Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Umziehen? in eine fremde Stadt?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Kian, 29 Juni 2009.

  1. Kian
    Kian (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen,

    seit einigen Monaten beschäftige ich mich, ob ich nach Köln ziehen sollte (wohne in der nähe von Frankfurt/M)...

    Wie ich auf den Gedanken komme....
    Eine gute Freundin ist in ihre Heimatstadt Köln gezogen und obwohl wir vorher auch schon relativ weit auseinander gewohnt haben, verstehen wir uns super, wir teilen eines unserer größten Hobbys und haben ziemlich ähnliche Ansichten....

    Ich habe hier nicht sehr viele Freunde...
    Die meisten sehe ich wenn überhaupt alle 2Wochen beim Fußball und ein paar immer nur Sonntags zum spazieren gehen...
    Da ist aber niemand dabei mit dem ich mal über meine Probleme und Sorgens prechen kann...
    Und er Kontakt nur übers Internet... ist mir eben zu wenig...
    Ich möchte auch mal weggehen, was trinken, etc...

    Aber im Moment sitze ich jeden Abend egal ob unter der Woche oder am WE zu Hause, weil sich niemand finden lässt der was mit mir unternimmt und ich bin nicht der Typ Mensch der einfach mal alleine weggeht....

    Als ich in Köln bei dieser Freundin war, habe ich noch ein paar Leute mehr in Köln kennengelernt und wurde sofort herzlich aufgenommen!!!

    Wir waren viel Unterwegs und ich muss ganz ehrlich sagen... soviel wie ich in den 10Tagen in Köln unternommen habe, unternehme ich in einem Monat nicht!!!
    Naja auf jeden Fall bestärkt mich das eigentlich auch darin nach Köln zu ziehen...

    Aber irgendwie hängt auch mein Herz hier an der Region.... auch wenn ich weiß, ich würde min. alle 2Wochen in die Heimat zurück fahren...

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun?
     
    #1
    Kian, 29 Juni 2009
  2. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Was würdest du denn dann in Köln machen? Studieren oder arbeiten? Und was machst du aktuell?
    Also ich denke, dass es diese 10 tage in Köln nur so toll für dich war, weil es eben nicht dein Alltag ist und du dort zu Besuch warst und man dann natürlich automatisch viel unternimmt. Aber wenn du da dauerhaft wohnen würdest, würde das vielleicht auch anders aussehen. Man kann vor seinen Problemen ja nicht davon laufen. Vielleicht findest du aber auch gute Freunde dort, nur ist eben die Frage, wieso du jetzt so wenige hast. Ich kann da von mir selber sagen, dass es egal wäre, in welcher Stadt ich wohne, früher oder später wäre doch wieder alles gleich.
    Wenn du aber Bock auf was Neues hast, dann mach das doch. Du kennst ja immerhin deine Freundin dort und bist also nicht ganz allein. Und manchmal eröffnet einem so ein Umzug ganz neue Perspektiven :smile:
     
    #2
    LiLaLotta, 29 Juni 2009
  3. Magic-T75
    Magic-T75 (41)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    Single
    Ich sehe das ähnlich wie LiLaLotta, es war mal Abwechslung und hat dir halt viel Spaß gemacht, weils anders war.
    Wenn du aber glaubst, ein Umzug nach dort oben macht dich glücklicher, als hier unten zu sein, obwohl du an der Region hängst, dann tue das. Aber wenn du Bedenken hast, dann solltest du dir lieber nochmal genauere Gedanken machen. Manchmal hilft es sich ganz rational hinzusetzen und ne Liste mit Punkten über ein Für und Wider zu nem Umzug zu machen. Sollte sich dann ergeben, daß mehr dafür spricht umzuziehen, kannst du das ja immer noch tun. Doch einfach mehr oder minder unüberlegt sich von seinem alten Wurzelplatz rauszureißen ist nicht gut - auch wenn du schon mehrere Monate überlegst.

    Die Rheinländer sind natürlich lustig, ich kenn das, war auch immer schön da, doch umziehen nur wegen dem Spass würde ich jetzt auch nicht. Deine Freundin ist ja schließlich auch in ihre Heimat zurückgezogen, daran solltest du evtl denken. :zwinker:

    Und mal davon ab - ich wohn auch in der Nähe von Frankfurt und sitz da rum, kannst dich ja ma melden :tongue:
     
    #3
    Magic-T75, 29 Juni 2009
  4. Kian
    Kian (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich bin zur Zeit arbeitssuchend.... leider.... hätte aber evtl. in Köln bessere Perspektiven....

    Ich habe hier so wenige Freunde weil ich Hunde habe...
    Ich bin zwar ein Mensch der die Hunde auch problemlos mal alleine lässt aber wenn Freunde in der Stadt waren und wollen von dort aus direkt Feiern gehen und ich dann aber sage: sorry muss erst nochmal heim zum gassi gehen....
    war ich direkt abgeschrieben und man meldet sich wochen lang nicht....

    naja und mit vielen habe ich bis auf fußball nichts gemeinsam deswegen trifft man sich nicht.....

