Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Trennung aufgrund Zukunftsvorstellungen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Minchen1408, 20 Mai 2007.

  1. Minchen1408
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    nicht angegeben
    Mich würde mal interessieren wie ihr im folgenden Reagieren würdet:

    Mein Freund und ich wohnen in der gleichen Stadt. Meine Ausbildunsstelle ist 5km entfernt (extra so ausgesucht, damit man auch zur Not mit dem Fahrrad fahren kann, da s auto so teuer ist) und mein Freund arbeitet 25km entfernt, fährt also jeden Tag 50km mim Auto.
    Wir wohnen beide noch daheim, also ich in der Wohnung meiner Eltern und er daheim bei seinen. wir sehen uns jeden tag, und einer von beiden (meistens ich) fährt dann halt immer hin und her.

    So, jetzt wollen seine Eltern das Haus evtl verkaufen und zurück in den Norden Deutschlands ziehen. Er wird hier bleiben, möchte dann aber in eine andere Stadt ziehen, die nur 5-10km von seiner Arbeit weg ist. Ebenso wäre es ihm "recht" wenn ich dann immer zu ihm fahre nach der arbeit (sonst hätte er den weg von 25km ja nicht eingespart) oder dass ich ganz zu ihm ziehe.
    Das ist schonmal das erste was mich stört, da ich ja extra meine Ausbildungsstelle so nah habe und mit der Sbahn bräuchte ich z.B aus dem Wohnort ca 40min, was ja schon relativ blöd ist. während der ausbildung ist einfach kein geld für ein Auto vorhanden.
    Genauso würde er wollen dass ich dann zu ihm ziehe, aber ich darf nix mitbestimmen. Weder wohin er/wir ziehen, noch in was (Haus, Wohnung, Maisonette, Erdgeschoss...) und auch nicht wie wir einrichten. Ok, verständlich, da er die Wohnung ja zahlen/kaufen würde.
    Aber andererseits möchte er da auch erst irgendwann mit 40 oder 50 wieder ausziehen, also sollte man sich doch mit seinem Partner ein wenig absprechen? Naja, auf jeden fall stört mich das.
    Auch wenn wir uns absprechen würden, würden wir glaube ich auf keinen gemeinsamen Nenner kommen. Er möchte am liebsten sowas wie ne Penthousewohnung, am liebsten weiter oben im Haus, damit z.B keine Nachbarn reinschauen können oder so. Auch möchte er eben so nah wie möglich an seinen Arbeitsort ziehen. Einrichtung möchte er mit viel Hightech und möglichst nur schwarz-weiß (Decke und wände weiß z.B) einrichten.
    Und ich würde am liebsten z.B im Erdgeschoss wohnen mit kleinem Gärtle was gerade auch später für Kinder ideal wäre, möglichst nah an meinem Arbeitsort/Ausbildungsort oder eben in der Mitte zwischen seinem und meinem (was ihm aber zu weit ist) und die Wohnung sollte gemütlich und mediteran eingerichtet werden (z.B Buchenholz, wandfarben gelblich/terrakotta)...
    Ihm geht es allgemein viel mehr um technik, geld, autos...und ich bin gern bodenständig, gemütlich, praktisch eingerichtet...für mich ist geborgenheit und das Wohlgefühl wichtiger als Geld und Schickimickieinrichtungen....
    Könnte da bücher drüber schreiben...

    Naja fakt ist, dass wir heute ne heftige Grundsatzdiskussion hatten mit dem Ende, dass ich meine Sachen geschnappt hatte, die ich bei ihm hatte und gegangen bin....

    Was denkt ihr? Sind solche sachen ein trennungsgrund?
     
    #1
    Minchen1408, 20 Mai 2007
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Vielleicht nicht sofort, aber im Endeffekt wahrscheinlich doch.
    Erstmal könntet ihr ja weiterhin getrennte Wohnungen behalten und euch nich stressen, aber auf Dauer werdet ihr so wohl kaum zusammenziehen können.
    Ich hätte auch keine Lust in einer kinderunfreundlichen schwarz-weiss-Wohnung zu leben...und würde da wohl letzten Endes nicht einziehen. Vor allem nicht in eine Eigentumswohnung, die erstmal schon was recht festgelegtes ist. :ratlos:
    Und so wird das mit der Beziehung auf Dauer nichts, weil Ehe und Kinder in getrennter Wohnung einfach nicht so recht machbar sind.
    Nee Danke.

    Und...wie soll ich sagen...als ich mit meinem Freund zusammengezogen bin habe ich als Schülerin die Möbel nicht bezahlt. Was allerdings absolut nicht hieß, dass ich kein Mitspracherecht hatte. Wir haben alles zusammengemacht, Anzeigen gelesen, Wohnungen angeschaut, eingerichtet, ich hatte kein bisschen weniger zu sagen als er. Wenn er mit dir zusammenziehen will, dass hat er dich da meiner Meinung nach miteinzubeziehen, egal ob dus zahlst oder nicht. Allein den eigenen Willen bei einer gemeinsamen Wohnung durchsetzen zu wollen ist nicht unbedingt ein Anzeichen dafür, dass er kompromissbereit ist, und das ist beim Zusammenziehen immer absolut wichtig, nicht nur was die Möbel angeht...
     
    #2
    Numina, 20 Mai 2007
  3. Jacko4487
    Jacko4487 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hey!
    Also das ist schon eine verzwickte Lage die ihr beiden da habt!
    Einen Kompromis dabei zu finden, ist nun die Kunst.
    Fakt ist bei der Situation, das einer aufjedenfall zurückstecken muss, wenn ihr beide einer Trennung aus dem Wege gehen wollt.

    Die Wortwahl die er getroffen hat ist schon ein wenig blöd, vonwegen dann hätte er sich die km ja nicht eingespart. Ich meine du könntest vergleichbare Argumente bringen.

    Bleibt die Frage, wie eure Beziehung sonst verläuft und vielleicht auch wer tolleranter gegenüber dem anderen ist und aufgrund einer sonst laufenden Beziehung all diese Nachteile in Kauf zu nehmen.

    Was die Auswahl und Einrichtung der Wohnung angeht, ist es denke ich durchaus nichts neues, dass es da meistens zu Meinungsverschiedenheiten kommt.
    Wenn die Meinung ziehmlich auseinandergehen, sollte man im Idealfall versuchen es gerecht aufzuteilen, sodass als Resultat dessen jeder die Möglichkeit hat seine Persönlichen Vorstellungen zu verwirklichen.

    Mehr fällt mir im Moment auch nicht ein.
    Wünsche euch beiden aufjedenfall viel Glück bei der Lösung des Problems!

    lg
     
    #3
    Jacko4487, 20 Mai 2007
  4. nora18
    nora18 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    103
    15
    in einer Beziehung
    Ganz ehrlich? Findest du die Pläne von deinem Freund nicht ein bisschen lächerlich??? Er ist noch jung (oder hab ich das falsch verstanden?) Wie kann er sich jetzt auf die nächsten 20-30 Jahre mit einer Eigentumswohnung festlegen..es ist doch super wahrscheinlich, dass er den Jób noch ein paar mal wechselt...also wirklich..mir klingt das Ganze eher nach Spinnerei als konkreten und sinnvollen Plänen...
     
    #4
    nora18, 20 Mai 2007
  5. Minchen1408
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    70
    91
    0
    nicht angegeben

    Ich denke nicht, dass das nur spinnerei ist. Er hat sich vor ca 2jahren ein neues auto für 40.000euro gekauft und plant jetzt schon für 2009/2010 mit dem nächsten neuen auto...er hat selbst gesagt,dass er dann eben mit dem auto zurückstecken muss, was er aber ok findet. Ebenso würden seine eltern ihm ca 50.000€ von dem Verkauf des jetzigen Hauses geben, damit er sich eine Wohnung kaufen kann. Er arbeitet schon seit 6jahren am gleichen Ort und zählt dort zu einen der besten (arbeitet bei einem renomierten Autohersteller am Motorenbau). Ich werde bald 20 und er 23jahre.


    Ich wäre ja eben Kompromissbereit, aber das wird wohl schwer, da er es nicht ist, außer ich zahle (wie, während der ausbildung??). Aber verstehe da auch seine Einstellung nicht, gerade wenn er mal familie möchte, ist doch für Kinder Dachgeschosswohnung in schwarz-weiß und mit viel Hightech nicht so interessant/sinnvoll...

    Unsere Beziehung lebt geradezu von diesen Unterschieden. Er interessiert sich für geld, ich für geborgenheit. Er braucht keine Familie (nur mama zum kochen und putzen) und ich geh gerne auch auf familienfeiern. Er mag Actionfilme und keine Schnulzen oder Komödien und bei mir ists andersrum. Er bleibt gern abends daheim vorm fernseher und ich würde gern mal weg gehen (Feste, Club, Bar). Er schläft gern lang, ich steh auch gern am wochenende um 8uhr auf um was vom Tag zu haben.....
    Wir haben zwar auch viel spaß miteinander. aber diese Unterschiede prägen. Deshalb gibts auch öfter streit.
     
    #5
    Minchen1408, 20 Mai 2007
  6. nora18
    nora18 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    103
    15
    in einer Beziehung
    Na gut..wenn er so eine große Finanzspritze von zu Hause bekommt...:ratlos: war eher von normalen Verhältnissen ausgegangen...Ich hatte euch aber auch noch jünger geschätzt, sorry..
     
    #6
    nora18, 20 Mai 2007
  7. Minchen1408
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    70
    91
    0
    nicht angegeben
    schon ok.
    Das ist auch was, was mich an ihm ein wenig stört. er zeigt gern dass er Geld hat...auch seine eltern sind so.
     
    #7
    Minchen1408, 20 Mai 2007
  8. Azalea
    Azalea (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    Single
    also... realistisch betrachtet:
    ihr habt nichts gemein... und dass gegenteile sich anziehen ist wohl so, aber auf die dauer hält das nicht!
    liebe ist leider nicht das einzige, was zu einer funktionierenden beziehung gehört. klar ist es schade, aber früher oder später würde es sowieso kaputt gehen.
    vor allem, wenn er nicht mal zu kompromissen bereit ist
    ich denke du wärst mit jemandem wesentlich glücklicher, der auf deiner wellenlänge schwimmt
     
    #8
    Azalea, 21 Mai 2007
  9. Minchen1408
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    70
    91
    0
    nicht angegeben
    Haben grad über icq noch gechattet:

