Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • detlef.danger
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    Verheiratet
    15 Juni 2008
    #1

    trennen oder nicht?

    ich bin 27, und mit meiner freundin seit knapp 2 jahren zusammen.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Trennen oder nicht trennen ?
    2. Trennen oder nicht?
    3. Trennen?!
    4. Trennung
    5. Kämpfen oder sich trennen?
  • Blue Eye
    Gast
    0
    15 Juni 2008
    #2
    Ein paar Verständnisfragen:

    1. Ihr hattet also seit 22 Monaten keinen Sex mehr?
    2. Du darfst sie nie richtig küssen?
    3. Was macht ihr sonst so? Reden? Rumliegen?
    4. Geht ihr auch mal unterwegs?
    5. Sagst du ihr, dass du unzufrieden bist?
    6. Weißt du vllt warum das alles so ist?
     
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.809
    168
    315
    Single
    15 Juni 2008
    #3
    spätestens bei so n spruch wäre defenitiv schluss!dann lieber allein!
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    15 Juni 2008
    #4
    Das ist schon heftig, vor allem für dich da du ja Sex möchtest mit ihr. Die Frage ist doch: Weßhalb sie keinen Sex will??

    Wenn du unglücklich mit ihr bist dann solltest du einen Schlussstrich ziehen!
     
  • black_despair
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    nicht angegeben
    15 Juni 2008
    #5
    Was gibt dir die Beziehung noch??
    Hört sich ja äußerst ominös und dubios an: Kein Kuss, erst Recht keiN Sex.. das kann nicht das Gelbe vom Ei sein!
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    15 Juni 2008
    #6
    Du liebst sie... denkst du... Alles wäre perfekt, wenn ihr nur Sex hättet... Du würdest ja Schluss machen und dir ne andere suchen, wenn da nur nicht die Angst wäre, dann keine abzukriegen...

    Klingt in meinen Augen nicht nach Liebe, ehrlich gesagt. Klingt so, als würdest du weder dich selbst noch sie so richtig liebhaben. Als würdest du bei keinem von euch beiden die Persönlichkeit so richtig wertschätzen.

    Ich sag immer gern, wer sich noch nicht mal selbst liebt, ist auch nicht in der Lage, anderen die Liebe zu geben, die sie verdienen, und ist auch nicht in der Lage, in anderen die Liebe zu wecken, die er braucht. Ist das bei dir so? Oder habe ich da was missinterpretiert? Weil, manche Sachen, die du schreibst - da stellen sich bei mir echt alle Nackenhaare hoch.

    Mit 27 der Zug schon abgefahren? Mein Gott... Dann stehe ich ja auch schon zwei Jahre vor der Pensionierung, und so hatte ich das eigentlich nie betrachtet... Wo es doch unglaublich reife und innerlich lebendige Männer gibt, und zwar von siebzehn bis neununddreißig, wenn ich mir die letzten Monate meines Lebens so anschaue. Warum ist ausgerechnet dein Zug schon abgefahren? Ich verstehe es nicht ganz... Das Leben fängt doch bei mir gerade erst an (Okay, das schon seit ziemlich langer Zeit, aber sicherlich auch noch für eine ziemlich lange Zeit...). Wieso ist es bei dir auf einmal fast schon zu Ende???
     
  • Asgar
    Asgar (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    424
    113
    44
    nicht angegeben
    15 Juni 2008
    #7
    Absolute Zustimmung dazu!
    Mit 27 hast du doch sogar einen weit größeren "Beutebereich" als zb mit 20, du kannst jagen gehen von Anfang 20 bis Mitte 30... (während ein 20jähriger der noch nicht wirklich im Leben steht wohl oft mit dem Vorurteil zu tun hat zu jung zu sein bei auch nur wenig älteren)

    Ok, für 16jähre Mädels bist du nun vieleicht wirklich langsam zu alt, aber hey, willst du die?


    Ich würd mich an deiner Stelle einfach schonmal nach einer neuen Umschauen, wann du mit deiner Freundin schlussmachst ist dabei ziemlich egal.. denn das klingt eh nicht mehr nach Liebe, also kannst du sie wohl kaum damit verletzen.
     
  • User 35148
    User 35148 (45)
    Beiträge füllen Bücher
    6.432
    218
    349
    vergeben und glücklich
    15 Juni 2008
    #8
    Was mir dabei spontan einfiel, und das ist sicherlich auch ein Stück weit gemein...
    Was ist, wenn sie Dich hereingelegt hat, und es nur mit dem Sex geschafft hat, Dich so weit zu bringen, dass Du mit ihr zusammenziehst?

    Dass man mal keine Sex haben will... aus verschiedenen Gründen... kann ja vorkommen, aber 2(!) Jahre!??? :ratlos:

    Hat sie denn seitdem ihr zusammen seid irgendwelche Medikamente, die sich "lusthemmend" auswirken? (Nebenwirkungen können durchaus dazu führen!)

    Fühlst Du Dich denn - abgesehen vom mangelnden Sex - von ihr geliebt?

    Und zum Küssen??? Naja, ich würde dem keinen allzu hohen Wert beimessen, aber ab und zu ein Küsschen in Ehren darf niemand verwehren :tongue:

    Wenn ihr aber nicht einmal kuschelt, keine Zärtlichkeiten austauscht, rein gar nichts...
    dann fürchte ich leider für Dich, dass sie (egal wie es nun wirklich ist) Dich parasitär nutzt, um ein Dach über dem Kopf zu haben.

    Wie gesagt, das klingt jetzt gemein, und es kann ja durchaus sein, dass sie ehrliche und triftige Motive hat, und sie Dich abgrundtief liebt, nur auf ihre Art eben... :engel:

    :engel_alt:
     
  • detlef.danger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    Verheiratet
    15 Juni 2008
    #9
    sie nimmt keine
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.618
    168
    419
    nicht angegeben
    15 Juni 2008
    #10
    Deine Story erinnert mich sehr an ein Pärchen aus meinem Bekanntenkreis - dort leidet sie an Zwängen und er hat sich die jahrelange Sexflaute damit "schöngeredet", um überhaupt eine Begründung dafür zu haben. Bis sie ihn betrogen hat...
    Was meinst du denn mit "aus psychischen Gründen"?
     
  • detlef.danger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    Verheiratet
    15 Juni 2008
    #11
    wenns
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.618
    168
    419
    nicht angegeben
    15 Juni 2008
    #12
    Aber zwei Monate lang hattet ihr doch Sex? Was war denn da anders als später?

    Du musst letztendlich für dich entscheiden, ob dir eure Beziehung soviel bedeutet, dass du noch länger, womöglich jahrelang oder "für immer" auf ein ausgefülltes Sexleben verzichten würdest, um mit ihr zusammen zu bleiben.

    Weiß sie, wie sehr dich das belastet und dass du mit dem Gedanken spielst, sie zu verlassen?

    Für die reine Triebabfuhr ließen sich zwar unter Umständen andere Lösungsmöglichkeiten finden (mal ne "offene Beziehung" angedacht?), aber das ändert ja nichts an den fehlenden Zärtlichkeiten in der Partnerschaft, die meiner Meinung nach ein ganz starkes Bindeglied zwischen den Partnern sind. Und damit meine ich jetzt nicht nur den Sex an sich, sondern auch das ganze drumherum. Eben, wie du schon selbst sagst, das Gefühl ungeliebt zu sein. Das basiert ja nicht nur auf dem fehlenden Sex, nehm ich mal an, sondern auf zu wenig Zärtlichkeit und Körperlichkeit generell.

    Ich würde so nicht leben wollen. Nicht primär wegen dem Sexmangel, sondern weil ich es unheimlich wichtig finde und es sehr genieße, meinen Partner auch "nur so" anzufassen, mich anzukuscheln und zu knutschen. Ohne dass es dabei zum Geschlechtsverkehr kommen muss. Das würde mir in einer Beziehung, wie du sie schilderst, am allermeisten fehlen. Der Sex natürlich auch :engel_alt:
     
  • User 35148
    User 35148 (45)
    Beiträge füllen Bücher
    6.432
    218
    349
    vergeben und glücklich
    15 Juni 2008
    #13
    Es ist traurig dass sie Dir nicht die Chance gibt, das Schöne (wieder) zu entdecken...
    Und dass sie nicht einmal mit Dir darüber reden möchte, ist zwar ihre Sache, aber trotzdem unverschämt.
    So degradiert sie Dich zu einem vielleicht sogar eher lästigen Mitbewohner.

    Du bist nicht ihr Ex, und mit Dir wäre alles ganz anders.
    Aber vor die Wahl hat sie Dich ja schon länger selber gestellt...
    also verlass sie, und nimm keine Rücksicht auf ihre Gefühle,
    denn sie nimmt ja auch keine auf Deine! :schuechte

    :engel_alt:
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    15 Juni 2008
    #14
    Tut mir leid, ich glaube nicht, dass sie "einfach so" keinen Sex (mehr) will und glaube, dass da was anderes dahinter steckt. Was, weiss ich nicht. Ob sie dir gegenüber offen ist, dürfe wohl auch davon abhängen, wie du entsprechende Gespräche aufgleist und das würde mich mal noch interessieren...
     
  • Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.029
    121
    0
    Verheiratet
    15 Juni 2008
    #15
    was bringt dir eine Beziehung ohne glücklich zu sein ? So lang ohne Sex gebäe es gar nicht bei mir da wäre schon längst schluss und das obwohl ich bald 24 bin und dann 2 Kinder habe.

    Denn was bringt denn zusammen sein denn, hey du bist 27 nicht 67 und selbst mit 67 kann man noch das Glück finden :zwinker:

    Mein Mann war auch schüchtern und hat mich mit 25 kennengelernt damals war ich 18.
     
  • entrophi
    entrophi (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    nicht angegeben
    15 Juni 2008
    #16
    trennen - ausser du möchstest dein ganzes Leben lang hingehalten werden.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste