Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Tischklopfen nach der Vorlesung: findet ihr es schön?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 22 Januar 2010.

?

Tischklopfen nach der Vorlesung: findet ihr es schön?

  1. Ich fände es besser, zu klatschen als zu klopfen. Tischklopfen finde ich etwas faul.

    1 Stimme(n)
    3,7%
  2. Klopfen geht nicht, weil ich im überfüllten Hörsaal keinen Platz krieg. Lieber standing ovation:hmm:

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Tischkopfen finde ich gerade angemessen. Klatschen wäre echt übertrieben, Nichtklopfen unhöflich.

    13 Stimme(n)
    48,1%
  4. Man sollte nur klopfen, wenn die Vorlesung gut war. Und sonst mit Nichtklopfen bestrafen.

    7 Stimme(n)
    25,9%
  5. Ich finde das Tischklopfen überflüssig. Sie tun nur ihre Pflicht. :schuettel:

    6 Stimme(n)
    22,2%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Nach einer Vorlesung klopfen Studenten auf den Tisch, um sich so beim Prof für die Vorlesung zu bedanken. Ich habe mir sagen lassen, dass diese Sitte nicht unbedingt an Unis im Ausland üblich sei. Fändet ihr es schöner, nach der Vorlesung zu klatschen anstatt auf den Tisch zu klopfen?
     
    #1
    Theresamaus, 22 Januar 2010
  2. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ich find beides völlig überflüssig. Die werden dafür bezahlt da vorne zu stehen und den Studenten Wissen zu vermitteln. Ich finde, dass nur geklatscht oder geklopft werden sollte, wenn die Vorlesung ganz besonders gut war und hab selber so gut wie nie mitgeklopft.
     
    #2
    Schmusekatze05, 22 Januar 2010
  3. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ich finde diese Form des Bedankens für ein Referat oder eine Vorlesung sehr schön, man sitzt ja schließlich nicht vcor dem Fernseher und jeder weiss wie es ist vor ner Menge Leute etwas vorzutragen.

    Das mit dem Klopfen kommt ja auch daher, dass der Student einen Federkiel/Stift vom Notizenmachen in der Hand hat, und daher nur eine frei hat, theoretisch. ;-)

    Ich finde das gut und habe immer mitgeklopft. :smile:
     
    #3
    Piratin, 22 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Die meisten machen es doch nur, weil sie meinen, dass es sich so gehört - hinterfragt hat es wohl nur eine Minderheit. Ganz toll ist es natürlich, wenn man die Vorlesung "sooo schlecht" findet, und trotzdem brav klopft...
     
    #4
    MrShelby, 22 Januar 2010
  5. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich halte als Dozentin nichts davon und fand es schon zu Studizeiten bloed. Diese Sitte gibt's hier zum Glueck auch nicht. Dafuer bedanken sich Studis hier oft persoenlich am Semesterende, wenn sie eine Veranstaltung gut fanden und das finde ich auch schoen.
     
    #5
    User 29290, 22 Januar 2010
  6. Starla
    Gast
    0
    Ich finde, es ist ein guter Abschluss und deshalb klopfe ich auch jedes Mal, unabhängig davon, wie ich die Veranstaltung fand. Ich muss nicht jeden kleinsten Scheiß (auf gut deutsch gesagt) hinterfragen, denn es bricht mir ja kein Zacken aus der Krone, wenn ich mich den Gepflogenheiten anpasse.
     
    #6
    Starla, 22 Januar 2010
  7. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Ich finde es sinnlos.

    Bei Referaten von Studenten finde ich es ja noch ok, weil da viele auch sehr aufgeregt sind und sich sicherlich freuen, wenn sie etwas "Anerkennung" kriegen.

    Bei wirklichen guten Dozenten klopfe ich schon, bei allen anderen aber nicht.

    Meine Schüler werden später nach meinen Englischstunden wohl auch nicht auf ihre Bank klopfen, und Lehrer unterrichten genauso wie Dozenten. Nur dass Dozenten aus irgendeinem Grund wohl mehr Respekt entgegengebracht wird, dabei sitzen die meisten Studenten eh nur still drin und sind keine Herausforderung für den Lehrenden - im Gegensatz zu Schülern.
     
    #7
    User 12900, 22 Januar 2010
  8. VelvetBird
    Gast
    0
    Ich finde diesen Brauch schön und klopfe auch mit.
    Stattdessen könnte man wohl auch klatschen, aber ich empfinde ein Klatschen dann doch als zu übertrieben. Ein Klopfen drückt Anerkennung aus, das finde ich nett.
     
    #8
    VelvetBird, 22 Januar 2010
  9. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    ich klopfe eigentlich nur,wenn mir die Vorlesung wirklich gefallen hat.
    klatschen wäre mir zu übertrieben, ich bin ja nicht im theater.
     
    #9
    User 90972, 22 Januar 2010
  10. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Ich fand es als Student absolut richtig und gut am Ende zu klopfen und als Dozent sehe ich das ebenso.
    Ich sehe das weniger als "Applaus" an, sondern einfach als eine Art "Danke+Verabschiedung" am Ende. Genauso wie ich von einem Dozenten erwarte, dass er am Anfang die Studierenden begrüßt und sich am Ende verabschiedet, erwarte ich von Studenten, dass sie am Schluss "klopfen". Sie könnten natürlich auch alle "Servus und auf Wiedersehen" brüllen, aber das wäre schon etwas irre....

    Nein, ich finde - wie überall - sollten auch in einem Hörsaal gewisse Umgangsformen gewahrt werden. Und da hat sich bei uns nun mal "Klopfen" eingebürgert.