    Er:
    mit dir kann man nix planen
    es interessiert dich ja no net mal
    du willst ja no nicht mal mit mir zusammenziehen
    Ich:
    klar interessierts mich
    aber will nicht auf so ner basis mit dir zusammenziehen
    vor allem au net während der ausbildung
    Er:
    es ist meine wohnung es ist meine entscheidung und wenn mir glei drohst wegen jedem scheiß schluss zu machen lässt mich des kalt
    Ich:
    ja aber wenn du mit mir zusammenziehen willst, dann musst du auch bissle schauen was ich mag und was nicht und kompromissbereit sein
    Er:
    über wo kann man reden aber was für ne wohnung und wie sie aussehen soll ist ganz allein meine sache und die meiner eltern
    Ich:
    wieso deiner eltern?was haben die denn dazu beizutragen wenn die in die pfalz ziehen
    Er:
    weil die wohnung zur hälfte ihnen gehört darum
    und en wohnrecht auf lebenszeit haben
    Ich:
    aber du wohnst doch dann allein da drin
    Er:
    ja meine eltern kommen sicher au ab und zu mal zu besuch
    haben ja schließlich au paar freunde
    andere wären froh das sie jemanden haben bei dem sie wohnen können und du willst au no alles so haben wie dir es passt und des geht numal net so
    Ich:
    wenn du mit mir zusammenbleiben willst, dann solltest du net nur an dich denken, auch wenn du zahlst
    Er:
    oh doch
    Ich:
    warum
    Er:
    wenn ich dich nicht mehr hab dann ist es so wie dir es passt und ich sitz blöd da, net du
    Ich:
    ja und was wenn du später mal kinder hast?
    meinst für die is des schön in ner sterilen, schwarz-weiß wohnung ohne garten im dachgeschoss zu wohnen
    Er:
    wenn du ne wohnung nach deinen vorstellungen haben willst musch dir deine eigen kaufen oder mieten
    und wenn haben die kinder ihr eigenes zimmer da können se haben was se wollen wenn es so weit wäre
    und ich lass mir nix von andern sagen was ich zu tun und zu lassen hab
    immer wenn dir was net passt flippst du aus
    es hat kein sinn mit dir
    Ich:
    ja weil du immer alles ganz nach deinen wünschen machst
    ich wär ja kompromissbereit,aber du net
    Er:
    du willst keine gemeinsame zukunft keine kinder nicht heiraten no net mal zusammen ziehen
    Ich:
    du willst das doch nicht
    also pass ich mich dir an
    Er:
    ich hab gesagt ich kann net in ner kirche heiraten weil ich nicht in der kirche drin bin
    du verstehen?
    hat sich eh erledigt
    Ich:
    wieso
    Er:
    so wie du dich wieder aufgeführt hast wegen nix
    bist für mich gestorben
    weil wegen allem auf 180bist und alles was man sagt wird entweder net wargenommen oder ins bodenlose geredet
    du hast gesagt das kein bock hast auf des haus
    Ich:
    ja weils net meinem traumhaus entspricht
    und weil ich net mit deinen eltern unter einem dach leben will
    Er:
    ja gut dann hast einfach pech gehabt
    ich kann mir keine eigene wohnung leisten und du au net
    Ich:
    ja und wieso suchst dann?
    Er:
    ich such au immer nach autos und kauf keine oder
    Ich:
    doch du planst
    Er:
    halt einfach die schnauze
    Ich:
    was geht denn mit dir ab??
    Er:
    ja kannst mich mal
    deinen launen hängen mir zum hals raus
    Ich:
    hast dir schonmal überlegt warum ich so launisch bin?
    Er:
    ja weil einen an der klatsche hast
    Ich:
    warum denn
    was bewegt dich denn auf einmal dazu?
    sonst warst glücklich mit mir
    Er:
    weil ich des net mit dir mitmach
    Ich:
    sonst hat dich nie was gestört. hast letztens no gesagt
    Er:
    du bist nur ertragbar wenn gut drauf bist
    und des ist selten...
    Ich:
    was is jetzt mit morgen?
    Er:
    nix
    Ich:
    und mit uns?
    Er:
    au nix
    vergangenheit
    Ich:
    will ich aber net
    Er:
    ich aber
    Ich:
    und du doch bestimmt au net
    nein
    letztens hast noch gesagt dass mich liebst
    Er:
    ja deine launen und deine ignorranz aber nicht
    Ich:
    ja du bist genauso wie ich
    und ich lieb dich trotzdem
    trotz deiner macken
    Er:
    ich flippe nicht immer so aus wie du
    du bist einfach nur peinlich


    Und dann war er offline...
     
    #9
    Minchen1408, 21 Mai 2007
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ja, ich würde sagen, ihr SEID zu verschieden und kommt wohl wirklich einfach auf keinen gemeinsamen Nenner. So schlimm das vielleicht für euch ist, aber Gegensätze ziehen sich zwar an, auf die Dauer funktioniert das aber nicht. Bzw. es GIBT schon Gegensätze, mit denen man sich auch auf die Dauer einfach gegenseitig ergänzen kann, aber bei euch sind das ja derart grundverschiedene Vorstellungen, Lebens- und Zukunftspläne und die Fronten sind so verhärtet, daß ich mir nicht vorstellen kann, daß das bei euch langfristig noch irgendeinen Sinn hat.
     
    #10
    Sternschnuppe_x, 21 Mai 2007
  11. Minchen1408
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    70
    91
    0
    nicht angegeben
    Was meinst du damit, dass die Fronten so verhärtet sind?
     
    #11
    Minchen1408, 21 Mai 2007
  12. Starla
    Gast
    0

    Das bedeutet, dass ihr keinen Kompromiss schließen könnt/wollt, was aber essentiell für eine Beziehung ist :smile:

    Doch selbst wenn Kompromissbereitschaft vorhanden wäre, frage ich mich, wie zukunftsträchtig die Beziehung ist, wenn die Vorstellungen so weit auseinanderdriften...

