Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • MiniMe
    MiniMe (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    188
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Februar 2008
    #1

    Umstelllung wegen Verdauungsproblemen

    Huhu!

    Also ich hab seit ein paar Tagen Probleme mit meiner Verdauung.
    Mein Bauch grummelt von morgens bis abends und wenn ich aufs Klo geh, dann ist es entweder steinhart, megaweich oder es kommt gar nichts :schuechte

    Habt ihr da nen Tipp, was ich da tun kann? Was sollte ich zur Zeit besser nicht essen und was besonders viel?
    Also worauf muss ich da bei einer Ernährungsumstellung achten?

    lg
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Bauch weg
    2. cellulite weg?
    3. Augenringe wegmachen?
    4. Tattoos/Piercings Tattoos weglasern?
    5. Hüftspeck weg?
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    22 Februar 2008
    #2
    Was heißt Ernährungsumstellung?
    Warum willst du denn deine Ernährung umstellen?
    Da würde ich mich erstmal auf eine Lebensmittelunverträglichkeit testen lassen.

    Gegen allgemeine Magenbeschwerden hilft Kamillen- oder Fencheltee und eine Wärmflasche.
    Sind es eher Blähungen, Durchfall, Verstopfung?
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    22 Februar 2008
    #3
    Wie viele Tage sind ein paar?
    Hat sich in der Zeit deine Ernährung geändert?
    Wie war es vorher?

    Der Test nach ner Unverträglichkeit wär schon mal gut. Könnte ja sein.

    Ansonsten würd es jetzt zu umfangreich sein dir eine Ernährungsform zu erklären, und es gibt mehr als eine Art gesund zu essen.
    Da braucht man vorher doch ein paar Infos.
     
  • MiniMe
    MiniMe (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    188
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Februar 2008
    #4
    Es ist irgendwie alles auf einmal. Mal so mal so.

    Hätte jetzt gedacht, dass bestimmte Stoffe in irgendwelchen Nahrungsmitteln dagegen helfen. Mehr oder weniger Ballaststoffe oder sowas in der Art.

    Kenn mich in der Richtung gar nicht aus, aber ich meine mal sowas gehört zu haben.

    Ernährung ändern und dem Körper gehts besser ^^
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    22 Februar 2008
    #5
    Das lässt sich aber nicht pauschalisieren. Einem Nussallergiker dürfte z.B. ein tolles Müsli eher Schaden bringen.
    Wenn deine Probleme also anhalten, dann solltest du zum Arzt gehen.
     
  • MiniMe
    MiniMe (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    188
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Februar 2008
    #6
    Hab das seit Sonntag, also so extrem.
    Geändert hat sich in der Zeit nichts.


    Kann man sowas nicht ohne Arzt schaffen? :geknickt:
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    22 Februar 2008
    #7
    Das kommt auf die Ursachen an.
    Probiers mit Tee und Wärmflasche, aber ansonsten dürfte es schwierig werden.
    Abführtropfen wären bei Verstopfung eine Variante, aber wenn deine Beschwerden so undefnierbar sind, ist das schwierig. Bei Durchfall wären Kohletabletten angebrachter.
    Gegen Krämpfe allgemein hilft Magnesium.
    Wenn du das schon seit Sonntag hast, ist das schon relativ lange, finde ich. Und jetzt ist wieder WE. Also wenns bis Montag nicht besser ist, solltest du wirklich zum Arzt gehen.
    Wenns wirklich eine Lebensmittelallergie ist, kannst du das nicht selbst therapieren und das betreffende Lebensmittel erst meiden,wenn du weißt, welches es ist.
    Und wenns harmlos ist, umso besser. :smile:
     
  • MiniMe
    MiniMe (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    188
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Februar 2008
    #8
    Bei meinem Glück bestimmt eins meiner Lieblingssachen ^^

    Aber danke für die Ratschläge. Ich schau mal was ich da habe und warte ansonsten mal bis Montag.
    Erstmal Hausarzt oder? Geh so selten zum Arzt :schuechte . Der wird doch wohl keine Darmspiegelung veranlassen oder :ratlos:
    Oje, ich geh schon wieder vom Schlimmsten aus :grin:

    lg
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    22 Februar 2008
    #9
    Ich denk nicht, dass das der erste Schritt sein wird. Er wird dich erstmal ausfragen, damit er überhaupt weiß, was für Beschwerden du hast. VIelleicht überweist er dich weiter wegen einem Allergietest, vielleicht schickt er dich zu einem Internisten wegen einer Sonographie, das siehst du dann schon.
     