    P.S. Ich habe mal von einem Jura-Studenten gehört, dass es bei denen durchaus üblich wäre, im Hörsaal zu futtern, Papierflieger fliegen zu lassen und mit der Kommilitonin zu knutschen....ich dachte ich hör nicht recht.
    Ich würde als Dozent solche Studierenden sofort vor versammelter Mannschaft höflich ansprechen und bitten den Hörsaal zu verlassen oder ihre Aktivitäten zu beenden....und erst weiter machen, wenn diejenigen entweder draußen sind oder sich ordentlich benehmen. Dozenten sind doch keine Hampelmänner.
     
    #10
    User 77547, 22 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    109
    nicht angegeben
    Bei uns ist Essen in der Vorlesung auch erlaubt bzw. es wird zumindest geduldet, wenn jemand mal schnell ins Frühstücksbrötchen beißt.

    Ich kenne das mit dem Klopfen schon aus der Oberstufe. Demnach habe ich mir da in der Vorlesung noch nie Gedanken drüber gemacht. Gehört dazu, ist einfach ein "Danke & Tschüss".
     
    #11
    Zwergenfrau, 22 Januar 2010
  12. honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    433
    128
    171
    nicht angegeben
    Egal, ob auf den Tisch klopfen oder in die Hände klatschen: Ich finde es i.O., einem Prof. ein Feedback zu geben; denn ich habe es immer so aufgefasst, dass ich ihm eine Rückmeldung über den Inhalt und die Art und Weise, wie er die Vorlesung gehalten hat, gebe. Als Dank habe ich nie auf den Tisch geklopft. Wenn ich unzufrieden mit einer Vorlesung war, habe ich schlicht und einfach darauf verzichtet.
     
    #12
    honi soit qui mal y pense, 22 Januar 2010
  13. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    da fehlt die antwortmöglichkeit: ich studiere nicht.
     
    #13
    CrushedIce, 22 Januar 2010
  14. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    ich seh das ganz anders - die Personen werden dafür bezahlt Vorlesungen zu halten - mal ganz davon abgesehen das sie das manchmal nur widerwillig machen... wenn dann bedanke ich mich persönlich wenn sich die Gelegenheit bietet!
     
    #14
    brainforce, 22 Januar 2010
  15. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Hör doch endlich auf rumzuzicken :kopfwand
     
    #15
    Theresamaus, 22 Januar 2010
  16. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    tu ich doch gar nicht :eek:
    ich halte dir lediglich nen spiegel vor. das musst du abkönnen!:grin:
     
    #16
    CrushedIce, 22 Januar 2010
  17. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Off-Topic:
    Lass dich mal untersuchen - deine Überreaktionen sind sicher nicht gut für Körper und Geist - kann man auch gut in manchen Threads bemerken...
     
    #17
    brainforce, 22 Januar 2010
  18. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Bei uns ist das völlig normal. Ich kenne niemanden, der nicht klopft. Es sei denn, die Vorlesung war richtig scheiße, dann wird auch gerne fünf Minuten vor Schluss geklopft :zwinker:.
     
    #18
    User 50283, 22 Januar 2010
  19. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Ich finde dieses Argument: "Die werden ja dafür bezahlt" äußerst schwach. Zunächst einmal: Ich bezahle meine Dozenten zumindest nicht direkt, sondern bestenfalls indirekt wenn ich irgendwann mal durch Steuern oder ähnliches Geld ins Bildungswesen pumpe. Das geht über sehr viele Umwege, verliert und verdünnt sich.

    Gehe ich auf ein Konzert, bezahle ich zwar auch nicht ausschließlich den Künstler (es sei denn, es ist ein sehr kleiner Gig), sondern noch eine Menge anderer Leute, aber irgendwo ist das direkter. Soll ich dann dort auch nicht klatschen, wenn es mir gefallen hat?

    Ich bekunde - genauso wie vor einem Künstler - meinen Respekt vor guten Dozenten, indem ich klopfe und ich mache das keinesfalls unreflektiert oder um mich der Masse anzupassen.

    Klar, letztlich habe ich auch Respekt vor einem Bäcker, der mir gute Brötchen bäckt. Den beklatsche ich nicht, sondern bin ihm lediglich als Kunde treu und kauf meine Backwaren bei ihm. Hier geht es aber nicht um Waren, sondern um Bildung, auch wenn das für naive Politiker dasselbe zu sein scheint... :rolleyes:

    Eine gute Lehre zu machen ist meiner Meinung nach eine absolut beachtenswerte Leistung, die viel zu selten entsprechend gewürdigt wird. Im Gegenteil: Dozenten werden eher von ihren Kollegen belächelt, wenn sie Zeit dafür opfern oder sich mit Studenten auseinandersetzen. In der Tat können Professoren ihren Lehrauftrag auch unter allem Niveau schleifen lassen, ohne das ihnen was passiert, außer, dass sie mehr Zeit für die Forschung haben. Auch unter diesem Gesichtspunkt finde ich es daher als eine Geste des Respekts, seine Anerkennung denjenigen zu zeigen, denen noch etwas am eigentlichen Grundgedanken der Universität liegt, nämlich der Einheit von Forschung und Lehre, dem Zusammentreffen von Lehrenden und Lernenden und der Vermittlung von Wissenschaft, Bildung und Wissen. Wer diese Dinge respektiert und nicht lieblos wie billige Ware verhökert, bekommt meine tiefste Anerkennung und das sind leider sehr wenige...
     
    #19
    Fuchs, 22 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  20. aiks
    Gast
    0
    Oh ich hatte den genau komplett gleichen Gedankengang wie Fuchs, cool, jetzt kann ich die Schreibzeit anderweitig nutzen.
     
    #20
    aiks, 22 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Tischklopfen Vorlesung findet
Noir Désir
Umfrage-Forum Forum
23 April 2014
27 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
13 Januar 2011
15 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test