwäscht...
    die wohnung sollte aufjedenfall 2zimmer haben damit man sich auch mal zurückziehen kann...

    ich wünsh euch viel glück...zusammen wohnen ist ne große umstellung...aber wunderschön :herz:
    lg schaky
     
    #2
    Schaky, 28 Dezember 2004
  3. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    Nach dem, was Du erzählt hast, habt Ihr doch die besten Voraussetzungen für ein Zusammenleben.
    Ihr seid schon ziemlich lange zusammen, habt gründlich über das Zusammenziehen und die möglichen Probleme dabei nachgedacht und habt auch miteinander darüber gesprochen.
    Bei uns war es damals ähnlich. Wir waren 2 1/4 Jahre zusammen als wir zusammengezogen sind. Wir haben auch über die Umstellung und die möglichen Probleme miteinander gesprochen, es lief dann aber alles viel glatter als wir das erwartet hatten. Inzwischen sind wir übrigens fast zehn Jahre zusammen.

    Wir haben bis heute jeder ein eigenes Konto und zusätzlich ein gemeinsames, von dem gemeinsame Rechnungen, Einkäufe usw. bezahlt werden. Haushaltsarbeiten haben wir nie explizit aufgeteilt, das hat sich eher von selbst so ergeben. Und ja, ich halte es auch für sehr wichtig, dass jeder in der Partnerschaft seine Freiheiten, sein eigenes Leben und seine Rückzugsräume hat.
     
    #3
    bjoern, 28 Dezember 2004
  4. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Hallo Kullerträne,

    seh das eigentlich auch so in der Art wie björn. Nach 4 Jahren kennt man sich eigentlich schon sehr gut. Laßt das einfach mal auf euch zu kommen.
    In meinen Partnerschaften/Ehe wurden nie irgendwelche Regeln aufgestellt.

    Jeder sollte seine Freiräume behalten u. das mind. 2 zimmer vorhanden sein müssen, damit man sich mal zurückziehen kann, halte ich auch für sinnvoll.

    Wir hatten immer getrennte Konten. Mit dem Haushaltsgeld gabs bei mir/uns auch nie Regelungen. Jeder ist mal zum Einkaufen gegangen, aber das wurde nie aneinander hochgerechnet.
    Die Kosten für die Wohnung (Miete, Strom/Wasser, GEZ, usw.) wurden eigentlich geteilt.

    Mit dem Inventar gabs bei uns auch kein Problem, weil ich eigentlich fast alles von meiner ersten eigenen Wohnung besessen habe.
    Aber ich denke schon, dass ihr das aufteilen solltet. Sprecht euch ab, wer welche Möbel anschafft. Die behält dann auch derjenige, im Falle es sollte doch mal zu einer Trennung kommen.

    lg, engel
     
    #4
    engel193, 28 Dezember 2004
  5. Kullerträne
    0
    also erstmal vielen dank für eure ratschläge....

    noch mehr davon... :zwinker:

    also, das die wohnung mind.2 zimmer haben sollte das haben wir auch schon fest beschlossen, denn wenn wir streiten dürfen wir uns erstmal ein paar stündchen nicht sehen... *g*

    nein, auch so...einfach als rückzugsmöglichkeit...

    und das jeder ein eigenes konto behält halte ich auch für besser. naja, ist nur die sache mit den möbeln...

    wir brauchen da noch ne ganze menge, und dann zu sagen....du kaufst die couch und ich die sessel....ist schon komisch...aber naja, kriegen wir sicher auch hin...

    ich weiß nur jetzt schon , dass wir uns sicher über aussehen und stil der möbel und wohung streiten werden. :zwinker:
     
    #5
    Kullerträne, 28 Dezember 2004
  6. Cake
    Cake (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Man kann sich auch ruhig Dinge gemeinsam anschaffen. Allerdings sollten es Sachen sein, die man eben zur Not auch abschreiben kann. Aber einen Haushalt so zu verwalten, dass man in sofort wieder auseinander dividieren kann, ist wohl kaum nötig oder mauch nur möglich. Bei größeren Dingen: JA. (z.B. du waschmachine, er den Trockner) Aber dann bezahlt halt mal einer bei Ikea und der andere im Baumarkt. So machen wir das jedenfalls. Bloß bei Büchern. würde ich den Namen reinschreiben (oder stempeln) Aber das bin ur ich... mein Bücher sind meine Kinder und die wären mir so wichtig, dass ich im Falle einer Trennung keins missen möchte. Also heißt die Devise "Prioritäten setzen". Wenn du deine CD´s (oder was auch immer) besonders LIEBST, dann stell sicher, dass du sie im Falle eines Falles wieder mit rauskriegst.
     
    #6
    Cake, 29 Dezember 2004
  7. coco loco
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    nicht angegeben
    Mein Schatz und ich sind seit fast neuneinhalb Jahren ein paar und wohnen seit siebeneinhalb Jahren zusammen. Wir haben anscheinend das "Glück", dass wir uns blendend verstehen, so dass wir uns äußerst selten streiten; gleichzeitig unternehmen wir schon viel gemeinsam, ohne ständig aneinander zu kletten. Dem anderen sollte man seinen Freiraum lassen, auch wenn man zusammen wohnt.

    Wir gehen finanziell strikt nach dem Motto "strenge Rechnung, gute Freunde" und führen getrennte Konten und gleichzeitig ein Haushaltsbuch, in dem alle Ausgaben notiert werden und regelmäßig geschaut wird, wer wie viel "im Vorsprung" ist, dann bezahlt die nächsten Einkäufe halt der andere. Hört sich vielleicht kleinlich an, aber so ist absolut sichergestellt, dass es nie Streit wegen des Geldes gibt. Größere Anschaffungen teilen wir 50:50 auf, so gehört beiden alles (quasi). Im Falle einer Trennung müßten wir halt den Ursprungswert nehmen und dann gerecht aufteilen. Ist zwar ein blöder Gedanke, aber man sollte sich darüber vorher schonmal Gedanken machen.

    Was auch wichtig ist beim Zusammenleben: man sollte sich nich allzusehr hängen lassen (den Fehler hab ich gemacht). Sich z.B. sportlich zu betätigen und sich halbwegs ordentlich zu kleiden, nicht nur vor der Glotze rumhängen und faul auf dem Sofa aalen - das sind sonst alles Beziehungskiller. Wichtig ist auch, dass jeder alleine was unternehmen kann, evtl ne Ecke zum Zurückziehen hat und man immer ein bisschen Abwechslung reinbringt (z.B. gemeinsam ins Kino, essen gehen, Freunde einladen, ab und zu mal ein neues Möbelstück usw).
     
    #7
    coco loco, 29 Dezember 2004
  8. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Wir sind mit 20 nach 3 Jahren Beziehung zusammengezogen. Anfangs hatten wir noch getrennte Konten und haben jede Rechnung für die Wohnung genau durch 2 geteilt. Nur ein paar Dinge haben ich aus meiner vorherigen Wohnung und er aus seinem Elternhaus mitgebracht.
    Für Lebensmitteleinkäufe hatten wir eine Art Haushaltskasse, in die jeder den gleichen Betrag eingezahlt hat, wenn das Geld alle war.
    Jetzt haben wir nur noch 1 Konto, da hat sich die nervige Auseinander-Rechnerei erübrigt. Da wir eh ähnlich verdienen, passt das schon.
     
    #8
    Kathi1980, 29 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Tipps gemeinsames Zusammenleben
Sabbel89
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Oktober 2016
40 Antworten
Basti25
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 September 2016
26 Antworten
HartMann
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 September 2016
18 Antworten