Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Tochter (14) abgehauen - was tun?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Corasch, 12 Februar 2006.

  1. Corasch
    Corasch (71)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Verheiratet
    Guten Abend,

    normalerweise hasse ich das, wenn Leute sich zur Lösung ihrer privaten Probleme der Öffentlichkeit bedienen, wie zum Beispiel in diesen Mittags-Talkshows. Ich habe lange mit der Frage gekämpft, ob ich an dieser Einstellung etwas ändern möchte, bevor ich mich hier registriert habe, aber ich denke, die Anonymität dieses Forums hier hat auch etwas gutes. Vielleicht kann mir jemand helfen. Es geht indirekt um Liebe und Sexualität, zumindest wird das Thema sehr stark berührt.

    Ich bin Mutter von zwei Kindern, eins bereits Anfang 30 und schon lange aus dem Haus, ein zweites bekam ich sehr spät im Alter von 46 mit einem zweiten Ehemann. Meine Tochter ist 14, wohnt natürlich noch zu Hause, mein Mann arbeitet noch (Schichtdienst) und ich bin seit zwei Jahren in Rente.

    Ich weiß nicht, ob ich etwas falsch gemacht habe. Meine Tochter möchte nicht mehr nach Hause kommen. Sie ist gestern von zu Hause abgehauen und zu einer Freundin geflüchtet, hat dort auch geschlafen; ich habe deren Eltern gegenüber dem erstmal zugestimmt, um das ganze nicht noch weiter eskalieren zu lassen. Es ist auf lange Sicht aber keine Lösung.

    Ich weiß absolut nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll, die dem "Abhauen" vorausgegangen ist. Mit meinem Mann kann ich nicht darüber reden, er kommt am Dienstag erst von der Arbeit zurück und weiß noch gar nichts von dem ganzen Theater hier. Bis dahin muß mir irgendeine Lösung eingefallen sein. Er wird das alles nicht verstehen.

    Was ist vorgefallen? Ich habe meine Tochter beim Masturbieren erwischt. Daß sie in dem Alter bereits mit ihrem eigenen Körper beschäftigt ist und sowas tut, ist mir klar. Darüber gäbe es auch keine Diskussion zu führen. Nur sie hat eben nicht normal masturbiert.

    Normalerweise gehe ich einmal im Monat samstags abends mit einer Frauengruppe essen. Gestern auch, aber gestern sind kaum Leute gekommen, die meisten hatten wegen Magen-Darm-Grippe abgesagt. Es waren außer mir nur zwei Frauen da, mit denen ich mich aber nicht besonders gut verstehe. Also bin ich relativ schnell wieder gegangen. Ich kam also wesentlich früher nach Hause als erwartet. Im Badezimmer brannte Licht, also mußte meine Tochter dort drin sein. Sie hatte mich scheinbar noch nicht gehört und damit sie sich nicht erschrickt, wenn sie rauskommt, hab ich leise angeklopft und wollte sagen, dass ich wieder da bin. Als sie das Klopfen hörte, bemerkte ich, wie sie drinnen mit erschrockener, kieksiger Stimme "Moment" rief und anfing, irgendwas wild zu bewegen. Ich merkte sofort, daß da irgendwas nicht stimmt und habe natürlich die Tür aufgemacht.

    Ich war geschockt, was ich da sah, das kann man sich wohl denken. Im Badezimmer waren einige Teelichte aufgestellt, auf dem Badewannenrand und so weiter und sie saß auf dem warmen Boden (Fußbodenheizung) und hatte ihren Badeanzug an. Durch den Lichtkegel vom Flur sah ich, daß der bis zum Busen naß war. Sie war gerade dabei, den Fußboden mit einem großen Handtuch aufzuwischen. Ich hab natürlich erstmal Licht angemacht im Bad und dann sah ich, ihre Oberschenkel waren ebenfalls naß, sie saß in einer großen Pfütze und bekam natürlich einen roten Kopf wie eine Bombe und wollte mich aus der Tür rausschieben. "Mach die Tür zu, mach die Tür zu" hat sie immer wieder gerufen. Ich hab nur gesagt: "Was machst Du da, was machst Du da für einen Schweinkram" und bin natürlich rein. Ich dachte erst, daß wäre Wasser, aber auf den weißen Fliesen sah man und vor allem roch man, das war Urin. Das heißt auf Deutsch, sie hat sich im Badeanzug auf die Erde gelegt, unter sich gemacht und dabei wahrscheinlich (was wohl sonst) masturbiert.

