Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 50486
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    93
    5
    vergeben und glücklich
    26 Oktober 2008
    #1

    Tipps gegen Reisekrankheit

    Hey,

    wir haben am 27.12. vor ins Disneyland zu fahren, was meine Mama zu Weihnachten bekommt, allerdings verträgt sie das Bus fahren nicht so gut.
    Deshalb bin ich jetzt auf der Suche nach Tipp was man vorbeugend oder im aktuen Fall tun kann? Sowohl irgendwelche "Medikamente" oder einfach auch nur so Ratschläge.

    Hat vllt. jemand Erfahrung mit "Nausyn" von Weleda gemacht?

    LG
    Katha
     
  • drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    14
    vergeben und glücklich
    26 Oktober 2008
    #2
    Ich empfehle Superpep Reisekaugummi. Wenn man's sofort kaut, wenn die Übelkeit beginnt, hilft es sehr gut.
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    26 Oktober 2008
    #3
    Hey!
    Ich kenn das nur zu gut.

    Wenn ihr könnt, dann nehmt den Platz gleich vorne links. Dann kann deine Ma vorne mit aus der großen Busscheibe schauen. Mir hilft das immer schon ein bisschen. Nichts aus dem Seitenfenster schauen.

    Wichtig. Nicht genau über einen Rad sitzen, da schaukelt es am Meisten und einem wird noch leichter schlecht.

    Wenn ihr was aus der Apotheke holt, dann nehmt Tabletten und keine Kaugummis. Tabletten nimmt man eine halbe Stunde vor Fahrtantritt und die helfen richtig gut! Kaugummis nimmt man erst wenn einem schon schlecht ist, und zumindest mir geht es so, dass mir von dem Geschmack und dem Kauen noch schlechter wird.

    Ich wünsche euch viel Spaß, und drück die Daumen, dass deine Ma es gut übersteht!
    LG

    PS: Ein altes Hausmittel ist eine Kartoffel in der Hosentasche. Ich hab keinen Plan, ob und wenn ja wie das wirken soll... Aber schaden kann es ja auch nicht :zwinker:
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.587
    298
    1.160
    nicht angegeben
    28 Oktober 2008
    #4
    Ich habe mit Reisekaugummis eher schlechter Erfahrungen gemacht. Dafür hilft Vomex sehr gut. Das sind kleine Tabletten aus der Apotheke gegen Übelkeit und Erbrechen.
     
  • Cassis
    Cassis (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    572
    113
    24
    vergeben und glücklich
    28 Oktober 2008
    #5
    Ich find auch Vomex gut. Die nehme ich normalerweise aber erst, wenn mir komisch wird.
    Vorbeugend kann ich die Reisetabletten von Ratiopharm empfehlen.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    28 Oktober 2008
    #6
    und falls es mal nicht aus der apotheke sein muss, ingwer tuts auch
     
  • happy&sad
    happy&sad (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.487
    123
    3
    nicht angegeben
    29 Oktober 2008
    #7
    Solltet ihr Reisekaugummis oder ähnlichen nehmen wollen, sollte deine Mutter die vorher mal ausprobieren. Mir ist von den Dingern immer speiübel geworden!
    In der Apotheke gibt es verschiedenes, da kannst du dich gut beraten lassen (am besten wenn die Apotheke nicht so voll ist, damit die sich vernünftig Zeit nehmen können).
    Ansonsten ist es gut, wenn sich deine Mutter so setzt, dass sie aus dem Windschutzscheibe gucken kann. Vielen Menschen hilft es, wenn sich die Umgebung nicht so ruckartig verändert. Wenn sie nach vorne guckt ist das also besser, als aus einem Seitenfenster an dem die Bäume vorbei rauschen.
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    31 Oktober 2008
    #8
    Mir auch, das hat die Sache nur noch schlimmer gemacht, sodass ich mich dann kurz drauf tatsächlich übergeben musste.

    Ich hab auch dieses Problem mit Bussen, das Geschaukle halt ich einfach nicht aus. Ich schwöre in solchen Fällen auf Gastrosil-Tropfen, die kann man sowohl vorbeugend vor der Fahrt nehmen, als auch wenn einem schon übel ist; sie helfen sofort und halten den ganzen Tag vor (ich hab damit eine 15-stündige Fahrt nach Rom überlebt). Die Tropfen sind verschreibungspflichtig, deine Mutter müsste sich also noch ein Rezept vom Hausarzt holen, sollte aber kein Problem sein.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste