Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

tottraurig...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Marja, 24 Mai 2006.

  1. Marja
    Gast
    0
    hallo...vor ner stunde wurde meine katze eingeschläfert...sie war schon 20 jahre alt. habe sie jetzt ungefär 11 jahre gehabt.
    ich weiß, das es sich für manche leute vielleicht ein bisschen doof anhört, dass ich das jetzt hier reinschreibe, aber ich will das einfach los werden, bin halt so nen mensch, der darüber reden will, wenns ihn traurig geht.
    sie hat die letzten tage überhaupt nichts mehr gegessen und getrunken :kopfschue das war glaub ich das beste für sie und heut nachmittag saß ich die ganze zeit neben ihr und hab geweint.
    sie hat schon am ganzen körper gezittert, weil sie so unterernährt war...

    :cry: wollt ich einfach mal so loswerden, is zwar nen bisschen komisch, aber das musste mal sein...
     
    #1
    Marja, 24 Mai 2006
  2. sp*2*ps
    sp*2*ps (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    152
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Dann war das gaanz sicher die beste Lösung, besonders für sie...

    ich kann mir ganz gut vorstellen, wie das is, sein geliebtes Haustier zu verlieren:cry:oder besser gesagt, glücklicherweise nur ausmalen...

    Auch wenn viele diese Gefühle nich nachempfinden können...aber es is eben viel mehr als " nur ein Tier"...
     
    #2
    sp*2*ps, 24 Mai 2006
  3. keksspatz
    keksspatz (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich kenn das auch, unser hund wurde vor ein paar jahren eingeschläfert und danach war ich nur am heulen, hab sogar gesagt ohne sie (hündin) könnte ich nicht mehr weiterleben...^^ völliger quatsch. das geht vorbei, bei mir wars vielleicht einfacher, weil wir uns nen neuen hund gekauft haben und man sie so mit der zeit.. naja nicht vergessen hat, aber man hat sich gesagt es war das beste für sie und manchmal (bin ich kitschig?) bilde ich mir ein, wolken mit ihren umrissen am himmel zu sehen :zwinker: dann denke ich mir, sie sitzt irgendwo da oben und bewacht uns (war ein hütehund^^). siehts positiv. für deine katze war es eine erlösung und das ende ihrer leiden.
    hoffe das hilft :smile:
     
    #3
    keksspatz, 24 Mai 2006
  4. medice
    medice (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    wir haben leider kein haustier, aber meine oma hat erst vor nem jahr ihren alten hund einschäfern lassen, da war ich auch ziemlich traurig, weil ich den auch schon von klein an gekannt hab:cry: , aber sie hat sich dann einen neuen zugelegt.....und ich bin ziemlich gut drüber weg gekommen
    wollt ich nur mal anbringen...
    aber der katze hats sicher geholfen, wenn sie schon so alt war....; genau wie dem hund
     
    #4
    medice, 24 Mai 2006
  5. diane85
    diane85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Single
    Hallo

    Ich kann völlig nachvollziehen wie du dich fühlst. Hatte auch vor eineinhalb Jahren meine Katze verloren. Sie wurde 14 Jahre alt und war von Anfang an bei uns.
    Ich habe ein lange Zeit gebraucht um es zu verarbeiten. EIn Haustier zu verlieren ist genauso schlimm wie wenn man einen Menschen verliert.
    Wünsche dir dass du die schwere Zeit gut überstehst und verkraftest.
     
    #5
    diane85, 24 Mai 2006
  6. Tamara2303
    Tamara2303 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    1
    Single
    tut mir so leid für dich. verstehe das du traurig bist. ein haustier wird auch irgendwann wie ein familienmitglied. als unsere katze nach 14 jahren starb war ich auch untröstlich:cry: . also mein beileid hast du wirklich
     
    #6
    Tamara2303, 24 Mai 2006
  7. Here I am!
    Here I am! (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    Single
    kann das total verstehen. hab auch ne katze. er is zwar noch relativ jung, aber ich hab jetzt schon angst davor mal so ne entscheidung treffen zu müssen.
     
    #7
    Here I am!, 24 Mai 2006
  8. dr.dom
    dr.dom (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    419
    101
    0
    Single
    meinen trost hast du auch aber es war wohl die beste entscheidung für das arme tier...
     
    #8
    dr.dom, 24 Mai 2006
  9. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Mein herzlichstes Beileid.Ich bin selber Katzenmama und weiß, dass man zu seinem kleinen Felltier eine enge Verbindung aufbaut und sie fest ins Herz schließt.

    Trotzdem: Erstmal ein Lob an dich, dass du noch so nüchtern das Beste für das Tier entschieden hast. Ich finde es immer wieder unverständlich, wie einige Tierhalter, ihre Tiere unnötig weiter quälen.

    Kopf hoch! Dein Kätzchen schaut jetzt sicher dankbar von einer Wolke runter :smile:
     
    #9
    SexySellerie, 24 Mai 2006
  10. fee1981
    fee1981 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    522
    101
    0
    Verliebt
    herzliches beileid

    :knuddel: dich mal ganz doll.

    wir mussten vor einiger Zeit auch unseren Kater einschläfern, er war 17 jahre - und es war das bester für ihn.

    Man sollte in solchen Situationen nicht an den eigenen Schmerz denken, sondern an das was für das Tier am besten ist.

    Und es ist auch nich einfach nur ein Tier - wenn ich sowas höre dann dreh ich durch - für mich gehört ein tier mit zur familie!!!!

    so das musste mal gesagt werden! :zwinker:
     
    #10
    fee1981, 24 Mai 2006
  11. User 8944
    Verbringt hier viel Zeit
    1.187
    121
    0
    nicht angegeben
    Man ist natürlich erstmal traurig, es ist zwar "nur" eine Katze, aber so ein Tier wächst einem ans Herz und teilt mit einem das Leben.

    Aber sieh es mal von dieser Seite: Sie war 20 Jahre alt, das ist ein beträchtliches Alter. Du hast sie 11 Jahre lang an deiner Seite gehabt, hast mit ihr schöne Zeiten durchlebt.
    Leider wurde sie krank, und wie du selbst beschreibst, ging es ihr die letzten Tage schlecht. Durch Euthanasie wurden ihr physische Schmerzen und Leid erspart, vll. konntest du sie sogar beim friedlichen Einschlafen halten und Streicheln. Ich denke, diese Erinnerungen solltest du beibehalten und auch du wirst über den Schmerz hinwegkommen und die schönen Erinnerungen beibehalten.

    Alles gute
     
    #11
    User 8944, 24 Mai 2006
  12. Bavid Dowie
    Verbringt hier viel Zeit
    141
    103
    18
    vergeben und glücklich
    Tiere um uns, was wären wir ohne sie?

    Tut mir wirklich sehr leid. Einen guten Freund zu verlieren ist immer schlimm, egal ob Mensch oder Tier.
     
    #12
    Bavid Dowie, 25 Mai 2006
  13. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    War bei unserer 20jährigen Katze auch so, der ist irgendwann die Hüfte weggeknickt. Zum Glück war ich nicht zuhause (sondern in Kur), aber das zurückkommen und sie war nicht da war schon schlimm...

    *knuddel*
     
    #13
    einTil, 25 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten