Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Umstieg von Implanon auf Computer

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Cicero600, 7 Mai 2005.

  1. Cicero600
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi,

    meine Freundin und Ich sind nun nach 3-jähriger hormoneller Verhütung mit Implanon auf der Suche nach hormonfreier Verhütung und lassen dabei
    die Verhütungscomputer (Ladycomp, ...) nicht aus den Augen.

    Man sagt, dass diese (bei richtiger Anwendung) den selben PI erreichen,
    wie zB. die Pille, und das klingt schon sehr verführerisch :smile:

    Kann das jemand aus eigener Erfahrung bestätigen/widerlegen?
    Gibt es eine Empfehlung bzgl. aus der Produktreihe?

    Vorallem stellen wir uns die Frage, aber wann wir einen Computer sinnvoll einsetzen
    können? Es sollte sich doch wahrscheinlich erst mal die normale Periode wieder
    einstellen und das kann ja noch fast n Jahr dauern, oder?

    Mfg, cicero
     
    #1
    Cicero600, 7 Mai 2005
  2. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich weiss nur soviel...und zwar
    ...dass...sie diese art von Verhütung die ersten monate nicht..sicher ist,da sich der computer..erst auf den zyklus der frau einstellen muss..und der zyklus dafür regelmäßig sein muss!!

    mfg apfeltasche
     
    #2
    Apfeltasche, 7 Mai 2005
  3. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo Ihr,

    einen Computer kann ich euch empfehlen: mini sophia! Dennoch solltet ihr auch trotzdem ausreichend über die sympto-thermale Methode (sicherste natürliche Methode) informieren,da ist das Buch "Natürlich und sicher" echt super.

    Laut Stiftung Warentest ist die händische Auswertung der Zyklen am sichersten. Viele kommen mit einem Thermometer (wie Cyclotest Lady, Geratherm basal) und dem Wissen aus dem Buch "Natürlich und sicher" super zurecht.

    Es kann sehr lange dauern, bis der normale Zyklus wieder einsetzt, muß es aber nicht. Da wird euch nur das Abwarten beiben. Wünsche euch aber viel Glück.

    Ich "verhüte" momentan im 10.Zyklus natürlich und möchte keine Hormone mehr nehmen.

    Habe hier eine Seite gefunden, wo es die wichtigsten Utensilien für Natürliche Verhütung zusammen gibt.
     
    #3
    rainy, 7 Mai 2005
  4. Engelchen1985
    0
    Mir wäre so'n Computer zu unsicher... kenne mich auch net weiter dmait aus. :schuechte
     
    #4
    Engelchen1985, 7 Mai 2005
  5. ..kommt aber so ein wenig auf Ihr Alter an!

    Ihr solltet bedenken, dass das Ding eigentlich nur Aussagen über den Hormonhaushalt trifft.. Bis der aber nach einem Einsatz von Implanon wieder "normal" ist - dürfte es noch einige Zeit dauern...
    (das von dir angesprochene Jahr würde ich einplanen!)
     
    #5
    smileysunflower, 8 Mai 2005
  6. Engelchen1985
    0
    No, altersunabhängig wäre mir persönlich das IMMER zu unsicher.
     
    #6
    Engelchen1985, 8 Mai 2005
  7. Damit meinte ich auch lediglich, dass bei einer 25 jährigen der Zyklus wesentlich regelmäßiger ist als bei einer 17 Jährigen (ok, kann man nicht pauschalisieren - aber im groben..)
    Damit ist die Sicherheit bei jemandem der älter ist schon mal höher - mir wäre das Ding auch auf jeden fall immer zu unsicher - aber jeder erwaschsene Mensch kann sich selber überlegen, ob ihm das reicht!!
     
    #7
    smileysunflower, 8 Mai 2005
  8. Engelchen1985
    0
    Ja - ist mir auch klar... wollte trotzdem angemerkt haben, dass ich dem Braten nicht trauen würd. :zwinker:
     
    #8
    Engelchen1985, 8 Mai 2005
  9. Cicero600
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    107
    101
    0
    nicht angegeben
    Meine Freundin ist 30 und, sofern nicht von Pille/Implanon zerrüttelt, hat sie einen sehr konstanten zyklus.

    Das mit der Sicherheit kann ich leider nicht gut abschätzen und nur
    dem PI trauen. Und der soll ja teilweise der Selbe sein, als der von der Pille.

    Also müssen schon mal einige 100 Frauen das Ding erfolgreich verwendet haben,
    oder?

    Konnte bisher keine sicherere und Hormonfreie Verhütungsmethode finden.
     
    #9
    Cicero600, 8 Mai 2005
  10. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Man muß bei den Computern unterscheiden:

    ->Persona - misst den Hormonspiegel im Urin, das ist ziemlich unsicher (PI 6)
    ->Ladycomp, Cyclotest Basic, Bioself etc. - wertet die fruchtbare oder unfruchtbare Zeit des Zyklus anhand der Aufwachtemperatur aus (angeblicher Hersteller-PI von 0,7-3)
    ->Die Computer der sophia-Serie werten sympto-thermal aus, d.h. neben der Aufwachtemperatur wird auch die Qualität des Zervixschleims mit eingegeben (Hersteller-PI 0,5)
    ->sympto-thermale Methode mit eigener Auswertung PI 0,3

    Sich blind auf irgendeinen Computer zu verlassen, halte ich für sehr riskant. Wichtig ist eigenes Wissen.

    @Cicero600

    Hier sind ein paar Links. Lest euch das einfach mal in Ruhe durch, das hilft euch vielleicht mehr, als euch an einen Compi "festzuklammern" (auch wenn Ladycomp meint, man kommt ohne ihn nicht aus :zwinker: )

    Natürliche Familienplanung

    Uni Düsseldorf - NFP-Infos

    NFP-Schnellkurs

    NFP-AG Augsburg (tolle Seite)
     
    #10
    rainy, 8 Mai 2005
  11. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Mich würde der Ladycomp auch sehr reizen, da ich keine Lust mehr auf die Pille habe - 9 Jahre reichen mir allmählich :link: ... Aber meine Frauenärztin hält das Ding für zu unsicher, sie meint, im Internet stehe viel Mist (wahrscheinlich eine Anspielung auf die Hersteller-Homepage, die ja sehr verführerisch klingt), und die Temperaturmethode wäre viel zu vage... Eine Bekannte von mir verhütet seit ca. 3 Monaten damit, mal sehen, wie sie damit in Zukunft zufrieden ist...
     
    #11
    Kathi1980, 8 Mai 2005
  12. Engelchen1985
    0
    Der soll teilweise derselbe sein? :eek:
    Hm - ich weiß nicht... sofern die Pille richtig angewendet wird wirkt sie def., be so'nem Comp bezweifel ich das irgendwie (falls der Zyklus mal unregelmäßig ist etc.).
     
    #12
    Engelchen1985, 8 Mai 2005
  13. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Stimmt, die Temperaturmethode allein ist auch nicht so sicher (PI 1-3), deshlab ist es auch ratsam andere "Fruchtbarkeitszeichen" wie den Zervixschleim oder den Gebärmuttermund mit in die Auswertung über die fruchtbare bzw. unfruchtare Zeit mit einzubeziehen. Dieses und die Temperatur geben sozusagen zweifache Auskunft und gleichen sich ab.
     
    #13
    rainy, 8 Mai 2005
  14. Engelchen1985
    0
    Mich würde schon nerven wie zeitaufwendig das ist...
    Muss man ja auch ganz regelmäßig machen (Temperatur messen) soweit ich weiß - das ginge mir glaub ich tierisch auf den Keks.
     
