Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Um Geld geprellt, was tun?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Sade, 6 Februar 2007.

  1. Sade
    Sade (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ok, vielleicht bin ich naiv, aber auf alle Fälle steck ich jetzt in folgender Situation drin:
    Bin im November umgezogen. Die Wohnung hab ich einer (angeblichen) Freundin überlassen, die mir sobald ich ausgezogen war das Geld für die Kaution geben, bzw. überweisen wollte. Vorher ging es ihrerseits aus finanziellen Gründen nicht.
    Soweit ok... mit dem einzigen Problem, dass ich mein Geld immer noch nicht bekommen habe!:cry:
    Mal hat sie meine Kontonummer verlegt, dann bekommt sie eine Sms nicht, bei anrufen hat sie es "ganz vergessen"
    Das Schärfste war jetzt, als sie vor kurzem behauptet hat, sie hätte es überwiesen, ist aber nach nem knappen Monat immer noch nicht da! Toll, glaubt die, ich bin blöd???:angryfire

    Was würdet ihr tun? Die Kaution beträgt fast 200€! Und ich bin echt nicht so reich, dass ich darauf verzichten könnte!

    Bitte helft mir!:flennen:
     
    #1
    Sade, 6 Februar 2007
  2. cat85
    Gast
    0
    direkt klingeln und persönlich das geld verlagen. am besten noch jemanden mitbringen. wenn sie es überwiesen hat, soll sie es anhand von kontoauszügen beweisen...
     
    #2
    cat85, 6 Februar 2007
  3. sad silence
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja geh mit einer freundin zusammen zu ihr und verlang das geld...
     
    #3
    sad silence, 6 Februar 2007
  4. Indecent_Devil
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Joa ich wuerd' echt noch wen mitnehmen zu deiner "angeblichen" Freundin & dann da erstmal richtig Stress machen.

    Echt assi von der.
    Mehr kann ich da echt nicht zu sagen..
     
    #4
    Indecent_Devil, 6 Februar 2007
  5. Berndfritz2002
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    93
    5
    Verheiratet
    anrufen, Termin machen und bescheid sagen dass du die Nachbarn informierst was los ist wenn sie nicht da sein sollte. Habe ich auch mal gemacht in ähnlicher Situation. was meinst du wie schnell das geld da war.
     
    #5
    Berndfritz2002, 6 Februar 2007
  6. glashaus
    Gast
    0
    Ist das Geld nicht auf einem Mietkautionskonto?
     
    #6
    glashaus, 6 Februar 2007
  7. Sade
    Sade (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    126
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Doch, dass Geld ist auf einem Mietkautionskonto, sie wollte sich da praktisch "einkaufen". Hab auch mit der Vermieterin geredet, aber die fühlt sich dafür nicht verantwortlich, sie meint, sie könnte mir das Geld zwar überweisen, aber erst nach dem diese "Freundin" ein eigenes Konto eröffnet hat. Kommt ja damit auf das Gleiche heraus, denn das hat sie bis jetzt ja auch nicht gemacht!:geknickt:

    Meine ehemalige Vermieterin hätte da wohl schon mehr Möglichkeiten, sie zum zahlen zu bewegen, aber die meint ja, es wäre meine Sache!:flennen:

    Hat noch jemand Vorschläge? Im Zweifelsfall bin ich inzwischen echt soweit, dass ich sie verklagen würde, sie weiß doch genau, dass ich das Geld dringend brauche!
    Aber ich hätte Angst vor den ganzen Kosten, die dann auf einen zukommen!
     
    #7
    Sade, 7 Februar 2007
  8. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    Ich glaube das Problem wenn du sie verklagst ist nicht, dass du die Kosten hast. also, natürlich müsstest du das erstmal bezahlen. aber so wie sie dann "verknackt" ist, muss sie für die Kosten aufkommen...

    Ich glaube aber, das Problem wird eher sein, dass ihr anscheinend kein Schriftstück darüber habt und sie auch sagen könnte, dass du ihr das so überlassen hast. Ich meine, theoretisch kannst du ja viel erzählen, verstehst du, was ich meine..? :ratlos:

    Ich habe auch mal ein paar Sachen an jemanden verlohren und die bleiben für immer verschollen. Daraus habe ich aber jetzt gelernt. Und Geld bekomme ich auch noch von einer gewissen Person und das ist mehr als das fünffache, was du von der bekommst... :geknickt:
     
    #8
    User 67018, 7 Februar 2007
  9. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Verklagen?
    Geht nicht.

    Du kannst aebr ein gerichtliches Mahnverfahren anstreben.
     
    #9
    Novalis, 7 Februar 2007
  10. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich würd mal sagen du bist selber Schuld an der Sache. Was überlässt du jemanden die Wohnung die nicht sofort bezahlen kann?? :kopfschue

    Ich würde einen Anwalt einschalten an deiner Stelle dann überweist sie dir die 200 € fix und du hast deine Ruhe.
     
    #10
    capricorn84, 7 Februar 2007
  11. Megaman
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    103
    1
    nicht angegeben
    Hallo,

    einen gerichtlichen Mahnbescheid beim Amtsgericht beantragen. Ist halt so wild - informier dich einfach mal online was das ist.
     
    #11
    Megaman, 7 Februar 2007
  12. Totenmond
    Totenmond (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    161
    101
    0
    Single
    Wo ist das Problem dabei mal vorbeizugehen (unangemeldet ist effektiver) und nach nem Kontoauszug zu bitten für die angebliche Überweisung? Ich mein bevor du irgendein Verfahren beginnst...
     
    #12
    Totenmond, 7 Februar 2007
  13. glashaus
    Gast
    0
    Hat deine Vermieterin ne schriftliche Kündigung von dir? Dann muss sie dir das Geld nämlich rausrücken soweit ich weiß...
     
    #13
    glashaus, 7 Februar 2007
  14. Silverbell
    Silverbell (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    669
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Hm, schreib ihr einen netten Brief, in dem steht, daß dies die letzte Aufforderung ist, dir das Geld bis zu einem bestimmten Datum zu überweisen. Sollte das nicht geschehen, siehst du dich gezwungen mal einen Anwalt zu besuchen.

    Mit etwas Glück jagst du ihr bereits damit Angst ein, so daß sie bezahlt. Und du machst ihr gleichzeitig klar, daß deine Geduld am Ende ist und du ihr nun eine Frist gesetzt hast, die jeden Tag näher rückt.

    Parallel kannst du dich informieren ob du irgendwie gegen sie vorgehen kannst, falls sie sich durch deinen Brief nicht einschüchtern läßt.

    Wenn Rechnungen nicht beglichen werden, flattern Mahnungen ins Haus. Mach es einfach genauso.
     
    #14
    Silverbell, 8 Februar 2007
  15. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    läuft die wohnung denn noch auf deinen namen? wenn du nämlich gekündigt hast und deine "freundin" einen mietvertrag unterschrieben hat, ist deine vermieterin dazu verpflichtet dir deine kaution zu erstatten. und sie ist auch diejenige, die sich um die kaution ihrer neuen mieterin kümmern muss!
    wo gibts denn sowas!?! also ich würde mal mit der vermieterin sprechen!

    *gwen*
     
    #15
    sweetgwendoline, 8 Februar 2007
  16. Megaman
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    103
    1
    nicht angegeben
    Außer einem netten Brief schreiben kann ein Rechtsanwalt erst mal gar nichts :zwinker:
    Wer sich von nem Anwalt einschüchtern lässt ist selbst schuld :zwinker:

    Wie empfohlen einen Mahnscheid beim Amtsgericht beantragen. Das ist die Vorstufe zur Klage.
     
    #16
    Megaman, 8 Februar 2007
  17. Silverbell
    Silverbell (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    669
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Naja, aber ich glaube viele Menschen wissen das nicht und lassen sich schnell einschüchtern, wenn da Rechtsanwalt Schreckenstein im Briefkopf steht :smile: Zumindest kann man es ja mal versuchen...
     
    #17
    Silverbell, 12 Februar 2007
  18. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    na super.. haken bei widerspruch und abwarten... bringt im endeffekt hier genauso wenig, weils ei nix beweisen kann...
     
    #18
    Beastie, 12 Februar 2007
  19. Megaman
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    103
    1
    nicht angegeben
    Ein Mahnbescheid kann und soll auch nichts beweisen ... erst ist eine Zahlungsaufforderung, und stellt die Vorstufe zur Einklage dar.

    Damit bekräftigt man dass man Willens ist vor Gericht zu ziehen.
     
    #19
    Megaman, 12 Februar 2007
  20. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ähm.. das wollt ich damit auch nich sagen

    aber sie muss dann ja doch klagen.. und das bringt dann wieder nix, weil sie nix beweisen kann

    also kann sie sich auch gleich den mahnbescheid sparen
     
    #20
    Beastie, 12 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geld geprellt tun
Feuerfrau
Kummerkasten Forum
4 Dezember 2016 um 17:29
23 Antworten
Maxmustermannnanon
Kummerkasten Forum
27 Januar 2015
25 Antworten
Dreizehn
Kummerkasten Forum
15 Juli 2011
27 Antworten