Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

..trauer!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von schneewante, 27 Februar 2009.

  1. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    gestern habe ich erfahren das ein freund gestorben ist.
    er hat am 16.2. seinen 30. geburtstag gefeiert.
    ich habe ihm gratuliert.
    diese woche ist er gestorben.
    ein gesunder, sportlicher, junger mensch
    ...tot in seinem bett gefunden.
    die todesursache ist noch unklar.
    er wird obduziert.


    es ist so ein komisches gefühl.
    man kann es einfach nicht begreifen und beschreiben.

    er ist der beste freund meiner besten freundin.
    ein sehr lieber mensch. alle haben ihn gemocht.


    ich habe angst vor der beerdigung.
    mir tut es so leid für ihn.
     
    #1
    schneewante, 27 Februar 2009
  2. emailforme
    Verbringt hier viel Zeit
    1.223
    123
    10
    nicht angegeben
    Hi,
    *knuddel Dich mal ganz doll*.
    Das tut mir echt leid.
    Kannst Du mit Deiner Freundin sprechen?
     
    #2
    emailforme, 27 Februar 2009
  3. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Das ist traurig. Und erschreckend. Ohne Vorwarnung, einfach so... Unfälle passieren auch ohne Vorwarnung, aber da ist eben ein äußerer Anlass, der ggf. grausam das Leben beendet.

    So etwas wie plötzlicher Herztod oder ein geplatztes Aneurysma - was mir zum Beispiel als Ursache für einen so unerwarteten Tod eines jungen Menschen bekannt ist - ist schon erschreckend. Andererseits wundere ich mich oft, wieso der Körper insgesamt so gut funktioniert und wie das alles "ineinandergreift" und wie das System Organismus "einfach" funktioniert. So einfach ist es eben nicht, das ist ganz schön kompliziert. Und dann kann es eben auch vorkommen, dass es NICHT mehr funktioniert. :geknickt:

    Ich hoffe, in Eurem Freundeskreis könnt Ihr Euch ein bisschen beistehen und gemeinsam um Euren Freund trauern.

    Inwiefern hast Du vor der Beerdigung Angst? Weil es dann so endgültig ist und "wirklich wahr"? Im Moment hast Du ja "nur" davon gehört, aber es ist noch nicht "real", oder? Also dass er wirklich für immer fort ist und nicht mehr lebt.
    Die Beerdigung ist eine Gelegenheit, Dich von ihm zu verabschieden. Klar kann das sehr schwierig sein und Tränen kosten und einfach "mitreißen"... aber um für die Trauer einen Rahmen zu bieten und die Hinterbliebenen zusammenzuführen, gibt es ja Trauerfeiern.


    Es gibt jedenfalls kein richtiges oder falsches Trauern. Klar wär es seltsam, auf der Beerdigung fröhlich vor Dich hinzuträllern, aber ansonsten gibt es ja keine Erwartungen an Dich oder so. Du darfst weinen, Du musst es aber nicht, Du darfst reden oder auch schweigen... Du musst auch niemandem aus seiner Familie große Worte sagen. Oft ist für die nahen Angehörigen gut zu fühlen, dass viele Menschen anteilnehmen und auch traurig sind wegen des Verlusts.

    Oder liege ich falsch und Du hast aus anderen Gründen vor der Beerdigung Angst?
     
    #3
    User 20976, 27 Februar 2009
  4. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    danke für eure antworten.

    also es ist so, angst vor der beerdigung habe ich weil ich nur einmal, im kindesalter auf einer war. die vielen menschen die ihn lieb haben und so unendlich traurig sind. ich möchte hingehen, um mich von ihm zu verabschieden. aber die familie. er hat einen ganz kleinen bruder, der dürfte zwischen 9-12jahren alt sein.. natürlich werde ich hingehen aber ich habe angst vor dem, was mich dort erwartet.

    ich habe einen schönen spruch von astrid lidgren aus pipi langstrumpf gefunden:
    ...
    wie schön muss es erst im himmel sein,
    wenn er von außen schon so schön aussieht.

    Dort ist er. Das weiss ich.

    die nachricht habe ich gestern von meiner freundin übers handy erhalten. ich saß im vollen zug. sie sagte es mir.
    meine reaktion: "was? wer ist tot?
    sie: XXX
    ich: XXX?
    sie: ja!!
    ich: wer ist tot??
    sie: XXX!!!!!!

    ich habs einfach nicht gerafft.
    die leute haben mich ganz komisch angeschaut.
    das war mir egal, ich habe aufgelegt und die augen geschlossen.
    ..ich seh euch nicht, dann seid ihr auch nicht da...

    ich denke die ganze zeit darüber nach wie es nur seiner familie gehen. es tut mir so leid für sie. wie sollen sie nur verstehen das ihr sohn und bruder gestorben ist, so jung..so gesund!
     
    #4
    schneewante, 27 Februar 2009
  5. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    unbegreiflich ist so etwas immer wieder - zum Glück ist mir das in meinem Bekanntenkreis noch nicht widerfahren...

    Fühl dich mal gedrückt... wichtig ist das du für deine Freundin da bist die deinem Bekannten besonders nahe stand.
     
    #5
    brainforce, 27 Februar 2009
  6. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    ja, dass schlimme ist.
    wir haben seit 4 monaten ca. einen argen streit.
    seither keinen kontakt.
    dann hat sie mich gestern angerufen.


    dazu gibt es auch worte, die einfach stimmen und zutreffen:

    die lebenden sind es, die den toten die augen schließen.
    die toten sind es, die den lebenden die augen öffnen.

    ich habe gestern abend soviel nachgedacht.
    wenn einer von uns (meine freundin+ich) nicht mehr die gelegenheit dazu bekommen würde dem anderen zu sagen wie lieb man sich eigentlich hat wäre ich unglücklich. wir haben seit 4 monaten keinen richtigen kontakt.. aber...
    ach wisst ihr wie ich meine?

    sie hat mir kurz nachdem wir tel. haben eine sms geschrieben, in der sie gefragt hat ob sie mich später nochmal anrufen darf. natürlich. oh man, es gibt dinge die sind einfach unnötig. warum wird einem das erst bewusst, wenn soetwas passiert.
    zum kotzen.
     
    #6
    schneewante, 27 Februar 2009
  7. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    im Angesicht der jetzigen Situation wird euer Streit wohl nur marginal sein! Vermutlich wirst du euren Streit vergessen bzw. der Situation unterordnen...
     
    #7
    brainforce, 27 Februar 2009
  8. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    ich denke auch.
    sie ist arbeiten, ich habe frei.
    wir schreiben uns schon den ganzen tag sms.
    wenn ich sie seh werd ich sie drücken.

    so, ich bin offline.

    vielen dank für eure antworten.
     
    #8
    schneewante, 27 Februar 2009
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Bei der Beerdigung werden vermutlich Leute weinen und Du wirst die Trauer anderer spüren. Aber das ist nicht bedrohlich. Und Du musst auch nichts "tun". Wirklich helfen oder anderen die Trauer nehmen kannst Du nicht. Angesichts schlimmer Unglücke fühlt man sich oft hilflos, machtlos, verloren. Das ist "normal", wenn auch nicht schön.

    Vielleicht gehst Du ja eh gemeinsam mit der Freundin hin, die Dich informiert hat? Oder geht Ihr eh als Freundeskreis zusammen hin?

    Warum erst was Schlimmes passieren muss, um sich des Werts des Lebens und der Schwachsinnigkeit mancher Ärgernisse bewusst zu werden? Naja. Wenn wir täglich an die Endlichkeit des Lebens und den möglichen Tod lieber Menschen dächten, wär das ja auch belastend. Tod und Krankheit blenden wir daher im Alltag meist aus. Um einfach unser Leben führen zu können.

    Off-Topic:
    Dabei bin ich mir ohne viel Angst der theoretischen Gegenwart des Todes ziemlich bewusst - schon weil ich jemanden "begleite", der schlimm erkrankt ist und bei dem mehrmals sehr wahrscheinlich war, dass er sterben wird. Ich gehe seit dieser Bekanntschaft deutlich bewusster durchs Leben, ohne dass ich seither jeden Tag auskoste, ich ärger mich trotzdem über Kleinkram :zwinker:. Aber die "Möglichkeit des Todes" ist mir relativ oft bewusst.
     
    #9
    User 20976, 27 Februar 2009
  10. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    heute haben wir das ergebniss der obduption.
    es gibt keine medizinische erklärung für seinen tot.
    sein :herz: hat einfach so aufgehört zu schlagen.

    ...
     
    #10
    schneewante, 2 März 2009
  11. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    holla, das ist natürlich heftig... :ratlos:

    geh zur beerdigung. auch wenn das unendlich traurig ist, es hilft beim verarbeiten.
    die "Verdrängungs-taktik" ist auf dauer denke ich heftiger zu ertragen.


    ich wünsch dir viel kraft!
     
    #11
    Beelion, 4 März 2009
  12. nik3air
    nik3air (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    287
    101
    2
    nicht angegeben
    Wie mir das beschriebene von dir einfach total bekannt vor kommt.

    Vor über einem Jahr ist ein sehr guter Kumpel von mir unter den gleichen Umständen gestorben. Ich habe in der Früh einen Anruf bekommen von seiner Freundin, das er tot im Wohnzimmer liege. Ich bin dann sofort rüber, war nur zwei Häuser weiter, und da lag er tatsächlich. Er war 33, Sportbergsteiger und Top Fit. Am Anfang war die Todesursache auch nicht klar. Aber es war wohl Herzversagen.

    Fühl dich gedrückt, ich weiß noch, wie hart das für mich war. Und ich konnte mit niemandem reden. In so einem Fall kann man auch nichts aufbauendes mehr sagen. Ausser eben das ich mit dir Fühlen kann! :knuddel:
     
    #12
    nik3air, 4 März 2009
  13. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    ich danke euch für eure antworten.
    bin momentan einfach durcheinander.
    reden kann ich mit meiner besten freundin wieder sehr gut, zum glück.
    das machen wir auch, jeden tag.

    am montag ist die beerdigung.
    meine bauchschmerzen sind extrem.
    die laune ist natürlich auch irgendwie fürn arsch.
    mein freund und meine arbeitskollegen bekommen das täglich zu spüren, ich versuche schon mich zusammen zu reißen aber ich bin einfach so wütend darüber.
    zum glück versteht mein freund mich und wir streiten uns nicht,
    er ist mein engel.

    habe ein lied gefunden: unheilig-stark.
    passt.

    http://www.youtube.com/watch?v=OsiYdOabrkw&feature=related
     
    #13
    schneewante, 4 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - trauer
Shine_X
Kummerkasten Forum
23 Oktober 2016
35 Antworten
Verfuehrungsgesetz
Kummerkasten Forum
30 August 2015
4 Antworten
Test