Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Trennen: Schmerzlos - aber wie?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Mona89, 3 Juli 2007.

  1. Mona89
    Mona89 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    103
    1
    nicht angegeben
    Wie kann ich eine Beziehung schmerzlos für beide Partner beenden?
    Was soll ich zu ihm sagen?

    Bitte helft mir und gebt mir Tipps...
    Was ich auf keinen Fall machen soll, und was schon, und und und!!

    Danke; viele Grüße
    Mona

    P.S.: Ich freue mich über jede Antwort!!!!
     
    #1
    Mona89, 3 Juli 2007
  2. GreenSensation
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Schmerzlos geht das wohl nie... Du kannst nur versuchen, fair zu sein... Also ihn nicht anlügen über die Gründe, ihm keine Hoffnungen machen, dass es vielleicht doch noch weiter geht, sowas halt.
     
    #2
    GreenSensation, 3 Juli 2007
  3. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ja, so ist es! Schmerzlos geht es eigentlich nicht, am besten ist es eben die wahrheit zu sagen und nicht per sms oder mail schluss zu machen, sondern persönlich und lange darüber reden, wieso man nicht mehr möchte, was die gründe sind etc.
     
    #3
    User 37284, 3 Juli 2007
  4. User 40590
    User 40590 (37)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    198
    655
    in einer Beziehung
    Schmerzlos ist nahezu unmöglich. Aber sei ehrlich, spiele nicht mit seinen Gefühlen (nach dem Motto vielleicht wird doch nochmal was) und wenigstens so mutig das persönlich zu machen. Nicht per SMS oder so nen Scheiss. Und nimm Dir Zeit drüber zu reden, ne Ungewissheit und offene Punkte schmerzen ziemlich.
     
    #4
    User 40590, 3 Juli 2007
  5. killerzelle
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    103
    6
    nicht angegeben
    schmerzfrei geht sowas nie...aber sag bitte nich den standard satz "wir können doch freunde bleiben!"
    der is nämlich unter aller sau :wuerg:
     
    #5
    killerzelle, 3 Juli 2007
  6. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich
    ich denke auch.......dieser satz is das ätzenste was man seinem "ex" dann noch sagen kann :ratlos:

    im grunde dient das bei den meisten ja nur dazu, das eigene gewissen zu beruhigen mit dem gedanken "ich stoße ihn/sie ja nicht ganz von mir"! :kopfschue

    wenn du so was zu ihm sagst, dann nur wenn du wirklich interesse daran hast und dir auch was daran liegt. ansonsten spar dir jegliche überflüssigen worte oder versuche, die situation für ihn erträglicher zu machen! denn weh tun wirds ihm auf jeden fall!
     
    #6
    Cariat, 3 Juli 2007
  7. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    schmerzlose trennung ist in den meisten fällen ein widerspruch in sich. der abschied von einem ehemals geliebten menschen schmerzt, und das soll auch so sein - sonst wär die gemeinsame zeit ja "nichts" gewesen, wenn man das einfach abhakt. und die zeit für den schmerz sollte man sich auch nehmen, ist man das nicht sich selbst auch "schuldig"?

    man kann versuchen, es ohne UNNÖTIGEN stress zu regeln, aber kummer wird eine trennung meistens machen. da muss man durch. ich hab die erfahrung gemacht, dass man dran wächst.

    fairer umgang miteinander und verzicht auf spielchen erhöht die chance, es ohne unnötigen stress zu regeln.

    natürlich hängt es auch immer davon ab, ob BEIDE die Beziehung als beendet ansehen, ob beiden die gefühle abhanden gekommen sind, ob beide der ansicht sind, dass es keinen gemeinsamen weg gibt.

    wenn ein beteiligter überrumpelt wird, weil er signale und anzeichen nicht bemerkt hat oder nicht verstanden hat, wird es zu auseinandersetzungen und ggf. tränen kommen, ist ja auch klar. im allgemeinen, so denke ich, wird man vor einer trennung ja probleme angesprochen haben...?

    ich habe eine trennung erlebt, die für mich mit riesigem kummer verbunden war - das trennungsgespräch war relativ locker, aber da mir viele fragen (aus einem zuvor versandten brief) nicht beantwortet wurden und ich IHN einfach nicht verstanden habe und er sich einer auseinandersetzung entzog, hing ich in der luft. war doof. man hat keinen anspruch auf antworten, das hab ich lernen müssen...
    meine zweite trennung nach einer langjährigen beziehung war auch schmerzhaft, aber "gut". wir haben es geschafft, befreundet zu bleiben, allerdings haben wir beide damals vereinbart, dass wir nix erzwingen und erstmal schauen, wie es uns nach der trennung ergeht, ob wir beide weiter kontakt wollen. wir haben sogar noch monate zusammengewohnt und die gemeinsame wohnung renoviert vor der übergabe... und nach schlüsselrückgabe an den vermieter waren wir zusammen essen und haben auf die "vermutlich am besten verlaufene trennung des jahrzehnts" angestoßen :zwinker:. tränen gabs zuvor dennoch auf beiden seiten, und das gehört sich auch so, jedenfalls für mich ;-).
     
    #7
    User 20976, 3 Juli 2007
  8. Knalltüte
    Knalltüte (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.601
    123
    0
    vergeben und glücklich
    Wirst es eh nicht schmerzlos hinkriegen.
    Ich würde aber an Deiner Stelle versuchen, ihm nicht nur seine negativen Seiten vor Augen zu halten, wenn Ihr das Trennungsgespräch führt, sondern durchaus auch seine postiven Eigenschaften nennen. Dann fällt er vielleicht nicht in ein allzu tiefes Loch. :ratlos:
     
    #8
    Knalltüte, 3 Juli 2007
  9. Welpie
    Welpie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    319
    103
    21
    Single
    Hmm..ich würde so von mir aus sagen zwar nie wirklich eine lange bziehunge gehabt aber jedemenge hmm.. nieder schläge sowas härtet ab..aber es tut dann nur etwas später umso mehr weh.
     
    #9
    Welpie, 3 Juli 2007
  10. Berufspenner
    Verbringt hier viel Zeit
    203
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Und dann auch noch so Sprüche wie "es geht einfach nicht mehr" oder sowas. Der dümmste Spruch überhaupt. Schön ist es aber auch, wenn derjenige, der schluss macht, sich ein bischen als "Opfer" darstellt, wenn der Verlassene nicht aufhört die Gründe der Trennung zu erfragen, nur um das ganze schnell über die Bühne zu bringen. Da könnte ich kotzen :mad:
     
    #10
    Berufspenner, 3 Juli 2007
  11. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Das kann aber alles noch schlimmer machen weil man dann wahrscheinlich noch weniger versteht, wieso es denn jetzt aus ist wenn der Partner doch noch soviel positives verspürt.
     
    #11
    User 37284, 4 Juli 2007
  12. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.687
    598
    7.629
    in einer Beziehung
    schlaftabletten.. sind für beide schmerzlos, richtig dosiert :smile2:
    dumme fragen provozieren dumme antworten...
     
    #12
    Nevery, 4 Juli 2007
  13. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Es gibt keine dummen Fragen.

    Eine schmerzlose Trennung klappt wohl nur wenn von beiden Seiten wirklich 0,00000 Gefühle im Spiel sind. Dann ist einem das eh egal.
    Aber selbst bei meiner Exfreundin, bei der die Gefühle (ich wage zu behaupten von beiden Seiten) stark abgeflaut waren (aufgrund einiger sich-trennen-und-wieder-zusammenkommen aktionen) und wir beide und einvernehmlich getrennt haben, war das nicht komplett schmerzlos, auch wenn die anschließende Trauerphase entsprechend kurz war.
     
    #13
    Mephorium, 4 Juli 2007
  14. User 15156
    Meistens hier zu finden
    3.387
    148
    170
    vergeben und glücklich
    Das stimmt. Nichts ist schlimmer als wenn man die Trennung einfach nicht verstehen kann, denn dann kann man es auch lange zeit überhaupt nicht abhaken und verarbeiten.
    Von daher ist es also schon besser alles negative gesagt zu bekommen.
     
    #14
    User 15156, 4 Juli 2007
  15. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ja. Es wär wichtig, genau zu wissen, wieso es nicht mehr geht, sonst ist man immer am Zweifeln. Ist zwar schnerzvoll für beide, aber ich denke, das das auf lange Sicht sehr viel besser als ein "Ich lieb dich nicht mehr, tschüss!" ist.
     
    #15
    einTil, 4 Juli 2007
  16. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Sehe ich ganz genauso!

    Geschickt Schluss machen gibt es wohl nicht, zumindest habe ich es noch nicht erlebt.
    Eine Beziehung beenden ist meistens immer für den schmerzlich, der verlassen wird. Manchmal auch für beide.

    Ein ruhiges Vier-Augen-Gespräch, Beweggründe offen erklären, Rückfragen zulassen und einfühlsam und nicht verletzend antworten, ist wohl die „idealste“ Art, sich zu trennen.

    Auf keinen Fall solltest du lange um den heißen Brei rumreden, wenn du selber dich entschlossen hast.
     
    #16
    *Luna*, 4 Juli 2007
  17. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    eine beziehung schmerzlos zu beenden ist unmoeglich. es ist eine trennung, sowas tut immer weh. und wir kennen ihn nicht, wir wissen nicht wie er auf bestimmte dinge und worte ragiert. spreche einfach aus, was genau dir auf dem herzen liegt.
     
    #17
    xoxo, 5 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Trennen Schmerzlos
girl_next_door
Liebe & Sex Umfragen Forum
7 März 2016
34 Antworten
Patti95
Liebe & Sex Umfragen Forum
2 März 2014
62 Antworten
Dr-Love
Liebe & Sex Umfragen Forum
23 Dezember 2008
33 Antworten