Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ~Schnarz~
    ~Schnarz~ (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    313
    101
    0
    Single
    16 Juni 2004
    #1

    Trotz Regelmäßigkeit - Pille unwirksam?

    Mir ist bekannt, daß die Pille ab dem ersten Tag der Einnahme schützt, solange sie in den ersten 3 Tagen der Periode eingenommen wird. Wird sie regelmäßig zur gleichen Tageszeit eingenommen, ist der Verhütungsschutz gegeben - es sei denn, es treten bis zu 3 Stunden nach der Einnahme Übelkeit(Erbrechen)/Durchfall auf. Auch Wechselwirkungen mit Medikamenten, vorzugsweise Antibiotika, können die Wirkungsweise der Pille beeinträchtigen.

    Aber:
    Ist es möglich, daß trotz korrekter Einnahme, ausbleibenden Nebenwirkungen/Unverträglichkeiten und fehlendem Medikamentenkonsum die Pille unwirksam ist???
     
  • JuliaB
    JuliaB (33)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    16 Juni 2004
    #2
    ja, hat doch ne fehlerquote von 0,0001 prozent oderso.
     
  • ~Schnarz~
    ~Schnarz~ (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    313
    101
    0
    Single
    16 Juni 2004
    #3
    Naja, wolln ma hoffen, daß meine Freundin nicht unter die 0,0001% fällt...
     
  • Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.716
    123
    3
    Verheiratet
    16 Juni 2004
    #4
    Wenn sie die Pille immer regelmässig genommen hatte, keinen Durchfall oder Erbrechen innerhalb der 4 Std. hatte und auch keine anderen Medikamente genommen hat, dann ist es sehr sehr unwahrscheinlich, dass sie schwanger sein könnte. Der Zyklus kann aber auch trotz Pille durcheinander geraten, z.B. durch Stress.....
     
  • W0m847
    W0m847 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    602
    101
    0
    Single
    16 Juni 2004
    #5
    Sagt mal, kann die Pille auch durch homöpathische mittel unwirksam werden ?
     
  • mausewix
    Gast
    0
    16 Juni 2004
    #6
    mal grundsätzlich ist de pille ja nichts anderes als ein bestimmtes hormon,dass em weiblichen körper vorgaukelt er wäre schon schwanger
    daher sind bei den meisten frauen die tage weitaus geringer ausgeprägt als normal und es werden keiner eier mehr produziert wodurch man dann logischerweise nicht mehr schwanger werden kann
    das bedeutet so lange die pille in der frau bleibt,sie also keinen durchfall bekommt oder erbricht kann durch homöopathische mittel normalerweise keine beeinträchtigung erfolgen da diese ja keine anderen hormone oder ähnliches beinhalten
    aber zur sicherheit würde ich ganz einfach den FA fragen dann weisst genau bescheid
     
  • W0m847
    W0m847 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    602
    101
    0
    Single
    16 Juni 2004
    #7
    Hm das interessiert mich nur, weil die Regel meiner Freundin jetz schon den 3. Tag auf sich warten lässt.
    Wir haben zwar keinen GV ohne Kondom gehabt (Sie möchte erst noch einen AIDS-test), aber da sie die Pille ja nimmt, haben wir uns nich weiter drum gesorgt, wenn mein Penis ohne Kondom an ihre Scheide gelangt ist, oder halt vielleicht sperma irgendwo war und wir dann gekuschelt haben oder ich sie gefingert hab.

    Ich weiss, dass sie die Pille zuverlässig und immer nimmt, aber sie hat eben gegen ihre starke erkältung mal für 3 Tage so ein homöopathisches Mittel bekommen.
    Hoffentlich is da nix :frown:
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    16 Juni 2004
    #8
    @W0m847
    Wechselwirkungen von Medikamenten mit der Pille - aktualisiert
    Johanniskraut stand im Verdacht, die Pille zu beeinträchtigen, allerdings habe ich das nirgendwo bestätigt gefunden.. Aber im Zweifel gilt die Packungsbeilage der Pille!

    Nach zu Rate ziehen eines Biologen habe ich erfahren, dass es in gaaaaaaaaaaaanz seltenen Fällen passieren kann, dass bei einer Frau EINE bestimmte Pille unwirksam ist - die Chancen dazu sind aber nicht erwähnenswert.. Bisher ist mir noch kein echtes TroPi (trotz-Pille-Kind) unter gekommen..
     
  • W0m847
    W0m847 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    602
    101
    0
    Single
    16 Juni 2004
    #9
    Naja dann sollte es da ja eigentlich keine Probleme geben.
    Ich denk auch, dass ihr die Homöopathin das sonst gesagt hätte.
    Ich sag meiner Süßen einfach sie soll mal in die Packungsbeilage schauen - sie nimmt die Pille "Belara", oder so.

    Naja wird schon - danke jedenfalls
     
  • ~Schnarz~
    ~Schnarz~ (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    313
    101
    0
    Single
    16 Juni 2004
    #10
    Also meine Freundin hat ihren ersten Zyklus mit Pille hinter sich. Die ersten 1,5 Wochen hatte sie Schmierblutungen, was aber aufgrund der Umstellung durch die Hormone normal ist. Danach hatten wir einige Male ungeschützten GV. Sie nimmt die Pille wirklich regelmäßig zur gleichen Zeit (Erinnerung per Handy um 19 Uhr) und nimmt auch keinerlei anderer Medikamente.
    Kann denn Streß die Wirksamkeit der Pille beeinträchtigen? Ich meinte nicht, oder doch?

    Jetzt hat sie halt am Sonntag ihre letzte Pille genommen und ist jetzt in der Pillepause. Ich bin bisher immer vor ihrer Regel recht nervös, ob sie nun kommt oder nicht. Bisher ist sie noch nicht da, aber ist auch erst der 3. Tag der Pillenpause. Muss ich abwarten. Hab auch gehört, daß selbst in der Pillenpause die Mens ausbleiben kann...

    Naja, schaun wir mal...
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    16 Juni 2004
    #11
    Nö, kann nicht. Aber es kann sein, dass sich durch den Stress ihre Tage verschieben oder sogar im ersten Zyklus ganz ausbleiben - also macht euch nicht so nen Kopp :zwinker:
     
  • ~Schnarz~
    ~Schnarz~ (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    313
    101
    0
    Single
    16 Juni 2004
    #12
    Oke, danke für die Info :smile:

    *kleinlaut* ich hasse warten :zwinker:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    16 Juni 2004
    #13
    ganz ruhig !! :smile:

    meine regel kam mit pille immer erst am 5. tag in der pillenpause... und das is ja auch bei jeder frau verschieden..

    und wenn sie sie regelmäßig eingenommen und nich durch durchfall oder erbrechen verloren hat oder die wirkung durch andere medikamente beeinträchtigt wurde, dann kann nix passiert sein..

    wenn ihr euch jetz natürlich stresst, dass die regel nich kommt, dann kommt sie vll auch nich..

    UUUUUND: wenn des der erste pillenmonat war, is wahrscheinlich sowieso noch nix regelmäßig...
     
  • bunnylein
    bunnylein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.243
    123
    2
    vergeben und glücklich
    16 Juni 2004
    #14

    mir schon, mein schwesterchen!

    und mein brüderlein war ein TroSpi (trotz spirale)
     
  • ~Schnarz~
    ~Schnarz~ (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    313
    101
    0
    Single
    16 Juni 2004
    #15
    @bunnylein
    Ist denn Dein Schwesterchen durch korrekte Einnahme der Pille "entstanden"? Sprich war Deine Mutter unter den 0,0001% ?? :geknickt:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    16 Juni 2004
    #16
    glaub ich nich... es gibt natürlich keine zu, dass sie zu blöd war jeden tag ne pille zu schlucken

    und wenn die pille durch durchfall oder erbrechen nich gewirkt hat, is einem dass vll gar nich bewusst, weil man in dem moment wahrscheinlich andere gedanken als die wirksamkeit der pille hat
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.950
    121
    0
    nicht angegeben
    17 Juni 2004
    #17
    Seh ich ehrlich gesagt auch so...

    Und im übrigen find ich es zwar löblich und gut, sich über Verhütung und mögliche Schwangerschaften genau Gedanken zu machen, aber wegen 0.0001% ne "Panik" zu schieben, halt ich dann doch eher für übertrieben.

    Selbst wenn man alle Verhütungsmittelchen zusammen nimmt, besteht wahrscheinlich noch ne winzige Restchance, dass trotzdem was passiert. Ne Garantie gibt es nunmal für gar nix.
     
  • ~Schnarz~
    ~Schnarz~ (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    313
    101
    0
    Single
    17 Juni 2004
    #18
    Nein, Panik mache ich da nicht.
    Es ist nur der erste Pillenzyklus meiner Freundin. Und da ist es doch ein wenig verständlich, daß man ein wenig hibbelig ist, weil man sein Vertrauen komplett auf die Pille setzen muss...

    Übrigens - selbst wenn man sterilisiert wird, besteht noch eine Chance zu schwängern, bzw. schwanger zu werden :zwinker:
    Die liegt dann vielleicht bei 0,00000000000000000000000000000000000001 %, aber immerhin...
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.950
    121
    0
    nicht angegeben
    17 Juni 2004
    #19
    Eben, meinte ich ja, nix ist wirklich absolut sicher :zwinker:


    Nuja, hibbelig ist okay, aber steiger dich da nicht zu sehr rein... Wär schade drum :smile:
     
  • bunnylein
    bunnylein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.243
    123
    2
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2004
    #20

    meine mutter war sicher nicht "zu blöd" jeden tag ne pille zu schlucken! wäre ja in der packung über geblieben, und selbst wenn sie eine vergessen hätte, hätte sie es bestimmt "zugegeben", oder denkst du mein vater hackt ihr den kopf ab??
    sicher spielen viele faktoren mit, vielleicht hatte sie mal durchfall bzw. erbrochen, wird schon an so etwas liegen.

    will jetzt auch keine panik machen!! ich selbst nehm die pille auch, vertrau auch total darauf – geb aber ehrlich zu wenn ich (sagen wir mal) 4 std. nach einnahme erbrechen muss, trotzdem auf den schutz vertraue. ob der dann auch wirklich da ist...

    und warum wurde sie mit spirale schwanger? da konnte sie nichts beeinflussen bzw. "zu blöd" für etwas sein... :rolleyes2
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste