Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Todesfall-völlig fertig

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von SchwarzAufWeiss, 16 Juni 2007.

  1. SchwarzAufWeiss
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    Hallo,
    ich habe mich entschlossen hier mal zu erzählen was mir passiert ist, vielleicht hat ja einer von euch einen Rat für mich, oder ihr erzählt mir einfach ob und was ihr für Erfahrungen mit so etwas gemacht habt.

    Also es war so...zu Besuch war eine Freundin meiner Mutter aus Hamburg (ich wohne in der Nähe von Köln). Ich mochte sie auch sehr und da sie ja nicht gerade bei uns in der Nähe wohnte sahen wir uns nicht oft. An dem Abend an dem sie kam sah ich sie nur kurz und sagte ihr "hallo", weil ich danach zu einer Party wollte. In der Nacht holte mich meine Mutter dann wieder ab. Zuhause sagte ich der Freundin noch "gute Nacht" und ging ins Bett.

    Am nächsten Morgen lag ich dann im Bett, halbwach. Plötzlich hörte ich meine Mutter die Treppe hochrennen und sie kam in mein Zimmer gestürzt. Mit zittriger Stimme und völlig aufgelöst sagte sie mir: "Lea, Name der Freundin ist tot." Ich konnte das natürlich nicht fassen, sprang aus meinem Bett auf und nahm meine Mutter in den Arm. Zuerst dachte ich die spinnt, immerhin war sie erst 42 und eigentlich gesund, bis auf gelegentliche Anfälle im Schlaf, die aber eigentlich harmlos waren. Aber dann liefen wir runter und da sah ich sie im Bett liegen. Sie war blau angelaufen und sah einfach schlimm aus (was daran lag, dass sie erstickt ist, in einem eppileptischen Anfall).
    Ich nahm das alles überhaupt nicht richtig wahr. Meine Mutter und ich hoben sie aus dem Bett und meine MUtter versuchte sie noch wieder zu beleben, obwohl das eigentlich schon sinnlos war. Ich wartete draußen auf den Krankenwagen.
    Dieser kam dann auch und die Ärzte stellten den Tod fest. Kurz darauf kammen Polizei und Kripo (ungeklärte Todesursache und so weiter).

    Meine Mutter war völlig am Boden, weinte die ganze Zeit und bekam nichts auf die Reihe. Ich aber war wohl irgendwie noch ziemlich ruhig und stark. Ich habe Nummern rausgesucht, mit den Polizisten gesprochen, meine Mutter getröstet und so weiter. Meine Mutter meinte später sie wüsste nicht was sie ohne mich gemacht hätte. Ich habe das Ganze einfach noch nicht realisiert.

    Als der Leichenwagen dann wegfuhr, realisierte ich langsam was passiert war. Und dann fing es an. Ich war völlig fertig, weinte und schlief nicht oder schlecht.

    Das ganze passierte vor ca einem Monat. Mittlerweile kann ich wieder schlafen, jedoch in meinem eigenen Bett immernoch nicht so wie vorher. In unserer Wohnung fühle ich mich oft nicht mehr richtig wohl seitdem. Meine Mutter macht Nachtdienst und ich kann nicht mehr alleine zuhause schlafen. Das ist schon ein ziemliches Problem.
    Ich weiß einfach nicht mehr wie das weitergehen soll. Auch meine Mutter leidet unter der Situation, da sie gerade mit Eppileptikern arbeitet.Deswegen hat sie sich auch am Anfang ziemliche Vorwürfe gemacht. SIe geht auch bald zu einem Psychologen. Ich sollte eigentlich auch, aber der Jugendpsychologe hatte keinen Platz mehr frei.

    Wie gesagt, hat jemand von euch Tipps, was ich gegen meine Angst (ich weiß eigentlich garnicht richtig wovor ich Angst habe) machen kann?

    Liebe Grüße
     
    #1
    SchwarzAufWeiss, 16 Juni 2007
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    pfuhhh das is übel :knuddel:

    Machst Du Dir irgendwelche Vorwürfe?

    So wie Du es beschreibst, hätte es ihr auch zuhause passieren können,
    Dich und Deine Mutter trifft überhaupt keine Schuld.
    Dass es ausgerechnet bei euch passiert ist... hmm...

    Hast Du Angst, dass Dir das auch passiert? Eigentlich total unbegründet.

    So etwas ist nicht einfach zu bewältigen.
    Das musst Du am besten mit Deiner Ma zusammen machen.

    Kann sie nicht ihren Dienst tagsüber machen?
    Zumindest eine Weile?
    Oder lenkt sie das etwa ab?

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 16 Juni 2007
  3. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    das tut mir sehr leid dass das passiert ist :cry:

    kannst du nicht zu dem selben psychologen gehen wie deine mutter? wieso muss es ein jugendpsychologe sein`?
     
    #3
    Aurinia, 17 Juni 2007
  4. SchwarzAufWeiss
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    29
    86
    0
    Single
    Ne das kann sie leider nicht, hat gerade da neu angefangen zu arbeiten und wenn sie tags arbeiten würde würde sie nicht soviele stunden kriegen und..naja ist alles n bisschen kompliziert.


    Und leider muss es ein Jugendpsychologe sein, wir haben auch schon gefragt obs nicht anders geht. Und die meinten halt, in so einem Fall wartet man erstmal so 3 Monate und ich kriegs aber eben im Moment nicht auf die Reihe..
     
    #4
    SchwarzAufWeiss, 17 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Todesfall völlig fertig
Ronja2626
Kummerkasten Forum
19 Juli 2015
14 Antworten
_schlaflos_
Kummerkasten Forum
26 Dezember 2013
3 Antworten
Flake
Kummerkasten Forum
18 Januar 2014
59 Antworten