    Ich weiß, ich habe falsch reagiert, aber ich war sowas von geschockt, ich hab ihr eine geklebt, sie angebrüllt, daß ich so einen Schweinkram in meiner Wohnung nicht haben will und ihr befohlen, sich auszuziehen und sofort zu duschen. Ich hab dann während sie geduscht hat den Fußboden gewischt und dabei vor mich hingeschimpft, daß man sie nicht mal ein paar Stunden alleine lassen kann ohne daß sie perverse Spielchen macht und so weiter. Ich war völlig aufgebracht. Sie ist dann irgendwann aus der Dusche raus, hat mich mit verheulten Augen angeguckt und gesagt: "Ich möchte mich bei Dir entschuldigen." Ich war so erbost über das ganze, daß ich sie ins Zimmer geschickt habe und ihr gesagt habe, sie soll mir heute nicht mehr unter die Augen treten.

    Gegen halb zwölf hörte ich die Tür zuschnappen, ich wollte noch hinterher, aber sie ist natürlich flink wie ein Wiesel. Kurz darauf rief die Mutter von ihrer besten Freundin an, sie wollte Bescheid sagen, daß sie bei denen schläft.

    Ich weiß gar nicht mehr, was ich tun soll. Ich habe heute den ganzen Tag im Internet gesucht, aber entweder bin ich mit meinem begrenzten Computerwissen nicht schlau genug vorgegangen oder es gibt nichts gescheites zu dem Thema. Das meiste, was ich gefunden habe, war perverser Schweinkram. Ich hätte aber gerne eher eine seriöse Antwort auf alle meine Fragen. Kann mir jemand helfen?

    Vielen Dank im Voraus an jeden, der mir dazu etwas schreibt.

    Cora Sch., Hamburg
     
    #1
    Corasch, 12 Februar 2006
  2. Ramalam
    Ramalam (29)
    Benutzer gesperrt
    1.060
    0
    1
    Single
    Krass....
    Naja, dass dein Verhalten falsch war, hast du ja selbst schon eingesehen. Dafür muss man dich jetzt also nich mehr zusammenstauchen...

    Ich würde den morgigen Tag über immer mal wieder bei ihrer Freundin anrufen und versuchen, sie ans Telefon zu kriegen. Dann kannst du dich bei ihr entschuldigen und sie bitten, wieder nach Hause zu kommen (wo ihr dann vernünftig über das Vorgefallene reden solltet)
    Wenn sie nich mit dir sprechen will musst du sie wohl oder übel zu ihrem Glück zwingen. Irgendwann MUSS sie wieder nach Hause, das wird euch beiden klar sein. Also würde ich irgendwann einfach bei ihrer Freundin aufkreuzen und ihr das Gespräch quasi aufzwingen.
    Bsp.: "Wollen wir uns ein ruhiges Plätzchen suchen und das klären?"
    "Nee, mit dir will ich nie wieder reden!"
    "Gut, wir können das natürlich auch hier vor Zeugen erörtern..."

    Das wird schon wieder. Ich kann verstehen, dass du entsetzt bist, aber herrgott, das Mädel is 14 und voll in der Experimentierphase. Dass sie diese, zugegeben ungewöhnliche, Methode zur SB hat muss nicht heißen, dass sie für immer auf kranke Sexspielchen steht oder irgendwie abnormal is.
    Nimm das jetzt einfach als gegeben oder auch als einmalige Aktion. Klär das mit deiner Tochtern, entschuldige dich für deine Reaktion.

    Viel Glück.
     
    #2
    Ramalam, 12 Februar 2006
  3. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Herzlich willkommen erstmal!
    Das hört sich ja wirklich schlimm an, ich kann mir vorstellen, dass du total schockiert warst, als du deine Tochter in diesem Zustand im Badezimmer vorgefunden hast.

