Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.202
    123
    2
    Single
    3 November 2008
    #1

    Trennung... nur wie am blödesten?

    Hey Leute!

    Ich hab vor einiger Zeit schon ein bisserl was über meine Beziehung gepostet, wo einfach nix mehr stimmig ist.
    Ich hab ihn immer noch sehr lieb, aber ich gebe es auf, als einzige an unserer Beziehung zu arbeiten und um sie zu kämpfen- mir fehlt mittlerweile die Kraft und auch die Hoffnung, dass sich je etwas ändern wird.
    Also bleibt mir wohl nur ein Weg: ich muss mich trennen. :cry:

    Das Problem ist nur, wir führen eine Fernbeziehung und sehen uns im Schnitt nur 2 bis 3 mal im Monat für ein WE wenns gut geht. Jetzt frag ich mich die ganze Zeit wie ich das anstellen soll! Ich bin nicht der Typ der über Telefon oder e-mail eine Beziehung beendet, aber ich kann ihn doch nicht herkommen lassen um ihm dann mitzuteilen dass es vorbei ist! Ebensowenig find ich es sinnvoll mich mit meine Tochter drei Stunden ins Auto zu setzen, zu ihm zu fahren, mich zu trennen und dann wieder drei Stunden heimzufahren... :kopfschue

    Wie kann ich das ganze am fairsten für alle lösen? Was würdet ihr tun?
    Ich weiß es einfach nicht... :kopfschue

    Danke für euren Rat

    elfchen
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Diese blöde Eifersucht - Ausweg Trennung?
    2. Trennung - nur wie?
    3. Trennungsfragen
    4. Trennung?
    5. trennung
  • User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.419
    218
    341
    vergeben und glücklich
    3 November 2008
    #2
    Bist Du Dir wirklich sicher, daß Du die "Beziehung" aufgeben willst?
    Gibt es keinerlei Hoffnung mehr, daß es sich in naher bis mittlerer Zukunft bessert?

    Je nach dem wie weit ihr auseinander wohnt, wäre das Fairste, wenn ihr euch in der Mitte treffen würdet.

    Du schließt ja selber schon die sonst auch immer verpönten und unbarmherzigen Arten wie Brief, Telefon, E-Mail, Chat usw. aus.

    Es ehrt dich daß Du ihn persönlich sprechen willst.

    Würde es ihn aus heiterem Himmel treffen, oder hattest Du schon öfters etwas angedeutet, daß Dir die aktuelle Situation nicht gefällt?

    Eine andere Möglichkeit wäre, zu sagen, daß Du im Moment keine Zeit hast, wegen dies und das.
    Aber das wäre je nach dem auch eine Lüge...

    :engel_alt:
     
  • Hase2008
    Hase2008 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    225
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 November 2008
    #3
    Hab ich auch dran gedacht. Aber dann wird er schon was ahnen. Aus welchem Grund sollte man sich sonst in der MItte treffen?
     
  • User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.419
    218
    341
    vergeben und glücklich
    3 November 2008
    #4
    vielleicht um etwas Neues zu sehen?
    "Kennst Du des? Wie wäre es wenn wir uns da ein schönes Wochenende machen?" :engel:

    :engel_alt:
     
  • ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.202
    123
    2
    Single
    3 November 2008
    #5
    Danke für Deine Antwort (und das um die Uhrzeit :smile: )

    Ich denke Du kennst die Vorgeschichte. Das: http://www.planet-liebe.de/vbb/showthread.php?t=220443 war einer der posts in dieser Sache...
    Nein, ich muss leider sagen, dass ich keine Hoffnung mehr habe, und das kommt bei mir äußerst selten vor. Normal kämpf ich bis nix mehr geht, aber ich sehe mittlerweile, dass mich diese Bezeihung weit mehr Kraft kostet als sie mir gibt, und wenn schon nicht mir, dann bin ich es zumindets meiner Tochter schuldig, ein bisserl besser auf mich zu schaun. Denn sie sieht mich nicht gern weinen... :kopfschue

    Das mit dem Treffen in der Mitte ist so ne Sache: wie soll ich ihm das plausibel erklären? Dann würd das Gespräch erst auf ein Trennungsgespräch am Telefon rauslaufen, weil er mit Sicherheit eine Erklärung dafür will.
    Und überraschend käme es wohl nicht. Wir hatten die letzten zwei Monate eine Krise nach der anderen, bei denen er mir immer wieder unter Tränen versicherte, es in Zukunft anders zu machen nur leider ist nie etwas geschehen...

    oh, da ist ja schon wieder was :smile:
    Nein, er würd den Braten riechen... Und irgendwie fänd ich das mies, ihm einen schönen Tag in Aussicht zu stellen, und ihn stattdessen zu verlassen...
     
  • User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.419
    218
    341
    vergeben und glücklich
    3 November 2008
    #6
    *g* ganz allein hab ich Dir nicht geantwortet,
    aber das muss jetzt die letzte sein, morgen Abend dann wieder :engel:

    Also hat sich leider rein gar nichts gebessert? Schade :kopfschue :schuechte

    Nein, weinen solltest Du wirklich nicht müssen :kopfschue :knuddel:

    Da ist es vielleicht mit dem Telefon-Abschied die "bequemste" Lösung. :ratlos:
    Du könnstest ihn zumindest vorwarnen, daß Du ihm etwas sagen mußt, wenn er das nächste Mal zu Dir fährt. Und daß es ihm wahrscheinlich nicht gefallen wird...

    Und wenn er dann nicht kommen will.. hat es sich eh komplett erledigt.

    Eine ganz andere Idee: wie wäre es mit einer Videobotschaft?
    oder wäre Dir das auch zu distanziert?

    :engel_alt:
     
  • Luno
    Benutzer gesperrt
    238
    0
    1
    nicht angegeben
    3 November 2008
    #7
    Sag es ihm, wenn ihr euch das nächste Mal seht. Punkt. Wenn das nächste Treffen bei ihm geplant war, sag es ihm dort. Wenn das nächste Treffen bei dir geplant war, sag es ihm dort.

    Klar wäre er dann quasi "umsonst" hergefahren, oder du wärst "umsonst" hingefahren, aber meine Güte. das eine Mal ist das dann eben so. Wenn du zu ihm fährst, könntest du deine Tochter ja vielleicht auch zu Hause lassen (bzw. einen Babysitter organisieren, ich weiß ja nicht, wie alt sie ist), da muß sie ja nicht unbedingt dabei sein.

    Es gibt keine "schonende" Art schluß zu machen, und es gibt auch keinen perfekten Ort oder perfekten Zeitpunkt. Persönlich finde ich allerdings schon besser als über's Telefon - auch wenn das bei einer Fernbeziehung bedeutet, dass sich einer von beiden mal umsonst ins Auto setzt.
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.379
    598
    8.358
    in einer Beziehung
    3 November 2008
    #8
    genau das wäre meine variante.
    (kleine) kinder haben bei sowas ohnehin nichts zu suchen. und du zu ihm ist allemal die nettere variante, zumal ich nach deiner erzählung auch das gefühl hab dass es ihn wesentlich mehr weh tun wird als dir. ihm dann noch ne lange autofahrt nach hause zuzumuten wäre unfair (und ich nehme an, du würdest dich nicht besonders gut fühlen wenn er auf dem weg dann nen unfall baut).
     
  • ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.202
    123
    2
    Single
    3 November 2008
    #9
    Dass es ihm weit mehr weh tun wird als mir, ist mit Sicherheit nicht so. Die letzten Monate hab ich wirklich alles versucht! Aber er hat mich immer wieder hängen lassen, mich immer wieder verletzt und mir das Gefühl gegeben, ich wäre ihm absolut nicht wichtig. Ich kam immer an letzter Stelle in seinem Tages bzw. Lebensplan, und nur dann wenn er das Gefühl hatte ich gehe, hat er zwei Tage lang wirklich Gefühle gezeigt...
    Ich glaube sogar, dass es mir nach der Trennung weit schlechter geht, weil ich ihn immer noch sehr lieb habe!! Aber ich kann einfach nicht mehr...

    Meine Tochter zu Hause lassen ist nicht so einfach. Sie ist 8, also fällt allein lassen schon mal flach. Bei meiner Mama kann sie zur Zeit auch nicht bleiben, da sie umzieht. Aber ich werd schon einen Weg finden.... Ist wohl die beste Lösung

    elfchen
     
  • it's true
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    103
    1
    nicht angegeben
    3 November 2008
    #10
    Erstmal mein Mitgefühl; am Ende einer Beziehung zu stehen und diesen Schritt vor sich zu haben ist eins der traurigsten Dinge die es gibt...:knuddel_alt:

    Ich würde auf jeden Fall dafür plädieren dass du es ihm persönlich sagst! Es mag zunächst leichter fallen per Telefon/Brief/Video schlusszumachen, aber der würdevollste Abschied ist es wenn man sich in persona gegenübertritt. Man kann sich einfach gegenüberstehen und bewusst abschließen, dass das nun das letzte Mal sein wird - besser als wenn der Partner per Mitteilung erfährt, dass er seine Partnerin nicht mehr sehen wird.

    Wenn du die Wahl hast zwischen du zu ihm oder er zu dir - fahr zu ihm. Dann kannst du entscheiden, wenn du gehen willst, und kommst nicht in die Verlegenheit ihn rauskomplimentieren zu müssen.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    3 November 2008
    #11
    Persoenlich Schluss machen waere sicher am Besten, auch wenn es furchtbar unangenehm ist. Wenn ihr euch allerdings erst wieder in ein paar Wochen seht, wuerde ich schon darueber nachdenken, es am Telefon zu machen. Es bringt ja nichts sich so lange zu quaelen und dann braucht er auch nicht umsonst zu dir zu kommen.
     
  • dummdidumm
    dummdidumm (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    730
    101
    0
    nicht angegeben
    4 November 2008
    #12
    Hallo Elfe,
    Du hast in einem anderen Thread einmal geschrieben, daß Du Wert darauf legst, authentisch zu sein. Das ist auch für die Trennung wohl der einzig gescheite Ansatz: Taktieren lohnt nicht und passende Gelegenheiten für so etwas gibt es auch nicht. Da kannst Du nur bei der nächsten Möglichkeit sagen, was los ist und das war es dann.
    Mach nicht den Fehler, den ich gemacht habe und schiebe es vor Dir her, sofern Du Dir sicher bist, daß Du das wirklich willst.
    Apfelbäcken (glaube ich) hatte hier mal eine Signatur, in der stand: "Wann, wenn nicht jetzt". Und dann ist es egal, ob er zu Dir kommt oder Du hinfährst.
    Ich wünsch Dir viel Kraft dazu!
     
  • tobias99
    tobias99 (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    Single
    9 November 2008
    #13
    ja? nicht wert? wie lang wart Ihr zusammen? 6 Tage?
    Beende die Geschichte ordentlich. Mit Respekt.
     
  • ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.202
    123
    2
    Single
    9 November 2008
    #14
    da gehts mir nicht um "Wert", hauptsächlich darum, meine Tochter so gut als möglich aus der ganzen Sache rauszuhalten. Und wenn ich sie da "mitschleppen" muss, wird das schwierig.

    Ich hatte auch nicht vor die Beziehung am Telefon zu beenden, sonst hätte ich diesen Beitrag nicht eröffnet... Ich weiß nur keine gscheite Lösung... Weils mir eben wirklich wichtig ist, dass meine Tochter das nicht life miterleben muss. Nur hab ich zur Zeit einfach keine Möglichkeit, sie am WE für einen ganzen Tag irgendwo unterzubringen.

    Grüßle elfchen
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    9 November 2008
    #15
    Also bitte, einem Kind 6 Stunden Hin- und Rückfahrt inkl. Trennung und sicherlich auch Tränen seitens der Mutter zuzumuten, finde ich jetzt auch nicht sonderlich passend. Respekt hin oder her.
     
  • tobias99
    tobias99 (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    Single
    9 November 2008
    #16
    Telefon? SMS? textelei?

    da wo ich heimisch bin kennt man es nicht anders.
     
  • User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.419
    218
    341
    vergeben und glücklich
    9 November 2008
    #17
    aha. was meinst Du damit genau?

    Die TS wollte es aber persönlich klären, am besten alleine.

    Elfe, da ihr euch sowieso nicht so oft seht, kannst Du es ihm ja sagen, wenn sich jemand um Dein Kind kümmern kann.

    Tortzdem ist es blöd mit der Fahrerei.
    Da würde vielleicht im Allerextremsten ein Video-Chat gehen?

    Oder Du telefonierst doch "nur" mit ihm, was Du aber nicht wolltest eigentlich.
    Das ist vielleicht der letzte Vorteil dieser Fernbeziehung...
    Niemand müsste fahren, und ihr hättet sofort den nötigen Abstand.

    :engel_alt:
     
  • tobias99
    tobias99 (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    Single
    9 November 2008
    #18
    per VideoCHAT Schluss machen?

    Vorteil Fernbeziehung?

    ok, hierzu mein letzter Beitrag.

    Es gibt Nachbarn, Freundinnen, Kindertagesstätten, Eltern.

    Es wird - wo ich heimisch bin - grundsätzlich! im Angesicht zu Angesicht Schluss gemacht.
    Dann fühlt sich die TE besser, der Kontrahent auch.
     
  • ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.202
    123
    2
    Single
    9 November 2008
    #19
    Da ich meine Kleine auf keinen Fall mitnehmen will, blebt mir eh nix über als ein paar Wochen zu warten. Er wird sich nur mit Sicherheit wundern, warum ich jetzt mal 2 Wochen nimmer kommen will...
    Aber da hab ich wenigstens noch die nötige Zeit mir über meine Entscheidung 100 Prozent sicher zu sein. Denn irgendwie bin ich das wohl immer noch nicht, auch wenn ich genau weiß, das diese Beziehung keinen Sinn mehr macht.
    Aber sagt das bitte mal jemand auch meinem dummen Herz?! :geknickt:

    elfchen

    Das hab ich ja auch vor. :smile:

    Nur zum Kindproblem: am We gibts keine Kindertagesstätten (nicht in ö), Nachbarn kenn ich noch kaum, wohn hier erst seit 4 Monaten. Meine Mama zieht gerade um- die hat alles nur keine Zeit zum Babysitten und der Papa ist die nächsten Wochen fast rund um die Uhr beruflich unterwegs. Ist eben ein verdammt blöder Zeitpunkt für eine Trennung ohne Kind...

    elfchen
     
  • einTil
    einTil (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.889
    123
    2
    vergeben und glücklich
    9 November 2008
    #20
    Hat dein Kind Freunde in der Schule? Eventuell würde es ja bei denen gerne mal übernachten. Ist natürlich nen Risiko, wenn du dann ganz weg bist, aber könnte ne Überlegung wert sein.

    Alte Freunde von da wo du vorher gewohnt hast sonst noch vielleicht?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste