Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Tod einer ehemaligen Klassenkameradin

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 1539, 3 September 2004.

  1. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Tja, diese 20-jährige war ne ehemalige Klassenkameradin von mir :frown:
    Letztes Jahr Abi gemacht und jetzt sowas. Ist zwar nicht so, dass sie ne enge Freundin war, aber sowas geht einem schon nah ... man liest immer wieder was von Unfällen, bei denen (so junge) Menschen sterben ... aber dass das mal jemandem passiert, den man kennt, ist schon hart.
    Vorallem, weil sie ja keine Schuld an dem Unfall hatte. Der Beifahrer ist übrigens ihr Freund ... ich will auch gar net wissen, wie beschissen es ihm jetzt geht ... von den körperlichen Schäden mal ganz abgesehen (falls man ihm das überhaupt schon gesagt hat).

    Ne Freundin hat mich vor ner Stunde angerufen und mir die Nachricht mitgeteilt .... und irgendwie kann ich immernoch nicht registrieren, dass sie wirklich nie mehr wiederkommt :frown:

    Und wenn man sich dann mal überlegt, was die Eltern und engsten Freunde durchmachen müssen ... ich mein, mir geht das schon ziemlich nahe, obwohl sie wie gesagt "nur" ne Bekannte war ... aber für die Menschen, die ihr wirklich nahe standen, muss es ja im Moment die Hölle sein. Wenn man sich vorstellt, dass die Polizei abends bei den Eltern vor der Tür steht, und ihnen mitteilen muss, dass ihre Tochter tödlich verunglückt ist :frown:

    Und wisst ihr, was total makaber ist? Mein bester Freund und gleichzeitig ein guter Freund von ihr, war an dem Abend bei mir und hat sich seine Urlaubsfoto auf CD gebrannt ... und auf seiner Speicherkarte waren drei Passfotos von ihr ... die haben wir ca. zu der Zeit gesehen, als sie wohl gestorben ist. Find ich total heftig, wenn ich daran denk :frown:

    Ist doch schon verrückt ...mir fehlen echt die Worte :geknickt:

    Juvia
     
    #1
    User 1539, 3 September 2004
  2. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    ach scheiße..."juvia erstmal ganz doll knuddel*...

    ich musste auch schon mehrmals solche situationen erleben...ist echt ein scheiß gefühl und...ach, ich weiß gar nicht was ich sagen soll...
    dafür gibt es wohl auch kaum die richtigen worte....

    *juvia mal ohne weiteren worte in den arm nehm*....
     
    #2
    Speedy5530, 3 September 2004
  3. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Danke :knuddel:

    Wenn ich mir vorstellen, es hätte jemanden aus meinem engeren Freundeskreis getroffen ... oder sogar meinen Schatz oder jemanden aus meiner Familie.
    Wie gesagt, so viel hatte ich mit ihr nicht zu tun, aber sowas ... ich hoff nur, dass die Beerdigung nur im engsten Freundes- und Familienkreis stattfindet ... meine Freundin, die mich angerufen hat, und ich sind eh schon so nah am Wasser gebaut, da wär die Beerdigung echt zu krass.

    Und wenn man mal überlegt, dass es wirklich jeden treffen kann, nur weil Leute auf den Straßen unterwegs sind, die den Führerschein besser abgeben sollten ...

    Juvia
     
    #3
    User 1539, 3 September 2004
  4. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    :knuddel:
    Jaa... Es gibt aus meinem Abi-Jahrgang auch zwei, drei, vier Menschen, die irgendwie nur (noch) Bekannte sind, aber mir trotzdem sehr nahe stehen und wichtig sind. Aber ich seh sie nicht mehr und gesprochen hab ich die alle, seit ich umgezogen bin vor einigen Monaten, auch nicht mehr... Und gerade deswegen würde es mich schon ziemlich hart treffen, wenn diese dann plötzlich nicht mehr wären. An manchen Tagen wache ich auf und hab das dringende Bedürfnis diese alle anzurufen, aber weil wir nichts mehr miteinander zutun haben lass ich es dann... Für solche Fälle habe ich dann zumindest mein Abi-Shirt, was ich dann anziehe und mich ganz doll reinknuddel... Vor allem hab ich aber Angst, dass ich es nicht gleich erfahre, sondern vll. Monate später oder erst beim Jahrgangstreffen fünf Jahre später, z.B. so "wo ist denn die soundso?" - "wie? weißt du das denn gar nicht?! da gabs doch diesen unfall vor drei jahren..."
     
    #4
    Daucus-Zentrus, 3 September 2004
  5. scampy_joe
    scampy_joe (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    86
    91
    0
    nicht angegeben
    ach du schande...juvia fühl dich mal :knuddel:

    ich kann das sehr gut nachempfinden..2 freunde von mir ham sich im abstand von 2 jahren vor den zug geworfen..bis heute nich bekannt warum.. :frown:
     
    #5
    scampy_joe, 3 September 2004
  6. benny_puh
    Gast
    0
    :rolleyes2 lol ich habe diesen Thread mal geklickt, um zusehen, was drin steht aus planker Neugier.

    Ähhh ohne Mist mir kommen fast die Tränen und das als Junge.
    Also natürlich haste mein Beileid und das 100pro.

    Denkt jetzt nicht, dass ich son Spinner bin, der nix zutun hat, aber ich wollte mal das hier hinterlassen :geknickt:

    bye
     
    #6
    benny_puh, 4 September 2004
  7. samlove_no1
    0
    vor ca. 1 1/2 jahren ist auch eine ehemalige mitschülerin aus meinem damaligen jahrgang tötlich verunglückt. sie ist auch mit dem auto unter einen lkw gekommen, war sofort tot....

    danach hat der ganze jahrgang einen abschiedsgottesdienst gefeiert. als lied lief im hintergrund von xavier naidoo "abschied nehmen"... auch ich hatte mit diesem mädchen nicht viel zu tun, aber auch jetzt noch, wenn ich dieses lied höre, steigen mir die tränen in die augen und jedes mal sag ich danke, dass ich noch ein wenig mein leben genießen kann. niemand hat gedacht, dass es so schnell zu ende sein kann....


    @Juvia
    ich weiß genau wie du dich fühlst....
     
    #7
    samlove_no1, 4 September 2004
  8. 2Play
    2Play (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.025
    123
    21
    nicht angegeben
    bei mir hat sie die freundin von nem kolleg/bekannten vorn zug geworfen...

    die waren 3 jahre lang zusammen und eigentlich hätte das auch nie n ende genommen glaub ich...hätte sie sich nicht das leben genommen... :/

    das hat mich auch sehr mitgenommen obwohl ich die freundin von ihm gar nicht kannte und nie gesehen habe...

    jedenfalls hab ich irgendwie relativ kurz nach dem unfall wieder mehr mit ihm zu tun gehabt...

    hab dann auch bei ihm handball geschaut und so...und da lief mir schon n schauer über den rücken als ich bilder von ihr in seinem zimmer gesehen habe... :frown:

    zum glück ist er eine starke person...und er konnte danach auch gut mit uns darüber reden...dafür gebührt ihm meine ganze anerkennung...
     
    #8
    2Play, 4 September 2004
  9. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Es ist schwer zu registrieren, dass diese Person nicht mehr wieder kommt. Vor 8 Wochen ist mein Opa gestorben und irgendwie versteh ich immer noch nicht, dass er nie mehr wieder kommen wird......
     
    #9
    Deufelinsche, 4 September 2004
  10. CoverGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    Single
    das kenn ich...allerdings ist es bei mir so, dass mein vater starb, als ich 12 war. das ist jetzt fast 4 jahre her, aber ich habe es immer noch nicht ganz verkraftet. hinzu kommt noch, dass die todesursache ungeklärt ist und ich nicht weiß, wieso er plötzlich einfach gestorben ist. zum glück habe ich einen sehr lieben freund, der immer für mich da ist, wenns mir mal wieder schlecht geht!
     
    #10
    CoverGirl, 4 September 2004
  11. Nigel
    Nigel (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    82
    91
    0
    Single
    Hi

    einer meiner mannschaftskollegen vom Volleyball ist letztes jahr im Sommerurlaub an irgendeinem Herzfehler gestorben. Ich hab es erst ein oder zwei Wochen später erfahren, als ich im Schwimmbad war. Das war so hart.... Er war ein echt guter Freund von mir, und wir haben im Training immer unheimlich viel Spaß gehabt.
    Am ersten Schultag nach den Ferien hat die ganze Schule eine Schweigeminute eingelegt, und dann ist das lied "tears in heaven" gespielt worden. Ich werd immer noch total melancholisch und so wenn ich das lied höre. Als ich dann das erste mal auf dem Friedhof an seinem Grab war, konnte ich irgendwie nicht glauben, dass er dort liegen soll. Er musste doch irgendwie wiederkommen.
    Beim ersten training nach den Ferien, hab ich gehofft, dass er einfach wieder angelaufen kommt, und mittrainiert, aber er kam nicht.
    Irgendwann kam dann die einsicht, dass er nicht wieder kommt, aber es war verdammt schwer.
    Und das allerschlimmst war, der Herzfehler den er hatte, er wusste davon, also er wusste, dass er nicht über zwanzig jahre alt werden würde.
    Eigentlich hätte er sich gar nicht richtig beim sport anstrengen dürfen, er hätte also einfach im Training tot umfallen können.

    So langsam bin ich drüber weg, aber ich werde ihn nie vergessen.
     
    #11
    Nigel, 4 September 2004
  12. cranberry
    cranberry (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.602
    121
    0
    nicht angegeben
    Erst einmal mein Beileid. :geknickt:

    Vor ca. 4 Jahren war ich in einem Mädchenchor, der sich aber aufgelöst hat, als der Leiter des Chors in den Ruhestand gegangen ist. Rechts von mir stand bei den Proben und Auftritten immer ein Mädchen, 18 Jahre alt. Sie war nett, wir haben öfter mal geredet, kannten uns aber nicht näher. Sie hat einmal erzählt, dass sie eine Ausbildungsstelle gefunden hat und glücklich mit ihrem Freund, ihrem gesamten Leben ist. Das war kurz vor der Auflösung des Chores. Eines Tages (nach der Auflösung) kam im Radio, dass ein Mädchen in meiner Stadt ermordet wurde. Hatte einem Mann abends die Tür aufgemacht, der sie dann irgendwie überwältigte und mit einem Küchenmesser erstochen hat. Warum ist bis heute unklar. Am nächsten Morgen war das Mädchen in der Zeitung abgebildet. Ich hab sie sofort erkannt. Das war das erste mal, dass ich geheult habe, weil jemand gestorben ist. Ich kannte sie auch nicht näher, es war trotzdem so schlimm für mich :frown: - und wenn ich mir vorstelle, das wäre meine Schwester gewesen...
     
    #12
    cranberry, 4 September 2004
  13. Böhse Onkelz RE
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    ich kann mir auch vorstellen wie du dich fuehlst.
    es ging mir genauso als ich letzte woche erfahrenhabe, dass ein bekannter von mir bei einem motorradunfall ums leben gekommen ist,mit dem ich schon einige male mitgefahren bin. es haette genausogut passieren koennen das ich mitgefahren waere.
     
    #13
    Böhse Onkelz RE, 5 September 2004
  14. satinka
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    nicht angegeben
    ui... fühl dich mal gedrückt...das gefühl kenn ich nur zu gut...ham auch sicher die meisten shcon erlebt ich auch schon zweimal... war beides mal ned so toll.. einmal eine klassenkameradin von mir, die aufm schulweg von einem auto angefahrn woredn is, mit der ich zwar ned so eng war, eigentlich gar ned, und zerst hab ich noch gedacht dases ein scherz war, und konnte dass gar ned realisiern und drüber gelacht(im spaß natürlich) und dann am näxten tag in der schule wars wirklichkeit, dann hab ichs erst zum realsiern angefangen, dann wars echt arg... und der bruder von ner freundin hatte auch nen unfall,.. voll arg, nie alk getrunken, ausser an diesem einen abend, und nicht mal viel, weil er seinen 20. gefeiert hat, er wollte nur 500 m weit farhn und dann fahrt ein andrer in ihn rein, dem is nix passiert,... dem bruder meiner freundnin auch ned eigtnlich er wr nur bewusstlos und is so blöd gelegen dass er seine eigene kotze eingeatmet hat, die dann in den zwei wochen im krankhenhaus seine lunge zersetzt hat...und dann wie ich mitgekriegt hab wies seiner mutter und dem vater zugesetzt hat,.. die hab ich ned mehr wiedergekannt... meine freundin.. ich weiss ned,.. voll komsihc sie war irgednwie immer ganz normal... entweder sie hats in sich ausgetragen den schmerz oder sie hats wirklich ned so mitgenommen... echt arg...
    sowas alles zu verkraften is schon schwer,.... wenn ich mir denk wenn ich immer bei denen dann zuhause war nach dem unfall,.... das hat mich auch mtigenommen.....
    ich wünsch dir jedenfalls viel kraft... du verkraftest das shcon...
     
    #14
    satinka, 5 September 2004
  15. NenNetter
    NenNetter (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    617
    101
    0
    Single
    Gerade letzte Woche hat sich ein ehemaliger Klassenkamerad das Leben genommen und ist vom Dach eines Hochhauses gesprungen. Letztes Jahr ist ein entfernter Bekannter vom Auto überfahren worden. Diejenige, die ihn überfahren hat war selber erst 20 und hatte keine Chance. Es war nachts und er saß auf der Straße.

    Und ich weiß nicht ob einer von euch letzte Woche von dem Amokläufer aus Lübeck gehört hat. Der Mann der niedergeschossen worden ist lag direkt vor der Auffahrt von Freunden meines Bruders... und nachdem er ihn mit einem Kopfschuss niedergestreckt hat ist er mir mit dem Auto entgegen gekommen. Das hätte man auch selbst sein können 5min früher losgefahren...


    So schwer solche Schicksalsschläge sind, zu vermeiden sind sie einfach nicht. Man kann nur hoffen, das so etwas selber keinen widerfährt...
     
    #15
    NenNetter, 5 September 2004
  16. The-Starlight
    0
    immer wenn ich sowas lese/höre, stelle ich mir nur eine frage: WARUM passiert das MIR nicht??? (warum bin ich nicht anstelle der toten person?)
     
    #16
    The-Starlight, 6 September 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Tod ehemaligen Klassenkameradin
Shine_X
Kummerkasten Forum
23 Oktober 2016
35 Antworten
Demetra
Kummerkasten Forum
25 Februar 2016
17 Antworten
LauraRKosoves
Kummerkasten Forum
3 Januar 2016
7 Antworten
Test