Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Trotz Sicherheitsgefühl Schluss machen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Paradella, 3 Juni 2006.

Stichworte:
  1. Paradella
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich bin neu hier und brauch gleich mal euren Rat für mein Problem. Ich hoffe, jemand kann mir helfen...

    Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, wir waren vor kurzem auch eine Woche zusammen im Urlaub und es war auch sehr schön. Allerdings liebe ich meinen Freund nicht... Ich mag ihn auf jeden Fall, aber es ist halt keine Liebe. Vor ein paar Monaten hab ich auch schon mal meine Konsequenzen gezogen und Schluss mit ihm gemacht, allerdings kam er dann völlig aufgelöst und fertig mit den Nerven bei mir vorbei und irgendwie... Weiß auch nicht... Ich habe das Gefühl, dass er mich fast schon überredet hat, es weiter mit uns zu versuchen... Irgendwie will ich aus der Beziehung auch raus, aber ich brings nicht über mich... Ich mag ihn sehr und er gibt mir Sicherheit (die ich bisher in noch keiner Beziehung hatte), außerdem liebt er mich über alles. Mein vorheriger Freund hat mich ziemlich schlecht behandelt, mein jetziger Freund ist da total anders, zeigt mir immer wieder, wie sehr er mich liebt usw...
    Ich weiß nicht, ob ich ihn als Geschenk des Himmels sehen soll, weil er so hinter mir steht. Aber andererseits weiß ich ja, dass ich ihn nicht liebe. Vielleicht bin ich nur aus Dankbarkeit mit ihm zusammen, ich weiß es nicht...

    Seit ein paar Monaten treffe ich mich mit einem anderen Typen, wir unterhalten uns zwar nur, aber ich habe schon oft mit dem Gedanken gespielt, wie es wäre, wenn er und ich zusammen wären. Von seiner Seite aus besteht auch Interesse, das hat er mir schon öfters gesagt. Als ich dann mit meinem Freund Schluss gemacht habe, dachte der andere, wir beide könnten zusammen sein, aber ich bin dann ja wieder mit meinem jetzigen Freund zusammen gekommen. Es ist ein ewiges Hin und Her. Mein Freund weiß auch von seinem Interesse und ist deshalb auch jede Nacht bei mir, weil er Angst hat, dass ich sonst mit dem anderen was anfange... Das würde ich aber niemals hinter seinem Rücken tun. Aber irgendwie schmeichelt mir seine Angst mich zu verlieren ja auch.
    Das andere Problem ist, dass ich mir nicht sicher bin bei dem anderen. Ich mag ihn auch, ich glaube, wir würden gut zusammen passen, aber ich weiß es eben nicht sicher. Er ist so anders als mein Freund, lockerer, offener und es tut mir gut, mit ihm zusammen zu sein. Das nächste Problem ist, dass er in 5 Monaten aus meiner Stadt wegzieht und es dann doch keinen Sinn mehr hätte, weil eine Fernbeziehung nicht in Frage käme. Er hat auch gemeint, wenn ich mit ihm zusammen kommen würde, würde er hierbleiben und hier studieren. Aber ich weiß eben nicht, wie sicher die Beziehung mit ihm dann ist.. Bei meinem jetzigen Freund weiß ich eben, die Beziehung ist sicher. Aber sie ist eben auch nicht das 100%ige.

    Ich weiß nicht, was ich machen soll. Mit meinem Freund Schluss machen, obwohl er mich liebt und diese gewisse Sicherheit aufgeben? Mit dem anderen zusammen sein, obwohl ich nicht sicher bin, ob wir in einer Beziehung harmonieren? Ich glaube ja daran, dass es mit dem anderen passen würde, aber ich hab auch Angst, dass es anders sein könnte. Oder mit meinem Freund zusammen bleiben, obwohl ich ihn nicht liebe? Nur aus Dankbarkeit und Sicherheitsgefühl??

    Kann mir jemand vielleicht einen Rat geben, wäre echt wichtig... Bin total verwirrt!!:geknickt:
     
    #1
    Paradella, 3 Juni 2006
  2. büschel
    Gast
    0
    was machst du es dir so schwer?

    solange du nicht überzeugt liebst gibt es 0 grund mit jemandem zusammen zu sein..
     
    #2
    büschel, 3 Juni 2006
  3. Paradella
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    56
    91
    0
    nicht angegeben
    Eigentlich hast du ja auch Recht, nur habe ich eben Bedenken, dass wenn ich mit ihm SChluss mache und es mit dem anderen nicht so klappt, wie wir uns das vorstellen, dann alleine zu sein und meine sichere, bequeme und ruhige Beziehung aufgegeben zu haben...

    Vielleicht ist es aber auch so: Wenn man mit jemandem soviel Zeit verbringt wie ich mit meinem Freund, glaubt man irgendwann etwas zu empfinden und das hält einen zurück Schluss zu machen. Auch wenn das Gefühl sich nicht als Liebe bezeichnen lässt.
     
    #3
    Paradella, 3 Juni 2006
  4. Sweety_Nicki78
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hi,
    also ich finde das du dir deine jetzige Beziehung warm halten willst und mal schauen ob da noch was besseres kommt.Also wenn einen nicht mit 100%iger Sicherheit liebe und vom ganzen Herzen dann hat das doch alles gar kein Sinn. Dein Freund tut mir leid das er jemand hat der ihn nicht liebt,OOOHHHH GOTT was ne Vorstellung.
    Mach Schluss mit ihm aber endgültig,sag ihm deine echte Gefühle und such dir einen den du mit Herz liebst,ich meine LIEBEN und nicht nur MÖGEN.

    Liebe Grüße Sweety_Nicki78
     
    #4
    Sweety_Nicki78, 3 Juni 2006
  5. büschel
    Gast
    0
    mal ernsthaft:

    ihm illusionen machen um ein sicherheitsgefühl zu kriegen?
    findest du das richtig?

    was ist das für ne sicherheit? ist nicht gerade das ausnutzen?

    wo ist standhaftigkeit?
     
    #5
    büschel, 3 Juni 2006
  6. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben

    ich bin in ner ähnlichen situation, nur hab ich keinen potentiellen neuen freund. was du sagst finde ich aber egoistisch, denn wenn du nur mit ihm zusammen bleibst, damit du nicht allein bist, bringt das deinem freund auch nichts.
    was sagst du denn, wenn er dir "ich liebe dich" sagt?
    wie gesagt, da ich auch in der situation bin, werde ich mit meinem freund schluss machen, wenn er wieder kommt.
    es ist unfair, mit jemand zusammenzusein, der einen wesentlich mehr liebt und dem man viel wichtiger ist als umgekehrt.
    und wenn du sogar noch nen anderen in aussicht hast, dann sei so fair und sag deinem freund, was sache ist.
     
    #6
    User 12900, 3 Juni 2006
  7. Yellow
    Yellow (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    also würdest du nur mit ihm zusammen bleiben um nachher nicht alleine da zu stehn falls das mit den anderen nicht klappt? oO
    find ich nicht ok... du hast doch nicht nur nen freund um nicht alleine zu sein? :kopfschue
    ohne dich eigentlich zu kennen würde ich dazu mal sagen, es wäre das beste wenn du mit deinem freund schluss machst (so schwer es fällt ich glaub ich versteh das, aber wenn du ihn nicht LIEBST,...) aber trotzdem erstmal mit niemand anderem was anfängst. einfach um mal zu lernen dass man auch alleine sein kann und das leben trotzdem schön ist :zwinker:
    ich kann mir das garnicht vorstellen mit jemandem zusammen zu sein den ich nicht liebe bzw nie geliebt habe. das gefühl kann sicher bei einigen irgendwann verloren gehen, (das wär dann auch ein grund dagegen,die beziehung weiterzuführen) aber dass es auf jeden fall mal da war.... :geknickt:
    gönn dir mal ne pause :smile:
     
    #7
    Yellow, 3 Juni 2006
  8. Paradella
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    56
    91
    0
    nicht angegeben
    ich weiß, es ist ein bisschen egoistisch, dessen bin ich mir bewusst... aber er hat eben so viel für mich getan und ich kann das doch alles nicht einfach so wegwerfen!
    ja aber, hast du dir nicht auch schon mal überlegt, ob du ihn nicht doch irgendwann lieben könntest?? wenn du der ganzen sache nur zeit gibst?? sozusagen "lernen" jemanden zu lieben??
    vielleicht rede ich mir auch nur ein, dass ich das eines tages könnte...
     
    #8
    Paradella, 3 Juni 2006
  9. r.nuwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    103
    1
    Single
    Weisst du was? Du hast schlicht und ergreifend Angst allein zu sein. Ich unterstelle dir jetzt einfach mal, dass du eine Person bist, die von einer Beziehung in die nächste geht.

    Trotzdem, auch wenn du es vielleicht gut mit deinem jetzigen Freund meinst (in einer gewissen Weise jedenfalls), bist du unfair zu ihm, da offensichtlich leidet, da du dich ja nach anderen Möglichkeiten umschaust.

    Zusatz: Grundsätzlich habe ich den Glauben, dass zwei Menschen sofern sie "kompatibel" sind immer wieder Liebe entwickeln kann (sofern nichts wirklich drastisches vorgefallen ist) - hast du ihn jemals geliebt?
     
    #9
    r.nuwieder, 3 Juni 2006
  10. Paradella
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    56
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich dachte schonmal, dass ihn lieben würde... Wo er eben so viel für mich getan hat. Aber ich bin mir nicht sicher, ob ich es mir nicht nur einrede, weil man so einen Menschen wie ihn eigentlich lieben "müsste". Immerhin war er immer für mich da. Ist Dankbarkeit nicht auch eine Form der Liebe?!
    Es ist nicht so, dass ich nicht allein bleiben kann, ich hatte auch längere Zeit mal keinen Freund. Mal ganz direkt ausgedrückt hätte ich ja den "anderen", ich wäre also nicht allein, sondern könnte sofort eine neue Beziehung haben.
     
    #10
    Paradella, 3 Juni 2006
  11. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    ja, am anfang. aber da es jetzt fast 2 monate sind und das gefühl nicht kommt, muss ich konsequenzen ziehen. er tut ALLES für mich, lässt sich teilweise echt ausnutzen (was ich irgendwie unterbewusst mache). rational gesehen "müsste" ich ihn auch lieben, da es selten ist, sojemand zu finden, der SO gut zu einem ist, ganz klar. aber es ist nunmal nicht so, dagegen kann ich nichts machen.
    du bist-nehme ich jetz mal an- wie ich jemand, der nicht gern allein ist und angst davor hat. aber ich denke, wie schon gesagt wurde, dass das gut ist und man das auch ab und zu braucht.
    aus erfahrung kann ich sagen, dass es nie gut ist, sich von einer beziehung in die nächste zu stürzen.
     
    #11
    User 12900, 3 Juni 2006
  12. r.nuwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    103
    1
    Single
    Wie gesagt: Von einer Beziehung in die nächste - ergo: Angst vor Einsamkeit :zwinker:

    Also es klingt für mich wirklich nur nach mögen (gemischt mit Dankbarkeit?). Ich kann deine Situation nicht wirklich beurteilen, aber wenn du nichtmal Schmetterlinge im Bauch hast (was ja noch wirklich für Verliebtheit, und nicht Liebe sprechen würde), dann (so meine ich) wird da auch nichts großartiges kommen.

    Lass es dir durch den Kopf gehen. Aber denk auch an den anderen Kerl, denn insbesondere das er seinen Studienort wegen dir wechseln würde finde ich schon ziemlich hart. Es geht immerhin um seine Zukunft und da spielt auch eine gute Uni eine große Rolle.
     
    #12
    r.nuwieder, 3 Juni 2006
  13. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    Für mich gibt es nur einen Grund, eine Beziehung aufzugeben: Wenn ich nicht mehr glücklich bin mit meiner Freundin und wenn ich denken muss "Oh nein, die schon wieder", wenn ich sie sehen. Darüber, ob ich jemanden liebe oder nicht oder nur halb, zerbreche ich mir also gar nicht erst denn kopf.

    Ich hatte auch schon das Gefühl, dass meine Gefühle am schwinden sind. Doch kaum war ich von ihr getrennt, vermisste ich sie sofort sehr. Vielleicht müsst ihr nur mal einige Tage ohne den anderen verbringen, damit du siehst, ob du ihn vermisst oder nicht?
     
    #13
    gad-jet, 3 Juni 2006
  14. büschel
    Gast
    0
    was helfen dir die besten gründe es falsch zu machen, wenn du selbst weisst, dass es falsch ist was du tust?
     
    #14
    büschel, 3 Juni 2006
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    wie egoistisch und bequem. sorry.

    du liebst deinen freund nicht. dankbarkeit ist dankbarkeit, liebe ist liebe. und dankbar kann man auch jemandem sein, den man liebt, klar; aber nur weil man jemandem sehr dankbar ist, weil er viel für einen tut, ist das noch lange nicht liebe...

    ich hab das gefühl, du weißt nicht wirklich, WAS liebe ist. so klingt jedenfalls, was du schreibst.

    für mich heißt beziehung nicht in erster linie, dass man halt wen hat, sich geliebt zu fühlen, es bequem und sicher zu haben...
    sondern ich will mit diesem menschen zusammen sein, weil er und ich zusammen passen, weil wir einander lieben und wir uns gut gut, weil wir uns begehren, einander glücklich machen.

    du solltest, wenn du deinen freund nicht liebst und weißt, dass sich deine gefühle auch nicht ändern und du ihn spätestens dann verlässt, wenn wer besseres kommt, dich lieber trennen. das wäre ehrlicher.

    dich nicht zu trennen, weil es mit mann nummer zwo eventuell nicht klappt, ist ziemlich feige und verdammt egozentrisch, finde ich.

    die frage ist, warum du denn wirklich mit deinem freund zusammen bist. weil es dir schmeichelt, wie er an dir hängt? weil dein ego so schön gestützt wird? weil er ein lieber und netter kerl ist, der viel für dich tut?

    was magst du an deinem freund? was fehlt dir bei ihm? und warst du je richtig in ihn verliebt? wie ist es mit sex? begehrst du ihn?

    so ne halbherzige sache find ich nicht grad toll. ich war lange solo, weil ich eben mich nicht schnell verliebe. aber WENN ich mich verliebe, dann so richtig... so ne "na, wenigstens bin ich nicht allein"-beziehung könnte ich nicht führen.

    hast du vor dieser beziehung schon mal richtig intensiv geliebt? für mich gilt jedenfalls "besser beziehung als allein" nicht um jeden preis - lieber allein als eine beziehung ohne überzeugung.
     
