Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Trainingsnunchaku Verbot

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Profiler, 14 Juni 2007.

?

Trainingsnunchakus Verbot aufheben?

  1. (m) Die Echten auch wieder Freigeben

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. (m) Die Trainingsnunchakus wieder Freigeben

    30,0%
  3. (m) Nur im Nunchakutraining zulassen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. (m) Nicht wieder Freigeben der Trainingsnunchakus

    10,0%
  5. (m) Nein andere Meinung *bitte posten wieso*

    10,0%
  6. (w) Die Echten auch wieder Freigeben

    10,0%
  7. (w) Die Trainingsnunchakus wieder Freigeben

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. (w) Nur im Nunchakutraining zulassen

    10,0%
  9. (w) Nicht wieder Freigeben der Trainingsnunchakus

    30,0%
  10. (w) Nein andere Meinung *bitte posten wieso*

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Profiler
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    Single
    Hallo wollte mal wissen was ihr vom Nunchaku Verbot haltet. Meinesachtens absuluter Schwachsinn die Trainingsnunchukus zu verbieten. Mit dem Schaumstoff ausenrum kann man keinen verletzten ja nichtmal einen Blauen Fleck machen. Noch dazu hat jedes der damaligen Nunchakus eine Sollbruchstelle gehabt damit fals einer auf die Idee kommt sie wirklich zum würgen unter anderem zu verweden das sie dann brechen. Nun gibt es nurnoch eine Schule in ganz Deutschland. Man sollte die Kunst Nunchakus zu verwenden nicht so aussterben lassen. Jetzt mal eure Meinung dazu.
     
    #1
    Profiler, 14 Juni 2007
  2. Gibt es denn einen Grund die Teile zu verbieten?
     
    #2
    Chosylämmchen, 14 Juni 2007
  3. kurzie
    kurzie (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    103
    2
    Verheiratet
    Ja die gibts.
    Nunchakos fallen ganz eindeutig unters Waffengesetz. und du kannst jemanden damit den Schädel einschlagen.
    und die Trainigsgeräte tun verteufelt weh udn wenn man richtig durch zieht kan man einen böse mit verletzen.
    der Schaumstoff ist nur das man sich bei Fehlern während des Trainigs nicht selber verletzt oder sich zu arg weh tut.

    WEG mit den Dingern
     
    #3
    kurzie, 14 Juni 2007
  4. shabba
    Gast
    0
    hm... man kann jemanden auch mit der bibel erschlagen, oder mit einem stueck holz... ein messer alleine ist noch keine waffe. von daher halte ich dieses verbot fuer schwachsinnig. zumal ich den terroristen sehen will, der nunchakuschwingend hundertschaften plattmaeht... also ehrlich :zwinker:
     
    #4
    shabba, 14 Juni 2007
  5. Wie wärs mit einer Regelung wie bei Sportschützen?

    Oder sieht man eine Waffe als weniger Gefährlich an?

    Dazu kommt, das eine Waffe ein sehr technisches Gerät ist, welches nicht jeder bauen kann.

    Aber son Nunchaku sieht da eher einfach aus und kann selbst gebaut werden und als Mordwaffe benutzt werden, aber ob es da nicht einfacher ist sich die nächste Eisenstange zu nehmen?

    Es kann so ziemlich alles als Mordwaffe benutzt werden.

    Es fehlen aber die Gründe warum ausgerechnet das Ding und die anderen Geräte nicht.
     
    #5
    Chosylämmchen, 14 Juni 2007
  6. DerKönig
    DerKönig (35)
    Benutzer gesperrt
    646
    0
    0
    Single
    Typische deutsche Idiotie dieses Verbot.

    lol, klar, verbieten wie gleich auch noch alle Messer, Feuerzeuge, Autos, Steine, Drähte, Hunde...
     