    Köln war klar ne super abwechslung, wobei ich denke wenn ich da noch nen Job hätte, wäre es schöner gewesen...
     
    #4
    Kian, 29 Juni 2009
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Kurze Frage: Hattest Du die Hunde dabei, als Du in Köln zu Besuch warst? Oder hattest Du in diesem Urlaub "hundefrei"?

    Denn: Auch in Köln wirst Du Dich ja um Deine Hunde kümmern müssen und ggf. eben weniger Zeit haben als andere, weil Du für Deine Hunde Verantwortung trägst und sie nicht zu lange alleine bleiben sollten. Ggf. ist eine spontane gemeinsame Feierabendgestaltung mit Kollegen eben nicht möglich, wenn die Hunde schon während Deiner Arbeitszeit lange allein waren. Da wird es Dir ggf. ähnlich ergehen wie Eltern, die eben für ihre Kinder sorgen und sie vom Kindergarten abholen müssen - kann je nach Kollegen- und Freundeskreis ein "soziales Ausgrenzkriterium" werden, muss es aber nicht, wenn man entsprechend organisiert.

    Wobei ich mich wundere, wieso das für Deine Freunde überhaupt ein Problem ist, ggf. kann man sich dann ja später in der Kneipe oder im Club wiedertreffen, also nachdem die Hunde ihren Auslauf hatten.

    Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass es an der nötigen Stippvisite zuhause zwecks Hundeversorgung liegt, dass sich Deine "Freunde" nicht oft bei Dir meldeten. Es sei denn, sie mögen halt keine Hunde und hatten den Eindruck, dass Du total hundeversessen bist oder dergleichen?

    An Deiner Stelle schriebe ich nun erst einmal Bewerbungen an Kölner Firmen - ohne Jobaussicht umzuziehen, halte ich für keine gute Idee. Durch einen Umzug entstehen ja auch Kosten...vielleicht kannst Du ja auch bei der Agentur für Arbeit mal verlauten lassen, dass Du einen Umzug erwägst, weil in Köln wohl bessere Jobaussichten bestehen. Ob Du da Unterstützung bekommen kannst, weiß ich nicht, aber Du kannst ja mal nachfragen. Bevor Du also eine Wohnung suchst, such eine Stelle.

    Vielleicht scheint Dir der Umzug verlockend, da Du in Deiner Stadt ja nicht recht glücklich bist - aber mach Dir klar, dass auch Köln nicht das perfekte gelobte Land sein muss, sondern dass es dort ebenfalls zu Problemen kommen kann.
     
    #5
    User 20976, 29 Juni 2009
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    An deiner Stelle würde ich, wenn du mal wieder Lust auf Essen gehen, Reden, Kino, weggehen in eine Bar oder Ähnliches hast, eine PN an xoxo schreiben.
    Falls du’s doch noch mal mit Mainhattan & Umgebung versuchen möchtest. ;-)
     
    #6
    xoxo, 29 Juni 2009
  7. Kian
    Kian (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Die Hunde waren natürlich mit in Köln und ich habe in Köln kennen gelernt das Leute viel positiver dem Punkt gegen über stehen als meine Freunde hier zu Hause....
     
    #7
    Kian, 30 Juni 2009
  8. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ich wette, Du könntest auch in Frankfurt hundefreundliche Leute finden... Deine negativen Erfahrungen könnten einfach an Deinem individuellen Umfeld liegen. Mir scheint allerdings, Du willst einfach gern WEG aus Frankfurt und hast quasi schon innerlich "gekündigt" und Deinen Hut genommen. Dennoch:

    Wichtiger als den Wohlfühlfaktor finde ich eine konkrete Planung bezogen auf Deine berufliche Zukunft.

    Einfach mal umzuziehen und erst dann mit dem Bewerben anzufangen halte ich für ungünstig. Also informier Dich über passende Firmen und bewirb Dich, bevor Du eine Kündigung Deiner Wohnung und einen Umzug anleierst.
     
    #8
    User 20976, 30 Juni 2009
  9. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Das find ich jetzt nicht so. Man muss sich auch wohl fühlen.
    Das unterstütze ich absolut! Bewirb dich doch bundesweit, und guck, wohin es dich verschlägt. Vielleicht findest du ja was in der Region Köln (die ist ja groß und eher strukturstark).

    Findest du eventuell über die Hunde/einen Hundesportverein mehr Leute?
     
    #9
    einTil, 2 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Umziehen fremde Stadt
HansCastorp
Kummerkasten Forum
31 Juli 2011
8 Antworten
WhiteShadow
Kummerkasten Forum
21 Juli 2008
13 Antworten