Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Tränen der Liebe

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Berliner-Jung, 4 Oktober 2005.

  1. Berliner-Jung
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    nicht angegeben
    Das Licht erlischt, mein Herz zerbricht,
    wo einst war Vertrauen, da herrscht nun das Grauen.
    Zerstört sind das Glück und mein sehnsüchtigster Traum,
    die Zukunft sollt doch unser sein.

    Die einst schönen Zeiten, sind nun Schall und Rauch,
    zerbrochen an dem Problem, das wohl „Kommunikation“ heißt.
    Erinnerungen, wie schön sie auch waren,
    existieren nicht mehr, in diesem Trennungswahn.

    Dein Schmerz, nur den siehst du,
    vergessen all die Monate meiner Fürsorglichkeit und Müh.
    Meine Liebe, mein Leben wollt ich teilen mit dir,
    doch meine Hoffnung sinkt, auf ein gemeinsames wir.

    Wo immer du bist und wie’s dir auch geht,
    mein Herz ist bei dir, auch wenn’s nicht Schlägt.
    Doch die Hoffnung stirbt stets zuletzt.
    ob du noch kämpfst, ich weiß nicht recht.
     
    #1
    Berliner-Jung, 4 Oktober 2005
  2. *Steffi*
    Gast
    0
    Gefällt mir vom Text sehr gut. Nur die Reime sind nicht so richtig ja wie drückt man das aus? Angeordnet halt. Weisst schon wie ich meine :zwinker:
     
    #2
    *Steffi*, 6 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Tränen Liebe
Traene
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
14 August 2009
1 Antworten