Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Umfrage, bitte um Mithilfe

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Sylphinja, 3 November 2004.

  1. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Hi ihr, im Rahmen einer supertollen Idee unsere Ausbildungsgruppe von wegen Schülzerzeitung usw würde ich hier gern ne kleine Umfrage starten.

    Diese wird weder namentlich noch sonst was in der Zeitung erwähnt, ich brauch einfach die Angaben um statistische Werte zu ermitteln. Die Umfrage ist also bis auf das Alter und Geschlecht für mich anonym. Und ihm Artikel selber erst recht (es tauchen dort nur Prozentangaben auf).

    Wer mir mithelfen will kann sich ja die untigen Fragen anschauen und beantworten.

    Danke schonmal

    1. Wie alt bist du?

    2. Welches Geschlecht hast du?

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?

    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?

    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?

    Kat
     
    #1
    Sylphinja, 3 November 2004
  2. LongDingDong
    Verbringt hier viel Zeit
    530
    101
    0
    Single
    1. Wie alt bist du?
    20

    2. Welches Geschlecht hast du?
    männlich

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    12

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?
    Zeitschriften und Eltern

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    okay

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?
    Die Zeitungen haben mir viel beigebracht

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?
    Kondom, Pille, Spiralle, Diafragma, Hormonspritze, hormonpflaster, Sammenleiter beim Mann trennen, Rausziehen(sehr unsicher),Kalendermethode, keinen Sex,

    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten
    beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).
    Keinen SEX
    Sammenleiter durchtrennen
    Pille
    Hormonspritze
    Hormonplaster
    Spirale
    Kondom
    Diafragma
    Kalendermethode
    Rausziehen

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.
    gut

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?
    ja

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?
    auf jeden Fall notwendig

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?
    Beiden Personen

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?
    Darüber reden, oder Trotz Pill noch ein Kondom benutzen.

    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?
    Passiert ist passiert mal schauen was sich ergibt. Oder die Pille dannach
     
    #2
    LongDingDong, 3 November 2004
  3. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    1. Wie alt bist du?
    --> 18

    2. Welches Geschlecht hast du?
    --> weiblich

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    --> keine Ahnung so genau... dürfte so zwischen 8 und 10 gewesen sein ?!?

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?
    --> Eltern/Bücher/Bravo (wenn ich sie mal wo bekommen hab - selber gekauft hab ich sie nicht)

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    --> war okay

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?
    --> japp, war sie - ich bin nie dem Märchen der Blümchen und Bienchen erlegen *g*

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?
    Pille, Nuvaring, Persona/andere Methoden, bei denen die Hormonmenge im Urin gemessen wird, 3-Monats-Spritze, Verhütungspflaster, Sterelisation/Kastration, Temperaturmethode, Kondome/Pariser/Gummis, Schleimmethode, Kombination aus Temperatur- und Schleimmethode, (keinen Sex etc. haben *g*,)

    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).
    --> Sicherstes ist wohl Sterelisation bzw. Kastration, dann Pille, Nuvaring, 3-Monats-Spritze sind vom offiziellen Wert meines Wissens nach gleich, allerdings ist bei der Pille die größte Wahrscheinlichkeit, dass man mal eine Vergisst. Also genau umgedreht: 3-Monats-Spritze, dann Nuvaring, dann Pille, danach Persona (etc.) und Verhütungspflaster. Kondome als nächstes, zuletzt Kombination aus Temp.- und schleimmethode und die beiden Methoden einzeln, keinen Sex und keine sexuellen Handlungen zu "vollziehen" lassen wir jetzt mal außen vor, das, denke ich, entspricht nicht der Fragestellung *g*

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.
    --> im näheren Freundeskreis gut bis sehr gut, im entfernteren (Kameraden aus der Schule) als ausreichend bis gut (soweit ich's mitbekomme).

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?
    --> japp

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?
    --> notwendig und sinnvoll. In unserer heutigen Zeit muss niemand mehr ungewollt schwanger werden, jeder kann dafür sorgen, dass er es nicht wird, deswegen notwendig.

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?
    --> das hat was mit Gegenseitigkeit zu tun. z.B. erwarte ich von meinem Freund, dass er mich darauf aufmerksam macht, dass ich die Pille vergessen hab, wenn er es sieht (liegt offen im Bad) und ich erwarte auch von ihm, dass er, wenn ich z.B. Antibiotika nehmen musste oder Durchfall hatte, Kondome nimmt und da auch drandenkt.

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?
    --> Wenn beide die hälfte zahlen und der nicht explizit beteiligte Partner mithilft, dass es der andere nicht vergisst.

    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?
    --> kommt immer auf den Unfall an. Wenn es so ist wie bei mir, dass ich grundsätzlich Pille + Kondom nehme und das Kondom platzt, ich mir aber sicher bin, dass ich die Pille immer korrekt genommen habe und kein Durchfall/Erbrechen/Antibiotika/etc. vorliegt, würde ich wahrscheinlich kaum reagieren und v.a. meinen Freund beruhigen, da der wahrscheinlich mehr durch den Wind sein dürfte. Bin ich mir sicher, dass die Pille aufgrund einer der oben genannten Gründe nicht mehr wirkt, würde ich ins KKH fahren und mir die Pille danach holen (bzw. fahren lassen). Das erste was ich aber sicherlich machen würde, wäre, tief durchzuatmen und erstmal zu versuchen, einen klaren Kopf zu behalten.


    Ich hoffe, ich konnte helfen :smile:
    Bea
     
    #3
    Bea, 3 November 2004
  4. User 15156
    Meistens hier zu finden
    3.387
    148
    170
    vergeben und glücklich
    1. Wie alt bist du?
    --> 18

    2. Welches Geschlecht hast du?
    --> weiblich

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    --> puh keine ahnung. so mit 7 oder 8 glaub ich

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?
    --> Eltern und Bravo

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    --> war ok

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?
    --> ja hat schon geholfen alles besser zu verstehen ohne irgendwelche märchen

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?
    Pille,Spirale,nuvaring,temperaturmethode,kondom,sterilisation,verhütungspflaster

    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).
    sterilisation
    pille
    nuvaring
    kondom
    spirale
    verhütungspflaster
    temperaturmethode

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.
    --> im freundeskreis gut bis sehr gut

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?
    -->ja

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?
    --> absolut notwendig und sinnvoll!

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?
    --> beide.ich muss auf die ordentlich einnahme achten.mein freund sorgt sich aber auch darum und stellt sich nicht ohne verantwortung in den hintergrund

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?
    --> wenn man sich die kosten teilt und der eine den anderna an die pille erinnert bzw auch an kondome denkt

    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?
    --> wahrscheinlich pille danach
     
    #4
    User 15156, 3 November 2004
  5. glashaus
    Gast
    0
    1. Wie alt bist du?
    20

    2. Welches Geschlecht hast du?
    weiblich

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    hm, als Kind schon

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?Eltern

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    war okay.

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?
    Ja, war sie

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?
    Pille, Kondom, Enthaltsamkeit, Sterilisation, Spirale, NuvaRing, Diaphragma. LadyComp, Persona....etc...

    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).Sterilisation, Pille, Kondom, NuVaRing, Spirale beim Rest bin ich mir nicht sicher

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen. sehr gut ,sind ja auch alle alt genug

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist? Ich denke/hoffe schon

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?Notwendig, habe nicht vor, jetzt schon schwanger zu werden

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?Beiden Partnern, aber da ich im Ernstfall die Hauptleidtragende wäre bin cih da schon von selbst hinterher :zwinker:

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist? Finde es schon wichtig, dass auch der jeweilige Mann über die Pille Bescheid weiß.


    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum? Was verstehst du denn jezt darunteR? Würd mir die Pille danach besorgen und zusehen dass es nicht nochmal passiert.
     
    #5
    glashaus, 3 November 2004
  6. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?

    9-10 Jahre

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?

    Erst Eltern, mit 12 dann Schule

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?

    Die Zeitpunkte waren jeweils OK.

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?

    War jeweils OK, von den Eltern vielleicht etwas zu medizinisch gehalten, war mir damals aber in der Form SEHR recht.

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?

    Mikropille
    Minipille
    Nuvaring
    Implanon
    3-Monats-Spritze
    Hormonpflaster
    Hormonspirale
    Kondom
    Vasektomie
    Durchtrennung der Eileiter
    Verschließen der Eileiter mit geriffeltem Metallzylinder (ohne Operation möglich!)
    Knaus-Ogino
    Basal-Temperatur Überwachung
    Zervixschleimkontrolle
    Spirale
    Gynefix
    Diaphragma
    Portiokappe

    Als zusätzliche Verhütung:
    Spermizide Gels, Schaum, Zäpfchen

    Bei "Unfällen":
    Die Pille danach

    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).

    Sehr sicher (aber irreversibel):
    Vasektomie
    Durchtrennung der Eileiter
    Verschließen der Eileiter mit geriffeltem Metallzylinder (ohne Operation möglich!)

    Pearl-Index nahe null:
    Mikropille, Nuvaring

    Auch sicher aber mit Nebenwirkungen:
    Implanon, 3-Monats-Spritze, Hormonspirale

    Sehr von der Anwendung abhängig, daher leicht erhöhter Pearl-Index:
    Minipille, Hormonpflaster
    außerdem Kondome

    dann:
    Gynefix, Spirale
    Diaphragma, Portiokappe

    nur in Kombination und mit Erfahrung zu empfehlen:
    Knaus-Ogino, Basaltemperatur, Zervixschleim

    Sehr unsicher (Pearl irgendwo jenseits 10):
    Spermizide Mittel


    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.

    Bei den meisten ziemlich gut, gibt aber auch Ausnahmen.

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?

    Ja, vor allem per Internet

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?

    Kommt auf die Situation an. Bei Jugendlichen DRINGEND nötig, bei uns noch wichtig aber nicht mehr soooo dringend.

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?

    Beiden Partnern gemeinsam

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?

    Wenn meine Freundin Fragen zu Pille, Zyklus usw. hat fragt sie mich. Kosten werden natrülich geteilt, hab auch schon öfters die Pille gekauft oder ein Rezept abgeholt. Nur zur Untersuchung muss sie wirklich selbst gehen :zwinker:

    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?

    Es gäbe Schlimmeres. Wir planen sowieso damit, in den nächsten Jahren Kinder zu bekommen, daher wäre es im Moment zwar etwas unpraktisch aber bestimmt keine Katastrophe.
     
    #6
    bjoern, 3 November 2004
  7. Calla
    Calla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    Single
    1. Wie alt bist du?
    23

    2. Welches Geschlecht hast du?
    weiblich

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    8-9 Jahre

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?
    Buch in der Bücherei gelesen, bei Eltern ungläubig nachgefragt und Bestätigung gekriegt

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    okay

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?

    Naja...wurde nur die Technik grob umfasst....

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?

    Pille, Spritze, Kondom(2x), Zäpfchen, Pflaster, Diaphragma, Spirale

    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).

    Pille, Spirale, Plaster, Spritze, Kondom, Dia, Zäpfchen

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.

    Naja, aufgeklärt schon, aber obs angewendet wird, ist die nächste Frage!

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?

    Ja!

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?

    Unerläßlich, will mir nix holen, und zwar gar nix.*lol*

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?

    Beiden! Und zwar daran zu Denken.

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?

    Eben im Denken.

    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?

    Pille danach und zittern.
     
    #7
    Calla, 3 November 2004
  8. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Erklärung zu Frage 14. Wie würdest du im absoluten Verhütungsunfall reagieren, also wenns auch für die Pille dannach zu spät sein sollte, oder wenn sie auch net mehr richtig wirkt.
    Würdest du eher abtreiben, austragen, versuchen eine gemeinsame Lösung mit dem Partner zu finden, Panisch werden, oder weist du es net.

    Danke aber schonmal an alle die mitgemacht haben)

    Katja
     
    #8
    Sylphinja, 3 November 2004
  9. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    1. Wie alt bist du?
    19

    2. Welches Geschlecht hast du?
    weiblich

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    recht früh

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?
    Zeitschriften

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    okay

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?
    hat mir sehr viel gebracht...ich wusste recht früh über alles bescheid

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?
    Pille, Nuvaring, Kondom, Verhütungspflaster, Temperaturmethode, Diaphragma, Sterilisation/Samenleiter durchtrennen, Spirale..puh *nachdenk*

    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten
    beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).
    Sterilisation/Samenleiter durchtrennen
    Pille
    Kondom
    Nuvaring
    Hormonpflaster
    Spirale
    Diaphragma
    Temperaturmethode

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.
    gut

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?
    ja

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?
    auf jeden Fall notwendig

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?
    Beiden Personen

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?
    darüber reden, kosten teilen

    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?
    Pille danach...ansonsten, je nach Situation entscheiden
     
    #9
    ~°Lolle°~, 3 November 2004
  10. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    1. Wie alt bist du?
    -18

    2. Welches Geschlecht hast du?
    -Weibchen

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    -Weiß ich nicht mehr.

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?
    -Zeitschriften, Bücher und Internet wohl auch *vermut*, Schule mehr oder weniger auch

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    -Öh, war okay, denk ich..

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?
    -War in Ordnung und ich denke, ich hab doch einiges gelernt..

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?
    -Pille - 1
    -Minipille - 4
    -Kondom - 5
    -Spirale (Kupfer/Hormon) - 3
    -Diaphragma - 6
    -Portiokappe - 6
    -chemische Mittelchen - 7
    -natürliche Methoden/Persona/sonstige Messgeschichten - 2
    -Nuvaring - 1
    -Pflaster - 1
    -Coitus Interruptus *hust* -8


    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).
    -äh nö, keine Lust :zwinker: ich schreib mal oben n paar Zahlen dahinter, also als Reihenfolge.. geht nur schlecht, weil ich zusammengefasst hab

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.
    -ausreichen-gut.. denk ich

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?
    -das ergibt sich meist schon, durch das Forum hier

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?
    -natürlich notwendig.. wer keine Kinder will, für den isses wichtig

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?
    -Im Prinzip bei beiden Partnern, aber ich selber achte da wohl noch eher drauf

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?
    -Naja, Erinnerung daran (Bsp. bei der Pille) oder gemeinsames Bezahlen

    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?
    -Lage überprüfen und wenn nötig, Pille danach.. warum? Weil ich keine Kinder will?
     
    #10
    MooonLight, 3 November 2004
  11. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    1. Wie alt bist du?
    > 18

    2. Welches Geschlecht hast du?
    > weiblich

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    > vielleicht so... 7?

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?
    > Keine Ahnung. Ich wussts halt plötzlich *g*

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    > okay

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?
    > Es war gut, denke ich

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?
    > Kondom, Pille, Nuvaring, Spirale, Sterilisation

    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).
    >Sterilisation, Nuvaring und Pille sind glaub ich gleich, Kondom
    Bei Spirale hab ich keine Ahnung, wie sicher sie ist

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.
    > gut

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?
    > Öhm... weiß nicht? Nein, eher nicht.

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?
    > sehr notwendig

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?
    > ihm und ihr

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?
    > naja, finanziell halt... dass er die Pille schluckt, geht nunmal nicht

    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?
    > also, falls es für Pille Danach zu spät ist: Inzwischen denke ich, würde ich das Kind bekommen. Weil ich mit der Schule fast fertig bin; weil ich denke, dass ich es hinbekommen würde; weil ich mit meinem Traummann zusammen bin und mit ihm früher oder später sowieso Kinder bekommen möchte; weil ich mir sicher bin, dass er ein toller Vater sein wird;
     
    #11
    Olga, 3 November 2004
  12. sunjenny
    Gast
    0
    [1. Wie alt bist du?

    17

    2. Welches Geschlecht hast du?

    weiblich

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?

    9

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?

    Eltern

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?

    find ich vollkommen ok, sollte später aber auf jeden Fall noch vertieft werden

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?

    war wirklich ok, weil meine eltern da auch sehr offen sind

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?

    Pille, spirale, KOndom, 3- Monatsspritze,Temperaturmethode, Sterilisation

    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).
    Sterilisation
    spirale
    PIlle
    3-Monats- Spritze
    KOndome
    Temperaturmethode

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.

    haben uns im Rahmen unserer Seminarfacharbeit erst damit beschäftigt und damit eigentlich unseren gesamten Freundeskreis mitaufgeklärt ;- )

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?

    les darüber, sobald ich etwas seh, aber such nicht extra danach

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?

    auf jeden Fall notwendig. Leg da auch sehr viel Wert drauf

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?

    beiden ( da ich mit Pille verhüte meistens mir, aber wenn ich sie mal vergess ist mein Freund dran mit verhüten - wisst wie ich mein ;- )

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?

    gegenseitig unterstützen und darüber reden

    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?
    sofort Pille danach, denn ich habe noch nicht vor schwanger zu werden und mít meinem Freund darüber reden
     
    #12
    sunjenny, 3 November 2004
  13. kleiner123
    kleiner123 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    in einer Beziehung
    1. Wie alt bist du?
    20
    2. Welches Geschlecht hast du?
    m
    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    9
    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?
    Schule
    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    ok
    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?
    als schulnote wür ich ne 2- vergeben
    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?
    kondom, pille
    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).
    am besten: SB :grin:
    1. kondom
    2. pille
    3. spirale
    4 ka??
    aber nur wenn jedes richtig benutzt wird

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.
    sehr gut
    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?
    jo
    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?
    notwendig
    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?
    jeder also beide
    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?
    ???
    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?
    mit parnik, ne passiert
     
    #13
    kleiner123, 3 November 2004
  14. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    1. Wie alt bist du?
    21
    2. Welches Geschlecht hast du?
    m
    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    ca. 7
    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?
    Eltern
    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    okay
    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?
    Ja, für mein ALter damals, aber später nicht mehr ausreichend.
    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?
    Pille, Kondom, Implantat, Spritze, Diafragma, Kalendermethode (Methoden, die mir erst durch Überlegen einfielen, hab ich nicht erwähnt...)
    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).
    s. 7. was Verhütung einer Schwangerschaft angeht, ansonsten bleibt einzig das Kondom.
    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.
    Ausreichend, kann ich aber eigentlich schlecht beurteilen.
    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?
    Ja.
    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?
    notwendig, auch wenn mir denn Sinn dieser Frage nicht ganz klar ist...
    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?
    Beiden.
    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?
    In dem der andere auch Kondome(Frau) dabei hat oder an das Einnehmen der Pille (Mann) erinnert...
    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?
    Ich würde alles versuchen das Austragen und ein gutes Leben für das Kind möglich zu machen, aber die Entscheidung, ob die Frau das Kind asutragen will, bleibt bei ihr.
     
    #14
    Daucus-Zentrus, 3 November 2004
  15. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    1. Wie alt bist du?
    15

    2. Welches Geschlecht hast du?
    weiblich

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    Puhhh.. so um die 8?

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?
    Mutter

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    war okay

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?
    och.. so gehaltvoll wars nicht, hab mir vieles später durch Bravo und co. angeeignet

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?
    Pille, Kondom, Nuvaring, Spirale, Verhütungspflaster, Sterilisation, 3-Monatsspritze

    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).
    1. Sterilisation
    2. Spirale
    3. Pille
    4. Nuvaring
    5. 3-Monatsspritze
    6. Verhütungspflaster
    7. Kondom
    Keine Ahnung ob das stimmt.. Kondom kann halt leicht platzen und Abrutschen.. *nichtsicherist*
    Pille gilt natürlich nur wenn sie richtig genommen wird.


    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.
    Zwischen ausreichend und gut

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?
    ja, ich guck schon mal, obs was neues gibt..

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?
    notwendig!

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?
    Beiden, ganz klar, wenn ich auch denke, die Frau sollte soviel Intelligenz beistzen einfach für sich immer dafür zu sorgen, nicht schwanger zu werden wenn sie das nciht will, sie ist halt am Ende der Hauptleidtragende

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?
    Beim Kondom: die Frau kann es zb. überrollen, mitgucken das welche vorhanden sind, mitzahlen.
    Pille: Mann kann Frau erinnern, die Pille zu nehmen, mitzahlen.


    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?
    Momentan: Pille danach. In 7-10 Jahren würde ich es vielleicht dem Schicksal überlassen, vorrausgesetzt ich habe einen festen Partner
     
    #15
    User 12616, 3 November 2004
  16. inuyashaohki
    Verbringt hier viel Zeit
    327
    103
    1
    Verheiratet
    1. Wie alt bist du?
    23 (= Opi)

    2. Welches Geschlecht hast du?
    ich denke (achtung jetzt kommt ein widerspruch)männlich

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    12??

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?
    Zeitschrift Bravo , Eltern
    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    okay

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?
    öhm wusste da schon alles *g* heimlicher Bravoleser

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?
    a Kondom
    b Pille
    c Spirale
    d Pille danach
    e ne Art Zäpfchen
    f draußen alles Vollspritzen
    g Ganzkörperkondom siehe Japan*g*
    x) 3 Monatsspitze
    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).
    a,x,b,g,c,d,e,f,

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.
    sehr gut

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?
    öhm per Pornoseiten und so oder wie ist es gemeint bin Stammgast bei durex.de*g* hab da sogar schonmal was gewonnen*g*

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?
    wichtig

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?
    beiden

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?
    in dem der andere auch aufpasst obs angewendet wird kauft bze begleitet oder bei der Pille kollegial ne Placebo mitschlucken*g*

    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?
    öhm mit ihr zum Frauenarzt gehen wegen Pille danach (hab ich eh schonmal)
     
    #16
    inuyashaohki, 3 November 2004
  17. DieDa
    DieDa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.778
    121
    0
    vergeben und glücklich
    1. Wie alt bist du?
    17
    2. Welches Geschlecht hast du?
    weiblich
    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    verdammt lange her.. keine ahnung :frown:
    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?
    eltern5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    ok
    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?
    vor allem ne wissenserweiterung. hilfestellung, wüsste nich wobei
    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?
    1.Pille
    2.Kondom
    3.Sterilisation
    4.Spirale/Hormonspirale
    5.Dreimonatsspritze
    6.diaphragma oder wie das heißt
    7.irgendsone art zäpfchen


    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).
    1.Sterilisation
    2.Pille
    3.Kondom
    4.Spirale
    5.Dreimonatsspritze
    6.diaphragma
    7.zäpfchen


    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.
    gut
    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?
    ja danke shcon
    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?
    notwendig
    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?
    beiden, im zweifelsfall mir
    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?
    hmm.. kosten teilen vielleicht
    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?
    heulen->zum FA rennen und Pille danach verschreiben lassen. warum? weil ich den zeitpunkt sehr viel zu früh finde um schwanger zu werden.
     
    #17
    DieDa, 3 November 2004
  18. Catharine
    Catharine (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    510
    101
    0
    nicht angegeben
    1. Wie alt bist du? 22

    2. Welches Geschlecht hast du? weiblich

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt? Weiß ich nicht mehr

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)? Nehme an Eltern

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay? keine Ahnung

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können? Keine Ahnung

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich? Pille, Kondom, Schaum Ovulum, Coitus Interruptus, Spirale, Hormonpflaster, Sterilisation, Temperaturmethode.

    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten). Ohje...also würde sagen 1. Sterilisation 2. Pille 3. Hormonpflaster 4. Spirale 5. Kondom 6. temperaturmethode 7. Schaum Ovulum 8. Coitus Interruptus?!

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.
    Sehr gut...sollte auch so sein in dem Alter..
    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist? Nein, nicht direkt

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)? notwendig

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür? Beiden Partner, aber doch noch eher der Frau (der mann kann schließlich nicht schwanger werden)

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist? Indem der Partner mit daran denkt eine Verhütungsmethode zu benutzen, mit darauf achtet, dass diese korrekt angewendet wird und sich eventuell an den Kosten beteiligt.

    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum? Weiß ich nicht...Horrorvorstellung!
     
    #18
    Catharine, 3 November 2004
  19. lolita04
    Gast
    0
    1. Wie alt bist du?
    ~16
    2. Welches Geschlecht hast du?
    ~weiblich
    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?
    oh vllt so 11-12
    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?
    ~eltern,zeitschriften,durch gespräche mit z.b.freunden
    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?
    ~ganz ok
    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?
    ~denke schon
    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?
    pille,kondom,diaphragma,sterilisation(falls dies darunter zählt!?),spermizide oder wie die heissen,spirale,diesen ring und drei-monatsspritze ach und noch so mit temperatur messen
    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).
    ~sterilisation,pille,spritze,ring,diaphragma,kondom,spirale,spermizide,temperatur messen
    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.
    ~ich würde sagen gut
    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?
    also wenn ich nen atikel oer so darüber see lese ich ihn auf jeden fall
    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?
    absolut nötig
    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?
    beide zusammen finde ich
    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?
    wen sie z.b. die pille nimmt fänd ich es gut wenn er mal darüber mit ihr redet halt auch darüber bescheid weiss und sie vllt mal darran erinnert und so
    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum?
    pille danach also auf jede fall zum frauenarzt
     
    #19
    lolita04, 3 November 2004
  20. satinka
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    nicht angegeben
    1. Wie alt bist du?

    17

    2. Welches Geschlecht hast du?

    w

    3. In welchem Alter wurdest du erstmalig aufgeklärt?

    öm...11, 12, 13 ca.

    4. Von wem (Eltern, Schule, Zeitschriften, Internet, Foren, Beratungsstellen, Mundpropaganda usw)?

    schule, freunde, zeitschriften

    5. War der Zeitpunkt deiner Meinung nach zu früh, zu spät oder okay?

    hm... hat gepasst denk ich

    6. War die Aufklärung sinnig und inhaltlich aussagekräftig bzw korrekt, bzw. hat sie dir Hilfestellung oder eine Wissenserweiterung leisten können?

    naja,.. zeitung, und bio unterricht schon, ja

    7. Wie viele Methoden der Verhütung fallen dir spontan! ein, nenne sie wenn möglich namentlich?

    öm, kondom, pille, diaphragma(schreibt ma des so), spirale, nuva ring, drei monats spritze, des pflasterl da, hm... *löl* die afrikanische verhütungskette, temperatur messen...

    sterliisation bzw. kastration zähl ich mal ned dazu, is aussadem gar ned mal zu 100% sicher, kann auch was daneben gehn, und trotzdem ein spermium entflutschen und ein baby entstehn,.. zumindest is der index(ka ahnung wie der jetz heisst), höher als bei kondom und pille soweit ich mich erinnern kann

    8. Wenn möglich ordne sie nach dem Sicherheitswert (vom Höchsten beginnend) wie es deiner Meinung nach richtig ist (bitte nicht spicken auf entsprechenden Seiten).

    kondom/ pille, pflaster/spritze/ring, spirale, temperatur messen, kette

    9. Wie steht es mit dem Aufklärungsstand in deinem Freundeskreis, würdest du ihn als ausreichend, gut, sehr gut, vielleicht sehr schlecht u.ä. bezeichnen.

    sehr gut,...

    10. Sorgst du selber dafür das dein Wissenstand immer relativ aktuellen Wissenständen angepast ist?

    ja eigentlich schon, zumindest krieg ich das meiste halt so nebenbei, vor allem beim fa oda freunden mit,...

    11. Wie steht deine Einstellung zur Verhütung (notwendig, eher unnsinnig, überbewertet..?)?

    is schon wichtig... ich mag nit jetz schon so ein kleines quengelndes etwas am hals haben, und noch wneiger ne krankheit

    12. Wem obliegt deiner Meinung nach die Hauptverantwortung dafür?

    beiden! und in manchen ausnahme fällen der/die ältere(20 jähriger + 13-jährige z.b.)

    13. Wie können deiner Meinung nach vielleicht dennoch beide Partner beteiligt werden, auch wenn eine Methode explizit nur für ein Geschlecht ist?

    beide denken daran, z.b. der manne erinnert frau an die pille, oder beteiligt sich an den kosten(im falle einer beziehung, sonst einfach kondom)


    14 Wie würdest du im Falle eines "Verhütungsunfalles" reagieren und warum? pille dannach, zum fa gehn vielleicht oder nach ein paar tagen nen test machen und dann gehn
     
    #20
    satinka, 3 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Umfrage bitte Mithilfe
Tahini
Liebe & Sex Umfragen Forum
13 Dezember 2015
8 Antworten
Muskelkater
Liebe & Sex Umfragen Forum
2 Oktober 2006
9 Antworten
anker
Liebe & Sex Umfragen Forum
24 Mai 2006
89 Antworten