Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Total fertig wegen Eltern

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Südsee86, 12 November 2004.

  1. Südsee86
    Südsee86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    82
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hab eigentlich schon länger stress mit meinen eltern-hmm, glaub, das muss ich etwas anders beschreiben.
    will hier jetzt nicht alles aufzählen, würde glaub ich, zu lanfe dauern.
    aber im großen und ganzen kommt es mir so vor, als würden meine eltern und speziell mein vater über mein leben bestimmen.
    überall reden sie einem rein. wollen immer alles genau wissen. mir ist schjon klar, dass sie sich sorgen machen und das akzeptiere ich auch, aber langsam kommt es mir so vor, als müsste ich mich für alles rechtfertigen.
    hab mich dazu entschlossen, nach dem abi germanistik zu studieren. zuerst hatten meine eltern gesagt, sie würden mich finanziell unterstützen. und jetzt meckern sie ständig rum- bist du dir sicher- und machen mich dumm an von wegen"du kümmerst dich dann jetzt aber auch bald mal ums studium und nedt erst wenns zu spät ist". wenn ich esschreibe, hört es sich nicht so schlimm an, aber wie er es gesagt hat.
    auch passt es ihm nicht, dass ich lieber in meinem zimmer abends fern sehe, als bei ihm zu hocken und so einen mist zu gucken, der mich gar nicht interessiert.
    ständig meckert er an meinen hobbies rum: geh mehr raus, les nicht so viel, guck nicht so viel video (obwohl ich das gar nicht oft tue). hab das gefühl, ich kann mich nicvht richtig ausleben.
    dabei haben sie doch gar keinen grund zur sorge: habe relativ angemessene schulnoten und helf auch im haushalt mit. darf ich dann die restliche zeit nicht nach meinen wünschen gestalten?

    geht das nur mir so?
     
    #1
    Südsee86, 12 November 2004
  2. Nellie
    Gast
    0
    Ich kann mir vorstellen, dass dich ihr Verhalten ziemlich annervt.

    Hast du denn mal versucht, dich vernünftig mit ihnen darüber zu unterhalten? Du könntest ihnen doch im Grunde einnfach das sagen, was du hier geschrieben hast. Nämlich, dass du verstehst, dass sie sich Sorgen um dich machen, (die meisten Eltern sorgen sich um ihre Eltern, das ist denke ich ganz natürlich) aber sie dabei übertreiben. Frag sie doch auch, ob sie nicht zugeben müssen, dass du dich schulisch ganz gut machst und dass es auch sonst keinen Grund zur Klage gibt.

    Liebe Grüße,
    ~NELLIE~
     
    #2
    Nellie, 12 November 2004
  3. tigerlady
    tigerlady (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    1
    Verheiratet
    Genau das kenn ich von früher. Meine Eltern waren genauso. Das hat sich bei mir erst gelegt als ich ausgezogen bin.
    Ich glaube für jeden kommt mal ein Punkt wo man nicht mehr mit Eltern zusammenleben kann.
     
    #3
    tigerlady, 12 November 2004
  4. Pug
    Pug (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    265
    101
    0
    Single
    Hi!

    Also, den Punkt mit dem weniger lesen versteh ich jetzt gar nicht?
    Alle Welt will, daß die jugend mehr ließt, nur deine Eltern nicht?
    Also das finde ich wirklich dämlich!!!

    Zu den anderen Punkten:

    Ich hab es aufgegeben, über die Beweggründe von "eltern" nachzudenken... es scheint mir oft so, als wollen sie immer das Gegenteil von dem was man selbst will und sie wollen nicht zulassen daß man irgendwo besser ist als sie... außer man mag das nicht, dann wird man dazu gezwungen...

    Na ja, zumindest bei meinen Eltern. Ich habe irgendwann mal gehört, daß es auch intakte Familien geben soll, wo sich alle mögen und man miteinander reden kann... unterhalb der 90 Dezibel Grenze.
    Aber das fällt für mich wohl unter die Kategorie "Urbane Legenden".

    Ich bekomme auch oft zu hören, von meiner Mutter, daß ich doch mal im selben zimmer wie mein Vater bleiben soll. Da sag ich meistens "Nein.", weil sowas meist dazu führt, daß ich mir etweder etwas ansehen oder -hören muß was mich absolut nicht interessiert oder irgendwie, irgendwann streit ausbricht.

    Bid bald

    Pug


    P.S.: Warum muß man eigentlich für ein Auto einen Führerschein machen, aber Eltern werden kann jeder Idiot?
     
    #4
    Pug, 12 November 2004
  5. Südsee86
    Südsee86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hab schon oft genug versucht, friedlich mit ihnen darüber zu reden. aber die blocken immer ab und sagen, mein verhalten wäre ganz schön unverschämt. dabei weiss ich gar nicht, was daran so schlimm sein soll, als gleichwertiger mensch betrachtet zu werden?

    da bin ich aber erleichtert, dass das auch in anderen familien so ist ;-)
     
    #5
    Südsee86, 13 November 2004
  6. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ja, war bei mir auch so ähnlich. Seit ich zum Studieren weggezogen bin (und mit weggezogen meihne ich 400km) gehts auch im Verhältnis zu meinen Eltern wieder ziemlich gut (sie finden zwar ich melde mich zu wenig, aber das finden Eltern doch immer :smile: --- und sie akzeptieren es auch).

    Also zieh weg, irgendwohin wo dich niemand kennt/du niemanden kennst und fang ganz neu und befreit an. Hab ich auch so gemacht. Näher an zu hause dranbleiben wär für mich nicht drin gewesen, dann hätte ich immer noch starke Verpflichtungen meinen Eltern gegenüber gehabt.

    Und zu deinen Eltern denen du nix recht machen kannst: Mein Vater hat sich auch oft so verhalten; ich hab dieses Jahr zum ersten Mal nach so ner Sache ne Entschuldigung von ihm erhalten. Da war ich baff. Is dann auch schwer, damit umzugehen (fand ich, weils halt so ungewohnt war)
     
    #6
    einTil, 13 November 2004
  7. Südsee86
    Südsee86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    vergeben und glücklich
    mit dem wegziehen ist es ja nicht so einfach. will nach dem abi dann auch in ner stadt 5-6 jahre studieren, die von uns ca. 20 km entfernt ist.
    verdiene dann also noch nichts, wovon ich die wohnung bezahlen könnte.

    außerdem würde ich mir ziemlich einsam vorkommen. sicher, wenn man schnell kontakte findet, ist das was anderes.
     
    #7
    Südsee86, 13 November 2004
  8. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    das mit dem kontakte finden ist einfacher, wenn man in der Umgebung garniemanden kennt. weil man dann drauf angewiesen ist. wenn du auch noch immer pendelst dann könnte es kompliziert werden mit dem neue leute kennenlernen (persönliche Meinung, ich hoffe für dich natürlich das es bei dir klappt!). Wenns um Geld geht gibts ja auch immer noch das BAföG (kein Plan ob die Groß- und Kleinschreibung so ok ist :zwinker:)

    Was mir im Verhältnis zu meinem Vater auch geholfen hat war das ich irgendwann akzeptiert habe, das er wirklich immer nur mein Bestes will. Oft wich das zwar von dem ab was ich will/wollte, aber wenn man sich klarmacht das die Absicht gut ist dann ist man auch nen ganzes stück auf dem richtigen Weg.

    Ich konnte ganz lange nicht mit meinem Vater streiten (hab mich dann immer so in eine Opferrolle drängen lassen), einmal hab ich das dann aber geschafft da rauszukommen und ihm klargemacht, dass es wirklich nur mit "Macht-Keulen" argumentiert hat. Und nach dem Streit war er total froh, das ich ihm geholfen habe aus seiner eigenen Position rauszukommen. Er hat wohl die ganze Zeit gemerkt das unsere Streitkultur für beide unbefriedigend war, konnte aber alleine nicht anders handeln.

    Vielleicht hilft das was ich erlebt habe dir ja irgewndwie.
     
    #8
    einTil, 13 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Total fertig wegen
Delta6
Kummerkasten Forum
31 Oktober 2006
6 Antworten
derunglückliche
Kummerkasten Forum
24 November 2005
9 Antworten