Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

TRAURIG: Eifersucht auf seine Schwestern

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Rosenmädchen, 27 April 2009.

  1. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt
    401
    0
    5
    Verlobt
    Hey.
    Wieder mal habe ich eine Frage ^^

    Diesmal geht es um was anderes, worüber ich mir Gedanken mache, ob das noch "normal" ist oder nicht.

    Ich bin auf die Schwestern meines Freundes eifersüchtig.
    Richtig, auf seine Schwestern.
    Es klingt traurig, aber so ist es leider. Und es klingt auch bescheuert.
    Aber leider habe ich meine Gründe, weshalb ich sowas LEIDER sagen muß :frown:

    Mein Freund zeigt mir ja sowieso nicht so Gefühle. Er kann das nicht, redet es auch schlecht. Entweder muß ich damit leben und ihn nehmen, wie er ist, daß Gefühle zeigen absolut niemals sein Ding ist, oder ich würde immer leiden und unglücklich sein.
    Naja, soweit habe ich mich damit "arrangieren" müssen. Ich muß es hinnehmen, es gelingt mir auch etwas. Ich erwarte nie, daß er mich einfach mal in den Arm nimmt, mich kuschelt oder küsst, mir eine liebevolle Geste macht, mir sagt, wie wichtig ich ihm bin ... sonst würde ich noch enttäuschter werden.
    All das habe ich schon abschreiben müssen ...
    Aber das ist eh ein anderes Thema ...
    Habe es nur geschrieben, damit ihr wißt, daß all der Rest (für mich) schon nicht stimmt - sonst hätte ich die Eifersucht auf seine Schwestern gar nicht nötig :geknickt:

    Warum macht es mich eifersüchtig?
    Mein Freund schlägt niemals vor, daß wir was zusammen machen, ob bummeln (dagegen stellt er sich absolut quer, hat er noch NIE mit mir gemacht), was Essen oder Trinken gehen oder Spazieren ... für all das hat er nie Lust oder ist zu müde ...
    Worunter ich (jetzt extrem) leide ...

    Und melden sich seine Schwestern und fragen, ob wir zusammen was machen, in den Wald gehen, spazieren, was Essen gehen oder einfach nur zu ihnen fahren - er sagt sofort zu. Er fragt mich, ob ich mit möchte, was ich auch mache (will keine Verderberin sein), denn sonst würde er ohne mich fahren.

    Mein Freund sagt auch NIEMALS zu mir, ob er mich noch schön und toll findet ... kein Wort, nichts ...
    Während er über seine Schwester sagt "Früher wurde sie immer gehänselt, weil sie noch nicht so hübsch war, wie heute."

    Wißt ihr, wäre der Rahmen bei meinem Freund und mir NORMAL und er würde mir alles viel mehr zeigen, hätte ich diese (total lächerliche) Eifersucht auf seine Schwester gar nicht nötig.
    Aber da alles irgendwie gar nicht schön ist, ist es leider so :frown:

    Auch ist er zu seinen Schwestern viel respektvoller. Während er mich manchmal wie Dumm behandelt.
    "Meine Schwester weiß eben, wie sie mit mir umzugehen hat, und nervt mich nicht mit Sachen wie du", sagt er.

    Wenn wir bei seinen Schwestern sind, ignoriert er mich dann auch total.
    Klar will ich nicht die ganze Zeit nur Aufmerksamkeit von ihm, wir sind schließlich bei seinen Schwestern zu Besuch.
    Aber mich echt schon total zu ignorieren, mich gar nicht mehr zu beachten, als wäre ich jemand Fremdes, ist schon ein anderes Gefühl, des Überflüssigseins.
    Kein Wort richtet er an mich, nichts ...

    Habe das meinem Freund auch gesagt.
    Er regte sich darüber auch, weil er das nicht verstand, wie ich das meinte.
    Er liebt eben seine Schwester so wie mich, nur auf andere Weise. Er hat ein ganz anderes Verhältnis zu seinen Schwestern (weil der Vater gestorben ist und sie sich gegenseitig Kraft gegeben haben und Zusammenhalt wichtig war).
    Verstehe und respektiere ich alles auch total.
    Aber trotzdem bin ich damit unglücklich.

    "Meine Familie geht dich nichts an", sagte mein Freund dann verärgert.
    Andererseits fragt er mich immer, ob ich mit möchte - was ich auch mache. Allerdings nur wegen ihm ...

    Würde es nicht so blöd klingen, würde ich ihn fragen, ob seine Schwestern ihm viel wichtiger sind, als ich ... aber das klingt schon zu besitzergreifend irgendwie, was ich nie machen würde ... obwohl es schon so wahr ist ...

    Traurig, daß es mich mittlerweile ankotzt, wenn wir zu ihnen fahren ... weil ich mich dann sowas von langweile, weil eh niemand mit mir redet. Ich bin halt einfach nur anwesend und sitze still in der Runde. Das Mitbringsel halt.
    Würde ich nicht mitkommen wollen, wäre mein Freund enttäuscht und sagt "Jetzt komm doch mit, los zieh dich an".

    Er ist zu seinen Schwestern auch irgendwie viel liebevoller, viel aufmerksamer ... ich hingeben komme mir als nervige und zu viel Aufmerksamkeit brauchende Freundin vor ... also ich komme mir deswegen selber schlecht vor ...

    Und die Chemie stimmt leider auch nicht zwischen mir und seinen Schwestern. Wir haben uns leider nicht so viel zu sagen.
    (Dazu habe ich sogar auch einen Thread eröffnet: Chemie in wichtigem Fall stimmt leider nicht - Was kann ich machen? - 10416286)

    Was meint ihr? Gibt es da irgendwie eine Lösung? Oder muß man das leider hinnehmen, wie es ist?
     
    #1
    Rosenmädchen, 27 April 2009
  2. MySelf1984
    Gast
    0
    Ich glaube so wirst du auf Dauer einfach nicht glücklich.
    Es ist ja nicht nur, das dein Freund mit seinen Schwestern ganz anders umgeht, auch sonst scheint er sich Dir gegenüber nicht sehr verliebt zu verhalten. Zwar sagst du, du lernst damit umzugehen, aber willst du immer auf solche Dinge, Zärtlichkeiten, liebe Worte verzichten? Macht dich das auf Dauer happy?

    Er redet ja nicht einmal anständig mit Dir, er versucht nicht einmal Dich zuverstehen, er blockt direkt ab und du bist das dummchen? Das musst du Dir doch nicht gefallen lassen.

    Sein verhältnis zu den Schwestern ist ja völlig ok, es ist schön, wenn geschwister sich so gut verstehen, aber wenn er dich im gegenzug so schlecht behandelt, dann kann ich gut verstehen, das du eifersüchtig bist.

    Das du mit seinen Schwestern nicht viel zu tun hast finde ich nicht schlimm, du bist mit ihm zusammen und nicht mit seinen Schwestern, ABER ich finde es auch wieder nicht inordnung, das er dich dabe so links liegen lässt. Wenn seine Schwestern dir gegenüber so komisch sind, dann sollte dein Freund sich doch intensiver um dich kümmern, wenn ihr dort sein und es ihnen nicht gleich tun.
     
    #2
    MySelf1984, 27 April 2009
  3. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    401
    0
    5
    Verlobt
    Dann weiß ich wenigstens, daß ich nicht "verrückt" bin ...
     
    #3
    Rosenmädchen, 27 April 2009
  4. Scaramouche
    Benutzer gesperrt
    152
    113
    34
    Single
    ich will ja deine Beziehung nicht schlecht reden, aber was lässt dich überhaupt noch in dem glauben das dein freund dich wirklich liebt? er zeigt keine gefühlregung dir gegenüber so wie sich das anhört, er hat keine lust was mit dir zu machen und zeigt kein besonderes interesse an die als seine freundin. nüchtern gesehen würde man doch denken, dass du ihm egal bist und er nichts für dich empfindet. ich mein ich kenn euch ja nicht und will es dir nicht schlecht reden aber was bringt dir diese beziehung mit jemandem der sich so benimmt als wärst du ihm egal und als hätte er keine lust auf dich?
     
    #4
    Scaramouche, 27 April 2009
  5. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Das frage ich mich auch. Warum musst du dich damit "arrangieren" und "hinnehmen", dass dein Freund offenbar kein großes Interesse an dir zeigt? Ich kann schon verstehen, dass du ihn liebst, aber meinst du wirklich, dass du in einer Beziehung lebst, die dich nicht glücklich macht? Lebt eine Beziehung denn nicht auch davon, dass man ab und zu von seinem Partner in den Arm genommen wird und dass er seine Wertschätzung dir gegenüber ausdrückt?
     
    #5
    Teresa, 27 April 2009
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Und in deinem anderen Thread schreibst du, dass es ihm so wichtig ist, dass du dich mit seinen Schwestern anfreundest?!?! :ratlos:
    Was denn jetzt?
    Hinnehmen musst du das natürlich nicht. Du hast jederzeit die Wahl!
    Wie er sich seinen Schwestern gegenüber verhält, das ist eine Sache. Das kann er letztlich halten wie er will, aber was du schreibst wie er sich dir gegenüber verhält, das geht in meinen Augen gar nicht.
    Auch mein Freund ist nicht der Typ, der mir jeden Tag eine große Liebeserklärung macht, aber liebevoll ist er und er sagt oder zeigt mir oft genug, dass ich ihm wichtig bin. Wäre das nicht so, wäre ich wohl auch nicht mehr mit ihm zusammen.

    Geschwister sind was anderes und es mag auch sein, dass sie ein sehr, sehr enges Verhältnis haben, aber das hat letztlich nichts mit eurer Beziehung zu tun.
    Dich verletzt es scheinbar wie er sich verhält und das kann ich auch gut nachvollziehen, aber dann musst du dir die Frage stellen, wie lange du dich damit noch arrangieren willst/kannst.
     
    #6
    krava, 27 April 2009
  7. Grottenolmin
    Benutzer gesperrt
    313
    0
    1
    nicht angegeben
    Das dachte ich mir auch gerade...

    Schwestern hin oder her, selbst davon ganz abgesehen, wenn es die nicht gäbe, wäre sein Verhalten dir gegenüber ja immer noch ziemlich gleichgültig. Dass du eifersüchtig wirst, weil du an diesem starken Kontrast zwischen seinem Verhalten dir und seinen Schwestern gegenüber natürlich erst recht erkennst, wie wenig er sich um DICH kümmert und sich für DICH interessiert, finde ich ziemlich verständlich.

    Das Problem liegt aber, so sehe ich das jedenfalls, nicht darin, wie er mit seinen Schwestern umgeht. Sondern darin, wie er mit dir umgeht (bzw. nicht umgeht).
     
    #7
    Grottenolmin, 27 April 2009
  8. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    401
    0
    5
    Verlobt
    Hmm, wenn ich darüber so nachdenke, habt ihr Recht ...

    Und es ist auch so ... würde er mir viel mehr zeigen, würde die Eifersucht erst gar nicht enstehen - ich hätte auch das, was er seinen Schwestern gibt: Liebevoller, geduldiger, interessierter ...

    Aber dann muß ich euch auch was dazu schreiben:

    Ich bin ihm wichtig. Wie ich es in einem anderen Thread schrieb.

    Aber mein Freund ist der extreme Typ von Mann, der es nicht kann.
    "Ach Schatz, dieses ganze in-den-Arm-nehmen und so, das ist einfach nichts für mich, ich bin ein Mann!"
    Er sagt es dann so aus Verzweiflung heraus, um es erklären zu können.

    Oder wenn ich ihn küssen will, macht er das nur für mich, aber nicht, weil er es schön findet.
    "Ich mag kein Küssen. Küssen gibt mir nichts. Ich bin nicht so ein Kussmaul wie du."

    Das ist es halt. Er kann es halt nicht. Und wenn ich ihm sage, daß ich Streicheleinheiten und Zärtlichkeiten brauche, nerve ich ihn, weil er es mir schon genug erklärt hat - er kann es nicht.
     
    #8
    Rosenmädchen, 27 April 2009
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Die simple Ausrede, dass er das alles deshalb nicht kann, weil er ein Mann ist, finde ich einfach nur arm. :ratlos:
    Auch Männern können liebevoll sein, nur dein Freund will anscheinend nicht. Für mich klingt das so, als wäre er einfach zu faul, sich zu bemühen. Und das könnte evtl. daran liegen, dass du es ihm zu leicht machst.
    Er hat dich ja und kann sich dessen wohl auch sicher sein oder stand mal eine Trennung kurz bevor? Hast du jemals mit Konsequenzen gedroht oder so? Hast du jemals was geändert, wenn du was angesprochen hast, das dich stört, er aber nicht groß reagiert hat?

    Er KÖNNTE sich sicherlich ändern, wenn er wollte. Er sieht scheinbar nur keinen Anlass dazu. Und das könnte auch deine Schuld sein.

    Aber egal, ob es am Nichtkönnen oder Nichtwollen liegt, an deiner Stelle würde ich da schon lange nicht mehr wollen.

    Mein Freund ist auch eher ein Kussmuffel, aber Liebe und Zuneigung kann man auch anders zeigen. Ich könnte niemals eine Beziehung ohne körperliche Nähe und Zuneigung führen.
    Wie läuft das denn bei euch im Bett ab? Kein Kuscheln oder so? Händchen halten oder ähnliches?

    Wenn du so leben kannst und willst okay, aber ich könnte es nicht. :traurig_alt:
    Keine Worte, keine Gesten - was denn überhaupt?

    Ganz ehrlich: Woher weißt du überhaupt, dass er dich liebt, wenn er es weder sagt noch zeigt???
     
    #9
    krava, 27 April 2009
  10. Grottenolmin
    Benutzer gesperrt
    313
    0
    1
    nicht angegeben
    Na ja, nicht jeder ist gleich zärtlich und gleich überschwenglich, nicht jeder steht auf Klischeeromantik und große Gefühlsbekundungen. Aber ganz ehrlich: Das, was dein Freund sagt/tut, das wäre MIR in einer Beziehung zu wenig.

    Er sagt nicht, daß er Gefühle hat, er zeigt es nicht durch Berührungen, er zeigt es nicht durch Zuwendung, er zeigt es nicht durch Initiative und gemeinsame Unternehmungen - was bleibt denn da überhaupt noch?
     
    #10
    Grottenolmin, 27 April 2009
  11. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.687
    598
    7.629
    in einer Beziehung
    und selbst wenn er dich liebt: da fehlt trotzdem was. das passt eben nicht. soll er sich doch eine freundin suchen die da auf nichts "verzichten" muss weils ihr auch nicht wichtig ist, und du dir einen freund, der so denkt wie du...

    manchmal muss man einfach einsehen dass es bei aller liebe nicht so machbar ist dass beide damit glücklich werden.
     
    #11
    Nevery, 28 April 2009
  12. Aladyn
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    103
    12
    nicht angegeben
    Ich glaub dass er einfach vergessen hat was er an dir hat!

    Wenn man jemanden wirklich liebt, dann verhaltet man sich auch danach... da gilt kein "so bin ich halt nicht", finde ich...
     
    #12
    Aladyn, 28 April 2009
  13. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    401
    0
    5
    Verlobt
    Ihr kennt ihn nicht, ich kann ihn so schlecht beschreiben, weil man ihn selber kennen muß ...
    Wenn ich ihm sage, was mir fehlt, regt er sich schon sehr darüber auf, als würde es ein Ding der absoluten Unmöglichkeit sein ...

    Ich habe ihn schon oft "gewarnt" ... daß meine Gefühle bald verschwinden werden, wenn es so weiter läuft ... daß meine rosarote Brille bald nicht mehr da sein wird ... er hat dann gesagt, jetzt habe er es verstanden, sagte, er würde mir mehr Gefühle zeigen ...
    Entweder begreift er es absolut nicht und sieht nicht den Ernst der Lage oder was weiß ich ... jedenfalls habe ich schon lange das Gefühl, für ihn selbstverständlich zu sein ...
     
    #13
    Rosenmädchen, 28 April 2009
  14. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Rosenmädchen, das ist nicht dein erster, nicht dein zweiter und auch nicht dein dritter Thread, in dem du über Probleme mit deinem Partner schreibst.
    Fakt ist, du fühlst dich von ihm desöfteren missverstanden und meistens auch irgendwie ungeliebt.

    Ich habe mir mal all deine Beiträge durchgelesen...ganz ehrlich: Wenn dein Freund wirklich so ist, wie du es schilderst, dann würde ich mit seiner Art auch nicht klarkommen und mich wohl auch fragen, ob ich ihm wirklich etwas bedeute.
    So wie ich es in Erinnerung habe, bist du seine erste Freundin...mag sein, dass man(n) da noch Probleme hat, sich seinen Gefühlen zu stellen bzw. sie auch auszuleben und dem Partner zu zeigen. (manche tun das oft und überschwänglich, andere eher selten und mehr vorsichtig)
    Aber wenn frau jeden Kuss, jede Berührung, jede Umarmung fast einfordern muss, (und sogar darüber reden nützt nichts, denn er fällt ja immer wieder in sein altes Verhaltensschema zurück) dann würde ich ehrlich gesagt seelisch verkümmern.

    Kann es vielleicht sein, dass du kaum Freunde hast und auch deine Familie dir nicht die Unterstützung/Liebe gibt, die du so dringend brauchst? Bist du nur noch mit deinem Freund zusammen, weil du Angst vor dem Alleinsein hast? (im Prinzip bist du das nämlich schon, auch wenn er mit dir zusammen ist)

    In eurer Beziehung liegt was im Argen...ihr habt wohl einfach zu unterschiedliche Vorstellungen und vielleicht auch Gefühlswelten. (mag sein, dass du in seinen Augen zu viel forderst, er sich dadurch ständig kritisiert fühlt und deshalb auch abblockt)
    Ob das noch lange gut geht? Ich glaube nämlich nicht, dass dein Partner sich jemals so verhält, dass du dich sicher, geborgen, unbeschwert, zufrieden, glücklich, beschwingt, umsorgt und vor allem geliebt fühlst.
     
    #14
    munich-lion, 28 April 2009
  15. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Sehr schön gesagt. :anbeten:

    Es gibt sicherlich Frauen, die genauso wenig Gefühle zeigen oder äußern und sich das auch von ihrem Partner nicht wünschen, aber du bist eben keine solche Frau. Und deswegen bist du offensichtlich schon länger unglücklich in deiner Partnerschaft und da frage ich dich: Wie lange willst du noch unglücklich sein?
    Wo soll das hinführen? Wie soll das weitergehen?

    Du hast ihm x-mal gesagt, dass du dir wünschst, dass er sich ändert und er hat immer nur darauf verwiesen, dass er eben ein Mann ist und deswegen nicht anders kann.
    Ganz ehrlich, diese Ausrede wäre mir schon beim zweiten Mal genug gewesen und ich hätte da schon einen Schlussstrich gezogen. Er kann nicht immer nur sein Geschlecht vorschieben!

    Ich sehe für dich derzeit nur zwei Alternativen:

    1) Du führst die Beziehung weiter und bleibst dabei so unglücklich wie im Moment. Denn wenn sich bis jetzt nichts geändert hat, warum sollte sich dann in Zukunft was ändern?

    2) Du beendest die Beziehung und suchst dir zu gegebener Zeit was neues.

    Ich kenne weder dich persönlich, noch deinen Partner. Ich kann nur nach deinem Geschriebenen gehen und da sehe ich ehrlich gesagt sehr, sehr schwarz für eure Beziehung.
     
    #15
    krava, 28 April 2009
  16. Nimbe
    Nimbe (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    78
    33
    2
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    ich muss schon sagen, du erinnerst mich sehr stark an eine Freundin von mir. Ihr Freund zeigt ihr auch kaum seine Gefühle, er streichelt sie nicht, obwohl sie es so sehr braucht, da sie in ihrer Familie nie wirklich Liebe erfahren durfte und obwohl sie mit ihm darüber redet, ändert er es nicht. Er ist nahezu kalt zu ihr und er ist sauer, ja fast wütend, wenn sie mit ihren Bedürfnissen kommt. Sie streiten oft, es läuft nie einfach mal gut. Ihr Freund unternimmt kaum etwas nur mit ihr, meistens sind die Kumpels von ihm dabei, zu anderen ist er verständnisvoll, nur sie nimmt er nicht ernst... und noch viel mehr...
    Die Beziehung der beiden hab ich schon am Boden gesehen, doch jedes Mal raffen sie sich wieder zusammen, machen weiter und sie ist unglücklich. Meine Freundin hat den Fehler gemacht, dass sie immer wieder zu ihm zurück kam; er hat als es in ihrer Beziehung schlecht lief, etwas mit seiner Arbeitskollegin angefangen, sie ist zu ihm zurück gekehrt. Er macht nichts für sie. Meine Freundin ist selbstverständlich für ihn. Sie sieht es, aber sie ändert nichts!

    Ich habe mit meiner Freundin endlos lange Gespräche geführt, ihr gesagt, dass so eine Beziehung sinnlos ist, dass sie und ihr Freund zu unterschiedlich sind...

    Möchtest du so eine Beziehung, wie du sie führst? Was bringt es dir, alles was dich stört hinzunehmen? Wie wollt ihr zusammen glücklich sein? Wie kannst du mit all dem leben? Wie sieht eure Zukunft zusammen aus?

    Ich rede bei meiner Freundin gegen eine Wand, obwohl sie leidet. Sie liebt ihn, sagt sie. Sie sind lange zusammen, sie will ihn nicht verlassen und so denke ich ist es bei dir auch. Du siehst alle Fehler in eurer Beziehung, du fühlst dich unwohl, er ist scheiße zu dir. Er sieht es nicht für nötig an, sich für dich zu ändern. Dich zu streicheln, weil du es willst, dir zu sagen und dir zu zeigen, dass er dich liebt. Er geht wohl davon aus, dass du es weißt, aber woher sollst du das wissen? :kopfschue

    Ich finde es schlimm, wenn man den Respekt vor sich selbst verliert, wenn man nicht zu sich selbst steht, seine Bedürfnisse einfordern kann, nicht das tun kann, was einem wichtig ist.

    Wahrscheinlich kannst du noch in dieser Beziehung leben, weil du die Hoffnung hast, dass es besser wird. Du musst wissen, wann es besser ist, aufzugeben. Kannst du ehrlich beantworten, was an der Beziehung gut ist, was noch zu retten ist?

    Und das mit seinen Schwestern... ich denke nicht, dass etwas mit euch beiden zu tun hat, ob es so ist oder nicht. Es ist eine Sache zwischen dir und deinem Freund.

    Du hast mit ihm noch nicht genug gelitten, sonst würdest du dir einen neuen Mann suchen, einen der dich so behandelt wie du es verdienst.

    LG, Nimbe
     
    #16
    Nimbe, 28 April 2009
  17. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    401
    0
    5
    Verlobt
    Verdammt, ihr habt alle sowas von Recht ... ich brauche einfach Zeit ... ich denke nach ...

    Mehr kann ich erstmal nicht schreiben.
     
    #17
    Rosenmädchen, 28 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - TRAURIG Eifersucht Schwestern
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 15:58
16 Antworten
bullylover2710
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Januar 2016
3 Antworten
Selket
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Dezember 2015
10 Antworten