Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Trennung?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von heinrich85, 26 April 2010.

  1. heinrich85
    heinrich85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    45
    31
    0
    Es ist kompliziert
    Hallo!

    Meine Freundin und ich befinden uns im Moment in einer schwierigen Phase. Ich weiß momentan nicht ob es noch einen Sinn hat die Beziehung weiter zu führen.
    Hintergrund: Wir wohnen seit Januar zusammen, seit 3 Monaten ist die Stimmung sehr schlecht.

    Meine Freundin wirft mir vor, dass ich nie was mit ihr mache. Das stimmt nicht. Ich mache zwar nicht so oft was mit ihr, aber ich mache sehr wohl etwas mit ihr.
    Sie verlangt sehr oft Sachen von mir, mit ihr zu machen, auf die ich keine Lust habe (shoppen, Flohmarkt, dauern Kaffee trinken gehen, …). Sachen auf dich ich Lust habe macht sie nicht gerne und murrt rum und sagt z.B. „Wir sind doch keine Rentner“ wenn ich einfach mal ein bisschen das schöne Wetter mit ihr genießen will und im Park spazieren will.

    Ich bin auch wegen vieler Sachen enttäuscht:
    - Es gibt so gut wie keine Liebe und Zärtlichkeit mehr in der Beziehung, die Stimmung ist immer gedrückt und daher habe ich noch weniger Lust etwas mit ihr zu machen.

    - Ich habe das Gefühl, dass sie kein „Nein“ von mir akzeptieren kann. Wenn ich etwas nicht will ist tagelang schlechte Laune. Wieso kann man nicht verstehen wenn ich nicht alte Sachen auf Flohmärkten angucke? Ich verlange genauso wenig Interesse an Technik usw.

    - Bei meiner Arbeit habe ich sehr viel Verantwortung für ein Projekt, dass ich selbst „groß gemacht“ habe. Sie sagt mir, dass sie nicht verstehen wie ich Zeit und Energie darein investieren kann. Sie wirft mir vor, dass ich zuviel Arbeite obwohl ich das Geld ja nicht brauche. Selbst arbeitet sie nicht und will es auch nicht tun, da sie genug von den Eltern bekommt.

    - Ich habe ein Auto. Mein Auto bedeutet mir recht viel und ich habe es gerne. Ich brauche es aber für viele Dinge. Es würde zwar auch ohne gehen, aber viele Dinge wären krampfig.
    Sie sagt mir, dass ich das Auto abschaffen soll damit ich mehr Geld habe und weniger arbeiten muss. Sie sagt auch vor anderen Leuten, dass sie mein Auto nicht mag.

    - Sie wirft mir diese ganzen Sachen vor, und gibt mir damit Schuld an unseren Beziehungsproblemen. Da ich ja nichts mit ihr mache, kann sie mir keine Liebe geben, usw. Wenn ich ihr dann sage, dass es teilweise auch an ihr liegt, meint sie, dass ich mir immer die Opferrolle zuweise.

    - Ich versuche die Probleme zu lösen, indem ich Sachen vorschlage. Regelmäßig ausgedehntere Gespräche. Will sie nicht, abends ist sie ja müde. Gemeinsam Sport machen. Will sie lieber mit Freundinnen.
    Wir haben jetzt schon eine Liste gemacht, wo wir drauf schreiben, was wir gerne machen wollen.

    - In den Semesterferien ist sie fast immer die ganze Zeit weg. Ich würde hier viel lieber freie Zeit gemeinsam verbringen. Sie will es jedoch nicht ändern und wirft mir vor, dass meine Eltern nicht weit von hier wegwohnen und ich jederzeit hinfahren könnte.

    Diese ganzen Sachen verletzen mich sehr und teilweise will ich es beenden. Teilweise will ich es aber nicht, da mir die Nähe (wenn es welche gibt) und das gemeinsame einschlafen, den Alltag bestreiten usw. viel gibt.
    Vielleicht könnt ihr mir helfen, ob es an mir liegt, oder an ihrem Unwillen irgendetwas in die Beziehung zu investieren.

    Gruß heinrich
     
    #1
    heinrich85, 26 April 2010
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    es ist leider dein dritter Thread in wenigen Wochen, es hat sich nichts zum Besseren geändert und eigentlich kann man erkennen, dass es mit eurer Beziehung seit dem Zusammenziehen wohl immer mehr den Bach hinuntergeht...

    Vermutlich liegt es an euch beiden, dass es einfach nicht funktioniert und wenn man es sich aus der Ferne und als Unbeteiligter so anschaut, dann könnte man durchaus zu folgendem Entschluss kommen: Ihr passt irgendwie gar nicht zusammen und die Liebe hat sich (vielleicht schleichend) vom Acker gemacht, so dass Einsicht, Kompromissbereitschaft, Verständnis für den anderen und die Umsetzung von Änderungen mehr als schwerfallen und nur noch Enttäuschung das vorherrschende Gefühl ist, wobei man sich dann gegenseitig Vorwürfe macht und die Schuld an der Misere dem anderen zuwirft...eigentlich sehr oft ein Indiz (und die fehlenden Zärtlichkeiten) dafür, dass es dem Ende zugeht.

    Eine Beziehung und der Partner darf nie zur Selbstverständlichkeit werden - aber es sollte auch nicht unbedingt an etwas zwanghaft festgehalten werden, weil man lieber zu zweit als alleine einsam sein möchte und sich so gar nicht vorstellen kann wie es ist, wenn plötzlich gewisse Dinge fehlen.
    Nur der Wunsch nach Alltag und das gemeinsame Einschlafen wiegen noch lange die anderen Defizite nicht auf und wer aus Angst in einer Beziehung bleibt, weil man nicht weiß, was einem künftig erwarten könnte, verbaut sich eindeutig eine Chance, den Menschen zu treffen, der einen rundherum glücklich machen kann.
     
    #2
    munich-lion, 26 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Ich seh das wie Munich-Lion.

    Ich hab 3,5 Jahre lang gehofft dass wir Kompromisse finden, es Änderungen gibt und es hat sich einfach nichts getan! Es gab irgendwann keinen einzigen Tag mehr, an dem ich wirklich glücklich war. Ja, ich hatte Angst die Beziehung zu beenden weil ich mir damals nicht vorstellen konnte dass es ja jemand besseren gibt, klingt saublöd, aber ist so.

    Trotzdem hab ich den Schritt gewagt, einfach weil ich eingesehen habe dass wir nicht zusammen passen, egal welcher Bereich es war und er nicht bereit war auch an sich zu arbeiten.

    Tja, man glaubt es kaum aber munich sagte, man verpasst die Chance den Menschen kennen zu lernen, der einem das gibt was man wirklich braucht um rundum glücklich zu sein. Und diesen Menschen gibt es, ich weiß es jetzt eindeutig :smile:
     
    #3
    User 66223, 26 April 2010
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ihr habt ja anscheinend schon viele Gespräche hinter euch, aber es hat sich nichts geändert. Wie soll sich dann noch was ändern?
    Ihr dreht euch im Kreis, reibt euch immer wieder wegen der gleichen Dinge auf und das muss euch auf Dauer kaputt machen. Da muss die Liebe flöten gehen und wenn man tagaus tagein nur damit beschäftigt ist, am Partner rumzumeckern, rumzuerziehen etc., dann kann das nicht funktionieren und dann sollte man sich auch fragen, warum man zusammen ist.
    Ihr seht euch jeden Tag, aber wie sieht das aus?

    Habt ihr auch mal Abstand? Also nicht nur während ihr arbeitet, sondern auch in der Freizeit? Getrennte Aktivitäten, eigene Hobbys etc.? Und wenn ja, warum macht dann nicht jeder einfach seins - warum versucht ihr krampfhaft, Verbindungen aufzubauen?

    Ist die Problematik wirklcih erst seit der Wohnung vorhanden?
     
    #4
    krava, 26 April 2010
  5. heinrich85
    heinrich85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    45
    31
    0
    Es ist kompliziert
    Die Problematik war schon ein wenig vorher vorhanden. Ich könnte mir vorstellen, dass wir uns beide weniger Mühe gibt, da man sich eh immer sieht.

    Ja haben wir. Ich fahre z.B. gerne Motorrad mit meinem Dad, gehe mit Kumpels gemütlich irgendwo Bier trinken usw. Sie spielt Gitarre, macht viel mit ihren Mädels, geht feiern. Ich gehe z.B. nicht so gerne dauernd feiern, weil es mir einfach nicht soviel Spaß macht.
     
    #5
    heinrich85, 26 April 2010
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Und trotz der getrennten Aktivitäten findet ihr in eurer gemeinsamen Zeit dann keine Basis?
     
    #6
    krava, 26 April 2010
  7. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Kommt so rüber wie wenn sie ein verwöhntes Gör ist dass alles in den Arsch geschoben bekommt und du sollst nach ihrer Pfeife tanzen.

    So, von dem was du hier schreibst finde ich dass deine Freundin einen Knall hat!

    Macht es dich glücklich?
    Macht SIE dich glücklich?
    Wohnst du gerne mit ihr zusammen?

    Warum bist du dann mit ihr noch zusammen?

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 14:37 -----------

    Weniger Mühe geben nur weil man zusammen wohnt? Blödsinn! Mein Freund und ich wohnen seit über 2 Jahren zusammen und sind seit 2,5Jahren zusammen aber wir machen immer was zusammen. Ich hab mich auch angefreundet mit seinen Hobbys die er hat. zb Motorrad fahren, Sport machen, werken, etc. Wir machen jeden Tag was zusammen. Gehen gerne wohin was trinken, spazieren, radfahrne und dann im Gastgarten sitzen etc.

    Mir egal ob das so aussieht wie wenn das auch nur Pensionisten machen, hauptsache mir gefällts.

    Das macht doch eine Partnerschaft aus dass man sich auch für andere Dinge des Partners interessiert und man gemeinsame Hobbys findet und gemeinsam was macht und Spaß hat. Wenn das nicht der Fall ist, braucht man meiner Meinung nach keinen Partner.
     
    #7
    capricorn84, 26 April 2010
  8. heinrich85
    heinrich85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    45
    31
    0
    Es ist kompliziert
    So kommt es mir auch leider vor. Bei ihren Eltern dreht sich vieles um sie und sie hatte nie irgendwelche Pflichten im Gegensatz zu mir.

    Oft beachtet sie mich gar nicht und es kommt mir so vor, als wenn es sie gar nicht interessiert was ich mache. Sie zieht ihr Ding durch und wenn ich mal was anderes machen will wird schnell die Beziehung in Frage gestellt.


    Wir sind hier nur gerade eingezogen und haben und etwas aufgebaut und ich will es nicht gleich wieder kaputt machen, ohne dass wir es vernüftig probieren.
    Sie gibt mir oft das Gefühl, dass ich an allem Schuld bin, weil ich nicht genug mit ihr irgendwo hingehe, wo sie hinwill. aber wie soll ich mit irgendwem mit Freude irgendwo hingehen, mit dem ich zuhause nur Stress habe??
     
    #8
    heinrich85, 26 April 2010
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Das geht natürlich nicht und wenn deine Freundin das von dir erwartet, dann tickt bei ihr da schlicht und einfach was falsch.
    Ihr habt tagtäglich Probleme, an denen sicherlich ihr beide schuld seid und könnt nicht so tun, als wäre nichts. Probleme zu ignorieren bringt nichts und wenn deine Freundin lieber einen auf happy macht, statt sich mal mit eurer Beziehung auseinander zu setzen, dann liegt ihr wohl niciht viel daran.
     
    #9
    krava, 26 April 2010
  10. heinrich85
    heinrich85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    45
    31
    0
    Es ist kompliziert
    es ist nicht so, dass sie auf happy macht. Wir sind dann beide halt hier in der Wohnung mit schlechter Stimmung und erwarten beide, dass der andere etwas tut.

    Ich wünsche mir mehr LIebe und so eine gute Laune wie früher und sie wünscht sich dass ich mehr mit ihr weggehen.

    Ich habe ich auch schon gesagt, dass wir beide gleichzeitig damit anfangen sollte, aber sie erwartet, dass ich zuerst anfange und sie wenn ihr danach ist, nachzieht.
     
    #10
    heinrich85, 26 April 2010
  11. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Doppelpost :zwinker:
     
    #11
    User 66223, 26 April 2010
  12. User 96635
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    93
    10
    nicht angegeben
    Das hört sich aber nicht gut an - vor allem bei dem Hintergrund, dass ihr gerade erst zusammengezogen seit. Wenn man eine so enge Beziehung eingeht, muss jeder Teil bereit sein, Kompromisse einzugehen. Irgendwie hört sich Deine Beschreibung aber eher nach einem "gegeneinander" als nach einem "miteinander" an.
    Auch wenn es schwer ist, aber ich würde Dir ein ernstes Gespräch mit Deiner Freundin empfehlen mit der Frage, wie es denn weitergehen soll. Theoretisch sollte man ein ganzes Leben zusammenbleiben bzw. zusammenwohnen, aber das hört sich perspektivisch schlecht bei euch beiden an.
     
    #12
    User 96635, 26 April 2010
  13. heinrich85
    heinrich85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    45
    31
    0
    Es ist kompliziert
    Gestern habe ich für uns beide schön gekocht, den Tisch schön gemacht mit Kerze und Wein, Musik usw. Dann haben wir gegessen und es war auch alles gut, doch dann musste die erstmal chatten, telefonieren und fernsehen.
    Hab ich gedacht "OK, soll sie doch". Ich hatte noch den Plan dass wir uns gegenseitig mal wieder massieren um durch Berührungen mal wieder mehr zueinander zufinden (so etwas hat es seit 2 monaten nicht mehr gegeben). Zuerst habe ich sie massiert und dann wollte ich tauschen, da meinte sie ich soll noch weitermachen und dann ist sie eingeschlafen. TOLL so hatte ich mir das vorgestellt.

    Mir kommt es so vor, als wenn sie überhaupt keine Motivation hat an der Beziehung zu arbeiten.
     
    #13
    heinrich85, 27 April 2010
  14. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Bei uns läufts umgekehrt. :grin: Mein Freund lässt mich schon gerne machen, aber er macht wenig... :geknickt: Allerdings kritisiert er auch weniger als deine Freundin.

    Investier nicht zu viel, denn beide Seiten müssen arbeiten und wenn nur du dir Mühe gibst, dann reicht es nicht. Steck auch mal zurück und denk an dich. Du hast gestern genug gemacht, jetzt ist sie mal dran.
     
    #14
    krava, 27 April 2010
  15. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Wenn sie ihr Ding durchzieht - dann zieh du dein Ding durch! Mach worauf du Lust hast! Geh raus, triff dich mit Freunden. Ich denk so wie du das beschreibst geht es ihr am Arsch vorbei dass du dich nicht mehr glücklich bist mit ihr. Vielleicht merkt sie dann, wenn du dein Ding machst, was ihr fehlt und kommt an und dann würd ich an deiner Stelle abblocken. Nicht deßwegen "Wenn du fies bist, bin ich´s auch" sondern deßwegen damit sie merkt wie scheiße ihr Verhalten ist!
     
    #15
    capricorn84, 27 April 2010
  16. heinrich85
    heinrich85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    45
    31
    0
    Es ist kompliziert
    Das mache ich ja schon die ganze letzte Zeit. Und deswegen kommen ja teilweise auch diese Sachen hoch wie "du machst nichts mehr mit mir" oder "ich hab das Gefühl die interessierst dich gar nicht mehr für meine Sachen".
    Mir kommt es oft so vor, als wenn sie ihr Verhalten nicht refelktieren kann. Ich kann es verstehen, dass in ihr diese Gefühle hochkommen, wenn ich mein Ding durchziehe. Aber sie versteht es einfach nicht, dass es z.B. ignorant ist, den ganzen abend zu chatten, telefonieren, ... wenn sich der andere Mühe gibt.
    Ich kann es ja verstehen, dass sie Kontakt zu den Leuten aus ihrer Heimat braucht, aber doch nicht jeden Tag? Meine ganzen Leute sind auch über ganz Deutschland vestreut und trotzdem chatte ich nicht nur mit denen.

    Das war ja auch schon vorher so und ich wusste worauf ich mich eingelassen habe, aber wenn wir in einer Beziehungsphase sind, wo wir über Trennung sprechen, sollte man doch meinen, dass man sich eine zeitlang mal mehr mit sich beschäftigen könnte. Kann es sein, dass sie mich meiner zu sicher ist? Das sie das Gefühl hat, dass ich sie nicht verlassen werde?
     
    #16
    heinrich85, 27 April 2010
  17. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.454
    598
    6.770
    Verheiratet
    Es könnte auch umgekehrt sein. Sie könnte den Schlußstrich wollen, aber der sollte dann bitte von dir ausgehen, damit sie nicht "schuld" daran hat.
    Vielleicht hilft es, sie mal zu fragen ob sie denn ganz ehrlich überhaupt noch Interesse daran hat diese Beziehung weiterzuführen. Wenn sie mti "ja" antwortet kannst du sie gaaaanz vorsichtig fragen, wieso sie sich dann eher auf andere als auf ihre Beziehung konzentriert. Wenn mir der Braten im Ofen anbrennt und alles voller Qualm ist, dann gehe ich doch auch nicht ins Wohnzimmer um da Staub zu saugen...

    Miteinander ehrlich umgehen und Arbeit von BEIDEN Seiten sind unumgänglich, sonst wird die Beziehung ganz schnell vor die Hunde gehen. Ich meine zu erkennen, dass du auch langsam immer ratloser wirst und viel investierst. Als ich in einer sehr ähnlichen situation gesteckt hab, konnte ich vermutlich noch viel weniger als du einfach sagen "ey dann mach ich halt mein eigenes Ding". Mittlerweile habe ich eine Partnerin, die auch weiss was es heisst zu arbeiten und zu geben. Gemeinhin nenne ich das normalerweise "Beziehungsfähig". Dieses Prädikat erhalten mittlerweile ziemlich wenig Menschen...

    Ich drück dir jedenfalls die Daumen, dass die Sache sich baldmöglichst auf die eine oder andere Weise klärt..ich war 1 Jahr lang im unklaren und danach hab ich mich selbst kaum wiedererkannt...
     
    #17
    Damian, 27 April 2010
  18. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    eigentlich wollte ich mich ja raus halten, aber: sie liebt dich nicht mehr.

    kann man drehen und wenden wie man will. sie fühlt sich offensichtlich unwohl alleine mit dir zu sein. sie hat angst davor mit dir zu reden oder das ihr euch näher kommt und es wirkt als würde ihr davor grauen, dir näher kommen zu müssen -> siehe massage.

    ich glaube du kannst hier jede frau fragen, die ihren partner liebt, ob sie ferngesehen (!) hätte und telefoniert (!) hätte und gechattet (!) hätte, wenn er sich sowas ausdenkt. selbst wenn es ihre lieblingssendung ist - kann man aufzeichnen. wichtige telefonate hätte sie ankündigen können im sinne von "das ist super schatz, es gibt nur noch was dringendes was ich besprechen muss, bin gleich für dich da".

    wie gesagt, ich glaube sie liebt dich nicht mehr und kann es sich noch nicht eingestehen. aber wenn die liebe weg ist, dann nervt jede macke vom anderen. das ist grund warum sie dich wegen allem anzickt. der arbeit, das auto usw., einfach weil ihre gefühle weg sind. aber sowas zuzugeben, nach einem zusammenzug ist schwer. sie wird es wohl auch nciht so ganz wahr haben wollen.

    mein exfreund und ich waren verlobt und ein typisches "wir lieben uns für immer" paar. es hielt bis 3 monate nach dem zusammenziehen. meine gefühle waren dann weg. und ich hab mich ähnlich wie deine freundin verhalten. ständig rumgemault, dass es an ihm liegt. und er hat versucht und versucht. aber es war halt einfach nichts mehr da. ich wollte gar nichts mit ihm zu tun haben, wenn ich heimgekommen bin. ich hab mich gleich vor den pc verzogen und mit leuten gechattet,oder nur schnell was gegessen und mich mit freunden getroffen. und wenn er mich anfassen wollte, hatte ich immer was zu tun, oder habe mich weggedreht und ihn machen lassen und so getan als würde ich einschlafen.
    irgendwann musste ich dann einsehen das es einfach nicht mehr geht und habe mich getrennt.
     
    #18
    kickingass, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  19. heinrich85
    heinrich85 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    45
    31
    0
    Es ist kompliziert
    es ist nur so komisch. gestern das wie beschrieben.

    und heute morgen war ich noch länger im bett weil sie eher los musste und dann hat sie sich noch zu mir gelegt und mich in arm genommen usw.

    ich hab angst, einen fehler zu machen wenn wir uns trennen und hoffe immer noch, dass es sich wieder bessert
     
    #19
    heinrich85, 27 April 2010
  20. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Du musst selbst entscheiden wie lange du noch abwarten und hoffen willst.
     
    #20
    krava, 27 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Trennung
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2016 um 16:58
11 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
Choqimu
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 November 2016
24 Antworten