    #14
    Engelchen1985, 8 Mai 2005
  15. Cicero600
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    107
    101
    0
    nicht angegeben
    Dank den Hormonen (Pille/Implanon) keine Lust mehr auf Sex zu haben,
    etc. geht uns tierisch auf den Keks :smile:
     
    #15
    Cicero600, 8 Mai 2005
  16. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Sorry, aber dann weißt du wirklich nicht viel :zwinker:

    Man muß nicht jeden Tag messen, man muß nicht zu gleichen Zeit messen und es gibt Thermometer die nur 10sec. messen. Also man verbringt täglich keine Stunden damit.
     
    #16
    rainy, 8 Mai 2005
  17. Engelchen1985
    0
    Hey, ist ja okay... ich sage nur, dass es mir zu unsicher wäre und ich wohl auch nicht sooo die Disziplin hätte.
    Da würde ich noch eher an'ne Kupferspirale o.ä. denken, wenn es hormonfrei sein soll/muss.



    Ähm... gut, ich hab absolut keine Ahnung - komisch dass da zur Temperaturmethode steht:

    [...]Ganz wichtig ist bei dieser Methode, dass täglich vor dem Aufstehen im Bett gemessen wird. Grundsätzlich sollte immer gleich sein, die Zeit, das Thermometer und die Stelle (After, Scheide, Mund), an der gemessen wird. Die Dauer der Messung ist unterschiedlich.[...]

    Sicherheit
    Die Temperaturmethode allein ist kein sehr sicheres Verhütungsverfahren, weil die Unsicherheitsfaktoren sehr groß sind. Außerdem erfordert die korrekte Durchführung, die die Voraussetzung dafür ist, dass man verläßliche Daten ermittelt, sehr viel Disziplin.

    Vorteile
    Keine Nebenwirkungen. Kann einerseits zur Empfängnisverhütung oder andererseits zur Ovulationskontrolle bei Kinderwunsch eingesetzt werden.

    Nachteile
    Extrem sorgfältige und regelmäßige Messung ist notwendig, die die Kontrolle und Zyklusbuchführung nicht ersetzt. An fruchtbaren Tagen sind andere Verhütungsmethoden erforderlich.[...]


    http://www.gyn.de/verhuet/natur_verh.php3?lng=#Temperaturmethode
     
    #17
    Engelchen1985, 8 Mai 2005
  18. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Der Zyklus muss net unbedingt regelmäsig sein, da der COmpi das kompensieren kann.

    Auch ist es beim ladycomp egal wann man am Tag mißt, solange man seine 5 h Schlaf vorweg hatte. Damit ist der Ladycomp auch geeignet für Frauen im Schicht und Wechseldienst.

    Ich habe den Ladycomp seit 3 Jahren und er ist super zuverlässig und eine super Alternative zur Pille mit einem fast gleichwertigen PI.

    Kat
     
    #18
    Sylphinja, 8 Mai 2005
  19. Engelchen1985
    0
    Hab von dem Teil ja garnet gerdet, sondern von der angesprochenen Temperaturmethode (ggf. in Kombination mit 'ner Schleimstrukturmethode) oder so.
     
    #19
    Engelchen1985, 8 Mai 2005
  20. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Vielleicht solltest du andere Seiten lesen, welche die von Leuten geschreiben wurden, die sich besser damit auskennen. Gyn.de hat seine Infos auch nur irgendwo zusammengesucht.

    Wenn du Seiten ließt, die die Uni Düsseldorf oder die Arbeitsgruppe NFP zusammengestellt hat, bekommst du schon sicherere Antworten (schau mal die Homepages an, von denen ich hier die Links reingestellt habe).
     
    #20
    rainy, 8 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Umstieg Implanon Computer
annihunter
Aufklärung & Verhütung Forum
6 Dezember 2016 um 17:54
5 Antworten
Blaubeerin
Aufklärung & Verhütung Forum
14 Mai 2016
3 Antworten
diesuesse87
Aufklärung & Verhütung Forum
28 Dezember 2010
9 Antworten