  • MiniMe
    MiniMe (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    188
    101
    0
    vergeben und glücklich
    27 Februar 2008
    #10
    So, war dann heute doch mal beim Arzt :schuechte

    Hat gefragt, gehört und abgetastet und mir erstmal Tabletten für den Magen verschrieben (hab wohl nen Reizmagen) und ich soll die nächste Zeit nur leichte Kost zu mir nehmen, damit sich mein angespannter Darm wird entspannt.

    Mal sehn obs hilft :geknickt:

    Hat wer paar Vorschläge für die leichte Kost? Kann mir da grad nur Grünzeug drunter vorstellen.
    Dabei haben wir gestern noch groß eingekauft, denke davon kann ich nu die Hälfte nicht essen :cry:

    lg
     
  • glashaus
    Gast
    0
    27 Februar 2008
    #11
    Gerade mit "Grünzeug" musst du etwas aufpassen, weil Dinge die Blähungen verursachen auch nicht toll sind im Moment. :smile:
    Du solltest nicht zu gewürzhaltig essen, vor allem nicht scharf. Reis macht sich immer ganz gut, ich selbst hab bei meinen diversen Magengeschichten auch Tomate immer gut vertragen. Ansonsten auch auf zu fettige Dinge verzichten.

    Ein guter Tipp wäre auch noch mal ins Reformhaus zu schlendern und da zu fragen, ob die was haben um deinen Magen und deine Verdauung insgesamt wieder in Lot zu bringen.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    27 Februar 2008
    #12
    Unter leichter Kost könnte ich mir auch nicht wirklich was vorstellen, aber du hättest doch gleich den Arzt fragen können! :ratlos:
     
  • MiniMe
    MiniMe (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    188
    101
    0
    vergeben und glücklich
    27 Februar 2008
    #13
    Die Ärztin hat ja schon einiges aufgezählt: nix fettiges, keine Gewürze... also auch das, was glashaus geschrieben hat.

    Als Beispiel hatte sie noch Spinat mit Kartoffelpü genannt :drool:

    Doch wir haben zur Zeit ziemlich viel Vollkornbrot und Nudeln mit Soße hier. Bin ja beim Arzt nicht unsere Vorratskammer durchgegangen.
    Was ist z.B mit Käse oder Wurst?
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    27 Februar 2008
    #14
    Vielleicht wäre es eine Idee, mal eine Weile lang ein kleines "Tagebuch" zu schreiben darüber, was du so isst. Damit lässt sich dann auch feststellen, ob die Beschwerden/Verdauungsstörungen nur dann eintreffen, wenn du etwas bestimmtes gegessen hast.

    Ich habe Reizdarm und habe früher öfters so ein Tagebuch geschrieben. Mittlerweile weiss ich, worauf ich stärker und worauf ich weniger stark reagiere - pauschalisieren kann man das natürlich ja nicht. Ich reagiere bzw. auf viele Früchte oder auch Fruchtsäfte schnell mit Verdauungsstörungen, also halte ich mich zumindest in der Menge einigermassen zurück. Ähnlichen Effekt hat bei mir auch reine Milch (nicht aber Milchprodukte), also trinke ich davon halt nicht allzu viel auf einmal.

    Scharfes Essen vertrage ich übrigens äusserst gut (Gottseidank, ich liebe es nämlich), daher meine ich auch, dass man das nicht pauschalisieren kann...
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    27 Februar 2008
    #15
    Von Vollkornbrot würde ich abraten. Ich hab damit immer Probleme beim Verdauen und würde es mit einem ohnehin schon gereizten Darm nicht essen wollen.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    27 Februar 2008
    #16
    Käse/Wurst kannst du essen wenn's nicht allzu fettig ist. Nudeln mit Soße würd ich mit einer geringen Menge einfach mal ausprobieren.
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    29 Februar 2008
    #17
    Das funktioniert ganz gut, Nudeln mit Tomatensauce ist mein Standardgericht bei Magen- und Verdauungsproblemen.

    Ansonsten grundsätzlich alles vermeiden, was bläht (z.B. Kohlsorten, Bohnen, etc.) oder fett ist (keine Butter auf's Brot streichen!).
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste