Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

TV Karte + REciever, bloss welche ?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Sachsen, 16 Mai 2005.

  1. Sachsen
    Sachsen (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    281
    101
    0
    Single
    Hi,

    habe vor mir eine TV Karte zu holen, nur leider ich kenn mich in diesen Gebiet nicht aus !

    Meine Erwartungen sind:

    - gutes Preisleistungsverhältnis
    - Aufnahme in MPEG1 und 2 und AVI Format
    - Infarot Fernbedienung
    - Reciever
    - USB 2.0
    - Videotext
    - Automatischer Sendersuchlauf
    - Scart Anschluss
    - Radioempfang
    - TimeShift
    - Ordentliche Bildqualität
    - auf jedenfall, eine Digitale

    Anschlüsse extern:

    LNB-In, SCART-Out, USB, S/PDIF-Out (Digital Audio Out)

    Sonstiges:

    AV Kabel und alle benötigten Kabel müssen dazu sein nicht das ich nochmal rum rennen muss, hatte mein Onkel den scheiss !

    PS:

    Vielleicht ein gutes Teil wo man den verschlüsselten Premiere Sender knacken kann, weis net ob es möglich ist und wie es geht !

    PSS:

    Habe vor viel aufzunehmen zu brennen und zu rippen !
    Darum sollte es ein bisschen mehr sein ....

    Achso der Preis:

    Ja, ich will so 150-180 euro ausgeben !

    THX, schonmal für eure Beiträge !

    *Edit:*

    Hab gehört das die USB Teile net so gut sein sollen !
    Und das die Karten von Hauppauge, sehr gutes Presileistungsverhältnis haben !
     
    #1
    Sachsen, 16 Mai 2005
  2. Lt. Cmdr. Data
    Verbringt hier viel Zeit
    591
    101
    0
    Single
    Etwas konfus ...

    Zunächst einmal: Wovon reden wir - DVB-T,-S oder -C?

    Eine DVB-Karte mit USB habe ich ehrlich gesagt noch nie gesehen, wüsste auch nicht wo da der Sinn liegen sollte.

    Was MPEG1 im Zusammenhang mit einer DVB-Karte für einen Sinn macht erschließt sich mir auch nicht so ganz, aber gut. Kenne keine karte die das macht. Meist wird PVA oder sinnigerweise MPEG2 geliefert.

    Eine Karte mit Scart-Anschluss habe ich auch noch nie gesehen, wenn dann Composite und/oder S-Video.

    Bin da zwar nicht mehr ganz auf dem Dampfer, aber bei Premiere sehe ich ziemlich schwarz fürs schwarzsehen. Bei Betacrypt war das zuletzt kein großes Ding mehr, Nagravision ist AFAIK noch nicht kompromittiert - es gibt lediglich einen Realtime-Key-Sharing Ansatz, der setzt aber eine ständige Internetverbidung voraus.
     
    #2
    Lt. Cmdr. Data, 16 Mai 2005
  3. Sachsen
    Sachsen (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    101
    0
    Single
    Da habe ich jetzte wahrscheinlich irgendwas durcheinander gebracht ...

    Dann schlag mir halt mal was vor ... sollte aber halt mit Reciever sein und Fernbedienung ... ect...

    Würde ja dann viel aufnehmen, riuppen und brennen wollen ... also sollte gute Qualität vom Bild haben ...

    THX

    Edit:

    Achso hab vergessen das es ne Digitale sein sollte .... Bzw. was war das bessere als analog ? *fg*
     
    #3
    Sachsen, 16 Mai 2005
  4. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Bin ich nicht auf dem laufenden. Denke aber die grundlegende Frage wird was den Preis angeht sein, ob die Karte eine Hardware MPED-Decoder hat oder nicht. Die mit sind natürlich teurer, haben den Vorteil, dass die CPU weniger zu tun hat. Ich habe mit meiner Hauppauge Nexus damals auf einem Celeron 466 neben dem Fernsehen noch problemlos arbeiten können. Ich würde mal vermuten, dass hardwaredecodierung bei heutigen Rechenleistungen weniger relevant ist.
    Also aufgenommen wird eigentlich immer das was von der Schüssel kommt, und das ist MPEG 2 codiert. Je nach Dateiformat sind da noch Zusatinformationen dabei, aber die Codierung ist auf jeden Fall MPEG2. Convertierung in andere Formate ist dann eine Software -Frage.
    Ist bei den Hauppauge-Karten teilweise dabei. Wenn Du ein gute Karte ohne siehst würde mich das auch nicht abschrecken. Es gibt solche Infrarot-Empfänger auch separat, kannst Du dann mit einer herkömmlichen programmierbaren Fernbedienug kombinieren, die kosten zwar zusätzlich sind aber oft besser als das was bei den Karten dabei ist. Google mal nach Lirc/WinLirc.