    #6
    DerKönig, 14 Juni 2007
  7. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Um da wirklich eine Antwort geben zu können muss man sich da schon lange mit beschäftigen.
    Daher: Ich sehe keinen Grund, warum man damit nicht trainieren sollte, sofern damit niemand außer man selbst und ein eventueller einverstandenener Trainungspartner (ich weiss ja nicht einmal ob man damit nur allein trainiert) verletzt werden kann.
    Wenn man gleich alles per Gesetz verbieten würde, womit einem Anderen der Schädel eingeschlagen werden kann, dann müssen wir uns wohl auch nach einem neuen Material für Heizungsrohre umschauen, die Dicke von Ästen auf ein bestimmtes Maß begrenzen und Handwerken dürften generell nicht mehr arbeiten, zumindest nicht mit ihrem Werkzeug. Und Autos...auch geführlich.
    Der Mensch ist es, der etwas zum potenziellen Mordinstument macht, nicht das Material, in den Händen des Falschen ist so vieles potenziell tödlich, das nicht per Gesezt verboten ist.
    Selbstverständlich muss es Verbote geben, ich würde mich niemals dagegen aussprechen Schusswaffen für jeden frei verfügbar zu machen und bin der Meinung, dass schon viel zu viele Falsche welche besitzen dürfen. Aber irgendwo muss man eine Grenze ziehen und die ist für mich wenn jemand einen Sport ausübt und sicherstellt, dass niemand gefährdet würd einfach nicht erreicht.


    PS: Sucht mal bei der google-Bildersuche nach "nunchuk" :grin:
     
    #7
    Numina, 14 Juni 2007
  8. Kakaokuh
    Kakaokuh (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    821
    101
    0
    Single
    Wenn die sowas verbieten, dann müssten aber auch noch so einige andere Sachen verboten werden:ratlos:
     
    #8
    Kakaokuh, 14 Juni 2007
  9. Profiler
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    197
    101
    0
    Single
    Tja ein Messer is gefährlicher als ein Nunchaku und wenns nach dem geht dürft ma au keine Schnüre und so zeug mehr verkaufen damit kann man au einen würgen. Und mit den Trainingswaffen kann man sich weh tun zumindest mit den alten aus Plastik aber es sind nur Blaue flecken sowohl an dir als am anderen das gibt sich nicht viel. Die neuen mit schaumstoff sind harmlos i weis net wie du drauf kommst das das weh tut. Nimm ein nasses handtuch das tut mehr weh :zwinker:
     
    #9
    Profiler, 14 Juni 2007
  10. DerKönig
    DerKönig (35)
    Benutzer gesperrt
    646
    0
    0
    Single
    Nunchako ist ja nun auch nicht die echte Killerwaffe, wer damit nicht gelernt hat umzugehen, verletzt sich doch in erster Linie selbst damit.
     
    #10
    DerKönig, 14 Juni 2007
  11. Profiler
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    197
    101
    0
    Single
    Jap :grin: es erfordert viel viel training das es nicht zur eigenen gefahr wird ^^ I versteh ja das sie die echten nicht erlauben aber welche aus schaumstoff? Noch dazu wo die sollbruchstelle drin is da kann man keinen Würgen. Ich habs an meinen zwar nicht ausprobiert will sie ja noch benutzen zum training aber bin mir sicher das die da is

    Hab mal den schaumstoff schnell weg und ja die sollbruchstelle ist zu sehn. Also keine gefahr weger würgen. Jeder holzstecker is gefährlicher
     
    #11
    Profiler, 14 Juni 2007
  12. BeowulfOF
    BeowulfOF (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    103
    11
    Single
    Die Trainings-Versionen von verschiedenen Waffengattungen zu verbieten hat den Grund, dass der Umgang mit dieser Waffengattung nur erschwert gelernt werden kann ohne diese. An die Waffen wird man immer drankommen, auch wenn man diese selber baut. Grade die asiatischen Bauernwaffen, entstanden aus der Not des Volkes, welches sich zwar wehren musste, aber keine Waffen tragen durfte, sind meist leicht nachzubauen, als bestes Beispiel sei hier der Bo genannt.

    Im WaffG sind nun die Waffen verboten, die ausschließlich als Kampfkunst-Waffen zu benutzen sind, und nicht, wie der Bo, oder der Dreschflegel auch als Werkzeug zu gebrauchen.

    Deswegen sind Nunchakos auch Verboten, da sie eine abgewandelte Form des Dreschflegels sind, welche für die eigentliche Arbeit kaum noch zu gebrauchen sind, aber als Waffe sich hervorragend eignen.

    Da es in deutschland keinen Kampfsport gibt, bei dem Nunchakos benutzt werden, ist jeder, der den Umgang mit den Nunchakos lernen will, nicht am Sport, sondern an der Kampfkunst an sich interessiert. Und die Kampfkunst hat als erklärtes Lernziel den Tod des Gegners. Das ist nicht mit der Verfassung in einklang zu bringen, und führt dazu, dass Nunchakos verboten werden.

    Es geht nicht darum, ob diese Waffe als Trainingsversion gefährlich ist, oder nicht. Es gibt auch Balisongs in Übungsformen, mit Klingen, welche nichtmal geschliffen werden können, da sie zu weich sind. Und selbst die sind verboten, da der Umgang mit dem Balisong nicht erlernt werden soll.

    MFG BeowulfOF
     
    #12
    BeowulfOF, 14 Juni 2007
  13. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben

    Feuerzeuge, Autos, Steine, Drähte, Küchenmesser usw sind allerdings strafrechtlich gesehen gefährliche Werkzeuge, keine Waffen. Dieses Nunchako-Moped dagegen schon.

    Welchen Wert genau hat es eigentlich, den Umgang mit so'ner albernen Waffe zu lernen, und steht der eigentlich über der möglichen Gefahr, die nen trainierter Spinner damit anrichten kann?
     
    #13
    Wowbagger, 14 Juni 2007
  14. Profiler
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    197
    101
    0
    Single
    OMG :grin: Und die Kampfkunst hat als erklärtes Lernziel den Tod des Gegners. Klar jeder der kampfsport lernt is ein potenziller mörder :grin: mit der absicht einen abzumurkesen :grin: mir kommen schon die tränen vor lachen. Klar kann sich jeder Depp ein Nunchaku baun aber das gilt mit anderen sachen au und die sind nicht verboten. Das das Nunchaku vom dreschflegel kommt denk ich mal weis au so jeder.Ich kann doch net nur weil der dann damit umgehen kann es verbieten. Was is denn mit den Soldaten xD die können mit Waffen umgehen xD und komm ma etz net mit die kann man net besorgen. Jeder der eine will kommt an eine ran.
     
    #14
    Profiler, 14 Juni 2007
  15. BeowulfOF
    BeowulfOF (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    103
    11
    Single
    Kampfsport != Kampfkunst... das erklären sogar die Worte!

    Wenn es aber keinen Nutzen hat, damit umzugehen, weil es wissen ist, welches nicht angewendet werden darf, warum sollte man es dann lernen?

    Soldaten sollen das töten lernen, das ist der Zweck eines Soldaten. Sein Land zu verteidigen, dafür werden Rekruten zu Soldaten ausgebildet, um Feinde zu töten. Du kannst gerne drumrumreden, aber es ist, per Definition.
     
    #15
    BeowulfOF, 14 Juni 2007
  16. Profiler
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    197
    101
    0
    Single
    Die Mönche im Kloster lernen alte Kampfkunst und das sind die letzen die aggresiv werden. Das eine is Sport das andere eine Kunst. Muay Thai Buran is auch eine Kampfkunst und glaubst du echt das der Tony Jaa also nun gefährlich is? Man das tut schon weh. Außerdem die erste regel die man lernet is nicht zu kämpfen. Warst wohl noch nie im Kurs für sowas oder? Es ist die letze möglichkeit die man in betracht ziehen sollte.

    Der Nutzen ist der das ich mich verteidigen kann. Oder meinst i renn jetzt raus und ham mal wild in die Menge. Der umgang mit Nunchakus häuft fast hand in hand mit Ju Jutsu und das is net brutal es dienter der selbsverteidigung. Das Kampfunfähig machen des Gegeners. Mag zwar sein das wenn er tot is kampfunfähig is aber soweit geht keiner. Dafür is es auch garnicht ausgelegt.

    Alle Kampfsportarten mit Waffen sollte man nun also deiner meinung nach verbieten. Es gibt ja genug davon.

    Und ja ein soldat soll töten besser wenn er es muss. Deswegen kann er trotzdem damit umgehn. Ich lern es um mich zu verteidigen ob nun mit oder ohne Nunchaku und das is der sinn des ganzen. Mag ja sein das sie sich früher die fresse damit eingeschlagen haben.
     
    #16
    Profiler, 14 Juni 2007
  17. BeowulfOF
    BeowulfOF (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    103
    11
    Single
    Agressivität hat mit der Sache auch gar nichts zu tun. Eigentlich wolltest du fragen wer welche Meinung vertritt, und die Antworten hast du doch schon von einigen bekommen. Sogar Erklärungen, die über eine Meinung hinausgehen.

    Das ist ein Übersetzungsfehler, es gibt nicht eine Kampfkunst, es gibt die Kampfkunst. Und ja, er ist gefährlich.

    Stimmt, ich habe keine Kampfsport-Kurse besucht, ich erlerne seit über 10 Jahren die Kampfkunst.

    Brutal ist auf jedenfall deine Rechtschreibung. Das Balisong lässt sich auch wunderbar mit den fließenden Bewegungen des Pekiti-Tirsia-Kali verbinden, trotzdem ist es nicht erlaubt in Deutschland. Du Argumentierst wie ein besessener, weil du nicht eingestehen willst, dass es einen Sinn hat, deine Waffe zu verbieten. Aber du begutachtest die Situation nur aus einem Blickwinkel. Handle im Kampf genauso, und du wirst verlieren.

    Das Yawara, oder auch Jiu Jutsu, war sehr wohl zum Töten ausgelegt, die abgeschwächte Form als Kampfsport ist, wie jeder Sport auf den fairen Wettkampf ausgelegt. Yawara wurde oft von Samurai gelernt, um sich wirkungsvoll unbewaffnet gegen bewaffnete Gegner verteidigen zu können.

    Du verwechselst immer noch die Begriffe. Außerdem habe ich nichts von verbieten gefordert.

    Sorry, aber den Satz verstehe ich so nicht.

    Dann finde dich damit ab, dass du eine verbotene Waffe mit dir rumträgst, und trage die Konsequenzen, wenn du dich damit verteidigst. Selbst wenn man dir die Notwehr im Nachhinein glaubt, wirst du trotzdem wegem Verstoß gegen das Waffengesetz angeklagt werden.

    Und es ist sinnfrei mit einer Waffe zu lernen, wenn man sich ohne diese Verteidigen will. Aber das wirst du lernen, wenn es soweit ist.

    Zum Glück bist du ja schlauer, frei von Gram und Frust und behälst immer einen kühlen Kopf. Deswegen willst du denselben Pfad einschlagen wie viele andere auch... und wie sie damals auch, willst du es besser machen :kopfschue viel Glück dabei.
     
    #17
    BeowulfOF, 14 Juni 2007
  18. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    Lies nochmal alles durch, mach dir Gedanken und überleg nochmal - falls du das nich hinkriegst, scheinst du mir eh wenig reif genug für nen Umgang mit gefährlicher Kampfkunst/Kampftechnik/sonstwas zu sein.
     
    #18
    Wowbagger, 15 Juni 2007
  19. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.338
    248
    627
    vergeben und glücklich
    jo^^....auf den wart ich auch noch.

    auja, von den gefährlichen dingern hab ich auch 2 hier ....*fuchtel*
     
    #19
    Sonata Arctica, 15 Juni 2007
  20. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Ich liebe diesen Satz :grin:

    Das hat aber mit den ursprünglichen Ziel der Kunst überhaupt nichts zu tun. Jede Kampfkunst enthält Techniken, die zum Ziel haben, einen Gegner zu besiegen, häufig auch unter der Verwendung von Waffen.
     
    #20
    User 67627, 15 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Trainingsnunchaku Verbot
Turmspringer1991
Umfrage-Forum Forum
4 November 2013
42 Antworten
Flo14
Umfrage-Forum Forum
18 Juli 2012
39 Antworten