Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

toller tag, schlimmer abbruch... =(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von schnittchen, 11 Juli 2005.

  1. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    ich hatte gestern einen soooo tollen tag mit meinem exfreund, war echt der hammer! nur leider hatte er einen fiesen radunfall abends, so dass der abend aprubt abgebrochen und ich nach hause geschickt wurde...
    sowieso bin ich total verwirrt, habe das gefühl auf einmal doch mehr zu empfinden... ist mir suspekter weise aufgefallen, als er bewegungslos auf´m boden lag...

    zum hintergrund:
    das mit meinem ex ist eine never ending story... das erste mal kamen wir zusammen als ich 14 war, dann wieder mit ende 16 wo wir über zwei jahre zusammen waren, und als ich 20 wurde nochmals 2,5 jahre - aber da haben wir dann auch zusammen gewohnt.
    inzwischen wieder seit knapp über einem jahr getrennt.
    anfangs lief immer noch was zwischen uns, aber wenn einer von uns einen neuen partner hatte, trennten sich unsere wege. nichts hielt und wir kamen immer wieder "zusammen"... das vorletzte mal sozusagen war anfang des jahres, dann hatten wir neue partner (wenn das mit meinem geklappt hätte, hätte ich niemals wieder was mit meinem ex gehabt, der kerl war der hammer!) und sahen uns dann himmelfahrt wieder. da fing´s sozusagen wieder schleppend an... dort sagte er mir, dass er noch viel für mich emfindet, sich niemals vorstellen könnte eine andere frau zu lieben, ich sei der grund warum er immer wieder schluss machen würde. man muss dazu sagen dass er überhaupt kein gefühl´s mensch ist und unter alkohol stand :zwinker:
    nun gut, dann sahen wir uns einige zeit später wieder und dann irgendwie noch mal (so genau weiß ich es schon gar nicht mehr :schuechte ) und sprach ihn drauf an was das denn nun ist zwischen uns - denn ich bin einfach ein mensch der immer wissen muss wo er steht...
    naja, das hat den abends gut kaputt gemacht... er meinte, nach ner frage von mir, dass das ganze für ihn "sex mit viel gefühl" ist. und ich müsste es immer ganz oder gar nicht haben - laber dröhn. ich hatte zu diesem zeitpunkt ja noch meinen "freund", allerdings aufgrund problemen schon seit 2 monaten zuvor eher profilaktischen kontakt... ich war mir sicher überhand bei meinem ex zu haben - er hatte gefühle für mich, nicht anders herum.
    auf jeden fall meinte ich zu der ganz-oder-gar-nicht geschichte dass er recht hat, ganz aber für mich laaaaangsam aussehen würde. er meinte dann, dass er halt was empfindet, aber es nicht gut für ihn wäre wenn es mehr wird.
    ok. ich habe daraus die konsequenzen gezogen und nicht wie geplant bei ihm übernachtet - denn irgendwie verbindet sowas wieder un gefühle könnten bei wiederholung doch enstehen. also bin ich nach hause gefahren mit der abmachnung das wir keinen kontakt mehr haben.

    drei tage später habe ich ihm dann doch gemailt :cool1:
    auf jeden fall war dann alles dahin mit keinem-kontakt und ein, zwei wochen später sahen wir uns wieder. aber im prinzip war ja nun alles klärchen. keine fragen, keine gefühle, einfach spaß. vor 1,5 wochen hatte ich auch bei ihm gepennt und das war mega schön! nett auch mit langem frühstücken, einfach rund herum fein!
    "früher" war es immer so (also auch nach der letzten trennung), dass wir uns mit einem abstand von 3-4 wochen getroffen haben, bei uns ist es aber momentan so, dass wir uns seit 3,4 wochen immer am wochenende irgendwann sehen. und eigentlich bin ich immer diejenige die das klärt, die also den anfang macht. meist haben wir vorher was abgesprochen und ich bring´s sozusagen zuende :rolleyes2

    ich hatte natürlich wieder die sms wegen gestern geschickt...
    da ich samstag abend nicht weg war sollte er sich melden wenn er wieder fit ist - was er auch um zwanzig vor elf tat. er meinte später "hatte angst dass du dir was anderes vornimmst bei diesem schönen wetter". nun gut, ich dann erstmal zu ihm. hatte einen mini an mit nix drunter was ihn natürlich ziemlich heiß gemacht hat - aber ich meinte nur >später< :tongue: wir dann in die city, unter ständigen anmerkungen zu meinem anziehn, was die vorfreude ziemlich gesteigert hat. ich erzählte ihm gestern dass das mit meinem "freund" nun zuende ist (glaube er wusste gar nicht dass wir noch "zusammen" waren...). später fragte ich, ob´s denn bei ihm was neues gibt und er meinte nur "ich will gar nichts, find´s ziemlich perfekt momentan!" nee, ist klar - die ex die weiß was zu machen ist, aber trotzdem frei sein, was gibt´s schöneres :rolleyes2 als wir in diesem cafe saßen haben wir sogar geknutscht - das fand ich richtig komisch! also schön, aber damit hätte ich nie gerechnet, weil wir sind kein paar, haben das zudem auch früher nicht gemacht. und wir haben noch mal darüber geprochen dass ich irgendwie immer diejenige bin die sich meldet das von uns besprochene date festigt - das war ihm überhaupt nicht klar und wir haben abgemacht, dass er sich nun meldet wenn er lust hat... dazu meinte er "na dann werd ich dich wohl schon dienstag belagern". ...
    auf jeden fall war es ein richtig klasse tag - selten einen so schönen sonntag gehabt!! und das meinten wir beide :smile:
    dann wieder nach hause und endlich gepoppt :grin:

    es war dann schon "relativ" spät, haben überlegt was wir machen könnten und uns im endeffekt gegen kino und für rad fahren entschieden.
    eigentlich wollten wir locker fahren, daraus wurde aber eher ein rennen. nicht gegeneinander, aber einfach nur schnell durch´n wald - rauf, runter, gerade aus, rauf runter...
    wir dann wieder mit richtig speed einen berg runter, über eine brücke, scharf rechts einen berg hoch. so hätte es aussehen sollen.
    es war feucht auf der brücke und er hatte sich verbremst, verlenkt... und ich sah diesen sturz, wie er vier meter schlitterte und von einer stein treppe "aufgehalten" wurde. und sich erstmal nicht bewegte.
    es ist im endeffekt nichts schwerwiegendes passiert (er ist völlig zerstört, viele tiefe wunden, viele abschurfungen, daumen/handgelenk vermutlich gebrochen, hose und rad kaputt...) - aber sowas möchte ich nie wieder sehen... :frown:
    wir zu ihm nach hause geschoben. seine mutter hatte er zwischenzeitlich angerufen ob die ihm was zum desinfizieren bringen könnte... auf jeden fall dann bei ihm angekommen, gerade oben, da meinte er "vielen dank für deine hilfe, aber du kannst jetzt nichts mehr für mich tun..." ich stand nur völlig entgeistert da. ich meine, ich kann´s ja verstehen, ihm ging´s echt scheiße, da ist er lieber alleine, zudem sollten seine eltern dann auch kurze zeit später vorbei kommen... und die, genauso wie meine, waren damals völlig entgeistern gewesen, dass wir uns getrennt haben und würden die nun mit bekommen dass wir uns häufig treffen, würde das generve los gehen. ich habe das mit meinen soweit geklärt - aber er anscheinend nicht. also sprach ich ihn auch direkt drauf an und er antwortete, dass er keine lust auf gefrage nun habe und eh nur vor sich hin vegetieren wird, ich eh nichts mehr machen könnte.
    ich fand´s richtig schade, obwohl ich ihn verstand. also, ihm noch kurz einen kuss gegeben und gegangen. angucken konnte ich ihn nicht, war enttäuscht.
    und er tat mir soooo leid!!! zudem fand ich es so schade, dass dieser perfekte tag so ausgegangen ist...


    so das war´s nun...

    ich habe irgendwie das gefühl, dass bei mir doch wieder mehr ist ihm gegenüber... oder ist das einbildung? das kam mir irgendwie so als der sturz passierte, im zusammenhang mit diesem tag...
    was ich so schade finde ist, dass der tag "so" ausging - denn häufig behält man eher das ende in erinnerung, als den tag an sich?! und wegen dem sturz ist dann alles eher negativ... und das find´ ich so blöde und schade...

    heute morgen hat er übrigens gleich angerufen um mir zusagen dass soweit alles ok ist, er aber überhaupt gar nicht schlafen konnte und ihm nach wie vor alles weh tut, er heute auch nicht bei der arbeit ist. nettes gespräch, aber verabschiedung mit "bis dann".
    kommendes wochenende fliegt er eine woche mit einem freund weg... :frown: will ihn davor eigentlich noch sehen - aber an sich "muss" er ja nun ankommen damit... ??

    was will er überhaupt? hört es sich so an als ob er wirklich nur ficken will?
    ich glaube das nicht...
    (sein bester freund meint dass wir wieder zusammen kommen, aber gesprochen haben die nicht darüber - ist nur seine meinung, hat an sich also nichts zu sagen)

    und ich frage mich ob es nicht besser ist das ganze jetzt zubeenden, bevor sich wirklich wieder gefühle aufbauen... denn wir passen einfach nicht zusammen - das ist uns klar. aber machen wir es uns nicht nur unnötig schwer? zudem blockieren wir uns völlig...
    oder ab man dem ganzen doch wieder eine chance geben sollte und es so weiterlaufen lässt?


    nennt mich verwirrt :rolleyes2 :frown:
     
    #1
    schnittchen, 11 Juli 2005
  2. walddax
    Gast
    0
    Ihr könnt euch wohl beide nicht entscheiden, wenn das schon sooooo lange mit euch hin und hergeht und du kein Ziel siehst :rolleyes2
    Für mich wär das nix, entweder oder! :zwinker:
     
    #2
    walddax, 11 Juli 2005
  3. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    er sagte klar, dass sich bei ihm nicht mehr gefühle entwickeln dürfen...
    aber kann er das einfach so? eine zeitlang bestimmt (ist ein absoluter verstandstyp, aber länger?!)

    ich sagte klar, never ever - und seit gestern bin ich doch am zweifeln, ob da nicht mehr ist. :geknickt:
    und nun habe ich die entscheidung zwischen mal-gucken-was-sich-entwickelt - was sowohl ins negative als auch ins postive gehen kann, und ich-kann´s-so-nicht-beende-sofort.

    und an sich ist die momentane situation auch nicht meine!! ich fand das schon damals scheiße und es vereinfacht einfach nichts!! aber bisher war es ja auch nur sex...

    oh man - wieso muss es bei mir nur so kompliziert immer sein... frage mich echt was ich gemacht habe?!
     
    #3
    schnittchen, 11 Juli 2005
  4. walddax
    Gast
    0
    Solange du immer noch denkst, es könnte was werden und dich immer wieder auf ihn einläßt und sogar immer wieder mit ihm im Bett landest, desto schwerer wird dir das immer wieder fallen, mit allem aufzuhören.

    Du gibts dir ja praktisch nicht mal den Spielraum, dich auf jemand neues einzulassen, da du alte Sachen durch eure Treffen immer wieder auffrischst :grrr:

    Überleg dir, was du an ihm hast, was bedeutet er dir? Ist es vieleicht nur der Sex mit ihm? Könntest du dir vorstellen eine langjährige Beziehung mit ihm zu führen? Würdest du mit ihm sogar Kinder haben wollen? Kannst du ihm vertrauen? Steht er zu dir?

    Wenn du so wie bisher weiter machst, wirst du keine Ruhe finden, weil du nicht weisst, woran du bist :zwinker:
     
    #4
    walddax, 11 Juli 2005
  5. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    ich weiß ja dass das für uns beide einfach scheiße ist... ist ja nicht das erste mal dass es so abläuft :frown:
    nur BISHER war ich ja DIESMAL der meinung dass es "nur" sex ist und ich trotzdem offen für etwas "richtiges" bin.
    auch wenn ich nicht weiß was ich nun genau empfinde - aber ich weiß, dass ich nicht offen bin für etwas neues :rolleyes2

    überlegen was er mit bedeuet... glaube mehr als ich vermutet habe!
    nur der sex? nein, auch das drum herum...
    eigentlich kann ich mir keine läangere Beziehung mit ihm vorstellen, weil ich das ja nun schon zweimal hatte und weiß, dass es nicht funktioniert. wir sind einfach zu unterschiedlich. aber ich denke, der meinung war ich auch schon immer, dass wir zusammen gehören - wie man merkt, kommen wir auch nicht voneinander los...
    kinder kann ich mir mit ihm vorstellen, waren schon geplant als wir damals zusammen waren (also der zeitpunkt wann´s soweit sein soll).
    vertrauen... in welcher hinsicht? wenn´s um treue geht zu 150%, dafür lege ich meine hand ins feuer. ihm etwas anvertrauen auch, nur habe ichdas teils nicht gemacht, weil er einfach kein interesse daran (thema) hatte...
    und ja, er steht zu mir. er findet mich toll und genießt es auch einfach wenn (sorry, das hört sich RICHTIG scheiße an, aber...) er zeigen kann dass ER zu mir gehört, und die blicke der anderen. das ist nebensächlich ich weiß, aber er würde mich niemal verleugnen.
    ausser nun bei seiner familie :rolleyes2 was ich aber verstehen kann...

    ich weiß es doch... :geknickt:
    vor allem weil ich einfach der typ mensch bin der immer wissen muss woran er ist... abe rich weiß dass ich nun nicht erreichen kann wenn ich ihn darauf anspreche. und evtl. vergebe ich dann die chance...
    denke das ich damit mehr erreiche - lasse ihn nun noch ein wenig gefühle aufbauen und teste mich, ob an meinen wirklich was dran ist...
    (ich denke übrigens dass er sich was vor macht... ich bin nämlich nicht schlecht und fehler hat jeder im gewissen maß... ich sehe vernünftig aus und habe zudem eine meinung die ich äußer und bin generell nicht doof... die mädels die er nun zwischendrin hatte, waren wie vermutet: absolute mäuse die keine meinungen hatten... ich denke er redet sich sehr viel ein mit "es darf nicht sein, es geht nicht", aber wäre nicht dass was er wirklich empfindet...)
     
    #5
    schnittchen, 11 Juli 2005
  6. yeza
    yeza (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also, was ich machen würde:

    - mir nochmal überlegen, warum es damals (die mehreren damalse :tongue: ) auseinander gegangen ist, also gründe, versuchen die entscheidungen nachzuvollziehen. muss ja irgendwas gewesen sein, oder?

    - überprüfen, in wiefern es zeitliche gründe/schwierigkeiten (zb hattet damals viel stress/wenig zeit füreinander), vernunfts-gründe oder emotionale ("ich liebe dich nicht mehr" usw) waren und ob sich daran was geändert hat.

    - tja, und etwas, was dir vielleicht nicht mal weiterhilft, aber:
    war er dein erster freund? wenn ja, vielleicht hängst du deswegen an ihm, weil du ihn vielleicht idealisierst?

    so, das wars soweit von mir, hoffe, konnte dir wenigstens etwas helfen :zwinker:

    yeza
     
    #6
    yeza, 11 Juli 2005
  7. walddax
    Gast
    0
    Das wäre ja mal interessant zu wissen, warum er sich das immer einredet, irgendwas hält ihn doch davon ab, endlich mal nach dir zu greifen. Du machst dir das alles nicht leichter, nur weil du glaubst, es könnte da was sein, vieleicht würde er ja oder mal abwarten, was sich ergibt.

    Du bist (nach deinem Profil) mittlerweile schon 23 und schwimmst sozusagen immer noch zwischen zwei Ufern, du hast keinen wirklichen Halt, bei dem du deine Zukunft aufbauen kannst. Eure Beziehung scheint unerreichtbar und deine Hoffnung kann auf Dauer zur Last werden. Wieviel Anläufe brauchst du noch, damit du verstehst, dass es einfach nicht funktionieren will?

    Je länger du dich auf ihm versteifst, desto schwerer wird es dir wahrscheinlich fallen, mal jemand anderes kennenzulernen.
    Zieh endlich nen Schlussstrich und kein Sex mehr, sonst wirds nie was. :zwinker:
     
    #7
    walddax, 11 Juli 2005
  8. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    ich denke die kürzeste antwort ist einfach: unterschiedliche interessen und auffassung einer beziehung. es ging bei uns immer im frühling auseinander - es wurde wärmer, ich wollte mehr draussen machen und zwar mit ihm. er mit seinen freunden auf dem motorrad.
    ich wollte in den arm genommen werden und wirklich NUR ab und zu, er ist eher gefühlskalt zu beschreiben...

    aus oben genannten punkten punkten leidete natürlich die liebe auch. aber es war trotzdem eine eher vernunftsentscheidung, weil es einfach nicht mehr ging.

    erster freund... mmh... wenn wir von "sex" reden dann schon, sonst nicht. aber wie waren damals auch nicht lange zusammen (1,5 monate), also glaube ich nicht dass es das ist. aber es gab einfach immer ein band zwischen uns, auch zwischen der "beziehung" mit 14, bis hin zu 16. denke dass das schon aussergewöhnlich ist.
    und an ihm hängen tu ich ja eigentlich nicht - zumindest bis gestern :rolleyes2 ich war ja der meinung, dass das für mich alles kein ding sei, ich die überhand habe. sex und schön das einer da ist.
    nur irgendwie bin ich mir so unsicher - denn ich mache mir etwas vor, aber das können sowohl die gefühle, aber auch die nicht vorhandenen gefühle sein...
    und ich idealisiere ihn nicht - im gegenteil, ich sage ganz klar und das weiß ich auch, dass es eigentlich nicht passt und wir zu unterschiedlich sind.

    danke :smile:
     
    #8
    schnittchen, 11 Juli 2005
  9. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    ich vermute (darüber reden geht eher nicht, nervt immer wieder das gleiche thema zu haben, zudem er nicht wirklich offen ist - weder zu sich, noch zu seinen "mitmenschen"), dass er einfach angst hat. angst dass es nicht klappt. zudem die gewissheit, dass es schon zweimal nicht geklappt hat und er deswegen diesen schritt kein drittes mal machen möchte.
    ich wäre ja auch nicht breit den schritt sofort zu machen - ich würde es gerne testen. erstens meine gefühle, zweitens langsam wieder mit ihm. dass hatte ich auch vor ca. einem monat gesagt (wo er dieses ganz-oder-gar-nicht thema brachte). das würde für ich so aussehen, dass wir nicht wirklich zusammen sind, aber auch nichts anderes laufen haben und das man sich halt regelmäßiger sieht als ein- zweimal im monat (was inzwischen ja auch häufiger ist). ich denke dass er einfach weiß, dass es dann wieder zum zusammen sein kommen würde (weil´s auch jetzt immer super nett ist!) und er halt angst davor hat, dass es dann wieder nach 2,25 jahren den bach runter geht...

    ich schwamm bis gestern abend zwischen gar keinen ufern! nur bin ich mir moentan unsicher und muss heraus finden was ich will - und ob ich die kommende zeit riskieren oder gleich beenden soll.
    ich werde vermutlich noch mal abwarten... er ist nun eine woche weg und ich dann zwei wochen... wer weiß wie es danach aussieht?! (dazu: ich verhalte mich ja nicht als ob ich gebunden wäre, wenn mein traummann vorbei läuft bekomme ich das schon mit :zwinker: habe ich bei meinem "freund" den ich bis vor kurzem hatte ja auch...)
    aber wieso sollte ich das ganze jetzt sofort beenden wo ich selber nicht bescheid weiß und damit ein negatoves ende schaffen - anstatt abzuwarten ob es sich von alleine verläuft...
    ach man, ich weiß doch alles doof :rolleyes2

    werde einen strich ziehen, welchen weiß ich noch nicht genau (beenden oder laaaangsam probieren) - nach den urlauben, wenn´s dann noch "nötig" ist :bandit:
     
    #9
    schnittchen, 11 Juli 2005
  10. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    kurzer nachtrag, was mir eben eingefallen ist...

    ich hatte vor einem dreiviertel jahr etwas mit einem seiner besten freunde (ich weiß, geht gar nicht - bitte keine kommentare dazu) und er meinte damals zu mir - selbst wenn er es jemals wünschen wwürde mit mir zusammen zu kommen, könnte er es nicht.
    das war bei der aussprache, wo er wenig erfreut und in völliger rage mich angemacht hat...

    könnte sowas wirklich ein no bedeuten?
    ich kann mir das ja schlecht vorstellen...
     
    #10
    schnittchen, 11 Juli 2005
  11. walddax
    Gast
    0
    Vieleicht hat er einfach nur große Angst ein weiteres mal entäuscht zu werden und wenn er dich wirklich total liebt, dann würde es erstrecht weh tun, also dann lieber garnicht erst wieder zusammenkommen. So würde ich evtl. denken :zwinker:
     
    #11
    walddax, 12 Juli 2005
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    was heißt "könnte"? das war ein nein. du hast - in anderen threads - auch gesagt, dass es nichts werden kann. auch ein nein zu euch.

    was er sagte, klingt nach einem nein. warum kannste dir das schlecht vorstellen?

    ich rate dir angesichts des ewigen hin und hers zu einer klaren entscheidung. und da er ein gemeinsames leben und zusammensein nicht will, weil ihr nicht wirklich zueinander passt, wird das wohl aufs nicht-mehr-als-kumpels-sein hinauslaufen. was bei euch aber in sex mündet - also mal richtig funkstille und eben nicht immer wieder aufwärmen und unverbindlich rumficken, um dann wieder gefühle zu entwickeln...

    du schreibst, dass grund der trennung war, dass es einfach nicht mehr ging. jau. hat sich was in eurem verhalten, euren charakteren seither geändert? nicht wirklich, oder? er ist immer noch "gefühlskalt"? und du hast bedürfnisse, die nicht seinen entsprechen?

    dann meine prognose: es wird wieder irgendwann "nicht mehr gehen". weil ihr zu verschieden seid und er auch nicht WILL. trotz gefühlen. weil er im gegensatz zu dir wohl verstanden hat, dass sich das muster nicht ändert.

    euch verbindet viel. vor neun jahren zum ersten mal ein paar gewesen usw.

    nur: es ist besser, wenn du dich davon mal wirklich löst. du fixierst dich auf ihn, obwohl er dir klar zeigt und sagt, dass da nicht das sein wird, was du dir doch eigentlich wünschst.

    denn das scheint auch bei gegenteiligen aussagen deinerseits klar. du erträumst dir heimlich was gemeinsames mit ihm. OBWOHl du sagst, dass es eben nicht geht.

    weil du es nicht wirklich konsequent zulässt, dass ihr voneinander loskommt. er auch nicht, jau, aber wir im ersten beitrag von dir zu sehen, hast du das dann schon forciert, in dem du dich längere zeit immer als erstes meldetest.

    und du findest eitlerweise (verständlich) es geil, wenn er heiß auf dich ist (von wegen mini ohne was drunter, ihn das wissen lassen). du willst seine aufmerksamkeit.

    aber du willst nicht wirklich hören, dass es eben NICHT geht. dass nein nein heißt.

    vielleicht ist richtiger kontaktabbruch mal ein weg. nicht dieses immer wieder, etwas sex mit spaß, was zusammen machen, wieder sex, ... damit kommst du nämlich nicht los von ihm. dass ihr "zueinander gehört" - ähm, naja, das meinste vermutlich auch, weil ihr euch so lange kennt und eben eine gemeinsame geschichte habt und du es dir ohne ihn nicht wirklich vorstellen kannst.

    aber wer so unterschiedlich ist in wesentlichen dingen, sein leben zu gestalten, und schon DREIMAL trennung hinter sich hatte... wird zeit, davon loszukommen. wo du doch weißt, dass es nicht geht.
     
    #12
    User 20976, 12 Juli 2005
  13. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    das "könnte" war so gemeint, dass das ganze ein dreiviertel jahr her ist. in wut und rage darüber (geschichte mit seinem freund) hat er das damals gesagt - verständlicher weise.
    nur - nachdem gras drüber gewachsen ist und die momentane zeit ja doch so fein ist, habe ich mich gefragt, ob das damals immer noch ein grundlegender punkt sein kann.
    schlecht vorstellen kann ich mir das, weil er sich anders gibt. er küsst mich in der öffentlichkeit, er möchte viel unternehmen, sagt dass es gerade so perfekt ist... etc.pp.
    - ich kann mir schlecht vorstellen dass der ausbruch mit dem NO für eine weitere beziehung (die damals nicht in frage stand), nun noch das NO ist, wo sich die sachen geändert haben.

    es war ja auch nur eine frage, ob das noch da mit reinspielen kann, ob er das noch in seinen überlegungen mit einbezieht, ob es an oberster stelle steht - oder ob sein NEIN gleich begründet ist wie meins.


    ob er sich geändert hat kann ich nicht beurteilen - da wir sozusagen ja am "anfang" stehen. da ist immer alles toller als nach zwei jahren. aber im endeffekt denke ich dass die grundzüge nach wie vor vorhanden sind.
    ich habe mich jedoch geändert. nicht in meinen bedürfnissen, aber in meiner art - zB, ich wohne alleine und genieße das sehr. genieße es einen sonntag auch mal nichts zu machen, niemanden auch mal um mich herum zu haben - ich bin nicht mehr so "stressig" wie früher.

    von einem guten freund habe ich gehört (zwei monate her), dass mein ex sich nicht drauf einlassen kann, weil er noch nicht so weit ist wie ich. auch mit dem gleich wieder zusammen ziehen.
    HALLO?!?! ich hatte zu dem zeitpunkt noch den traum dass es mit meinem typen alles wieder gerade gerückt wird (und der war wirklich für mich absolut richtig), nichts mit gefühlen für den ex - und meine wohnung würde ich nichtr so schnell wieder aufgeben!!!


    ich habe es auch verstanden. aber mein 1oo%iges NO ist einfach manchmal geteilt. uns verbindet einfach viel.

    meiner gefühle bin ich mir übrigens überhaupt nicht sicher - aber seit sonntag frage ich mich, ob ich es nicht testen möchte.
    ich habe mich ihm gegenüber überlegen gefühlt - da er gefühle für mich hat, ich aber nicht mehr als freundschaft (mit sex). aber als der sturz da so war... das hat mich ein wenig aus der bahn geworfen.
    teils frage ich mich auch, ob ich so handel und mich sowas frage um zu gucken wie weit ich gehen kann, wie weit ich ihn bekomme... völlig scheiße, ich weiß...


    es ist so, das wir etwas zusammen besprechen und ich dann HÄUFIGER nachgefragt habe wie es aussieht, ob´s dabei bleibt. er meldet sich aber auch und er plant. es ist nicht wirklich einseitig, nur anders verteilt. (ich hoffe das kann man verstehen?)


    ist nicht so, dass wir das nicht probiert haben!! und nicht nur bei dieser trennung :rolleyes2
    aber latest kurze zeit später sieht man sich beim feiern wieder... ich weiß, man sollte dann konsequent bleiben - aber es ist so einfach und auch so nett... deswegen verfällt man so einfach dort hinein.
    bisher haben wir es wirklich nur geschafft, wenn einer von uns eine neue beziehung hatte - in der wir uns teils aber auch getroffen haben...



    ich danke dir total für deinen beitrag und ich hoffe dass es nicht so aussieht als wolle ich gegenan gehen, nur erklären :schuechte
     
    #13
    schnittchen, 12 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - toller tag schlimmer
Buri99999
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 August 2016
44 Antworten
Lulane
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Juni 2007
6 Antworten