    Was genau willst Du uns damit sagen? Du suchst schon eine DVB_karte, oder? Oder einen DVB-receiver?

    Du suchst also eine externe Karte. Gibt es meines Wissens von Hauppauge.

    Frage der Software, ist aber eigentlich kein Thema. Und fertige Senderlisten aus dem Netz sind sowieso komfortabler.

    Scart-Anschluss wird es bei DVB_Karten wohl eher nicht geben, schon weil der nicht ans Slotblech passt. Digitale Radiosender solltes Du mit jeder Karte kriegen, ist nur eine Sache der Software.
    auch eine Software-Frage
    Geht schon seit Ewigkeiten nicht mehr und es ist zu bezweifeln, dass es in absehbarer Zeit möglich sein wird.

    Zu dem Preisleistungsverhältnis kann ich nichts saegn, dachet die seien vergleichsweise teuer. Auf jeden Fall sind sie weit verbreitet und das hat Vorteile, wenn man Software und Support im Netz sucht. Es gibt übrigens auch baugleiche Karten die von verschiedenen Anbietern verkauft werden. Ich habe die DVB-S Karte von Technotrend, die Hauppauge als Nexus verkauft.

    Die Tatsache, dass Du da nachfragst, gibt Anlass zur Frage, ob Du eventuell überhaupt wiesst, was DVB ist, und überhaupt einen digitaltauglichen LNB hast. Der größte Vorteil bei DVB ist neben der besseren Bildqualität, dass die Anzahl der zu empfangenden Sender einige Hundert beträgt. Davon interessiert einen zwar nur einen Bruchteil, ist aber ganz nett. Und dafür braucht man eben eine digitale Karte. Die geht aber nur mit einem digitalen LNB.
     
    #4
    Trogdor, 16 Mai 2005
  5. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Zu dem abgespeicherten Format:
    Bei DVB wird grundsätzlich ein MPEG2-Stream gesendet, und beim Aufnehmen wird auch exakt dieses gespeichert.

    Jetzt ist MPEG2 aber nicht gleich MPEG2. Auch hier gibt es verschiedene Spielarten, u.a. Transportstream und Programmstream.

    Der Transportstream ist dafür gemacht, ununterbrochen gesendet zu werden, und es dürfen auch Fehler bei der Übertragung auftreten, diese werden dann kompensiert. Genau das wird bei DVB benutzt.
    Wegen der Fehler wird vieles mehrfach versendet, sodaß letztendlich 10% mehr Daten entstehen. Zudem sind Bild und Ton nicht synchron, sondern werden erst zum Schluß bei der Wiedergabe zusammengeflickt. Der PC kann das, die meisten DVD-Player aber nicht.

    Programmstream ist das, was man normalerweise auf dem Rechner hat, was auf DVD ist, etc. Man hat ein Anfangund ein Ende, und am Anfang stehendie ganzen Infos über den Film, Länge, Zeitindizes etc. ZUdem ist keine Fehlerbehandlung da drin, weil Fehler passieren innerhalb des PCs nicht.

    Mit PVAStrumento (freeware) kann man den Transportstream von der Aufnahme in einen Programmstream umwandeln. Dabei wird Bild und Ton auch synchronisiert, überflüssiges Fehlerzeugs entfernt, und ein Header erstellt.

    Das schöne ist, daß danach das Video fast DVD-format hat und so direkt auf DVD/CD gebrannt werden kann. Die kleinen Unterschiede zu echten DVDs interessiert heute kaum noch einen DVD-Player.

    Zur Qualität: Wenn du digital aufnimmst, wird das Satellitensignal ja direkt auf Festplatte geschrieben, Qualitätsunterschiede gibt es daher nicht. Achso, bedenke, daß du bei DVB-S mit etwa 1,8GB/Stunde rehnen mußt.
     
    #5
    Event Horizon, 16 Mai 2005
  6. Sachsen
    Sachsen (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    101
    0
    Single
    Also ich lese jetzt so heraus das die DVB-T Dinger Reciever haben und keine Karte oder wie verstehe ich das, ich will mir schon eine von Hauppauge holen, da mein Onkel eine hat und er ist sehr zu frieden !

    WinTV-PVR-usb2 USB 2.0, Kabel-Tuner, Radio, Stereo

    Schnittstelle: USB 2.0
    Chip: Hardware MPEG-2-Encoder Chip Conexant CX23416
    Anschlüsse extern: TV-In (75 Ohm), FM-In, Composite Video-In, S-Video-In, Audio-In R/L (Cinchbuchse)
    Zubehör: Anleitung, Software (WinTV 2000, WinTV Radio etc.), Netzteil, Fernbedienung, Radioantenne, USB-Verbindungskabel (1m)
    Besonderheiten: digitaler Videorekorder mit Time-Shift, MPEG2-Hardware-Echtzeit-Encoding, Radio, Brennen von Video-CDs u. DVD-Videos (optional)

    Preis: 139.90 Euro


    DEC2000-t USB, PC-Box, DVB-T Receiver, Radio

    Schnittstelle: USB
    Anschlüsse extern: SCART, USB, TV-In, DC-in
    Codecs: DVB-T
    Zubehör: Anleitung, Software, Infrarot-Fernbedienung, Batterien, Netzteil, SCART-Kabel, USB-Kabel
    Verwendungszweck: Empfang von digitalem terrestrischen Fernsehen in bester Qualität über analoges TV-Gerät mit SCART Anschluß
    Hinweis: direkt an den Fernseher anschliessbar, Bitte informieren Sie sich über die Empfangsmöglichkeiten in Ihrem Gebiet
    Besonderheiten: TimeShift, OSD, Box kann auch ohne PC betrieben werden, Aufzeichnungen kompletter Sendungen im MPEG-Format (via PC)

    Preis: 133,90 Euro



    DEC3000-s USB, DVB Sat-Tuner, Radio, Stereo

    Schnittstelle: USB
    Anschlüsse extern: LNB-In, SCART-Out, USB, S/PDIF-Out (Digital Audio Out), Netzteil
    Zubehör: Anleitung, Software, Infrarot-Fernbedienung, Batterien, Netzteil, SCART-Kabel, USB-Kabel
    Besonderheiten: Digital Videorecording, digitaler Videotext, Time-Shift, 2000 Kanäle, kann ohne den PC über SCART am TV betrieben werden

    Preis: 154,90 Euro


    WinTV PVR 350 PCI, Kabel-Tuner, Radio, Stereo

    Schnittstelle:tongue:CI
    Chip:tongue:hilips SAA7115HL
    Anschlüsse extern:TV-In (75 Ohm), FM-In (75 Ohm), Composite/S-Video-In/Out (-Out über SCART), Audio Line-In (3.5mm Klinke), Fernbedienung
    Zubehör:Anleitung, Software (WinTV 2000, WinTV Scheduler, Ulead DVD MovieFactory SE, Handbuch), Fernbedienung, SCART-Kabel
    Besonderheiten:grin:igital Videorecorder-Funktion, Stereo, Fernsehen mit Time-Shift und Replay, FM Radio-Tuner, SCART-Videoausgabe, Hardware MPEG2

    Preis: 164,90 Euro


    WinTV-Nexus-s PCI, DVB Sat-Tuner, Radio, Stereo

    Schnittstelle:tongue:CI
    Anschlüsse extern:LNB-In, Composite Video-Out + Audio Line-Out (rechts/links), Audio Line-Out, S/PDIF-Out, IR-Empfänger-In
    Zubehör:Handbuch, Software, AV-Kabel, Fernbedienungssender und -empfänger
    Besonderheiten:grin:igitales Fernsehen, Radio u. Videotext am PC, Speichern von Video im MPEG2-Format, Time-Shift, Internet via Satellit

    Preis: 194,90 Euro

    Die ganzen Karten sind von Hauppauge ! Aber welche ist gut, vom Preis her könnte ich mir alle leisten, kein Problem, aber welche Vorteile haben die dinger mit Reciever und hat die dann zu dem Reciever auf ne Karte drinne oder ist der Reciever die Karte zugleich weil der ja USB Anshcluss hat also extern und die anderen PCI anschluss also intern im PC

    Das mit den 1,8GB pro Stunde (Aufnahme) ist das bei den DVB-T Dingern, mein Onkel hat ne PCI Karte nur und der hat auch solche hohen Dinger immer bei Aufnahme, kann man da was machen das ein normaler Fernsehfilm, sprich 90 Minuten auf zwei 700 MB CD's passt, wie es also normal üblich ist ? !?

    Danke ihr seht schon habe da kein Plan und keine Zeit wegen Bundeswehr mich damit richtig zu beschäftigen !

    THX für eure Antworten !
     
    #6
    Sachsen, 16 Mai 2005
  7. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Das Problem ist, dass Du verschiedene Produkte vermischt.

    Das oberste ist ein MPEG-Encoder. Damit kannst Du analoges Fernsehen und Video am Rechner digitalisieren. Das ist in meinen Augen nur für Amateurfilmer interesant, die ihre VHS-Aufnahmen auf den Rechner und DVD kriegen wollen.

    Das zweite ist ein Receiver um digitales terrestrisches Fernsehen (DVB-T) auf einem herkömmlichen Fernseher ansehen zu können. Also ein MPEG-Decoder. Zusätzlich hat das Gerät wohl die Möglichkeit den MPEG-Strom am PC mitzuschneiden.

    Das dritte scheint das gleiche für Satellitenfernsehehn statt terrestrischem zu sein.

    Nummer 5 ist die Karte die ich besitze. Wie Nr.3 Satellitenfernsehen, aber intern und nicht extern über USB.

    Nummer 4 das ganze für Kabelfernsehen.


    Disclaimer: Ich kenne die ersten 4 Karten nicht, übersetze nur die Beschreibung von dir.

    Zu deinen Fragen: Receiver kennst Du ja vermutlich schon vom bisherigen Satellitenfernsehen, die schwarze Kiste die das Signal vom Satellit für deinen Fernseher übersetzt. Da bisherige analoge Fernseher mit digitalem Fernsehen (DVB) nichts anfangen können, braucht man dort auch für Kabelfernsehen (DVB-C) und Antenne (DVB-T) Receiver. Nr. 2 und 3 sind solche Geräte. Zuästzlich kann man sie über USB an den Rechner anschliessen und dort aufnehmen. Nr. 4 und 5 sind interne Karten, man kann also nur am Rechner fernsehen.

    Wegen, der Größe, das hängt von der Qualität ab. Du kannst Aufnahmen am Rechner jederzeit auf eine schlechtere konvertieren, mit DivX kriegts Du einen Film auch auf eine CD.

    Ich schlage vor, Du überlegst DIr erst einmal, was Du eher brauchst, interne Karte um Filme am Rechner aufzunehmen, oder ein Receiver um Filme am Fernseher zu sehen.
    Dann ist noch dir Frage, was für eine Quelle Du hast. Kabel, Sat oder Antenne. Und ob die überhaupt digital ist.
     
    #7
    Trogdor, 16 Mai 2005
  8. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Und um nochmal auf die Datenmengen zuückzukommen:

    Die (digitalen) DVB-Karten empfangen direkt einen MPEG2-Stream und schreiben den so, wie er ist, auf die Platte. Die codieren nix um!

    Sowas machen gezwungenermaßen nur reine TV-Karten, die analoges Fernehen empfangen, denn das unkomprimeirte Fernsehsignal würde deine festplatte in kürzester Zeit fressen.

    Natürlich steht es dir frei, den aufgenommenen Film noch nachzubearbeiten, also Werbung etc. raus, und dann neu zu codieren, z.B. in SVCD oder DIVX oder...

    Aber vielleicht wäre auch die Anschaffung eines DVD-Brenners überlegenswert, denn wie gesagt, das DVB-Signal (besonders von Satellit) liegt in der Qualität nur knapp unter der von DVD-Filmen und wird von DVD-Playern meist ohne zu murren geschluckt. Ein DVD-Brenner würde dir somit eine Neucodierung ersparen und die gute Qualität erhalten.
     
    #8
    Event Horizon, 16 Mai 2005
  9. wasabi
    wasabi (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    Von den von dir aufgelisteten würde ich dir die Nexus-S empfehlen, die hab ich selbst und bin rundherum zufrieden :zwinker:

    In diesem Sinne
    CU @all
    Wasabi :grin:
     
    #9
    wasabi, 17 Mai 2005
  10. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jap, ich habe nebenbei auch die Nexus.

    Das einzige kleine Problem ist, daß ich die Software beim Aufnehmen immer auf ne höhere Priorität setzen muß, wenn ich nebenbei noch was größeres machen will.
     
    #10
    Event Horizon, 17 Mai 2005
  11. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    In der neusten Ct' ist meines Wissens ein Test von DVB-Karten, ich kam aber noch nicht den zu lesen. Vielleicht hilft der Dir weiter.
     
    #11
    Trogdor, 17 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Karte REciever bloss
montagfreitag
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
21 August 2016
35 Antworten
inkedgirlie
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
29 Januar 2016
21 Antworten
sumsilein
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
30 Dezember 2015
6 Antworten
Test