Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Umstellung von Pille auf NuvaRing -> zusätzliche Verhütung?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von User 35741, 10 November 2005.

Stichworte:
  1. User 35741
    Verbringt hier viel Zeit
    72
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Leute,

    normalerweise geb ich hier hin und wieder auch Antworten auf Fragen, jetzt hat es mich auch erwischt, muss auch was fragen...

    Also, meine Freundin möchte demnächst von der Pille (Diane 35) auf den Ring umsteigen. Momentan verhüten wir (da die Beziehung er am Anfang steht) auch noch mit Kondom, wollen dies aber demnächst umstellen. Da sich diese beiden Sachen jetzt treffen, würd ich gerne von Euch nen Rat haben...

    Meine Befürchtung ist, dass halt durch die Umstellung die Hormone durcheinander kommen und dadurch ein Eisprung begünstigt wird, der dann halt zur Schwangerschaft führen kann, was ich/wir nicht wollen...

    Was meint ihr, sind meine Befürchtungen begründet und würdet ihr auch momentan mit den Kondomen verhüten bis alles wieder "geregelt" abläuft sprich die Tage wieder konstant kommen oder bin ich einfach zu übervorsichtig?!

    Danke und Gruß
    Cheese
     
    #1
    User 35741, 10 November 2005
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    mit google und suchwörtern "umstieg Pille Nuvaring" gefunden --> www.netdoktor.de, dort heißt es:

    Wie wird der Vaginalring angewendet?

    Frauen können sich den Ring selbst einsetzen. Wer bislang kein hormonelles Verhütungsmittel verwendet hat, sollte den Ring zwischen Tag eins (erster Blutungstag) und Tag fünf des Zyklusses einführen. Frauen, die bislang mit einem reinen Gestagenpräparat verhütet haben (Minipille, Implantationsstäbchen, Hormonspirale, Dreimonatsspritze), sollten keinen Tag Verhütungspause einlegen. Das heißt: Wenn Sie mit diesen Verhütungsmethoden stoppen, setzen Sie den Ring am folgenden Tag ein. In beiden Fällen müssen Sie in den ersten sieben Tagen zusätzlich andere Verhütungsmethoden anwenden.

    Beim Umstieg von der Pille (Östrogen und Gestagen) legen Sie den Ring an dem Tag ein, an dem Sie mit einer neuen Pillenpackung begonnen hätten. Die Sicherheit bleibt so über den gesamten Zeitraum erhalten und Sie müssen keine zusätzlichen Verhütungsmaßnahmen ergreifen.
     
    #2
    User 20976, 10 November 2005
  3. User 35741
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    72
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ok, so weit so gut...

    Nur ich denke mir halt, wenn z.B. auch Zwischenblutungen oder Schmierblutungen (weiß nicht wie man die dann hier nennt) auftreten könnten, stimmt ja was mitm Hormonhaushalt auch nicht, oder lieg ich da falsch...

    Aber danke schon mal für die Antwort :smile:
     
    #3
    User 35741, 10 November 2005
  4. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Schmierblutungen sind aber nicht unbedingt Zeichen für eine mangelhafte Wirksamkeit und vor allem gerade bei Beginn oder Umstieg einer hormonellen Verhütungsmethode gar nicht selten.

    Aber wenn Ihr dem Braten nun gar nicht traut (obwohl der Schutz auf jeden Fall, wenn man den Ring nicht zu spät einsetzt, gegeben ist), solltet Ihr halt noch zusätzlich verhüten.
     
    #4
    *lupus*, 10 November 2005
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    hör auf lupus :zwinker:, sie kennt sich aus.

    schlicht und einfach: wenn ihr euch nicht sicher seid, ob das funktioniert, dann nehmt eben im ersten nuvaring-zyklus kondome. dann müsst ihr euch nicht sorgen, ob die wirkung da ist oder nicht, und könnt entspannt euer sexleben genießen.

    im beipackzettel zum ring wirds auch erklärt stehen mit dem "umstieg", aber bevor man mit ungutem gefühl dann panik schiebt, würd ich immer zusätzlich verhüten. die paar wochen...
     
    #5
    User 20976, 10 November 2005
  6. User 35741
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    72
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ok, danke für eure Antworten :smile:

    Jetzt weiß ich was ich zu tun habe (was ich auch zu 99,9% gemacht hätte) :smile:
     
    #6
    User 35741, 12 November 2005
  7. Tija
    Tija (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nicht, dass ich dir nicht glaube :zwinker:, aber mich interessiert jetzt schon, warum das so ist. Wenn man nur das Pillenpräparat wechselt (so wie's in mosquitos Link beschrieben wurde.. also einfach nach der Pause mit der neuen anfangen), dann ist man doch nur sicher geschützt, wenn das zweite Präparat höher dosiert ist, als das erste, oder?
    Warum ist man beim Wechsel zum Nuvaring generell geschützt? Höher dosiert als alle Pillen, die es so gibt, wird der ja wohl kaum sein.. :ratlos:
    Oder schmeiss ich da nur gerade was vollkommen durcheinander?
     
    #7
    Tija, 12 November 2005
  8. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Ein NuvaRing enthält 11,7 mg Etonogestrel und 2,7 mg Ethinylestradiol.

    Ich denke, das wird daran liegen, daß er den Wirkstoff kontinuierlich abgibt und dadurch eine konstante Wirkstoffkonzentration im Blut erreicht wird.

    Bei der Pille ist es ja so, daß der Wirkstoff nach ca 1,5 Stunden aufgenommen wurde und die höchste Wirkstoffkonzentration erreicht wird.
    Danach nimmt die Wirkstoffkonzentration ja durch den Abbau in der Leber immer weiter ab bis die nächste Pille genommen wird.
     
    #8
    *lupus*, 12 November 2005
  9. Tija
    Tija (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hmm, klingt plausibel :smile:
     
    #9
    Tija, 12 November 2005
  10. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Wäre meine Erklärung. Und das sind ja auch die Hinweise des Herstellers und auf die sollte man sich eigentlich verlassen können. Die haben das ja auch getestet.
    Meistens sind die ja auch eher zu vorsichtig und bauen da schon großzügige Puffer ein, um sich vor möglichen Regreßansprüchen zu schützen. :zwinker:
     
    #10
    *lupus*, 12 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Umstellung Pille NuvaRing
Liebchen_91
Aufklärung & Verhütung Forum
14 November 2012
4 Antworten
Sunny222
Aufklärung & Verhütung Forum
10 Oktober 2005
5 Antworten
Test