    Es wäre gut zu wissen, ob sie denn schon öfters abgehauen ist oder ob ihr schon desöfteren Streit miteinander hattet, der entweder nicht zu klären war oder ignoriert wurde? Als ich las, weshalb sie abgehauen ist, ging mir gleich der Gedanke durch den Kopf, dass sie das nicht getan hat, weil sie nichts mehr mit dir oder ihrer Familie zu tun haben will sondern, weil es ihr schlicht und ergreifend peinlich ist. Sie schämt sich dafür und wollte an diesem Abend wohl nicht mehr nach Hause kommen.

    Ich bin zwar selbst keine Mutter aber ich würde dir raten, dass du deine Tochter einfach nochmal bei der Freundin anrufst und mit ihr redest, dass sie immer willkommen ist und doch nach Hause kommen soll und sie sich deswegen nicht schämen braucht. Sie muss ja schließlich auch wieder in die Schule und es ist keine Lösung, dass sie weitergehend bei ihrer Freundin wohnt.

    Wie das Verhältnis zu deinem Mann ist, weiß ich nicht aber ich würde dir raten, ihm das alles zu erzählen, schließlich ist es auch seine Tochter und er hat das Recht zu wissn, was passiert ist (vor allem wenn er nach Hause kommt und sie immernoch nicht da ist).

    Vlg San-dee
     
    #3
    User 37284, 12 Februar 2006
  4. cat85
    Gast
    0

    hm, ich würd ihn nicht einweihen...reicht schon von der mutter erwischt zu werden. dann müssen das nicht noch mehr menschen wissen...

    ich finds auch ungewöhnlich, was sie da gemacht hat. um ein gespräch werdet ihr wohl nicht herumkommen. um wieder normal miteinander umzugehen, nützt es ja nichts, das totzuschweigen. ich würde dir raten direkt hinzufahren und zu versuchen mit ihr direkt zu sprechen...
     
    #4
    cat85, 12 Februar 2006
  5. Tkay
    Gast
    0
    Naja sie wird wohl sehr beschämt sein, logisch ! Ich kann mir zwar nicht vorstellen was jemand daran toll findet in seinem Urin zu masturbieren... Aber jeder hat so seine Vorlieben ! Sie wird schon wieder kommen wenn sie über den Schock hinweg ist.
     
    #5
    Tkay, 12 Februar 2006
  6. lumi
    lumi (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    101
    0
    Verheiratet
    Hallo Cora,

    ich glaube, du hast über das ganze wirklich überreagiert und du hast deine tochter erschreckt. Mit 14 hat man so viel vorstellungskraft und neugier, das heisst nicht gleich, dass man pervers ist...Pervers wäre, wenn sie etwas mit einem tier bzw. kind getan hätte, weil die nicht nein sagen können. Alles andere kann nur ein spielchen sein, sehr warscheinlich war das erste mal, dass ihr so was im kopf kam und auch das letzte...
    Dass sie sich bei dir entschuldigt hat, finde ich sehr respektvoll von ihr, sie hat sich bestimmt extrem geschämt und hatte angst, nachdem du so böse reagiert hast. Ich kann deinen schreck auch verstehen, und das schlimmste war, im internet danach zu suchen - da wirst du nichst finden, ausser "schweinkram" wie du sagst. Stell deine Frage im Forum sexualität bei www.onmeda.de , die haben psychologische Betreuung von Fachleute, sie werden dir besser erklären können - eingentlich haben solche Spiele noch einen link zur kindheit, deine tochter ist noch zwischen frau und kind, sei nicht böse auf sie, vor allem, wenn sie normalerweise eine gute tochter ist.
    Es wäre auch gut, wenn du dich so schnell wie möglich bei ihr auch entschuldigen würdest, damit das vertrauen wieder da ist. Glaub mir, sie fühlt sich bestimmt miserabel, nimm das thema mit viel liebe und verständnis, sprich aber das wort perversion nicht aus, das kann übel enden...
    Die kinder von heute werden mit allen möglichen überflutet, nicht wie früher, als man von gar nichts wusste. Die meisten können gut entscheiden, was nicht gut ist oder nicht.
    Sei nicht so besorgt, es sei denn, du hast auch andere probleme mit deiner Tochter...

    LG
    Lumi
     
    #6
    lumi, 12 Februar 2006
  7. Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben
    meine 2 cent:

    sie ist 14 und nicht 3 ..
    erstmal ist es unangebracht dann überhaupt ins bad zu stürmen wenn sie sagt 'moment' .. da hätte ich mich schon sowas von aufgeregt .. auch mit 14 hat meine seine privatsphäre ..

    und was ihr spaß macht und was nicht ist auch ihre sache ..
    sie verletzt niemanden damit .. sie deswegen zu schlagen .. kein kommentar.

    was man machen kann, damit sie zurückkomt?
    an sich selbst arbeiten .. ein bißchen lockerer werden und ein richtiges verhältnis zur tochter aufbauen, die langsam erwachsen wird.
    ihre privatsphäre respektieren, und gleichzeitig eine ansprechperson zu sein.
     
    #7
    Fireblade, 12 Februar 2006
  8. Ramalam
    Ramalam (29)
    Benutzer gesperrt
    1.060
    0
    1
    Single
    Wir sind ausnahmsweise ma einer Meinung.
     
    #8
    Ramalam, 13 Februar 2006
  9. girgl
    girgl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    113
    101
    0
    Single
    Ein zum Großteil völlig inakzeptables, überflüssiges Statement!!
    "Sie wird schon wieder kommen, wenn sie über den Schock hinweg ist" kann man nur sagen, dass sich die Mutter -berechtigte- Sorgen macht, wenn die Tochter nach so einer "Sache" aus dem Haus läuft und bei einer Freundin übernachtet! Das die Mutter einen Fehler begangen hat, dessen ist sich ja bewusst, dennoch verlangt die Situation von beiden Seiten aus ein klärendes Gespräch!
     
    #9
    girgl, 13 Februar 2006
  10. localhost
    Gast
    0
    Das war eine ganz schreckliche Reaktion von dir. Du hast alles falsch gemacht. Und dann auch noch Prügel? Um Himmelswillen...
    Da haette ich mir als 14 jaehriges Maedchen oder auch als ein solcher Junge auch nicht mehr anders zu helfen gewusst.
    Wie demütigend!
     
    #10
    localhost, 13 Februar 2006
  11. girgl
    girgl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    113
    101
    0
    Single
    aber durchaus nachvollziehbar, aus Sicht der Mutter, oder?
     
    #11
    girgl, 13 Februar 2006
  12. localhost
    Gast
    0
    Nein. Überhaubt nicht. Was koennte man als Schreck nachvollziehen?

    Was hat die Tochter gemacht, was einen üblen Anschiss incl. Prügel rechtfertigen koennte?

    Dass Ihre Tochter mastubiert? Öhm, nein, das darf man in dem Alter machen. Seit ungefähr 50 Jahren bekommt man davon keinen Rückenmarksschwund mehr.

    Die Praktik selbst? Ach gottchen, nein. Weder pervers noch ungewoehnlich oder schaedlich oder so, nein. Kann ich nix dran finden.
     
    #12
    localhost, 13 Februar 2006
  13. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.740
    168
    305
    Single
    also gewöhnlich find ich was anderes ,aber net das!klar hat sie über reagiert!aber ich denk mal schon das sich das mit n gespräch klären lässt!
     
    #13
    User 12216, 13 Februar 2006
  14. localhost
    Gast
    0
    Och, es gibt welche, die das moegen und zelebrieren und ausleben.
    Noch gaaaanz andere Sachen!
    Vielleicht ungewoehnlich, ok. Aber nach dieser Demuetigung ist die Kleine doch jetzt total verkorkst, das wars.
     
    #14
    localhost, 13 Februar 2006
  15. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    So... ich möchte auch mal meinen Senf dazu abgeben.

    Das deine reaktion nicht korrekt war, ist dir ja bewusst. Das ist auch verdammt wichtig, denn sonst hättest du hier wohl kaum geschrieben, und sonst wäre ein zusammen finden zwischen euch nicht sonderlich leicht.


    Ruf deine Tochter morgen an. Entschuldige dich für deine Reaktion, und sag ihr das es dir leid tut (wenn es wirklich so ist). Vielleicht kannst du ihr ja noch erklären warum du so reagiert hast.

    Ich denke mal dir ist die Situation unangenehm, ihr ist sie richtig peinlich. Ich glaube, ich würde ihr anbieten es NICHT weiter zu erzählen und es nicht mehr zu erwähnen. Du solltest auf jeden Fall verdammt aufpassen, dass du nicht ausversehen im Streit darauf rum reitest.

    Ich denke wenn euer Verhältnis sonst ganz gut ist, wird das wieder. Du kannst ihr ja ein Gespräch über das gesamte Thema anbieten, es ihr aber nicht aufzwängen. Manche wollen darüber reden, für andere Mädchen in dem Alter ist es das schlimmste.

    Ich wünsche dir von Herzen, dass es wieder wird mit euch beiden.
     
    #15
    Marla, 13 Februar 2006
  16. wanci
    Gast
    0
    Ich weiß gar nicht, ob ein Gespräch so gut ist. Wenn du ihr klarmachen willst, dass das Verhalten schlecht war, würde ichs lieber lassen. Ich war meiner Mutter immer sehr dankbar, dass sie solche Themen nicht angesprochen, nur wenn ich es wollte.

    Ich geb zu, es ist ein wenig eklig, wenn sie das Bad vollpinkelt, da kann ich deine Reaktion schon irgenendwie verstehen. Am besten ist wohl, du machst ihr klar, dass ihre Sexualität ihre eigene Sache ist, du dich da nicht einmischt, aber dass du eben soetwas in deinem Bad nicht willst. Aber bezeichne es nicht als Schweinekram vor ihr. Das ist nicht fair, das ist nicht richtig. Das könnte ihre ganze Sexualität durcheinanderbringen, aber das ist wahrscheinlich eh schon passiert.
    Deiner Tochter ist das sicher furchtbar peinlich und sie wird möglichst wenig darüber sprechen wollen. Respektier das.

    Um sie zurückzuholen würde ich irgendwie versuchen, mit ihr zu sprechen und dich auch entschuldigen. Sei irgendwie nett. Dann wird das schon. Und gib ihr Zeit, rede nicht gleich mit ihr darüber.

    Es tut mir leid, wenn ich mich etwas besserwisserisch ausgedrückt habe, das ist wirklich nicht so gemeint. Aber ich kann mich irgendwie in die Lage der Tochter hinenversetzen, auch wenn ich sowas noch nie erlebt habe.
     
    #16
    wanci, 13 Februar 2006
  17. girgl
    girgl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    113
    101
    0
    Single
    Ich weiß, ich habe falsch reagiert, aber ich war sowas von geschockt, ich hab ihr eine geklebt, sie angebrüllt, daß ich so einen Schweinkram in meiner Wohnung nicht haben will und ihr befohlen, sich auszuziehen und sofort zu duschen. Ich hab dann während sie geduscht hat den Fußboden gewischt und dabei vor mich hingeschimpft, daß man sie nicht mal ein paar Stunden alleine lassen kann ohne daß sie perverse Spielchen macht und so weiter. Ich war völlig aufgebracht. Sie ist dann irgendwann aus der Dusche raus, hat mich mit verheulten Augen angeguckt und gesagt: "Ich möchte mich bei Dir entschuldigen." Ich war so erbost über das ganze, daß ich sie ins Zimmer geschickt habe und ihr gesagt habe, sie soll mir heute nicht mehr unter die Augen treten.



    Ich möcht dir nur nochmal diesen Absatz vor Augen führen, lies mal genauer! @ Localhost
     
    #17
    girgl, 13 Februar 2006
  18. localhost
    Gast
    0
    Was willst du mir sagen? Bestimmt stehe ich jetzt auf dem Schlauch, ich gebs zu. Diese meine Frage ist hier und jetzt aber ehrlich gemeint.
     
    #18
    localhost, 13 Februar 2006
  19. girgl
    girgl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    113
    101
    0
    Single

    Das Mädchen ist 14 und nicht volljährig, da haben die Eltern ein gewisses Mitspracherecht! Es ist mehr als ungewöhnlich für eine 14-Jährige, im Familien-Badezimmer!
     
    #19
    girgl, 13 Februar 2006
  20. Das Ich
    Das Ich (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    152
    101
    0
    in einer Beziehung
    hallo und guten abend,

    also, werde mich dazu mal etwas ausführlicher äußern:

    ich bin 18 und meine mutter hat mich mit 40 noch bekommen.

    das ist nicht negativ gemeint gegen dich, ich weiß ja nicht wie du sonst mit deiner tochter umgegangen bist, ich will auch nicht damit sagen dass alle frauen, die etwas älter sind und noch ein kind kriegen, unfähig sind mit einem jungen menschen umzugehen.

    bei mir war es jedenfalls so, dass meine mutter einfach nie "locker" war, so wie andere eltern, die natürlich viel jünger waren. sie hat mich nur noch bedrängt und eingeengt. konnte nicht damit umgehen dass junge menschen halt mal laut sind, mal musik hören wollen, mal spät abends heimkommen, dass mal ne tür klackert oder so. da gab es immer einen riesen terror. ich habe in einem käfig gelebt, wollte schon mit 12 ausziehen. mit 15 gab mir das jugendamt recht, nach etlichen sitzungen, und ich konnte mit 16 in meine eigene wohnung ziehen. es war eine sehr schwierige zeit, aber das war es wert. ich konnte so einfach nicht mehr leben. das wirft sie mir übrigens immernoch vor. sie würde nie einen fehler bei sich suchen. fakt ist: das jugendamt hätte garantiert nicht gesagt dass ich ne eigene wohnung mit 15 beziehen soll, wenn ich im unrecht und meine mutter im recht gewesen wäre.

    ich sage: bitte. wenn man in einem hohen alter nochmal ein kind in die welt setzt, muss man sich im klaren darüber sein dass dann eben nicht mehr alles ruhig und gemächlich abgeht.

    so. ok, deine tochter hat anscheinend eine etwas aussergewöhnliche vorliebe entdeckt.

    das ist nicht schlimm! sicher war es erschreckend und eklig für dich. aber jeder mensch entdeckt seine vorlieben. ob das jetzt eklig ist oder nicht, das sieht jeder anders, aber man sollte jedem seine sexualität lassen, ich sag immer: es geht keinen was an, was man hinter der schlafzimmertüre tut.

    wobei ich sagen muss.. sowas aufm badezimmerboden zu machen ist schon etwas doof. dafür iss sie erst 14. ich hätts an ihrer stelle in der badewanne gemacht *lach*

    es gibt ne menge menschen mit außergewöhnlichen sexuellen neigungen. es gibt auch welche, die auf kot stehen, und eben solche, die auf urin bzw. natursekt stehen. jedem das seine!! du kannst es eh nicht verhindern, dass sie die neigung bei sich entdeckt. und wenn sie es unterdrückt, wirds ihr auch nicht gut gehen.

    wahrscheinlich schämt sie sich auch und ist deswegen abgehauen. oder sie ist eben sauer.

    schau dir meine geschichte von oben an und versuche, etwas toleranter zu sein. in dem alter entdeckt man halt seine sexualität!!

    ich hab mich damals immer in meinem zimmer eingeschlossen und ohne ton die softpornos auf VOX etc. geschaut. ;-) so hat jeder seine methode.

    versuche, das was passiert ist, zu vergessen, und lass ihr ihre sexualität. achja, und das hat nix mit "schweinkram" zu tun! jedem das seine. solange mans nicht selbst machen muss.. empfehle ihr am besten, das nächste mal das bad abzuschliessen und bitte alles gut sauber zu machen.

    so jedenfalls würde ich das machen..

    liebe grüße und viel erfolg :zwinker:

    edit:

    sorry, völliger schwachsinn. darf man erst ab 18 seine vorlieben entdecken?? mitspracherecht, dass ich nicht lache. es ist ihr körper. wenn ihre mutter ihr das verbietet setzt sie sie unter druck, dann wird sie es halt wo anders ausleben. oder es heimlich tun. ganz toll..
     
    #20
    Das Ich, 13 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Tochter abgehauen tun
kinkyvanilla
Kummerkasten Forum
20 August 2015
10 Antworten
PolskaDani
Kummerkasten Forum
10 Juni 2013
26 Antworten