Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Laja
    Laja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.173
    123
    3
    in einer Beziehung
    21 Januar 2008
    #1

    Trockene Brustwarzen

    Hallo ihr,

    ich habe seit einiger Zeit ein Problem, das mir doch recht merkwürdig vorkommt, und zwar sind meine Brustwarzen irgendwie ganz trocken, wie Haut das eben auch werden kann.
    Dass der Warzenhof der linken Seite ab und an ein wenig trocken ist, war seit dem Piercing nichts Außergewöhnliches - es kam eben selten mal vor und verschwand dann wieder.
    Aber nun habe ich das auch auf der rechten, ungepiercten Seite, und zwar beidseitig viel ausgeprägter.
    Ich habe schon mit Melkfett eingecremt, und als das nicht funktionierte, da habe ich dann Mirfulan versucht, aber beides ohne Ergebnis.
    Das kann doch nicht sein!
    Hat jemand eine Idee, woher das kommen könnte, und was ich dagegen tun kann?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. trockene Brustwarzen
    2. Tattoos/Piercings Brustwarzenpiercings
    3. Trockenrasierer?
    4. Brustwarzenpiercing
    5. Brustwarzenpiercing?
  • babyStylez
    babyStylez (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    513
    103
    6
    nicht angegeben
    21 Januar 2008
    #2
    Ich würde es mal mit Bepanthen versuchen :smile:
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    21 Januar 2008
    #3
    Es gibt extra Creme für die Brustwarzen, für Schwangere und stillende Mütter, vielleicht hilft sowas ja bei dir?

    Ansonsten mal zum Hautarzt gehen und abklären lassen, dass es wirklich nur trockene Haut und nicht etwa ein Hautpilz oder Neurodermitis ist.
     
  • Laja
    Laja (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.173
    123
    3
    in einer Beziehung
    22 Januar 2008
    #4
    Danke euch für die Antworten!
    Ich werde zuerst mal Bepanthen versuchen, ansonsten zur Apotheke.
    Und recht bald zum Arzt, wenn es nicht besser wird.
    Das mit dem Pilz ist beunruhigend, wenn auch unwahrscheinlich, aber man sollte ja auf Nummer Sicher gehen.
    Neurodermitis habe ich leider viele Jahre gehabt, jedoch nie an dieser Stelle :ratlos:
     
  • Sophie*
    Sophie* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    22 Januar 2008
    #5
    Das hat leider nichts zu bedeuten =/
    Hatte es jahrelang an den Beinen, und dann auf einmal an den Fingern.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste