Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Trennung wegen Entfernung, jetzt Besuch

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von pelendur, 3 August 2010.

  1. pelendur
    Öfters im Forum
    265
    53
    27
    nicht angegeben
    Ich muss einfach meine kleine Geschichte herunter schreiben, denn mich frisst es im Moment einfach innerlich auf und ich bin auch mit meinem Latein ein wenig am Ende. Damit ihr wisst um was es geht, erzähl ich euch mal kurz die Vorgeschichte: Ich habe im März eine tolle Frau kennengelernt und zwar durch puren Zufall. Ein Bekannter hat sich mit ihr in einer Bar getroffen und mich gefragt ob ich auch noch kommen mag. Beinah wäre ich nicht gegangen aber am Ende bin ich es doch. Am Anfang hat man natürlich den ganz normalen Smalltalk betrieben und in der nächsten Bar ging es weiter. Irgendwann ist mein Bekannter nach Hause und wir zwei auch. Wir hatten den gleichen Heimweg und normalerweise merkt man ja schon ob man mit jemanden was anfangen kann wenn man 45 Minuten lang nebeneinander läuft. Bei uns hat das super geklappt. Wir haben die ganze Zeit miteinander gequatscht. Ein paar Tage später ist mit mir zum Sport machen gekommen, da sie den schon immer mal ausprobieren wollte und er hat ihr gefallen und seitdem war sie immer mit dabei. Wieder ein paar Tage später gab es einen tollen Weinabend bei ihr und wir haben uns zum ersten Mal geküsst. Die Beziehung zwischen uns hat sich immer mehr entwickelt und bald war klar, dass wir zusammen sind.
    Leider lag ein kleines Problem über uns. Sie hatte sich für einen Job in Frankreich beworben, welcher ihr absoluter Traumjob ist und sie würde ihn auf jeden Fall annehmen. Wir wussten also beide, dass irgendwann die Entscheidung kommen würde Beziehung weiter führen oder aufhören. Wir haben weiter gemacht, selbst als sie die Zusage bekam. Der Tag ihres Wegzugs kam immer näher und wir haben uns die Frage gestellt ob wir eine Fernbeziehung eingehen wollen oder nicht. Ich bin natürlich auch nicht begeistert von einer Fernbeziehung, doch ich wollte es eingehen zumal ich hier auch nur noch für maximal ein Jahr bin und mir dann einen Job in ihrer Nähe suchen würde. Irgendwann entscheidet man sich halt für die Beziehung plus Job oder Job plus Beziehung. Ich halt für ersteres. Bei ihr war mehr der Kopf involviert, sie mag keine Fernbeziehung und dieses nur für eine Woche sehen Abschied nehmen, den anderen vermissen aber sich trotzdem auf den Job konzentrieren müssen und dann sieht man sich erst wieder in 2 Monaten oder sogar mehr. Man hat halt wirklich gespürt wie sehr sie innerlich mit sich kämpft aber am Ende hat der Kopf entschieden. Fazit: Trennung
    Zu dem Zeitpunkt war aber schon klar, dass ich Ende September für ein paar Tage geschäftlich nicht weit von ihr sein werde. Deswegen war klar, dass ich vorbeikommen würde und ein paar Tage bei ihr bin. Zumal da auch ihr Geburtstag ist. Normalerweise ist jetzt eigentlich alles geklärt, klar wir sind getrennt, aber in der Art wie man miteinander umgeht (Gespräche, emails, chat) hat man gemerkt, dass es nicht so ist. Von ihr kam dann auch wie sie mich bei ihren Leuten dort vorstellen soll ... Freund oder was.
    Vor ein paar Tagen haben wir über den Besuch gesprochen und bei ihr ist ziemlich viel herausgeplatzt. Ich kann das jetzt gar nicht alles aufzählen nur so viel:
    - sie ist sich nicht sicher ob ich kommen soll
    - sie hat Angst, dass sich zwischen uns so eine Kaugummi Beziehung entwickelt (sich sehen, miteinander was haben, wieder trennen)
    - sie möchte an ihrem neuen Ort komplett ankommen
    - sie es endlich mal einfach haben möchte (hat in den letzten 3 Jahren 3x die Stadt gewechselt) und Fernbeziehung ist nicht einfach
    - sich für die nächsten Jahre nur auf sich konzentrieren will
    - fragt sich ob ich damit klarkomme, dass bei einem Besuch von mir nichts passieren wird, sie würde von ihrer Seite aus blocken
    - hat Angst, dass wir uns verletzen und dann die komplette Beziehung zw. uns im Eimer ist
    - möchte mich wiedersehen

    Irgendwie war das ganze ziemlich widersprüchlich und am Ende habe ich ihr gesagt, dass ich mir in dieser Woche darüber klar werden muss ob ich kommen möchte oder nicht und ich ihr dann Bescheid gebe. Ich bin einfach momentan verwirrt ob ich nun hinfahren soll oder nicht. Ich glaub bei ihr spielen diese ganzen letzten Jahre mit in die Entscheidung hinein und sie macht da jetzt eine Kopfsache draus und gibt uns deswegen auf. Wobei ich aus durchaus andere Bespiele kenne. Ein Freund von mir hatte 18 Monate lange eine Fernbeziehung mit seiner Freundin und dann ist er zu ihr gezogen und jetzt leben die beiden zusammen und sind glücklich. Er hat sich einfach dafür entschieden zu ihr zu ziehen. Sollte ich so etwas einfach mal ansprechen?

    Ich bin momentan der Meinung sie zu besuchen und wenn es wirklich nur als Freunde ist, dann ist es halt so. Solange man sich an die Spielregeln hält. Ich weiß auch, dass es passieren kann, dass man sich wieder näher kommt, schließlich sind 2 Monate keine wirklich lange Zeit, um jemanden aus dem Kopf zu bekommen. Da kann eine Berührung und sei sie auch noch so unscheinbar, schon einiges an Emotionen auslösen. Vielleicht ist man dann richtig sauer aufeinander und die Beziehung ist sowieso kaputt ...
    Andererseits wenn ich jetzt nicht hinfahre, wann dann? Zwangsweise wird sich dann eine Freundschaft entwickeln, die wahrscheinlich im Sande verläuft, denn wenn man mal ehrlich ist: egal ob man jetzt erst einmal allein sein möchte oder nicht; um die nächste Ecke kann immer mal jemand komme und schwupps ist man wieder in einer Beziehung. Beziehungsweise glaube ich auch nicht, dass sie auf einen Besuch nach Deutschland kommt nur, um einen Freund zu sehen. Da ist ja dann erst einmal die Familie im Vordergrund. Und an vielleicht trifft man sich ja wieder und "let's see what happens" glaube ich nicht wirklich

    Ich frage mich ob ich es beim nächsten Mal nochmal ansprechen soll und z.B. die Geschichte von meinem Bekannten erzähle. Oder soll ich hinfahren und schauen wie es läuft und dann nochmal ansprechen.
     
    #1
    pelendur, 3 August 2010
  2. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    Hmm.. nicht einfache situation.. einerseits wustet ihr von anfang an, dass sie wegziehen wird u habt ne Beziehung begonnen mit dem wissen, dass der umzug n ende bedeuten kann wenn einer von euch beiden die situation fernbeziehung nicht eingehen will (vielleicht hätte sie früher "stop" sagen sollen, wenn sie eh wuste, dass ne fernbeziehung nichts für sie is bzw. sie nich bereit is, eine zu führen). andererseits is es klar, dass du jetz mit der situation so wie sie is nicht zufrieden bist, da du bereit gewesen wärst, es zu versuchen und noch gefühle für sie hast, die mehr als freundschaftlich sind...
    Sie weiß ja, wie du fühlst und dass du es versuchen wollen würdest mit der entfernung, oder?
    und sie hat so wie es sich anhört recht deutlich den standpunkt "nein, keine fernbeziehung" (und gibt unterschiedliche gründe dafür an).. denk, überreden kannst du sie nicht.. auch nich überzeugen durch "fernbeziehungs-geschichten", die gut funktionieren.. wenn sie es für sich nicht möchte, dann musst das akzeptieren. denk, da nützt es wenig wnen du u andere, fernbeziehungen für durchaus machbar halten (tu ich auch :smile: ).

    is halt die frage, ob du damit klar kommst.. also dich freundschaftlich mit ihr zu treffen.. ob du darunter sehr leidest oder ob du umschwenken kannst von liebe auf freundschaft.
    denn so ne kaugummi-geschichte ohne klarheiten wär sicherlich seehr dumm udn nich befriedigend für euch beide.
     
    #2
    Lenii, 3 August 2010
  3. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.527
    298
    1.764
    Verheiratet
    Wie weit ist sie denn weg in km und wie oft haettet ihr die Möglichkeit euch zu sehen ?
     
    #3
    Stonic, 3 August 2010
  4. pelendur
    Öfters im Forum Themenstarter
    265
    53
    27
    nicht angegeben
    Japp, dass weiß sie, auch das ich mir einen Job in ihrer Nähe suchen würde.

    Ich glaube, ich würde mit einer Freundschaft klarkommen aber wo ist da der momentane Sinn? Für eine Freundschaft finde ich die Entfernung einfach zu weit weg. Klaro momentan chattet man noch miteinander und erzählt sich die Probleme aber das wird sich ändern. Ich bin da Realist.
    Oder man fängt beim email lesen an zu viel zu interpretieren. Ein 'ich drück dich' bedeutet einem dann doch mehr, als es eigentlich meint.

    Ich glaube aber auch, dass wenn man jetzt sagt kompletter Kontaktabbruch, lass ein wenig Zeit ins Land gehen, es höchstwahrscheinlich dabei bleibt.

    Was mich am meisten ärgert ist halt einfach dieser Rationale Grund: Entfernung. Wir fühlen uns zueinander hingezogen und dann das ...

    Ich möchte keine Minute der letzten Monate missen auch wenn immer klar war, dass sie vielleicht nicht ewig in meiner Stadt ist, das Risiko war es einfach wert.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 14:24 -----------

    1000 km werden es schon sein und wenn du es mit Flügen und Zügen machst, bist du halt schon 8-12 Stunden unterwegs, ist halt so.

    Das mit dem Sehen ist halt so ein Frage. Für sie steht fest, dass sie in diesem Jahr nicht mehr nach Deutschland kommt. Sie möchte sich dort einarbeiten und erstmal keinen Urlaub nehmen. Also wäre es frühstens wieder Weihnachten. Also so eine jedes Wochenende, oder jedes 2. Wochenende klappt nicht, ist ja klar. Am Ende würde es wahrscheinlich auf alle 2-3 Monate rauslaufen.
     
    #4
    pelendur, 3 August 2010
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ihr hättet den Kontakt abbrechen sollen. Für mich klingt das so, als wäre sie schon neugierig dich zu sehen und weil sie die Leute sicher noch nicht so gut kennt, dass sie da niemand umarmt etc. wurde sie sich schon über körperliche Nähe freuen, aber es hinterher bereuen und in Wahrheit will sie die Beziehung nicht fortführen. Deswegen würde ich, wenn ich du wäre, wenigstens jetzt den Kontakt abbrechen und sie nicht besuchen, egal wie schwer das sein sollte. Tut weniger weh als die "Kaugummi-Beziehung".
     
    #5
    xoxo, 3 August 2010
  6. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.527
    298
    1.764
    Verheiratet
    Na gut auch solche Beziehungen können funktionieren wie ich aus meinem Freundeskreis weiß und da war die Distanz doch etwas gravierender naemlich Deutschland-Tokio aber solch eine Beziehung kann nur funktionieren wenn beide sich drauf einlassen von vorne herein klar ist wo die Geschichte hingehen soll und wie es läuft.
    Folglich kannst du sie nur versuchen es zu probieren wenn du ihr klar machen kannst das sie a) nichts zu verlieren hat wenn sie sich auf dich einläßt und b) ihr von vorneherein klare Spielregeln aufstellt von wegen sehen und besuchen und auch Kontakt halten.....ich denke da es ja nur ein Jahr ist sollte es machbar sein und eine Fernbeziehung hat noch einen Vorteil naemlich den das man den Menschen den man liebt zunaechst viel besser kennen lernt da man nur das Mittel der Kommunkitaion hat um einander nah sein zu können und das Leben teilen zu können.
    Das hab ich durch meine Fernbeziehung gelernt dadurchd as man eben nicht nur aufeinander hang und kuschelte oder gemeinsame Aktivitäten etnfaltete. Man redet und redet und redet miteinander und das ist später in der Beziehung sehr wichitg wie ich finde
     
    #6
    Stonic, 3 August 2010
  7. pelendur
    Öfters im Forum Themenstarter
    265
    53
    27
    nicht angegeben
    Der Gedanke kam mir auch schon mal. Sollte man das mal ansprechen? Egal wie hart die Wahrheit ist, aber dann weiß man wenigstens woran man ist und kann eher eine Entscheidung treffen.
     
