Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Umfrage zum Projekt: Experimentierende Kinder

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Mercurius, 14 Januar 2009.

?

-----

  1. -

    3 Stimme(n)
    42,9%
  2. -

    4 Stimme(n)
    57,1%
  1. Mercurius
    Gast
    0
    Hallo Foris,
    ich habe gerade Projektwoche zum Thema: Das experimentierende Kind. Wäre schön, wenn ihr mir folgende Fragen beantworten könnt. Kind ist hier bis 10 Jahre zu sehen.
    Danke, Mercurius

    1. Aus welchen Beweggründen experimentieren Kinder?
    2. Wieviel Freiheit gestehst du einem Kind beim Experimentieren zu?
    3. Was verbindest du mit der Aussage >>Kinder experimentieren<<?
    4. Wie kann man ein Kind beim Experimentieren fördern?
    5. Welches Bild hast du von Kindern

    (srr, falls der Thread schon existiert, bei mir kam ne Fehlermeldung und das Thema wurde nicht angezeigt!)
     
    #1
    Mercurius, 14 Januar 2009
  2. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.538
    398
    2.015
    Verlobt
    Kannst du noch Genaueres zur Projektwoche sagen?
    Wie alt bist du?
    Gehört die Projektwoche zu einer allgemeinen oder zu einer pädagogischen (oder sonst spezifischen) Ausbildung?

    Sind Kinder dabei? Werden Kinder beobachtet? Oder findet die Projektwoche ohne Kinder statt?
     
    #2
    simon1986, 14 Januar 2009
  3. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    ich hab mal "-" gewählt :tongue:


    ich möchte zuerst auch noch einige infos, was "experimentieren" denn so genau bei dir heisst.


    :hmm: sonst kann ich nicht anworten, obwohl ich gerne täte.
     
    #3
    Sheilyn, 14 Januar 2009
  4. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    1. Aus welchen Beweggründen experimentieren Kinder? Neugier, Entdeckerdrang, sie wollen alles erkunden und wissen wie es funktioniert
    2. Wieviel Freiheit gestehst du einem Kind beim Experimentieren zu?manchmal zu viel, mein Sohn nimmt alles auseinander-nicht aus zerstörungswut sondern weil er wissen will wie die Mechanik von innen aussieht :-D
    3. Was verbindest du mit der Aussage >>Kinder experimentieren<<?Phantasie, neugier, Spaß, lernen
    4. Wie kann man ein Kind beim Experimentieren fördern?indem man mit ihm viel raus geht, ihm die Welt erklärt, ihm viel Bastelmaterial (auch natürliches) zur Verfügung stellt, Museen besucht-ganz toll fand ich die Miniphänomenta
    in der Schule meines Sohnes http://www.miniphaenomenta.de/ Das war ein super Projekt an dem sogar die Eltern ihren Spaß hatten

    5. Welches Bild hast du von Kindern ein durchaus positives, sonst hätt ich keine :grin:
     
    #4
    User 75021, 14 Januar 2009
  5. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    1. Aus welchen Beweggründen experimentieren Kinder?

    Es ist wohl natürlich, aus Interaktion mit der Welt zu lernen. Ein Experiment ist nichts weiter als eine etwas "geronnenere", bewusstere Art der Interaktion.

    2. Wieviel Freiheit gestehst du einem Kind beim Experimentieren zu?

    Jede? Abgesehen von von den Kindern uneinschätzbaren Risiken.

    3. Was verbindest du mit der Aussage >>Kinder experimentieren<<?

    Spielerisches lernen, wachsen, über sich hinauswachsen, vorher Undenkbares erreichen.

    4. Wie kann man ein Kind beim Experimentieren fördern?

    Bestätigung, Selbstständigkeit fördern, Verantwortlichkeitsgefühl vermitteln.

    5. Welches Bild hast du von Kindern

    ein positives :smile:
     
    #5
    squarepusher, 14 Januar 2009
  6. Mercurius
    Gast
    0
    bin 22 und bin an einer Fachschule für Sozialpädagogik. Die Projektwoche ist ein theoretisches Fakten zusammentragen, das keine Kinderbeobachtung beinhaltet (bin noch im 1 Jahr) Die Antworten sollen jetzt keine pädagogischen sein, sondern einfach eine Meinungsumfrage, was normale Leute dazu denken, um eben Problemansätze usw zu finden, die auf etwas Aktuellem beruhen.

    gute Wahl :tongue: hatte Probleme, dieses Zeugs wegzulassen, srr :schuechte

    experimentieren in jedwedem Sinne: Eigene Erfahrungen machen, Experimentierbaukasten, mit Knete Figuren formen, wie Kinder eben experimentell ihre Umwelt erfahren können (bsp. mit der Hand auf heißer Herdplatte=nicht gut, ist auch ne Art Experiment, das Kind weiß ja noch nicht, dass es weh tut)
     
    #6
    Mercurius, 14 Januar 2009
  7. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.538
    398
    2.015
    Verlobt
    Danke für die Präzisierung!

    1. Aus welchen Beweggründen experimentieren Kinder?
    aus Neugier / um ihre Wirkung auf die Umwelt zu testen


    2. Wieviel Freiheit gestehst du einem Kind beim Experimentieren zu?
    Ich war lange Zeit Babysitter, da musste ich restriktiver sein als ich bei eigenen Kindern wäre.
    Grenzen setzte ich immer dort, wo die Experimente mit Tierquälerei verbunden waren. Oder wo die materiellen Schäden in keinem vernünftigen Verhältnis zum Wert des Experimentes waren.
    Oder bei Gefährdung der Gesundheit


    3. Was verbindest du mit der Aussage >>Kinder experimentieren<<?
    das geht von ganz selbstverständlichem Erkunden der umwelt bis zur planmässigen Förderung in Forscher-Camps

    4. Wie kann man ein Kind beim Experimentieren fördern?
    Dazu brauchen die Zeit, das heisst unverplante Zeit. Ich kenne Kinder, die nicht experimentieren weil sie von den Eltern verplant sind. Also die Kinder nicht am Experimentieren hindern. Die Neugier muss zuerst von ihnen selber kommen.
    Anregung ist auch wichtig, und Material (müssen nicht Experimentierkästen sein)


    5. Welches Bild hast du von Kindern
    :herz:
     
    #7
    simon1986, 14 Januar 2009
  8. Lily87
    Gast
    0
    1. Aus welchen Beweggründen experimentieren Kinder?

    Neugierde, Freude am Entdecken, Verspieltheit :smile:

    2. Wieviel Freiheit gestehst du einem Kind beim Experimentieren zu?

    sehr wieviel Freiheit, jedoch immer vorrauschauend, damit nichts passiert (zumindest bei meinem Babysitterkind, der Kleine ist erst 1,5 und beim Klettern aufs Klettergerüst stehe ich stehts hinter ihm, damit er nicht runterfällt, auch wenn er es schon gut kann; meine Neffe und meine Nichte sind schon etwas größer, und können Gefahren besser abschätzen); :smile:

    3. Was verbindest du mit der Aussage >>Kinder experimentieren<<?

    überall raufklettern, testen, ob ein Stein schwimmt, ob Mamas Schuh schwimmt , ob Tante Lilys Nagellack schön aussieht am Teppich :engel:

    größere Kinder machen auch mal Experimente aus Büchern nach, testen, wie Erwachsene reagieren, wenn man herumbockt, frech ist und lügt (wobei sie damit bei mir auf die Nase fall; mein Neffe hat so eine Phase, hört aber auch schon damit auf, weil er damit nicht weiterkommt); Farben mischen und schaun, was dabei für eine Farbe rauskommt... etc :smile:

    4. Wie kann man ein Kind beim Experimentieren fördern?

    Projekte, Bücher, sich ausprobieren lassen, nicht von Vornherein glauben, dass das Kinder vom Klettergerüst fällt, sondern klettern lassen, mit der nötigen Hilfe (gilt auch für Rad fahren, Eis laufen usw)...

    Einfach Kind sein lassen! :smile:

    5. Welches Bild hast du von Kindern

    :herz: :herz: :herz:

    ich habe 3 "Leikinder" (1,5; 6,5; 9:zwinker:, ist schön, sie aufwachsen zu sehen; überhaupt bei der Großen ist es interessant, sie jetzt im Gegensatz zu früher zu vergleichen :smile: *seufz* :smile:
     
    #8
    Lily87, 14 Januar 2009
  9. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    1. Aus welchen Beweggründen experimentieren Kinder?
    Weil sie wissen wollen, wie die Dinge zusammenhängen und funktionieren.

    2. Wieviel Freiheit gestehst du einem Kind beim Experimentieren zu?
    Gerade so viel, dass Gefahren dabei überschaubar bleiben, sowohl für Leib und Leben als auch für materielle und immaterielle Werte. Wenn ein Kind laufen lernt, "experimentiert" es in dem Sinne ja auch, und dabei macht es nun mal unweigerlich die Erfahrung, dass es auch mal hinfällt, wenn es sich nicht ausreichend festhält, oder sich den Kopf stößt. Heiße Herdplatten, Feuerzeuge etc. hingegen sind beispielsweise nichts, womit ein Kind experimentieren sollte. Jedenfalls nicht, solange es sich nicht bewusst ist, welche Folgen ein Fehlverhalten hat und wie es sich verhalten muss. Ich käme auch nie auf die Idee, meinen etwas mehr als einjährigen Nichte oder Neffe einen Wellensittich meiner Freundin auf die Hand zu setzen, weil sie das noch gar nicht wirklich begreifen und ihn möglicherweise umbringen würden.

    3. Was verbindest du mit der Aussage >>Kinder experimentieren<<?
    Learning by doing.

    4. Wie kann man ein Kind beim Experimentieren fördern?
    Unter Beachtung von Sicherheitsaspekten Freiheiten lassen, nicht Antwort und Lösungsweg sofort vorgeben, Bewusstsein für andere Aspekte wie eben Sicherheit schärfen.

    5. Welches Bild hast du von Kindern
    Auf jeden Fall ein buntes. :zwinker:
     
    #9
    User 76250, 14 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Umfrage Projekt Experimentierende
YukihiraSoumas
Umfrage-Forum Forum
5 Dezember 2016 um 22:15
16 Antworten
Burlesque
Umfrage-Forum Forum
24 November 2016
68 Antworten
Gnarfi
Umfrage-Forum Forum
8 Mai 2010
1 Antworten