Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

trennung? liebe? gewohnheit? nur ne phase?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 49570, 9 September 2007.

  1. User 49570
    User 49570 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    10
    vergeben und glücklich
    :geknickt:
    Ich bin jetzt seit knapp 5 jahren mit meinem freund zusamen, vor ca. 3 monaten trennte er sich von mir, mit der begruendung er sei sich nicht mehr sicher, ob er mich noch liebe. Ca. 1 monat spaeter kamen wir wieder zusammen, er sagte er liebe mich noch und ich sagte, ich koenne nix verprechen, weil er mir sehr wehgetan hat, aber wir koennen es versuchen.

    waehrend der einmonatigen trennung ging es mir anfangs sehr schlecht und ich weinte nur, doch nach einer woche gings mir wieder einigermassen und ich dachte sogar es war besser sich zu trennen. ich traf mich sogar mit einem anderen jungen, es lief aber nix zwischen uns.

    als wir wieder zusammen waren, war ich dann wieder super gluecklich und verliebt...doch jetzt hat sich das gefuehl geaendert... ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich ihn noch liebe.

    wir haben total andere lebenseinstellungen, sind kaum gleicher meinung und haben uns nicht viel zu erzaehlen... aber das war schon fast immer so. seit knapp 4 wochen denke ich nun nur noch darueber nach, ob ich ihn ueberhaupt noch liebe oder ob es nurnoch gewohnheit ist und ich das gefuehl geliebt zu werden einfach nicht verlieren will. wenn wir uns nicht sehen, denke ich es ist besser, ich mache schluss, weil wir eh keine gemeinsame perspektive haben.
    aber wenn er dann bei mir ist (alleine wohlgemerkt) ist es schoen, alles ist vertraut und ich fuehle mich sehr geborgen...

    die worte ich liebe dich bekomme ich nur noch selten und schwer ueber die lippen und er sagt sie von sich aus auch kaum (oder sogar gar nicht mehr?) aber wenn ich es sage, dann sagt er auch immer noch ich liebe dich auch...

    ich wuensche mir, dass dieses gefuehl weggeht und es wieder so wird wie frueher, aber andererseits will ich auch einen neuen lebensabschnitt beginnen und mein leben ganz neu ordnen, ohne ihn...

    ich bin verunsichert...weiss nicht, ob ich s noch laenger hinauszoegern soll, ob das gefuehl nicht wiederkommt, oder obs einfach nur die angst vorm alleinsein ist...


    ich weiss, ich kann mir die antwort nur selber geben, aber ein paar gedanken von euch, waeren vllt ganz hilfreich...


    Alin :geknickt:
     
    #1
    User 49570, 9 September 2007
  2. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Klingt sehr nach Angst vorm allein sein..... Und bei ihm auch, wenn er ja nach 4 Wochen wieder zurückgekommen ist.
    Ich denke, Trennungen auf Zeit sind der Anfang vom Ende.
    Wie du ja selber siehst, ist es nicht mehr wie früher und du bist dir deiner Gefühle auch nicht mehr sicher.
    Noch dazu gings dir in der Trennungsphase (nach der Trauer) ja auch schon schnell wieder gut.
    Na ja ich kann dir schwer raten: trenn dich... aber so wie es klingt wäre das für euch beide wohl am besten!
    Auch wenns schwierig ist nach so einer langen Beziehung... aber wenn man doch merkt es geht nicht mehr, dann sollte man sich auch nicht länger quälen.
     
    #2
    User 48246, 9 September 2007
  3. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Hey...was glaubst du, wie vielen Leuten es auch so geht. Allein in meinem Freundeskreis sind 2 Beziehungen dem Ende nahe - aus dem gleichen Grund wie bei dir.
    Ich rate immer nur eins: Sich trennen. Wenn man schon so große Zweifel hat und eigentlich den Drang danach hat, etwas Neues zu beginnen, dann sollte man den ersten Schritt dazu tun. Und der ist nunmal, das Alte zu beenden. Was bringt es, das Ganze noch lange hinauszuzögern, wer weiß, wie viele neue Chancen einem währenddessen durch die Lappen gehen. Klar, Trennungen sind schwer und gerade nach so einer langen Zeit überlegt man es sich wohl 3 Mal, aber ich kann aus meiner Erfahrung nur sagen, dass man sich danach irgendwann erleichtert fühlt und frei.
    Außerdem, wer sagt denn, dass ihr den Kontakt abbrechen müsst. Vielleicht sieht er es ja genauso wie du und ihr könnt in einigen Monaten gute Freunde werden?
    Ich würds tun...aber du musst selbst wissen, wann du dazu bereit bist.
     
    #3
    LiLaLotta, 9 September 2007
  4. User 49570
    User 49570 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    252
    103
    10
    vergeben und glücklich
    ja....aber es sind fast 5 jahre... und woher weiss ich, dass es nicht wieder vergeht und vllt nur sone phase ist?
    ich mein, wenn ich jetzt schluss mach, dann ist es auch endgueltig.
    vllt ist es besser so....aber... ach ich weiss nicht. woher weiss ich denn, was richtig ist und was nicht? ich fuehl mich doch wohl bei ihm...eigentlich... *help* :flennen:
     
    #4
    User 49570, 9 September 2007
  5. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Das ist schwierig... und keiner kann dir sagen ob das die richtige Entscheidung ist.
    So einen Schritt nach 5 Jahren zu wagen ist sehr mutig und erfordert viel Kraft, aber vielleicht gehts dir danach besser!
    Ob du das willst oder nicht, darüber musst du dir selber klar werden, und das geht nicht von heute auf morgen! Also nimm dir die Zeit die du brauchst und versuch dir irgendwie klar zu werden was du WIRKLICH willst!
     
    #5
    User 48246, 9 September 2007
  6. User 49570
    User 49570 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    252
    103
    10
    vergeben und glücklich
    ...wenn das mal so einfach waer...

    einerseits denk ich, dass es alleine schon ihm gegenueber unfair ist, die Beziehung aufrecht zu erhalten, wenn ich anfange daran zu zweifeln. denn die liebe ist ja ganz offensichtlich nicht mehr auf dem selben level.
    aber andererseits ist doch alles so vertraut und ich fuehl mich doch auch noch geborgen in seiner neahe...
    klar, kann mir jetzt keiner sagen, ach, das dauert noch 4 tage 3 stunden und 2 minuten und du weisst was du willst, aber ich denk jetzt schon bestimmt 3 wochen darueber nach... wuerdet ihr das eher als positiv oder negativ werten? also im bezug auf das ende der beziehung?

    oh man...:flennen:
     
    #6
    User 49570, 9 September 2007
  7. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Würd ich negativ sehen...
    Wenn du ihn immer noch lieben würdest und ihn behalten wollen würdest, wüsstest du das!
    Zumindest würde das mehr überwiegen als die Zweifel.
     
    #7
    User 48246, 9 September 2007
  8. User 49570
    User 49570 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    252
    103
    10
    vergeben und glücklich
    ich bin im moment nicht zu hause, hab also viel zeit zum nachdenken... am montag seh ich ihn wahrscheinlich wieder...
    ich weiss nicht, wie meine gefuehle dann zu ihm sind...aber ich denke, ich werde noch eine woche versuchen auf meine gefuehle zu hoeren...vllt aendern sie sich ja, wenn ich ihn wieder sehe und bei ihm bin... und wenn nicht...naja, dann muss ich wohl oder uebel nen schlussstrich ziehen :flennen:
    aber wie sag ich ihm das? ich will ihn nicht verletzten, will nicht sein gesicht sehen muessen, nicht seine reaktion spuehren muessen ... er wuerde mir dann so leid tun.... wenn ich nur daran denke.... :flennen:

    wie faengt man denn sowas am besten an?

    (oh man, wenn ich das grad lese... wieviel hoffnung besteht noch fuer unsere Beziehung?) :flennen:
     
    #8
    User 49570, 12 September 2007
  9. dodolein
    dodolein (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Auch wenn fünf Jahre eine sehr lange Zeit sind, scheint es doch für euch eher auf ein Ende zuzugehen. Du hast selbst geschrieben, dass es dir nach der Trennung relativ schnell wieder besser gegangen ist. Das ist für mich ein Indiz, dass für dich die Beziehung sowieso nicht mehr die intakteste war.

    Was das Ihm-nicht-weh-tun-wollen betrifft: Schlussmachen ist schwierig. Vor allem, wenn man sich schon lange kennt, viele Dinge gemeinsam erlebt hat etc. Schlussendlich halte ich es aber doch für besser sich mit der Thematik auseinanderzusetzen anstatt sich ewig mit einer unglücklichen Beziehung herumzuschlagen.

    Ich rate dir, dich mit ihm zusammenzusetzen und in aller Ruhe darüber zu reden, denn eine Beziehung kann nur funktionieren, wenn beide Partner damit zufrieden sind. Vielleicht solltest du vor dem Gespräch versuchen deine Gedanken und Gefühle in einer Pro/Kontra-Liste zu strukturieren. Vielleicht wird die Situation so etwas klarer.
     
