Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Trennung, obwohl wir uns lieben...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von LittleFlame, 4 April 2009.

  1. LittleFlame
    Verbringt hier viel Zeit
    277
    113
    27
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich weiß einfach nicht mehr weiter...
    Auf einer langen Reise durch Südamerika habe ich meinen Freund kennengelernt (Ich 20 er 31, Engländer). Wir sind 3 Monate zusammen gereist und haben Tag und Nacht miteinander verbracht, praktisch jede Sekunde. Als ich wieder zurückfliegen musste haben wir die Nächte davor nicht geschlafen um nicht eine Sekunde miteinander zu verpassen... es hat alles einfach so gepasst.
    In frührern Beziehungen habe ich sehr meine Freiheit gebraucht und mir nie vorstellen können jemanden mehr als jeden zweiten Tag zu sehen, geschweige den die gesamte Zeit miteinander zu verbringen ohne Pause. Aber mit ihm war alles anderes. Es war so schön und auch nach 3 Monaten waren die verliebten Blicke zwischen uns noch genauso da wie am ersten Tag.
    Er hatte nur wenige Beziehung und keine langen und so war es auch für ihn etwas Besonderes.

    Aber dann kam der Abschied... es war so schrecklich. Wir haben darüber gesprochen wie es weitergehen soll und uns darauf geeinigt dass eine Fernbeziehung über diese Entfernung zu teurer und vor allem zu schmerzvoll ist. Er hat in England ein Unternehmen (aber kein Geld mehr durch die Reise), dass kann er schlecht verlassen... und ich stehe kurz vor meinem Studium und war fest entschlossen in den Niederlanden zu studieren, da ich dort die besten Möglichkeiten habe... Und nach 3 Monaten Beziehung zusammen zu ziehen halten wir beide für überstürzt. Es gab einfach keine andere Lösung als Trennung trotz Liebe... aber es hat mir das Herz gebrochen und das tut es immer noch...

    Und jetzt sitze ich in Deutschland, er reist irgendwo durch Bolivien und in 3 Monaten ist er wieder in London...
    Ich halte den Gedanken dass es vorbei ist einfach nicht aus... wir lieben uns doch... aber warum geht es nicht??
    Momentan bin ich sogar drauf und dran zu überlegen zu ihm zu ziehen, aber das ist verrückt. Es wäre keine vernünftige Handlung, ich mochte England noch nie besonders und dort zu leben... es wäre nur wegen ihm. Aber nach 3 Monaten ist das sowieso zu überstürzt. Und von einer Fernbeziehung hält er nichts, zu schmerzvoll.. aber jetzt ist es ja auch so schmerzvoll... :flennen:
    Ich kann grade einfach nicht mehr...

    LG
     
    #1
    LittleFlame, 4 April 2009
  2. TommyX
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    Single
    Hallo LittleFlame,

    nur eine kurze Antwort, weil ich ziemlich müde bin.

    Bleib dran an der Story.

    Ich führ selber eine Fernbziehung. Mit der ich eben von 21:00 Uhr bis jetzt (02:30Uhr) telefoniert habe. Skype. Kostet keinen Cent.

    Das geht schon, wenn man sich liebt und sich dafür entscheidet. Und London ist nicht aus der Welt. Auch finanziell nicht, weil der Londoner Flughafen wohl von Deutschland aus am günstigsten von ganz Europa aus zu erreichen ist. Außer du wohst jetzt in einem ganz abgeschiedenen gebiet von Deutschland.

    Aber auch dann geht das irgendwie.

    Ich würde das mit zusammenziehen und allem drum und dran einfach mal auf mich zukommen lassen.

    Letztlich ist das ein Fernziel, über das du jetzt noch nicht nachzudenken brauchst. Weil so etwas viel Zeit kostet.

    Aber eine solche Fernbeziehung schweißt ziemlich zusammen, wenn sich beide sicher sind und das so durchziehen wollen.

    Und wenn das dann tatsächlich klappt, wird es sicher auch zur Nahbeziehung.

    Also: Wenn's auch schwer fällt: Probier es.

    Viel Glück dabei!
     
    #2
    TommyX, 4 April 2009
  3. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    also ich bin selber auch fernbeziehungs-führende (oki "nur" 250 km), habe aber n guten freund, der seit fast 2 jahren ne fernbeziehung mit großer entfenrung hat (deutschland - usa) und eine unifreundin, die ihren freund in australien hat.. also dnek auch über große entfernungen kann das klappen.
    oki man sieht sich weniger oft wegen der großen entfernung und der teuren flüge.. aber wenn beide es wollen, geht das. muss man stark sien un düberlegen wie die zukunft aussehen kannn.

    in deinem fall:
    - gibt es doch recht günstige flüge nach england, oder? (der freund einer unifreundin war 1 jahr in london u sie flog fast jedes woende rüber).
    - oki is schon recht schwierig wnen er ne firma dort hat und also fest gebundne ist.. er will auf keinen fall dort weg?
    - habt ihr beiden denn noch regelmäßigen kontakt trotz der trennung? wenn ihr beide noch gefühle füreinander habt, vielleich kommt ihr ja doch wieder zusmamen und versucht es mit der fernbeziehung?! ("wer nicht wagt, de rnicht gewinnt")

    lg u schönes woende
     
    #3
    Lenii, 4 April 2009
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    2006/2007 war ich Au Pair in den USA und habe dort meinen Freund kennengelernt. Wir haben eine wundervolle Zeit verbracht und uns dann auch nur getrennt, weil er weiterhin in New York City und ich in einer deutschen Großstadt studieren wollte und wir keine Fernbeziehung wollten. Bis heute, zwei Jahre später, stehen wir genau genommen wöchentlich in Kontakt, wir haben uns nicht wieder getroffen, weil wir der Meinung sind, dass der Abschied eine viel zu klaffende Wunde hinterlassen würde. Ich kann und will ihn nicht vergessen, weil der Grund an sich einfach ein doofer ist. Man liebt sich und trennt sich nur aufgrund von Entfernung. Es ist einfacher über jemanden hinweg zu kommen, wenn man sich im Streit trennt. Ich denke immer noch oft an ihn, aber inzwischen spüre ich wenigstens den Stich ins Herz nicht mehr, der anfangs immer da war und mir die Luft abschnürte. Der Mann, den ich damals kennengelernt habe, lebt als Ideal in meinem Kopf weiter, weil ich gar nicht weiß, ob wir heute immer noch so super zusammenpassen würden. Vielleicht werde ich es eines Tages wissen.

    Ich muss zugeben, dass ich London sehr liebe und da man Flüge unter 100 € bekommt, bin ich auch relativ oft da. Habe da inzwischen auch einen netten Mann kennengelernt. Aber ich habe aus der Vergangenheit gelernt, der mich bei jedem Trip wieder sehen will und auch sieht. Ich habe mich bisher immer auf keine sehr intimen Dinge eingelassen, da ich keine zu innige zwischenmenschliche Beziehung wünsche, dass schmerzt viel zu sehr, das weiß ich ja bereits aus Erfahrung. Allerdings sind wir beide einer Fernbeziehung nicht vollkommen abgeneigt.

    Welche Entfernung zu groß und zu unüberwindbar scheint, muss jeder Mensch für sich selber entscheiden. Ich fühle jedenfalls mit dir, weil ich glaube nachvollziehen zu können, wie du dich fühlst. Es ist nicht einfach. Ist Abschiednehmen eigentlich so gut wie niemals. Aber mit der Zeit wird es besser. Nicht toll, aber einfach besser. Im Übrigen kenne ich zwei, drei Paare, die aus zwei unterschiedlichen Ländern stammen und sich in einem dritten trafen, sich nur alle paar Monate gesehen haben und nach vier, fünf, sechs Jahren zusammengezogen und geheiratet haben. Ein kleines Fünkchen Hoffnung meinerseits zum Abschluss.
     
    #4
    xoxo, 4 April 2009
  5. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.368
    348
    3.166
    Single
    Hm, ich schwanke noch, was ich dir genau antworten soll... möchtest du Argumente hören, warum es doch gehen kann? Nun es KANN gehen, hier im Forum gibt es einige, die in einer Fernbeziehung sind und nicht so gute Anbindungsmglichkeiten haben, dass sie billig schnell mal hinfliegen können (ich auch, ua).
    Auf der andern Seite, wenn es mit dem Geld nicht so rosig aussieht hilft billig auch nicht weiter *seufz*
    Und klar sind Fernbeziehungen schmerzvoll, aber das können Nahbeziehungen auch sein... und es gibt Menschentypen, die damit besser, andere die damit schlechter klarkommen.

    Was ich damit sagen will, das Für und Wider für euch persönlich habt ihr sicher zur Genüge durchdiskutiert, und seid für euren speziellen Fall (Geld, Menschentypen, Vorstellungen) zu dem Schluss gekommen, eine Trennung ist besser.

    Meine Freundin, die aufgrund Studiums eine Fernbeziehung Österreich Schweden geführt hatte, sah das genau so - bzw ihr Freund. Er fand die immer wieder Abschiede so schlimm, dass er es nach zwei Jahren ganz lassen wollte. Nach einigen Monaten tat es ihm furchtbar leid, er hatte gemerkt, dass sie ganz verlieren es sicher nicht besser machte und ihm keine Freiheit von Sehnsucht gab. Aber da war es für sie zu spät, weil sie sagte, sie kann ihm nicht mehr vertrauen, dass er sie nicht nocheinmal so sehr enttäuscht. Das wars für eine eigentlich glückliche Beziehung, nur weil einer die Nerven verlor und es danach unglaublich bereute...

    Diese Anekdote am Rande... wenn du fragst was du machen sollst... mit Verstand UND Herz entscheiden... was habt ihr zu verlieren, wenn ihr es probiert? Wenn es partout nicht klappt, kann man danach immer noch leiden, müsste sich aber nicht "was wäre wenn" fragen.
    Ich kenne übrigens viele, die immer sagten "boah, so eine Beziehung wie du, das könnt ich niiiie" (800 km, zwei Länder) bis sie es dann auch mussten, weil einer wegen Job/Uni wegmusste. und hoppla siehe da, es ging. Klar leidet man, wenn man immer wieder gehen muss ... aber wenn man nie zurückkommen kann, leidet man meines Erachtens noch viel mehr...

    Im Endeffekt ist es allein eure Entscheidung, aber ich finde es wäre schade wegen Feigheit und Unsicherheit eine Chance zu vertun, bei der man nichts zu verlieren hat - wie du schon bemerkt hast, leiden musst du so oder so... aber bei der einen Möglichkeit ist ein Ende in Sicht, etwas zu drauf freuen, bei der andern... tja, da muss man warten bis die Zeit die Wunden heilt...
     
    #5
    User 68775, 4 April 2009
  6. ~like.nothing~
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ihr habt Monate lang, wie du schon sagtest, jede freie sekunde miteinander verbracht.

    Also ich kann dir da nur raten, zieh mit ihm zusammen.
    Selbst wenn es nicht klappt.
    Dann kannst du es dir immernoch anders überlegen.

    Aber bevor du so eine große liebe aufgibst, würde ich nichts unversucht lassen.

    Viel glück:herz:
     
    #6
    ~like.nothing~, 4 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Trennung obwohl uns
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2016 um 16:58
11 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
NickiMD
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 September 2006
13 Antworten