Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • KleineJuli
    Gast
    0
    15 Juni 2010
    #1

    Trennung trotz Liebe?

    Hallo.
    Ich wollte mal wissen, wer von euch eine Trennung hinter sich hat, wo aber klar war, daß beide noch Gefühle füreinaner hatten, und trotzdem hatte man sich getrennt.

    1.) Was waren es für Gründe, daß man sich trotz beidseitiger Liebe trotzdem getrennt hat?

    2) Warum ließ sich dafür keine Lösung finden, daß man trotzdem die Trennung wollte/ mußte?

    Ich bin gspannt.
     
  • User 66223
    User 66223 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.530
    398
    3.046
    Verheiratet
    15 Juni 2010
    #2
    Off-Topic:
    Ich dachte so einen Thread gab es schon mal...
     
  • Riot
    Gast
    0
    15 Juni 2010
    #3
    Off-Topic:
    Ja, ich glaube von ArsAmandi.
     
  • diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.202
    198
    838
    in einer Beziehung
    15 Juni 2010
    #4
    Off-Topic:
    es gab doch jeden thread schon mal:grin:
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    15 Juni 2010
    #5
    Ich hatte mal einen Freund, der immer wieder gesagt hatte, dass er mich nicht mehr lieben würde und mir damit sehr wehgetan hatte - und immer, wenn ich mich dazu durchgerungen hatte, Schluss zu machen, kam er doch wieder an und glaubte, mich zu lieben.

    Irgendwann habe ich aus Selbstschutz die Notbremse gezogen.
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    15 Juni 2010
    #6
  • Darlene
    Meistens hier zu finden
    485
    128
    105
    nicht angegeben
    15 Juni 2010
    #7
    Wir waren damals beide noch jung (17 und 18) aber benahmen uns schon wie ein altes Ehepaar. Mussten am WE auf seinen kleinen Bruder aufpassen, weil seine Mama lieber um die Häuser zog und ich hatte keine Lust mehr, mit 17 jedes WE zuhause zu sitzen und das Hausmütterchen zu spielen. Es tat sehr weh, aber es gab keine andere Lösung, seine Mama reagierte garnicht darauf wenn wir sagten, daß wir auch mal wieder weggehen wollten... das ging so weit, daß sie einfach freitags abends wegging und dann bis Sonntag nicht mehr nach Hause kam. Und wir konnten den Kurzen ja nicht alleine lassen...
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    683
    vergeben und glücklich
    15 Juni 2010
    #8
    Hattet ihr diese Situation bereits?
    Mehrmals

    Aus welchem Grund war es bei euch so? Nach welcher Zeit?
    1. Mal: nach etwa 8 Monaten: er hat mich sehr geliebt, auch lange Zeit später noch, aber meine Gefühle nahmen ab und ich konnte ihm nicht mehr so viel zurück geben, wie ich es für richtig hielt. Er war sehr glücklich, das kam sehr plötzlich. Später habe ich bereut, dass ich nicht noch was abgewartet hätte, wir hatten gute Chancen. Wieder zusammenkommen war möglich, ich habe mir selbst aber gesagt, dass ich das nur mache, wenn ich mir 110%ig sicher bin, dass ich sein Herz nicht nochmal breche..Ich ließ es sein, wir sind heute gute Freunde. Die Beziehung war traumhaft.

    2. nach 1,5 Jahren. Wir waren sehr glücklich in einer Fernbeziehung, auf einmal gabs bei ihm nen neuen Vertrag, Sa arbeiten, bei mir nen Uniwechsel mit Anwesenheit am Fr und Mo inclusive --> Ende. Dabei war so viel geplant. Ich bin darüber hinweg, er wohl weniger, wir sind Freunde.

    Ein 3. Mal gabs auch. Aber das sprengt der Rahmen. War einfach nach ner normalen Beziehung (in einer Stadt) klar, dass wir nie auf einen Kontinent leben würden.. Ja, da werden sich einige wundern, denn für Fernbeziehungen bin ich hier bekannt, aber das war tooo much.
     
  • User 78196
    Meistens hier zu finden
    728
    128
    190
    nicht angegeben
    15 Juni 2010
    #9
    Er hatte Probleme, wollte an ihnen nichts ändern und hat seine entsprechende Laune immer mehr an mir ausgelassen.

    Selbstschutz.
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    15 Juni 2010
    #10
    Ja... einmal war es einfach besser für beide, und einmal war es aufgrund der Umstände nicht möglich, weiter eine Beziehung zu haben.
     
  • Aliena
    Aliena (39)
    Sehr bekannt hier
    1.521
    198
    661
    vergeben und glücklich
    15 Juni 2010
    #11
    Ja, mit meinem Exfreund. Ich hatte ihn betrogen :ashamed: und er kam damit nicht klar. Obwohl wir aneinander hingen, trennte er sich von mir. Nach ein paar Monaten kamen wir wieder zusammen und waren auch noch recht lang ein Paar.
     
  • stefankern
    Sorgt für Gesprächsstoff
    15
    26
    0
    in einer Beziehung
    16 Juni 2010
    #12
    ÜBEL !!!!!!! na goot sei dank hast das hinter dir:wuerg:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    16 Juni 2010
    #13
    Da gibt es einfach keine Lösungen, die okay für beide wären.
     
  • LiLaLotta
    LiLaLotta (32)
    Sehr bekannt hier
    3.722
    168
    335
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2010
    #14
    1.) Was waren es für Gründe, daß man sich trotz beidseitiger Liebe trotzdem getrennt hat?
    Seine krankhafte Eifersucht.

    2) Warum ließ sich dafür keine Lösung finden, daß man trotzdem die Trennung wollte/ mußte?
    Ich konnte damit nicht leben, es hat alles kaputt gemacht und es war keine Änderung in Sicht, da er nicht einsehen wollte, dass er ein Problem hat.
     
  • Miles_Away
    Miles_Away (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    213
    43
    3
    Single
    17 Juni 2010
    #15
    1.) Was waren es für Gründe, daß man sich trotz beidseitiger Liebe trotzdem getrennt hat?

    Er hat mich sehr verletzt und ich sollte ihm meine Liebe "beweisen", konnte und wollte diesen Schritt aber nicht eingehen, viel Druck seinerseits

    2) Warum ließ sich dafür keine Lösung finden, daß man trotzdem die Trennung wollte/ mußte?

    Ich hab nur noch gelitten in der Beziehung, da er mich so verletzt hat. Irgendwann hab ichs nicht mehr ausgehalten und mich getrennt. Es war besser so. Die Lösung für IHN wäre wohl der "Liebesbeweis" gewesen, für mich nicht. Das hätte die anderen Probleme auch nur in der Hintergrund gerückt. Geliebt hab ich ihn trotzdem noch sehr und er mich. Wahrscheinlich sogar mehr als ich ihn...und das hat viel zerstört.
     
  • Sasmoela
    Sasmoela (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    347
    103
    2
    Verheiratet
    18 Juni 2010
    #16

    Zu 1.
    er mußte in sein Heimatland zurück und hat es mit erst 2 Tage vorher gesagt! War schon schwer, da wir bereits 1 Jahr zusammen waren, und Pläne hatten!


    Zu 2.
    Die einzige Lösung wäre ne Heirat gewesen, und das konnte und wollte ich mit 16 noch nicht ( wäre für ihn auhc nie in Frage gekommen)! Hätte das OK von meinen Eltern eh nicht bekommen!

    Haben uns noch 1x gesehen nach der Trennung, und 1 Jahr später ist er bei nem Verkehrsunfall gestorben!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste