Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Umfrage zum Thema Überwachungsstaat

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von User 12370, 14 April 2007.

  1. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    hi ihr!

    viele haben bestimmt mitbekommen, was gerade in Middlesbrough, England abgeht. Überwachungskameras mit Lautsprechern ausgestatte filmen Tag und Nacht jeden der vorbeiläuft. Schmeißt z.b. jemand Müll auf die Straße wird er von einem Beamten durch den Lautsprecher aufgefordert, diesen wieder aufzuheben. Filme mit Straftaten (oder was auch immer der entsprechende beamte gern aufheben möchte) werden gespeichert und können jederzeit abgerufen werden.

    Viele Engländer finden es klasse, und es bleibt zu erwarten dass auch andere Städte dem Beispiel folgen. Natürlich hat das System Vorteile, Müllsünder werden bloßgestellt, Straftaten werden mitgefilmt - die ehrlichen leute können sich sicherer fühlen.

    Aber ist diese "sicherheit" die Einbußung an Privatsshäre wirklich wert?

    Angesichts dessen, was sich unser Innenminister gerade so einfallen lässt (Bundes-trojaner, zentrale datenspeicherung unbescholtener Büger, etc.) fragt es sich, wie lange das bei uns wohl noch dauern wird.

    Deine Meinung?
     
    #1
    User 12370, 14 April 2007
  2. es ist schon soweit?

    telefone werden zum teil abgehört und das schon seit längerem zeit und das wird wohl nicht das einzigste sein...

    ein überwachsungsstaat besteht schon länger doch nun will man auch die bereiche erobern wo man nicht unentdeckt arbeiten kann und darum kommt halt sowas und da sind die terroristischen aktivitäten eine tolle sache...

    nö bin absolut dagegen...
     
    #2
    Chosylämmchen, 14 April 2007
  3. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    und wieder einmal das Zitat Benjamin Franklins

    Those who would give up Essential Liberty to purchase a little Temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.

    Überwachungskameras helfen in sehr begrenztem Maße nur. Und auch durch öffentliche Kameras wird der Kernbereich der Privaten Lebensführung massiv verletzt. Das führ letzendlich dazu, daß man sich überall beobachtet fühlt (Alle, die mal in London waren, dürften wissen, was ich meine). Sicherheit wird auch dadurch nicht gewonnen. Das Gegenteil ist der Fall. Wenn man überall angst haben muß, daß "Big Brother" zuguckt, traut man sich bald gar nichts mehr.

    Und zu Online Durchsuchungen muß ich ja wohl nicht mehr viel sagen...tus aber trotzdem.

    Unterschied zur "normalen" Hausdurchsuchung: Die normale Hausdurchsuchung passiert in der Öffentlichkeit unter Zeugen. Der Durchsuchte weiß, was passiert, es wird genau protokolliert, was mitgenommen wird.
    Die Online Durchsuchung soll heimlich ohne Zeugen geschehen. Da ist eine massive Gefahr des Mißbruachs gegeben

    Die Online Durchsuchung tangiert sehr private Bereiche. Vieles, was auch Computern liegt, ist privat. Der Kernbereich der privaten Lebensführung wird praktisch aufgehoben.

    Die technische Durchführung der Online Durchsuchung ist nicht geklärt: Wie soll das passieren? Sollen Sicherheitslöcher geschaffen werden? Die können dann auch von anderen genutzt werden. Wer sagt mir, daß das nciht passiert. Wenn einer in ein System eindringen kann, kann das jemand anders auch. Kann ein "Bundestrojaner" gezielt eingesetzt werden? Wie hoch ist die Fehlerrate dabei?

    Der Sinn der Online Durchsuchung ist ncht klar. Wer wirklich böses plant, wird sich absichern (bsp: Daten auf nicht-Online-PC verschlüsseln, verschlüsselt und signiert an anderem PC übertragen, wirder auf nicht-Online-PC übertragen, entschlüsseln).

    In diesem Sinne: Big Brother is watching you. Gruß an Mr. Orwell.
     
    #3
    User 24257, 14 April 2007
  4. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Ja klar, der pöse pöse TERROR! Premiumargument für alles. Angst zu instrumentalisieren ist echt das letzte, haben die Leute seit den Zeiten der Hexenverbrennung und "über den rand der erde geworfen werden" echt nichts dazugelernt?
     
    #4
    User 12370, 14 April 2007
  5. nein.

    und schon gar nicht wenn das volk eh nicht so richtig befragt wird :smile:

    'wir befragen das volk nicht, da sonst das ergebniss uns ned passen könnte' sowas nennt sich demokratie:smile:
     
    #5
    Chosylämmchen, 14 April 2007
  6. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Nein, leider nicht. Die Angst wird bewußt ausgenutzt, obwohl sie für Deutschland trotz der Kofferbomber nur relativ abstrakt gegeben ist.

    Und wenn man alles zusammen nimmt, was in der letzten Zeit vorgeschlagen wurde, kann einem schon ein Wort in den Sinn kommen

    Ermächtigungsgesetz

    Was gegen terroristische Anschläge vielleicht viel sinnvoller wäre: Mal weniger Tornados nach Afghanistan schicken. :ratlos:
     
    #6
    User 24257, 14 April 2007
  7. Off-Topic:
    oder in die schweiz :engel:


    naja deutschland ist bekannt dafür das es immer anderen ländern helfen muss und wenn halt man für sein eigenes land schauen würde kommt die beliebte nazikeule wieder.

    aber ich seh in deutschland momentan wirklich kein problem des terrors, aber warscheinlich ist deutschland von terroristen vollgestopft die nur darauf warten bis ihr zeichen kommt und dann deutschland mit dem terror überhäufen werden.

    schon komisch das man schon früher solche leute enttarnen konnte und ihre plänze zu nichte machen konnte, internet verkehr wird wohl heute eher weniger für solche aktivitäten benutzt, da is sowieso schon alles überwacht...
     
    #7
    Chosylämmchen, 14 April 2007
  8. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Die meisten kennen mich ja sicher eher als einen befürworter konsequenter Strafverfolgung und effizienter Prävention...

    Was aber in letzter Zeit aus dem Innenministerium kommt, ist tatsächlich beängstigend.

    Was macht ein normaler Bürger, wenn er mit dem Gesetz in Konflikt kommt und sich die Finger verbrennt?
    Er läßt es in Zukunft bleiben.

    Was tut unser Innenminister, wenn ihmd as Bundesverfassungsgericht bescheinigt, daß ein Gesetz das er einbringen möchte, Verfassungswidrig ist?

    Er versucht diesen Entscheid des bundesverfassungsgerichts durch ein neues Gesetz auszuhebeln...

    Wir schütteln den Kopf über die wenig demokratischen Vorgänge in Rußland und übersehen dabei die gefährlichen tendenzen vor unserer eigenen Haustür.

    Und bei all dem Lobbyismus, wer kann denn da noch sicher sein, ob unser Bundesinnenminister nicht im Auftrage irgendwelcher Großkonzerne handelt???

    Vielleicht sollte man sich tatsächlich gedanken machen, ob man sich nicht wieder verstärkt für echten, politischen Liberalismus engagiert.
    Damit meine ich weniger die FDP als Vereine, Verbände, Bünde die traditionell die Werte des Liberlaismus vertreten...
     
    #8
    Novalis, 14 April 2007
  9. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Und mit Online-Durchsuchungen, vielen CCTV-Kameras, Zugriff auf Mautdaten, Passregister und biometrische Merkmale (eine Sicherheit vor Fehlern von 99,9% ist extrem wenig bei einer solch sensiblen Sache), Anti-Terror-Datei (um die notwendige Trennung von Geheimdienst udn Polizei aufzuheben) usw bekommt man die? Ich glaube nicht.... Geister kann man nciht fangen. Und die, die wirklich da sind, werden sich auch zu schützen wissen.
     
    #9
    User 24257, 14 April 2007
  10. also das deutschland mit terroristen vollgestopft ist war natürlich nicht ernst gemeint, da fehlt wohl nich eine kleine prise ironie :zwinker:
     
    #10
    Chosylämmchen, 14 April 2007
  11. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    nee..war schon klar....deshalb auch der Satz mit den Geistern. :zwinker:
     
    #11
    User 24257, 14 April 2007
  12. cactus jack
    Verbringt hier viel Zeit
    188
    101
    0
    Single
    ich bin gegen überwachung sei es vom staat oder von der wirtschaft, ich will ein recht auf individuelle freiheit
     
    #12
    cactus jack, 14 April 2007
  13. dann fordere es ein :zwinker:
     
    #13
    Chosylämmchen, 14 April 2007
  14. Thorey
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    101
    1
    offene Beziehung
    Ich möchte nicht immer und überall beobachtet werden. Selbst wenn ich kein Krimineller bin, der Musterbürger bin ich auch nicht. Soll ich dann gemahnt werden, wenn ich mal eine Fußgängerampel einer leeren Straße bei Rot überquere?
    Nee, da kriegt man ja ein richtiges Paranoia-Gefühl...
    "Terrorgefahr" ist auch kein Freischein für alles!
     
    #14
    Thorey, 14 April 2007
  15. wildchild
    wildchild (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    865
    101
    0
    nicht angegeben
    Nein, und für diese Meinung werd ich mich auch einsetzen! - wie? Piratenpartei wählen

    Statement:

    Ich hab' keine Lust, in einem Hamsterkäfig zu leben.
    Erst recht nicht in Deutschland ! Was für greuliche "Verbrechen"
    durch sowas geahndet werden könnten, um die Daseinsberechtigung
    und den Nutzen (künstlich) dieses Systems zu erzeugen, sieht man
    ja am aktuellsten Beispiel England.

    Was jedoch hätte das für Konsequenzen in Deutschland ?
    Was haben folgende Berufssparten gemeinsam:
    Architekt, Richter, Anwalt, Polizist, Beamter, Innenarchitekt ?
    Bei jedem dieser Berufe muss man eine strafrechtlich weiße Weste
    vorweisen können. Kann man das nicht, kann man eine Karriere
    in den genannten Sparte vergessen.
    Dieser Umstand verbunden mit einer nur allzu leicht aus den Fugen
    geratenen (siehe England) Videoüberwachung würde nicht
    gerade dazu beitragen, dass man sorglos durch die Straßen
    schreitet. Doch dann hat man nicht Angst, vor einem dümmlichen
    Verbrecher, der einen gleich um die Ecke abziehen wollen könnte -
    btw, ist mir in meinen 22 Jahren NOCH NIE passiert -, sondern
    vor dem allwissenden, omnipotenten, übermächtigen Beamten hinter
    der Kamera, der mühelos einem sein Leben zerstören kann, wenn
    er - weshalb auch immer - einen auf den Kieker hat (wegen
    persönlichen Differenzen, Hautfarbe, politische Meinung, etc.).
    Ein Jahresbericht über Bürger nr. 78.820.91, der 17 Gänge über die
    rote Ampel, 4 vorsätzlich auf offener Straße fallen gelassene
    Taschentücher, 1 Urinieren in einen öffentlichen Mülleimer bei
    Nacht im alkoholisierten Zustand => In der Summe aufgrund der
    Wiederholungen trotz Abmahnung: Akteneintrag => Game-Over

    In Deutschland ist man grundsätzlich ein Nichts mit einem
    Eintrag in seiner Akte. Kein anderes Land der Welt macht einem
    den vollen, formalen Resozialisierungsprozess in die Gesellschaft
    (d.h. auch den Einstieg ins Berufsleben) so schwer, wie Deutschland.

    Abseits davon missfällt mir schon der Anblick von Hamstern in
    Käfigen; da wird's sich bei mir und meinen Mitmenschen sicherlich
    nicht anders verhalten...
     
    #15
    wildchild, 14 April 2007
  16. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Um auf die konkrete Frage einzugehen, was ich von der Kameraüberwachung auf öffentlichen Plätzen halte (und den ganzen anderen Kram, der dann in den Antworten auch noch erwähnt wurde, auszuklammern): Ich finde es gut.

    In Hamburg, wo ich studiert habe, sind bereits diverse Plätze videoüberwacht, zum Beispiel auch die komplette Reeperbahn. Dort haben sich die Raubstraftaten innerhalb eines Jahres fast halbiert. Ich sehe keinen Unterschied darin, ob irgendwo eine Kamera hängt und mir ein Polizist auf dem Monitor zuguckt, oder ob der irgendwo auf einem Balkon steht und mich direkt beobachtet, außer dass die Kameraüberwachung billiger ist.

    Wie ich auch schon in dem Thread zu den Ausweisdaten und DNA-Datenbänken sagte: Zum Zweck der Verbrechensbekämpfung finde ich das in Ordnung. Sicherlich kann man alles missbrauchen. Und dagegen muss man sich ganz klar wehren und solcher Missbrauch muss auch ganz klar definiert, abgegrenzt und verfolgt werden.
     
    #16
    Dunsti, 15 April 2007
  17. Thomaxx
    Gast
    0
    nicht zu vergessen, die Verschärfung des "großen Lauschangriffs" Schäuble will auch, dass Privatgespräche innerhalb der eigenen vier Wände aufgenommen werden dürfen.......

    ....dieser Scheiß erinnert mich an eine Satire des "Eulenspiegel", die Verfassungsschützer beschweren sich das die Maßnahmen in keiner Relation zur realen Bedrohung stehen, daraufhin erklärt die Bundesregierung das "Rot-über-die-Ampel-gehen" und "Falschparken" zum Terrorismus....
     
    #17
    Thomaxx, 15 April 2007
  18. DerKönig
    DerKönig (35)
    Benutzer gesperrt
    646
    0
    0
    Single
    Naja, Videoüberwachung finde ich zum Teil schon Recht sinnvoll. Seitdem es mit etlichen Kameras überwacht wird, gab es an unserem Freibad kein einziges neues Graffitti mehr :tongue:

    Aber man muss echt aufpassen, im Moment nehmen die Vorschläge von Schäuble und Co. echt ein wenig Überhand. Man sollte doch immer eine gesunde Mischung zwischen Sicherheit und Freiheit einhalten, und derzeit ist es leider schon deutlich zu weit Richtung Sicherheit verschoben.
     
    #18
    DerKönig, 15 April 2007
  19. Kebap
    Kebap (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    426
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde hingegen Graffitis gut und finde, dafür sollte mehr Geld ausgegeben werden.

    @Kameraüberwachung, Voratsdatenspeicherung, Terrordatenbank und co... lest 1984.
     
    #19
    Kebap, 16 April 2007
  20. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Für alle, die "nichts zu verbergen hab", kann ich hier mal eine TV-Empfehlung aussprechen. Heute abend zeigt Arte einen Themenabend über den drohenden Überwachungsstaat. Ab 20:40 Uhr gehts los.

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/91368
     
    #20
    User 24257, 19 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Umfrage Thema Überwachungsstaat
Burlesque
Umfrage-Forum Forum
24 November 2016
68 Antworten
Burlesque
Umfrage-Forum Forum
6 November 2016
14 Antworten
Spielerseele
Umfrage-Forum Forum
16 November 2016
58 Antworten