Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.872
    168
    263
    vergeben und glücklich
    10 Oktober 2006
    #1

    Training für Volleyball und Brust (Bauch schadet auch nicht ;) )

    Habt ihr ein paar Tipps, wie ich mich körperlich wieder ein bisschen in Schuss bringen kann?

    Ich spiele sehr gern Volleyball und würde das Training gern ein bisschen darauf ausrichten (vielleicht Beinmuskulatur stärken für bessere Sprünge, oder Armmuskeln [welche Muskelpartie genau?] für bessere Angriffe).
    Ausserdem find ich meine "Brust" noch nich ganz ok (könnte ein bisschen mehr sein), Trainingstipps dahingehend wären auch nicht schlecht. :zwinker:

    Habe seit über einem jahr eine Sehnenverkalkung in der rechten Schulter (merkt man aber nur, wenn mans mit dem Volleyball übertreibt -> viel angreifen und stundenlang Spielen, bin auch bald in Behandlung deswegen). Vielleicht kann man dem durch gezielte Übungen auch ein wenig entgegenwirken ?

    Und zu guter Letzt: was könnte ich an meiner Ernährung ändern? Vielleicht bestimmte Vitamine aus bestimmten Früchten oder so? Auf keinen Fall kommen irgendwelche "Aufbaupreparate" oder so in Frage, am Besten nur Naturzeugs ^^

    Tipps für Hometraining, aber auch für'n Fitnessstudio (kann da jederzeit rein) sind sehr willkommen.

    Danke für eure Tipps im Vorraus :smile:
     
  • User 66279
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.872
    168
    263
    vergeben und glücklich
    10 Oktober 2006
    #2
    gibts hier keine Sportprofis? °°
    Oder bin ich im falschen Unterforum ?
     
  • strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    Single
    10 Oktober 2006
    #3
    Wenn Du mit dem Krafttraining gerade erst anfängst, reichen Grundübungen vollkommen aus: Kniebeuge, Bankdrücken, Kreuzheben - eben Mehrgelenkübungen. Spezielle Übungen sind zu diesem Zeitpunkt unsinnig.
    Auf die Gelenke würde ich aufpassen. Die Bewegungen langsam und kontrolliert ausführen, bei Schmerzen sofort (!) aufhören. Und anfangs lieber weniger Gewicht, dafür mehr Wiederholungen, damit sich der Bewegungsapparat an die neue Belastung gewöhnen kann.
    Bei der Ernährung auf ein bißchen mehr Protein achten, auf Junkfood verzichten und öfter mal was vegetarisches kauen. Wirst Du speckig, iß weniger; wirst Du dünner, iß mehr.
     
  • User 66279
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.872
    168
    263
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2006
    #4
    hmmm klingt ja schonmal gut...
    hab hier so zwei 3kilo Hanteln, und ne größere ~9Kilo Hantel, kann man damit was gescheites anstellen, mal abgesehen vom "Hanteln"? ^^
     
  • horizon
    horizon (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2006
    #5
  • User 66279
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.872
    168
    263
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2006
    #6
    cool, danke :smile:
    gibts auch nen "ernährungsplan" der eventuell maln döner verschmerzt? ^^
    geht atm nich anders, bei 10 stunden schulzeit,....:ratlos:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste