Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Tipps fürs Zusammenziehen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tina22, 4 Februar 2008.

  1. Tina22
    Tina22 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo alle zusammen.....

    Mein freund hat doch endlich gefragt, ob ich bei ihm einziehen mag??? Ich hab , um bedenkzeit gebeten.

    Und nun wollte ich mal von euch wissen , ob ihr Tipps habt, wie man das Zusammenleben gestallten könnte, damit die Beziehung durch das Zusammenleben nicht einschläft oder zum Altag wird?
    Was denkt Ihr?.

    ich bin jetzt voll happy, dass er mich gefragt hat .

    Es ist leider nicht möglich , dass man getrennte Schlafimmer hat, das ich schade finde!!

    Liebe Grüße
     
    #1
    Tina22, 4 Februar 2008
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Du findest es schade das ihr keine getrennten Schlafzimmer habt ?

    Das schönste ist doch, daß man morgens nebeneinander aufwachen kann
     
    #2
    Stonic, 4 Februar 2008
  3. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Der erste Tipp wäre wohl keine getrennten Schlazimmer zu haben!

    Allerdings ist es immer gut wenn man Rückzugsorte hat. Also wo man auch mal alleine für sich sein kann.

    Um die Beziehung nicht einschlafen zu lassen gibts nur ein paar Sachen. Versucht so viel es geht miteinander zu lachen, zu reden und zu unternehmen, das das Leben nicht fad wird.
     
    #3
    Reliant, 4 Februar 2008
  4. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Wieso das denn??
    Jeder Mensch schläft anders und wenn sie lieber getrennt schlafen möchte, wäre das sehr wohl besser für die Beziehung, wenn sie das auch täte.
    Die Beziehung wird doch nicht schlechter, wenn man nicht immer in einem Bett schläft!

    @TS:
    Also ich finde es wichtig, dass jeder die Möglichkeit hat, sich mal zurückzuziehen. Ansonsten gibt es da wohl leider kein patentrezept.
     
    #4
    User 72148, 4 Februar 2008
  5. Tina22
    Tina22 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    55
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Mit dem getrennten Schlafzimmer meinte ich einfach nur nen extra raum , in dem ich mich zurückziehen könnte und meine ruhe haben könnte um zum lernen ect... nicht um zu schlafen , da ich es einfach liebe mit meinem Schatz aufzuwachen!!!
    Aber ich hab noch nie mit nem mann zusammen gewohnt bzw... überhaupt mit jemanden.
     
    #5
    Tina22, 4 Februar 2008
  6. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Naja das geht meinem Schatz genauso und wir wohnen jetzt 6 Wochen zusammen und es klappt.
    Wie man es schaffen kann das die Beziehung nicht einschläft und der Alltag einkehrt ist nicht immer einfach....aber was ich festgestellt habe was hilft ist dem anderen genug Freiraum zu geben auch für sachen die er alleine machen kann....kleine Aufmerksamkeiten....Gespräche....sich die Hausarbeit teilen und zusammen machen...ansonsten halt alles das was man auch macht wenn man nicht zusammen wohnt.
    Was negativ ist, den Partner als selbstverständlich anzusehen...den Partner als "Sklaven" auszunutzen...nicht mit einander zu reden....Sorgen in sich reinfressen.....im Streit schlafen gehen....Sturrheit.

    Zusammenleben bedeutet in noch größerem Maße als schon vorher in einer Beziehung Kompromisse einzugehen und KOmpromißbereitschaft zu zeigen
     
    #6
    Stonic, 4 Februar 2008
  7. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Aus wie vielen Zimmern besteht denn die Wohnung?
    Ist sie sicher groß genug für beide?
     
    #7
    User 72148, 4 Februar 2008
  8. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Und so einen Raum hättest du nicht?
    Also das finde ich schon sehr wichtig, dass man mindestens zwei Räume hat, also dass man sich zumindest ein bißchen zurückziehen kann, um seine Ruhe zu haben.
    Ansonsten wäre mein Tip, dass ihr euch die Hausarbeit teilt und viel zusammen macht, also noch genauso viel miteinander unternehmt wie vorher, aber beide eure eigenen Hobbies habt, denen ihr getrennt nachgeht.
    Zu sehr aufeinander zu hocken wäre nämlich wohl ziemlich schädlich.
     
    #8
    Sunflower84, 4 Februar 2008
  9. Tina22
    Tina22 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    55
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Die wohnung ist groß genug für zwei , also hat schlaf , wohnzimmer und natürlich ne küche.....
    Einerseits freue ich mich voll drauf , anderseits bin ich mir unsicher .
     
    #9
    Tina22, 4 Februar 2008
  10. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Ja, das sollte reichen. Zumindest reicht das bei uns :smile:
    Warum zweifelst du denn? Was genau verunsichert dich?
     
    #10
    Sunflower84, 4 Februar 2008
  11. Muli83
    Muli83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Lehren, die ich aus dem Zusammenleben mit meiner Ex gezogen habe:

    1.)
    Unternehm soviel wie möglich zusammen,..

    a)
    Alltagsdinge, wie Einkaufen, kann man wunderbar zusammen machen!
    b)
    Unregelmäßige Dinge, einfach mal spazieren gehen, Abends spontan wech, in ne Bar, Kneipe, Billard, Bowlen, was auch immer!
    c)
    Sucht euch ne regelmäßige Beschäftigung, die ihr beide mögt: Tanzen, Sport, was auch immer.. damit nicht irgendwann jeder Abend wie der andere ist und langweilig wird..
    d)
    Versucht nen gemeinsamen Freundeskreis zu haben, wo ihr gemeinsam hinkönnt.

    2.)
    Unternehmt etwas ohne den anderen!

    a)
    Treff Freunde, gute Freunde, einfach so zum reden oder so
    b)
    auch mal ohne den anderen "wo hin", natürlich nicht, wenn der andere dann "Eifersüchtig" ist, aber wenn du z.B. gerne ins Museum gehst, er aber garnicht, dann geh einfach mal ohne Partner hin..

    Bei mir fehlte 1b-d und 2a, und es hat nur n halbes Jahr gehalten nach dem Zusammenzug (insgesamt waren es 2 Jahre geworden..) :geknickt:

    Die Mischung macht es halt..
     
    #11
    Muli83, 4 Februar 2008
  12. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Wie alt seit ihr wie lange seit ihr zusammen ?

    Klar muß dir sein das sich einiges aendert. Ich wieß ja nicht ob du noch zu Hause wohnst oder nicht aber wenn man dich drauf gefasst das die finanzielle Belastung eine andere ist und je nachdem was du heute im Haushalt machst kann das noch eine zusätzliche Belastung werden das muß dir klar sein
     
    #12
    Stonic, 4 Februar 2008
  13. Nons€nse
    Nons€nse (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Sag Deine Meinung!

    Die Beziehung nicht zum Alltag werden zu lassen ist meiner Meinung nach gar nicht das Hauptproblem, wenn man sich immernoch aufeinander freuen kann und jeder auch sein eigenes Leben lebt (Arbeit, Hobbies usw.) ist das nicht sooo schwierig.

    Was einen irgendwann wirklich aufregt, sind die Socken die überall rumfliegen und liegen bleiben... dass das Geschirr zwar zur Spülmaschine, aber nicht in die Spülmaschine gepackt wird... usw., das als Beispiele von uns. :zwinker:

    Ab und zu kriege ich ´n Rappel, mecker einmal richtig los und dann werden die Socken von ihm weggeräumt... oder ich streike, rufe ihn zum "Tatort" und lasse es ihn direkt aufräumen, obwohl es für mich nur eine Handbewegung wär... :tongue:
     
    #13
    Nons€nse, 4 Februar 2008
  14. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #14
    Packset, 4 Februar 2008
  15. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Wichtig ist wohl, dass es mindestens 2 Räume mit je einer Tür gibt, die man mal zu machen kann.
    Und dass jeder die Möglichkeit hat, seine eigene Individualität mit einzubringen. Das könnte schon schwierig werden, wenn du zu ihm ziehst und ihr euch keine neue, gemeinsame Wohnung sucht.
    Gibts überhaupt Platz für deine Sachen? Ist er bereit, auch Raum abzugeben?
     
    #15
    krava, 4 Februar 2008
  16. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.337
    248
    626
    vergeben und glücklich
    ich kann nur sagen, dass es mir sehr fehlt ein eigenes zimmer zu haben.ich hätte nicht zu meinem freund ziehen sollen, sondern wir hätten und zusammen eine neue wohnung suchen sollen.

    irgendwie fühl ich mich hier zwar wohl, aber es kommt mir nicht vor wie meine (oder besser unsere) wohnung, sondern auch nach einem jahr immer noch wie SEINE.
    also wenn du bedenken hast, wäre es vielleicht eine überlegung wert eine größere wohnung zu suchen, in der jeder noch sein eigenes zimmer bekommt.schlafen kann man ja trotzdem im selben zimmer.
     
    #16
    Sonata Arctica, 4 Februar 2008
  17. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Genau das meinte ich.
    Deswegen wollte ich auch nicht zu meinem Freund ziehen bzw. nur im Notfall oder eben vorübergehend und dann was neues, gemeinsames suchen. Hat sich dann allerdings sowieso erübrigt.
     
    #17
    krava, 4 Februar 2008
  18. Tina22
    Tina22 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    55
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich weiß , dass es einfach blöd ist über jede Kleinigkeit sich sorgen zu machen.
    Ich hab auch die gleichen Bedenkenwie "Santana Artica", dass ichh halt in "sein Leben " komme und ich mich nicht als "ich " fühle. Ne, andere Wohnung für uns zu suchen ist glaube ich , inicht wirklich möglich , er ist gerade selbst in seine umgezogen und ich finde die eigentlich sehr schön, auch für zwei, und von Preis her auch sehr gut . ich würde einiges an Miete sparen , wenn ich zu ihm ziehe, denn mit meiner Wohnug bin ich ziemlich vom Geld her überfordert, denn ich bin leider noch immer ne arme Studentin.
    So sehen wir uns in letzter Zeit sehr wenig , weil er beruflich ziemlich oft weg ist , sogar wochenlang. (er ist 24und ich 22)

    Ich fand es vollllll süß, wie er mich gefragt hat, schwäääärm :smile:


    liebe GRüße
     
    #18
    Tina22, 4 Februar 2008
  19. MySelf1984
    Gast
    0
    Also ich bin auch zu meinem freund gezogen, in seine wohnung, weil es eine eigentumswohnung ist.
    Die sachen von ihm waren alle nur von ihm bzw die er mit seiner damaligen freundin ausgesuch hatte.
    Wir haben nach und nach einige sachen neu gemacht. Soweit es finanziel möglich war.
    Das wohnzimmer ist fast komplett neu, mit einrichtung und farbe an der wand deko ect.
    Nun machen wir das schlafzimmer, haben ein tolles neues bett, streichen in 2 wochen, bekleben schränke und so weiter.
    Ich finde das man sich auch da gut einbringen kann.

    Zusammen gezogen sind wir sehr schnell, nach 3 Monaten und es klappt eigentlich ganz gut. Wir haben 3 Zimmer, küche, bad, wc. Also genug rückzugsmöglichkeiten.

    Ganz wichtig finde ich auch, das man über alles redet und viel gemeinsam macht und sich den haushalt teilt.

    Klar macht man sich immer viele gedanken, was ist wenn dies....und das....

    Aber man merkt ja das du dir sehr wünscht mit ihm zusammen zuziehen, also mach es und red mit ihm, er wird sich sicher auch gedanken machen.
     
    #19
    MySelf1984, 4 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Tipps fürs Zusammenziehen
laservale
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Mai 2013
8 Antworten
NoTimetoWaste
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 März 2012
5 Antworten