    #15
    User 20976, 3 Juni 2006
  16. Sonnenblume*
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    Single
    ICh finde das gegenüber deinem jetzigen Freund ehrlich gesagt ziemlich unfair.
    Gerade weil er Dich so liebt hat er es verdient ehrlich und fair von dir behandelt zu werden und wenn du ihn nicht liebst dann solltest du auch mit ihm keine Beziehung führen, denn so sehr wie er Dich liebt hat er es auch verdient von seiner Partnerin geliebt zu werden.
     
    #16
    Sonnenblume*, 3 Juni 2006
  17. Paradella
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    56
    91
    0
    nicht angegeben
    Ja, ich bin gern mit ihm zusammen, er tut mir gut, aber er macht mich eben nicht GLÜCKLICH.... Das Problem ist nur, dass er mir immer wieder sagt, wie glücklich ich ihn mache usw... Ich kann mich ja auch nicht beschweren, aber ich weiß nicht, ob er es aushält, wenn ich mit ihm Schluss mache. Es ist ja nicht so, dass ich ihm etwas vorspiele. Er weiß ja, dass ich mit ihm nicht so glücklich bin wie er mit mir, aber es macht ihm nichts aus... Immerhin bin ich seine erste richtige Freundin und manchmal denke ich, dass er sich deswegen so in die Sache hineinsteigert, also nicht wirklich meine Person liebt, sondern nur die Tatsache, dass er mich hat...Er ist immerhin mit 19 Jahren jünger als ich (23).. Ich weiß nicht, ob er denn weiß, wie sich Liebe anfühlt oder er nur denkt, so müsste es sich anfühlen... Aber wie soll ich ihm das denn klarmachen??Manchmal denke ich, er ist emotional von mir abhängig...

    Das wollte ich dazu noch sagen...
    Das macht es nicht besser, klar...
     
    #17
    Paradella, 3 Juni 2006
  18. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    623
    vergeben und glücklich
    ewig funktioniert sowas sowieso nicht,also wieso lange um den heißen brei herum reden,du liebst ihn nicht nd wirst es aller vorraussicht nach auch nie tun!
     
    #18
    Sonata Arctica, 3 Juni 2006
  19. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    sorry, falls die folgenden worte hart klingen -
    sind nur meine spontanen gedanken.

    vermutlich bist du ziemlich im zwiespalt, willst nicht "gemein" sein - aber ne klare entscheidung ist meist besser als ein hinauszögern.

    und weil du ihn ja so glücklich machst, willst du ihm das nicht nehmen? wie altruistisch...
    sorry, das halte ich ehrlich gesagt für einen vorwand.

    mädel, dass muss man aushalten. wer liebt, wird auch mal Liebeskummer haben. mit enttäuschungen wird man im leben immer wieder konfrontiert.

    aus mitleid mit ihm zusammenbleiben, ist der falsche grund.

    na und? du bist nicht glücklich mit ihm. es ist eine naja-halt-so-weil-nicht-allein-beziehung. du willst lieber einen anderen. du bist aus sicherheitsdenken mit deinem freund noch zusammen.

    dann biste halt allein, wenns mit dem anderen nicht klappt.
    dann wartest du halt, bis du dich RICHTIG verliebst.

    wär es so - dann gib ihm besser die chance, sich wirklich in eine person zu verlieben, die er als person liebt und nicht "als funktion".
    jedenfalls wär das auch kein grund, dich nicht zu trennen.

    mit 19 kann man auch wissen, wer einen glücklich macht.
    auch wenns die erste beziehung ist.

    weißt DU denn, wie sich liebe anfühlt?

    auf meine fragen dazu, ob DU denn schon richtig geliebt hast, bist du nicht eingegangen. mich würden deine gefühle interessieren. jetzt stellst du es fast als gute tat dar, dich nicht von ihm zu trennen. und ich denke, dass es KEINE gute tat ist - sondern feigheit deinerseits.

    vor dem alleinsein.
     
    #19
    User 20976, 3 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Trotz Sicherheitsgefühl Schluss
darkbutterfly86
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Oktober 2016
19 Antworten
DowneyJR
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2016
4 Antworten
lisalotte12
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 September 2016
8 Antworten