Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Trennungsgrund?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Chocolate, 9 Juni 2008.

?

Unterschiedliche "Zeitplanungen" ein Trennungsgrund?

  1. Ja, Trennungsgrund....

    18 Stimme(n)
    43,9%
  2. Nein, würde damit leben...

    23 Stimme(n)
    56,1%
  1. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Guten Morgen,

    eine Frage aus aktuellem Anlass....

    Ist es für euch ein Trennungsgrund, wenn die Lebensplanung, insbesondere der Zeitpunkt zu heiraten und Kinder zu kriegen, stark abweicht?

    Hintergrund ist der:

    Mein Freund (sind drei Jahre zusammen, er wird 28) hat mir vor ca. drei Wochen seinen "2-Jahres-Plan" vorgelegt, der beinhaltet, dass er in den nächsten 0,5 - 2 Jahren Kinder möchte.

    Das traf mich ziemlich überraschend, da wir vorher noch nie drüber geredet haten und ich auch nicht dachte, dass er da so schnell drauf kommt.

    Nun, ich habe mir dann intensiv Gedanken gemacht und bin zum Entschluss gekommen, dass ich noch viel zu jung bin und noch mindestens 5 Jahre, wenn nicht sogar mehr, warten möchte.


    Was meint ihr? Wären solch differenzierte Pläne für euch ein Trennungsgrund, insbesondere in der Situation von meinem Freund?
     
    #1
    Chocolate, 9 Juni 2008
  2. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Na ja, da kommt es eben darauf an, ob es eine Kompromißmöglichkeit gibt.

    Da es für mich keine Option ist, daß derjenige, der (noch) kein Kind will, trotzdem eins bekommt, ist die Frage, ob der andere noch bereit ist zu warten.

    Und ich finde es schon ganz schön krass, ehrlich gesagt, wenn einer dem anderen, wenn man nie vorher darüber geredet hat, plötzlich so einen "2-Jahres-Plan" vorlegt und quasi ein Ultimatum stellt... :eek_alt: :wuerg_alt:

    Letztendlich ist das eine Frage, die ihr zusammen klären müßt - entweder, er ist bereit, mit dir zusammenzubleiben und noch fünf Jahre zu warten. Oder eben nicht.

    Rein praktisch muß ich allerdings sagen, die Chance, daß er, wenn er sich von dir trennt, sofort eine findet, mit der er Kinder haben will, ist ja auch eher gering. Insofern geht sein "0,5-2-Jahres-Plan" dann ja so oder so nicht auf...
     
    #2
    Sternschnuppe_x, 9 Juni 2008
  3. Hallo Chocolate!

    Nein, in deinem Fall wäre es wohl kein Trennungsgrund, da der Grundgedanke, irgendwann gemeinsam Kinder bekommen zu wollen anscheinend bei beiden da ist. Demnach denke ich, dass dass sich da Kompromisse und eine Lösung des Problems durch 'n Gespräch finden lassen.

    Alles Gute, der Gentleman!
     
    #3
    Perfect Gentleman, 9 Juni 2008
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Hat er sonst noch irgendeine Art von Torschlusspanik angesichts des 30. Geburtstags? Denn jetzt 28, in den nächsten zwei Jahren folgende Pläne...

    Habt Ihr generell denn mal über Eure Einstellung zu Familiengründung etc. gesprochen? Und was hast Du ihm dazu gesagt, wie hat er auf Deine Ansicht reagiert? Hat er sonst schon mal von Kindern gesprochen und dass er gern (vor seinem 30.) Vater werden will? Oder gabs in seiner Verwandtschaft oder bei seinen Freunden in den letzten Monaten gehäufte Vaterwerdung, so dass er nun auch Bock bekommen hat?

    Ist sein Plan ein Wunsch oder eine "Bedingung"?

    Wie läufts mit Euch abgesehen von dieser Sache? Dein Status ist "vergeben und unglücklich" - ausschließlich wegen dieses Zweijahresplans und der Unvereinbarkeit mit Deinen Wünschen?
    Wie lang seid Ihr denn zusammen? [edit: steht ja oben, seit drei Jahren.]

    Ich denke: Ein Paar sollte dann Kinder bekommen, wenn BEIDE das zusammen wollen. Es gibt ja auch Frauen, die da ihren Willen durchsetzen und zum Beispiel eine angebliches Trotzpille-Kind bekommen - indem sie bei der Verhütung absichtlich schlampen. Und dann gehen sie davon aus, dass sich ihr Partner schon drüber freut, wenn sie erst einmal schwanger ist.

    Ihr solltet über Eure Zukunftswünsche mal in Ruhe reden.

    Wenn da absolute Unvereinbarkeit herrscht und Ihr nicht in etwa in dieselbe Richtung wollt, dann würde ich die Beziehung wohl beenden. Da ich schon finde, dass eine gemeinsam gestaltete Zukunft wichtig ist. Klar können sich Pläne und Wünsche auch ändern, aber wenn klar wird, dass für den einen der Weg in eine ganz andere Richtung führt, dann ist zu überlegen, ob man damit als Paar glücklich werden kann.

    Du kannst Dir für Dich ja auch noch überlegen, ob Du wirklich keinesfalls in den nächsten paar Jahren Kinder willst oder ob Du einfach im Moment von der konkreten Aussicht, binnen der nächsten ein, zwei, drei Jahre Mutter zu werden, so schockiert bist. In 0,5 Jahren wird er das mit dem Vaterwerden jedenfalls eher nicht schaffen :zwinker:.

    Was sind Deine Wünsche für die nächsten zwei Jahre?
     
    #4
    User 20976, 9 Juni 2008
  5. Carotcake
    Carotcake (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    103
    0
    nicht angegeben
    Ist es für euch ein Trennungsgrund, wenn die Lebensplanung, insbesondere der Zeitpunkt zu heiraten und Kinder zu kriegen, stark abweicht?

    Ersteres kann dazu werden, letzteres wäre definitiv ein Brennpunkt. Kinder sind nicht nur "nice to have", sondern eine Sinnfrage.

    Nun, ich habe mir dann intensiv Gedanken gemacht und bin zum Entschluss gekommen, dass ich noch viel zu jung bin und noch mindestens 5 Jahre, wenn nicht sogar mehr, warten möchte.

    Ich nehme mal an die 0,5 bis 2 Jahre sind Verhandlungssache.
    Aber warum bist Du mit 26 zu jung? Weil es heute bis 40 "geht" und Du alles andere vorziehst?
    Wäre er denn bereit, ein Jahr Auszeit zu nehmen?
     
    #5
    Carotcake, 9 Juni 2008
  6. Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    3
    nicht angegeben
    Ich finde nicht das dies n Trennungsgrund wäre.

    Er kann doch nicht einfach seinen Plan vorlegen, ohne davor gesprochen zu haben. Find ich schon sehr komisch.

    Aber du willst ja anscheinend auch mal Kinder haben? Nur eben nicht in 2 Jahren, sondern vl. in 5 Jahren, also ist der Kinderwunsch von beiden vorhanden.

    Im Leben ists nun mal so dass nicht alles nach Plan läuft - oder das man das Leben wirklich planen könnte... mit 33 Jahren ist er immer noch ein recht junger Vater.

    Ich finde es auch sehr wichtig in einer Beziehung Kompromisse zu schließen - das muss man auch wenn man sich liebt und respektiert.
     
    #6
    Chimaira, 9 Juni 2008
  7. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Da steht doch, dass sie 23 ist :hmm:
    Ist es schlimm, im jungen Leben erst mal alles andere vorzuziehen? Ist es schlimm, zu warten, bis man sich reif genug fühlt, diese immense Verantwortung zu tragen? Ich finde nicht...

    Ob es ein Trennungsgrund ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Da du ja auch in 5 Jahren Kinder willst, gehen die Wünsche da ja nicht komplett auseinander, d.h. ihr könnt einen Kompromiss finden.

    Wie hat er dir denn seinen "Plan" vorgestellt? Und wie hast du reagiert?
     
    #7
    LiLaLotta, 9 Juni 2008
  8. Carotcake
    Carotcake (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    103
    0
    nicht angegeben
    Da steht doch, dass sie 23 ist

    Ich habe mir erlaubt, gleich mal die Zeitspanne ihres Freundes hinzuzurechnen :zwinker:

    Ist es schlimm, zu warten, bis man sich reif genug fühlt, diese immense Verantwortung zu tragen?

    Ich glaube, dass das in vielen Fällen einfach eine Ausrede ist. Warum sollte jemand, der im Job bereits direkt nach dem Studium ins kalte Wasser der Verantwortung springt nicht auch die Verantwortung für Kinder tragen können? Zumal Frau sie im Gegensatz zur Job-Aufgabe nicht alleine tragen müsste.
     
    #8
    Carotcake, 9 Juni 2008
  9. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Wie Sternschnuppe finde auch ich es ziemlich deftig, dass er dir quasi einen fertigen Plan vorlegt. Hätte er jetzt gesagt, in den nächsten 4-5 Jahren und du hättest in den nächsten 7-8 Jahren geplant, wäre es was anderes - aber in 6 Monaten bis 2 Jahren? Sorry, das finde ich eher daneben.

    Ich schliesse mich ebenfalls an, dass es keine Option ist, einfach mal Kinder zu kriegen, weil er das gerade so möchte. Daher stellt sich die Frage: ist er bereit zu warten? Falls nicht, dann wäre das ein Trennunsgrund, ja.

    Ich bin wirklich absolut pro "kämpfen" und pro "an Beziehung arbeiten" und pro "Kompromisse schliessen" - aber bei diesem Thema und derart unterschiedlicher Zukunftsplanung gibt es meiner Meinung nach keinen Zwischenweg. Einer von beiden wird nicht zufrieden sein.

    Hallo? Wenn man sich zu jung fühlt, dann fühlt man sich eben zu jung, Punkt. Das ist ein inneres Gefühl und hat überhaupt nichts damit zu tun, dass "alles andere vorgezogen" wird. Du magst den alleinigen Sinn des Lebens im frühen Kinderkriegen sehen - andere tun das nicht. Keiner hat das Recht, diese Entscheidung, dieses Gefühl und diese Überlegungen abzuwerten (was du hier imho tust).
     
    #9
    Samaire, 9 Juni 2008
  10. Carotcake
    Carotcake (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    103
    0
    nicht angegeben
    Keiner hat das Recht, diese Entscheidung, dieses Gefühl und diese Überlegungen abzuwerten (was du hier imho tust).

    Ich werte es für die Einzelperson nicht ab.
    Aber wenn ich den Eindruck habe, dass es plötzlich zur Einstellung einer ganzen Generation wird...
     
    #10
    Carotcake, 9 Juni 2008
  11. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Zeiten und Einstellungen ändern sich halt, das ist wohl der natürliche Lauf der Dinge. Zum Glück, sonst befänden wir uns wohl noch in steinzeitlichen Manieren.
     
    #11
    LiLaLotta, 9 Juni 2008
  12. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Wäre für mich kein Trennungsgrund. Man kann sich ja arrangieren. Und nen Kompromiss machen und mittendrinn also in ca. zb 4 Jahren ein Kind bekommen wenn beide Seiten damit einverstanden sind. Ausserdem bin ich der Ansicht. Was wenn man zb plant in 5 Jahren Kinder zu haben und es klappt dann nicht?? Das wär ja auch doof.
     
    #12
    capricorn84, 9 Juni 2008
  13. Strider
    Strider (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    403
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Unter Umständen kann eine unterschiedliche Lebensplanung zu einem Riesenproblem werden. *Auf Krückstock stütz* Ich bin z.B. jetzt 29 und war die letzten zwei Jahre solo. Ein paar Mal habe ich von einer Frau, an der ich Interesse hatte, lieber die Finger gelassen, weil sie schon beim Kennenlernen einen baldigen Kinderwunsch hat durchblicken lassen. Und ich geniesse lieber erst einmal ein paar Jahre Zweisamkeit, schließlich will ich ja auch testen, ob die Partnerschaft hält und zukunftsfähig ist, bevor ich Nachwuchs in die Welt setze.
    Versucht also vielleicht, eine Lösung zu finden, mit der Ihr beide glücklich werdet - aber schließt keinen Kompromiss, denn ich finde, Kinder haben es verdient, von beiden Elternteilen gewünscht zu sein. Die Verantwortung für ein neues Leben ist einfach zu groß, um mit einem "vielleicht entwickle ich ja mütterliche/väterliche Zuneigung" ans Werk zu gehen.
    Ist denn das Kinderthema der einzige Grund für das "... und unglücklich"?

    P.S.: Immerhin sitzt Du als Frau am längeren Hebel, was die Fortpflanzung angeht :zwinker: .
     
    #13
    Strider, 9 Juni 2008
  14. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Nein, ein Trennungsgrund wäre es für mich nicht.
    Man kann sich ja arrangieren und Kompromisse eingehen.
    Aber meinen Partner würde ich deswegen nicht gleich verlassen -> außer er würde etwas unbedingt durchsetzen wollen, was ich auf keinen Fall will.
     
    #14
    Klinchen, 9 Juni 2008
  15. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Und? Die Menschheit entwickelt sich weiter, so ist das nunmal - Gottseidank, wie LiLaLotta sagt. Daher ist es erst recht kein Grund, solche Entscheide als negativ zu beurteilen respektive als schlechter als die eigenen Entscheide darzustellen.
     
    #15
    Samaire, 9 Juni 2008
  16. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Ein ZweiJahresplan? :eek:

    Hat er auch 2-Monats-Pläne,bezüglich Unternehmungen,Sex und Ausübung von Hobbies? :ratlos:

    Tut mir leid,nenn mich ruhig kitschig, Planung hin oder her,eine ZweiJahresplanung ist das unromantischste,was ich je gehört habe....

    Ich denke man sollte sich gemeinsam mit so wichtigen Themen,wie Kinder und/oder Hochzeit hinsetzen und es nicht,wie eine Urlaubsplanung angehen....!(ZweiJahresplanung....:kopfschue )
    Das klingt nicht so,als ob er es sich vom Herzen wünscht ein Kind mit dir zu bekommen,sondern einfach,da er denkt,dass mit 30 sein Zug (bezüglich Kinderbekommen) abgefahren ist.
    An einer so wichtigen Planung,wie Kinder sollten BEIDE beteiligt sein und nicht einer festsetzen,dass dafür max. 2Jahre Zeit bleiben.

    Nein,denn man kann über alles reden und darüber solltet ihr auf jeden fall nochmal reden.

    Deine Frage lässt vermuten,dass die Kinderwunsch-Frage nicht das Einzige Problem in eurer Beziehung ist,daher hab ich noch paar Fragen an dich.




    ~ Hast du ihn mal gefragt,wieso er ausgerechnet in max. 2Jahren Kinder haben möchte?(gerade in Anbetracht deines Alters)
    ~ Wie läuft es denn ansonsten in eurer Beziehung?
    ~ Fühlst du dich wohl?
    ~ Was habt ihr sonst noch für Probleme?
     
    #16
    Sunny2010, 9 Juni 2008
  17. Carotcake
    Carotcake (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    103
    0
    nicht angegeben
    Und? Die Menschheit entwickelt sich weiter, so ist das nunmal

    Genau, die Menschheit entwickelt sich in Richtung Kinderlosigkeit weiter. Wer jetzt nicht merkt wie paradox das ist...
     
    #17
    Carotcake, 9 Juni 2008
  18. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Naja das kommt darauf an, wie stark beide an "ihrem" Zeitplan bzw ihren Vorstellungen festhalten und wie wichtig ihnen das ist.
    Ich denke beim Thema heiraten lässt sich ein kompromiss finden aber beim Thema Kinder wohl eher nicht. Das könnte schon ein Trennungsgrund werden.
     
    #18
    User 72148, 9 Juni 2008
  19. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich denk, ads sind grundlegende Fragen, die zunächst mal abgeklärt werden sollten.
    Ich denk aber allgemein, dass die Sache jetzt nicht direkt ein Trennungsgrund wäre, denn immerhin habt Ihr beide einen Kinderwunsch. Das Problem liegt eigentlich nur daran, dass Ihr einen unterschiedlichen Zeitplan habt. Und da sollte es ne Möglichkeit geben, sich damit zu arrangieren. Vor allem, wenn Eure Beziehung schon seit Jahren gut funktioniert, sollte es nich daran scheitern. Dass Du Dich noch zu jung fühlst, kann ich weit mehr nachvollziehen, als dass er darauf rumreitet, spätestens mit 30 schon Kinder haben zu wollen.
    Ich denk, Du sollst ihn gezielt die Frage stellen, WARUM er nur 2 Jahre warten will, und ob er sich mit einem Zeitraum von 5 Jahren arrangieren kann.
     
    #19
    User 48403, 9 Juni 2008
  20. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    jawoll

    Außerdem bist du diejenige die schwanger ist, das Kind zur Welt bringt und es im Zweifelsfall alleine erziehen muss (größtenteils) wenn die Ehe in die Brüche geht. Da muss man voll hinterstehen und sollte sich keinesfalls den Plan eines anderen überhelfen lassen.

    Es käme auf die Fixierung des Partners auf seinen "Plan" an, wenn es die Beziehung beeinträchtigt und er sich uneinsichtig zeigt, vielleicht gar Sachen sagt wie: "Entweder das oder es ist Schluss" dann würde das durchaus ein Trennungsgrund für mnich sein.
     
    #20
    Piratin, 9 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Trennungsgrund
Fertility
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 November 2009
55 Antworten
Blauäugige21
Liebe & Sex Umfragen Forum
5 August 2009
51 Antworten
Thrust_Avis
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 Juni 2009
218 Antworten