    #7
    pelendur, 3 August 2010
  8. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.527
    298
    1.764
    Verheiratet
    Ich hab das Gefühl es iost eine Entscheidung bei euch zwischen KOpf und Herz
     
    #8
    Stonic, 3 August 2010
  9. pelendur
    Öfters im Forum Themenstarter
    265
    53
    27
    nicht angegeben
    Das Gefuehl habe ich auch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Gefuehle fuer mich nicht da sind. Nicht nach dem Gespraech. Bloss was willst du machen wenn du schon sagst, dass du in ihre Naehe ziehen wirst und trotzdem ein blockade bei ihr ist. ihr scheint es halt wirklich zu kompliziert zu sein.
     
    #9
    pelendur, 4 August 2010
  10. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    Ja, is irgendwie schwierig.. wenn jemand von anfang an gegen ne fernbeziehung auf zeit is.. also nich nur zweifel u sorgen äußert (denk das wird vielen so gehen wnen sie vor der situation fernbeziehung stehen), sondern strikt sagt, dass er das nicht will, kann man nicht viel ausrichten. denn zu ner beziehung (in dem fall fernbeziehung) kann man ja niemanden überreden.
     
    #10
    Lenii, 4 August 2010
  11. pelendur
    Öfters im Forum Themenstarter
    265
    53
    27
    nicht angegeben
    Tja das mit dem Besuch hat sich vorletztes Wochenende erledigt. Ich habe ihr geschrieben, dass ich kommen mag, aber mir das Hin und Her nicht gefaellt und sie allein entscheiden soll ob ich vorbeikommen kann. Sie wollte es nicht, da es sie einfach momentan zu sehr emotional belastet. Ich dachte jetzt waere erstmal funkstille und man kann das ein wenig verdauen.
    Letzten Samstag hat sie sich aber dann gemeldet. Sie hat auf eine Statusmeldung von mir reagiert. und auch gefragt ob es mir unter diesen momentanen Umstaenden gutgeht.
    Ich habe darauf nur kurz geantwortet, hab aber nicht geschrieben wie es mir geht. Ich meine, dass kann sie sich ja denken.
    Jetzt kann wieder ein lange mail, in der sie schreibt, sie weiss immer noch nicht wie es mir geht, kann es sich aber vorstellen. dann schreibt sie noch, wieviel sie dort gerade arbeitet und fuer nichts anderes Zeit hat. Sie schreibt auch noch ueber andere sachen. Sachen, die man seinem Freund, Familie mitteilt, aber nicht jemanden von dem man sich getrennt hat.

    Einerseits melden und anderseits, schreiben, dass man fuer nichts zeit hat. Ich versteh es nicht.

    Freunde meinen, sie weiss einfach nicht was sie will.

    Ich bin jetzt am ueberlegen ihr genau, dass zu schreiben, Dass es mir eben nicht gut geht und wenn sie soviel ueber sich schreibt, es mir auch nicht besser gehen wird, weil es einfach Hoffnung schuert, die nicht da sein darf. Dabei bin ich mir durchaus bewusst, das so was zu einem kompletten Kontaktabbruch fuehren kann.
     
    #11
    pelendur, 17 August 2010
  12. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.527
    298
    1.764
    Verheiratet
    Dann folge deinem Herzen und schreib ihr denn irgendwie mß die Angelegenehit in die eine oder andere richtung doch einen abschluß finden oder ?
     
    #12
    Stonic, 17 August 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Trennung wegen Entfernung
tbaa2
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Januar 2016
9 Antworten
Kateleen
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 August 2014
3 Antworten
Flashh
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Oktober 2013
5 Antworten
Test