    Wie dem auch sei, es ist auch ziemlich sinnlos, sich zum jetzigen Zeitpunkt über Dinge wie Heirat und Kinder zu zerstreiten, da sich Meinungen erfahrungsgemäß ändern können.
     
    #12
    Starla, 21 Mai 2007
  13. xXx-theUnknown
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    103
    1
    Single
    ich glaube damit meint sternschnuppe, dass ihr beide eure meinung/zukunftsvorstellung durchsetzen wollt und wenig kompromisse bereit seid einzugehen.

    zusammenziehen ist ein großer schritt in einer beziehung und ich finde da sollte es im vorfeld innerhalb der beziehung stimmen. was er dir da an den kopf wirft zeigt einfach dass ihr vielleicht noch nicht soweit seid. oder ist es nun wirklich aus zwischen euch?
     
    #13
    xXx-theUnknown, 21 Mai 2007
  14. 2Play
    2Play (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.025
    123
    21
    nicht angegeben
    Er ist ein Kind ! Schieß ihn in den Wind !
     
    #14
    2Play, 21 Mai 2007
  15. anonym2007
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    nicht angegeben
    nach dem icq gespräch willst u noch mit ihm zusammen sein?
    er hat doch mehr oder weniger schluss gemacht...
     
    #15
    anonym2007, 21 Mai 2007
  16. noemi_
    noemi_ (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Also.. allein nach dem Eingangspost hätte ich noch gesagt, man könnte das irgendwie klären. Aber nach dem ICQ-Gespräch.. nee, macht keinen Sinn. Ihr könnt nicht miteinander kommunizieren und das ist die Grundlage einer Beziehung. Außerdem beschimpft er dich. Das geht gar nicht!!
     
    #16
    noemi_, 21 Mai 2007
  17. Minchen1408
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    70
    91
    0
    nicht angegeben
    Wie kann man denn ne kommunikation verbessern?
    Klar, ich hör meistens nur das was ich hören will und werf ihm das dann auch an den kopf.
    Andererseits hab ich eben wirklich das gefühl, dass er weitgehend ohne mich plant und mich verletzt das, wenn er mich nicht ein wenig mitentscheiden lassen möchte.
     
    #17
    Minchen1408, 21 Mai 2007
  18. intention
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich getrau mich kaum seine Worte zu zitieren...
    Er scheint die Beziehung schon aufgegeben zu haben. Seine Worte sind nicht anders zu deuten. Seine Reaktionen auch nicht, er will dich nicht mehr an seinem Leben teilhaben lassen, grenzt dich immer weiter aus seinen Entscheidungen aus und verlässt dich nicht nur innerlich sondern auch räumlich und mit verletzenden Worten. Das ist sehr schade wenn die Beziehung auf Grund von Kommunikationsproblemen zerbrechen muss. Viele Worte basieren auf Missverständnissen - der Partner versteht den anderen nicht mehr.

    Ihr habt jeweils davon geredet was ihr selbst möchtet, jeder für sich. Kompromisse sind manchmal schwer zu finden, ist jedoch durchaus möglich.

    Erstmal sollten die Grundlagen der Beziehung geklärt werden bevor es darum geht wo welche Vase steht oder wer 10 Minuten länger mit dem Auto oder der Bahn fahren müsste. Waren das wirklich die Probleme um die es täglich ging? Lag das Problem nicht sehr viel tiefer?

    Ihr scheint aneinander vorbeizureden. Keiner von euch wollte sich über die zukünftige Einrichtung streiten.

    Hattet ihr gemeinsame Vorstellungen von der Zukunft? Eine stabile Beziehung auf Grundlage von vielen Gemeinsamkeiten und Liebe, Verständnis füreinander? Kennt ihr euch so gut zu wissen wieviel Freiraum jeder für sich braucht? Was jeder einzelne bereit ist zu geben?