    #9
    dodolein, 12 September 2007
  10. User 49570
    User 49570 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    252
    103
    10
    vergeben und glücklich
    ja, das ist eine gute idee, ich glaub, da werd ich mal machen....
    hab jetzt schon angst vor dem ergebnis....

    eigentlich war unsere beziehung immer ok. naja, gemeinsamkeiten hatten wir nie wirklich... es sind halt nur meine gefuehle, die irgendwie verrueckt spielen, oder abflachen...
    ich versteh nur nicht wieso???
    und, wenn dann tatsaechlich schuss sein sollte? was dann? dann bin ich ganz allein, keiner der mich liebt, mich streichelt, der mit mir was unternimmt (meine freunde sind eigentilch eher seine freunde, sprich alle meannlich...)

    ich weiss, so darf man nicht denken, das ist kein grund ne beziehung aufrecht zu erhlaten....aber.... :flennen: :flennen: :flennen:
     
    #10
    User 49570, 12 September 2007
  11. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich

    Nein so darfst du wirklich nicht denken!
    Du musst dich erstmal ablenken... das geht auch mit männlichen Freunden und ganz viel andere Sachen machen...
    Und dann kopf hoch! Das Leben geht weiter!
    Du wirst auf jeden Fall damit zurecht kommen, wenn du dich nun dafür entscheiden würdest!
     
    #11
    User 48246, 12 September 2007
  12. amaretta
    amaretta (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    541
    101
    1
    nicht angegeben
    Hmmm, ich hab auch gedacht, ich lieb ihn nicht mehr. Die Beziehung is nur noch so dahin geplätschert... Es war selbstverständlich, dass der andere da ist und man war halt so zusammen rumgehockt... Gemeinsame Interessen waren schon da, aber wir hatten uns nicht mehr wirklich viel zu sagen. Es war langweilig.
    Naja, und jetzt hab ich Schluss gemacht und mir geht's so scheiße. Einfach nur noch scheiße. Ich hab erst nachher gemerkt, dass ich noch was für ihn empfinde.
    Bei mir war's auch so, dass ich einfach Lust auf einen neuen Lebensabschnitt hatte. Aber ich weiß nicht, ob es das wert ist...
     
    #12
    amaretta, 12 September 2007
  13. User 49570
    User 49570 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    252
    103
    10
    vergeben und glücklich
    ja, das selbe hatten wir vor 3 monaten, da hat er ja schluss gemacht, weil er meinte, er waere sich seiner gefuehle nicht mehr sicher. wir waren dann einen monat getrennt und dann hat er wohl gemerkt, dass er mich doch noch liebt. ich hab zwar ja gesagt zu dem erneuten versuch....aber....so sicher war ich mir schon da nicht mehr. am anfang wars halt wieder super schoen und so, doch jetzt bin ich diejenige die an ihren gefuehlen arg zweifelt.

    und ehrlich gesagt, wenn ich mir meine beitraege davor durchlese, hoert sich das nicht grad positiv an.... :geknickt:
     
    #13
    User 49570, 13 September 2007
  14. User 49570
    User 49570 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    252
    103
    10
    vergeben und glücklich
    wollt deswegen jetzt keinen neuen thread aufmachen....

    hab jetzt noch ne woche gewartet mit der hoffnung auf verbesserung...leider vergebens.
    ich wollts ihm auch heute sagen, aber....wie er da so nichtsahnend saß und mit mir redete und...ich konnte einfach nicht.

    ich weiß, es is auch unfair ihm gegenüber es hinauszuzögern...aber wie kann man einen menschen mit dem man sooo lange zusammen war so dermaßen verletzen????

    ich glaub das pack ich nich.... :flennen: :flennen: :flennen:
     
    #14
    User 49570, 21 September 2007
  15. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Je länger du wartest um so schlimmer wird es......

    Also nimm einfach mal allen deinen Mut zusammen!! Du schaffst das schon! Muss ja sein....abnehmen kanns dir leider keiner.
     
    #15
    User 48246, 21 September 2007
  16. User 49570
    User 49570 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    252
    103
    10
    vergeben und glücklich
    soo... ich habs durchgezogen. war nicht leicht aber irgendwie fühl ich mich jetzt....naja, komisch. teilweise erleichtert, teilweise...ach keine ahnung.

    er hats auch irgenwie zeimlich gelassen hingenommen. habs ihm erklärt und er meinte nur, kann man ja nich ändern....

    wenigstens ist das flaue gefühl in meiner magengegend jetzt weg^^

    danke für euren beistand!
     
    #16
    User 49570, 23 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - trennung liebe gewohnheit
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 15:58
16 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016
4 Antworten
honeyy89
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Juni 2016
3 Antworten