    Es stellt sich die Frage ob die Liebe noch ausreicht um der Beziehung eine zweite Chance zu geben - ob er bereit dazu ist nicht alles aufzugeben was ihr bisher erreicht habt!
    Ihr hattet bestimmt wunderschöne Zeiten gemeinsam, habt vieles erlebt und euch sehr geliebt. Trefft euch nochmal in Ruhe um zu klären ob es nicht noch einen Versuch wert ist. Wie ihr euch die Beziehung vorstellt und ob ihr eine solche Beziehung, wie sie der jeweils andere bevorzugt möchtet oder nicht. Das ist sehr wichtig zu klären. Was möchtest du? Was möchte ich? Ist das zu vereinbaren.

    Ihr müsst selbst wissen was ihr euch von der Beziehung versprecht, nicht von materiellen Dingen. Auf einen gemeinsamen Grund muss man aufbauen können - wenn man dann eine DekoSkulptur aufstellt bricht der Boden ein.
     
    #18
    intention, 21 Mai 2007
  19. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Uverschämt, wie er sich aufführt und dich erniedrigt und nicht an der neuen Wohnung teilhaben lässt.

    Schieß ihn in den Wind, so schwer es auch fällt!
     
    #19
    NickiMD, 21 Mai 2007
  20. nora18
    nora18 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    103
    15
    in einer Beziehung
    So abhängig solltest du dich nicht von ihm machen. Es geht hier doch nicht in erster Linie um eure Kommunikation, sondern auch darum, dass es (Geld hin oder her) eigentlich sinnlos ist, sich in eurem (vor allem aber in deinem Alter) schon fest örtlich zu binden. Ich meine, du bist noch in der Ausbildung und hast im Prinzip keine Ahnung wohin es dich danach verschlägt. Und wenn er erst 23 ist, wäre es auch eher ungewöhnlich, dass er für immer und ewig in dem einen Betrieb arbeitet. Die Zeiten können sich schließlich gewaltig ändern. Mir kommt das alles ein wenig fixiert vor. Möchtest du jetzt schon darauf eingehen, dass du dein Leben mit ihm verbringst, seine Kinder bekommst, etc. und das alles bei seiner unnachgiebigen und fest durchgeplanten Einstellung?

    Das wäre mir eindeutig zu riskant. Was ich allerdings nachvollziehen kann, ist, dass er dir keine Entscheidungen in Sachen Haus überlassen will. Er müsste zwar nicht ganz so fixiert sein, aber du musst auch sehen, dass das Projekt "Haus" nicht von dir abhängt.

    Ob ihr ein Leben lang zusammenbleibt steht durchaus nicht fest und er scheint der Alleinfinanzierer der Sache zu sein. Noch komplizierter wird es dadurch, dass seine Eltern auch mit zahlen. Somit muss er sich auch anscheinend mehr oder weniger maßgeblich nach ihnen richten. Du kannst nicht erwarten, dass du die Einrichtung oder Lage für ein Haus auswählst, indem du als "Untermieter" kostenfrei wohnen wirst, auch nicht, wenn du die Freundin des Eigentümers bist. Wärt ihr verheiratet sähe die Situation vielleicht anders aus, aber im Augenblick seit ihr rechtlich überhaupt nicht aneinander gebunden..du könntest jeden Tag einfach mal so deine Koffer packen und gehen.

    Warum willst du dich überhaupt so von ihm abhängig machen? So schlecht, wie eure Kommunikation läuft (wenn jetzt nicht schon Schluss ist) solltest du lieber die 40 Min S-Bahn fahren als bei ihm zu wohnen. Und selbst im Falle des Zusammenziehens: Zahl Miete! Macht einen Vertrag..sowas gibt nur Ärger und er kann dich ohne Mietvertrag einfach von einem Tag auf den anderen rauswerfen...Es wäre ja auch nicht fair in die Belastung für das Haus ganz allein tragen zu lassen, wenn du dort wohnst..

    Naja..aber unterm Strich solltet ihr das Zusammenziehen komplett auf Eis legen und sehen dass ihr überhaupt zusammen bleibt...:ratlos:
     
    #20
    nora18, 21 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Trennung aufgrund Zukunftsvorstellungen
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
Choqimu
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 November 2016
24 Antworten
*estrella*
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Juli 2006
13 Antworten
Test