Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

unbefriedigtes Sexleben

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von User 85539, 1 September 2008.

  1. User 85539
    User 85539 (33)
    Meistens hier zu finden
    815
    128
    97
    vergeben und glücklich
    wie und wo fang ich am besten an?
    also ich habe seit ein paar Wochen einen neuen Freund, in den ich auch sehr verliebt bin:herz: und ihm geht es auch so.

    aber sexuell bin ich irgendwie gar nicht befriedigt. :geknickt:
    gleich in der ersten Nacht, wo wir uns kennenlernten, hatten wir auch Sex und das war nicht schlecht. die Initiative ging zwar von mir aus, aber er hat mich wenigstes noch überall berührt, geküsst und ist mir auch zwischen die Beine gegangen. Dass dies nun nicht mehr der fall ist, könnt ihr erahnen.
    richtig miteinander geschlafen haben wir in den 5 wochen, die wir zusammen sind vielleicht 5 mal. wenn überhaupt.
    ansonsten läuft es eher so, dass ich ihn streichel, lust auf mehr bekomme und ihm dann zwischen den schritt gehe und von seiner seite kommt so wenig. :frown: ich warte quasi immer darauf, dass er sich auch mal an mir zu schaffen macht, aber da kommt nichts. so. dann bringe ich ihn mit der hand zum orgasmus. manchmal sage ich ihm dann auch ganz direkt, dass ich mit ihm schlafen will. aber wenn ich das nicht machen würde, dann würde das wohl auch nicht passieren.
    habe ihn auch schn gefragt, ob er denn nicht das bedürfnis hätte, mit mir zu schlafen. da kam von ihm: "doch klar, aber ich finde es so schön und bisher hat noch nie ne frau es geschafft, mich mit der hand zum orgasmus zu bringen"
    außerdem meinte ich zu ihm, dass ich mir wünschen würde, dass er ein wenig aktiver wäre. habe ihm gesagt, dass er mir zu passiv ist.
    wollte auch wissen, woran es liegt. ob er mich vielleicht icht sexy finden würde. seine antwort: "klar find ich dich sexy. sonst würdest du nicht hier mit mir liegen"

    aber ich FÜHLE mich einfach nicht wirklich begeehrt von ihm. von meinen Ex-Partnern bin ich es gewohnt, dass sie die finger nicht von mir lassen konnten.
    ich würde es mir so wünschen, dass er mich einfach mal auszieht, mit küssen verwöhnt, meine Brüste streichelt,mir dann zwischen die beine geht, mich dort ein wenig verwöhnt..,.....

    oder einfach mal zwischendurch, wenn wir auf dem sofa liegen, könnte er mir gerne mal an den arsch packen o.ä.
    sowas vermiss ich einfach:geknickt:

    wie bekomm ich ihn dazu??
     
    #1
    User 85539, 1 September 2008
  2. Ich kenns von mir, ich würde mich – und wohl nicht nur ich – als passives Miststück bezeichnen.

    Ich mag es halt eher wenn der Partner die Zügel in die Hand nimmt und verstehe es auch, dass es nicht grad das tollste ist.

    Manchmal bin ich aber so geil, dass ich sie richtig rannehme.


    Aber zurück zum Thema, oft ist es bei mir so, dass ich gar nichts mache, wenn sie beginnt und ich müde bin; Ich habe keine Probleme damit, wenn sie an mir rumfummelt, aber wenn ich zu Müde bin, habe ich nicht grosse Lust, sie noch aktiv zu befriedigen, da die Müdigkeit einfach zu anstrengend ist.

    Wann habt ihr denn Sex? Hat er viel Stress?


    -

    Und sonst, rede mit ihm. Nicht anmerken: REDEN.

    Klar und deutlich, direkt ohne Ausschweifungen, red mit ihm über das Sexleben und das was du gerne haben möchtest, redet doch über eure Vorlieben? Sex ist nunmal ein geben und nehmen und da darfst du ihm gerne was geben aber er darf dir dann sicher auch was zurückgeben.

    In erster Linie ist, dies das wichtigste. Ein klärendes Gespräch, ohne diese Grundlage, hat es hier fast keinen Sinn gross drüber zu philosophieren, was denn los ist.
     
    #2
    Chosylämmchen, 1 September 2008
  3. peschel
    Benutzer gesperrt
    363
    0
    0
    nicht angegeben
    hat er denn schon andere partnerinnen gehabt?
    aber ich kenn das genau so auch anders rum..
     
    #3
    peschel, 1 September 2008
  4. Legstrong
    Legstrong (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    283
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Ihn auch mal fragen wie er sich denn sein Sexleben mit eigentlich vorstellt?

    Ich weiss nicht ob du das bereits getan hast und fühl dich bitte nicht angegriffen wenn ich das so sage, ich sag's sicherlich nicht um dich zu kritisieren. Kann ja sein dass du das schon lange gemacht hast.

    Lass ihn dann mal ausreden und frag nach bis du weisst wie er sich das ganze vorstellt. Da kannst du auch gerne das "Nehmen" und "Geben" von meinem Vorredner reinnehmen.

    Und nicht mit faulen Ausreden abspeisen lassen. Falls er schonmal eine Beziehung hatte kannst du ja auch in dieser Richtung fragen.

    Schlussendlich würde ich jedoch wie alle anderen auch vorschlagen, dass du ihm auch deine Wünsche unverblümt aber freundlich klarmachst.
     
    #4
    Legstrong, 1 September 2008
  5. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Erst einmal herzlichen Glückwunsch, bevor gleich der erste Dämpfer kommt. Verliebtheit heißt leider nicht automatisch, dass der Sex auch sofort gut und befriedigend sein muss und beim Mann eine permanente Geilheit vorhanden ist, die er dann auch bedingungslos ausleben will, indem er nicht die Finger/Schwanz von seiner Partnerin lässt.


    Stört dich jetzt nur seine Passivität bzw. Antriebslosigkeit oder fühlst du dich auch unbefriedigend, weil er dich auf keine Weise zum Orgasmus bringt?


    Er hat sich quasi von dir verführen lassen, oder?


    Wie oft seht ihr euch denn?


    Das Ganze liest sich ja jetzt bereits irgendwie nach Routine und Standardablauf.
    Wie wäre es, wenn du einfach mal keine Initiative zeigst und abwartest, auch wenn es schwer fällt...vielleicht tust du ihm ja Unrecht und er hat dann doch ein Bedürfnis, dich "packen" zu wollen bzw. ihm gehen die Augen auf.
    Wenn ein etwas antriebsloser Mensch immer damit rechnet, dass der andere schon auf ihn zukommt, dann kann es sein, damit er sich noch weiter auf den Lorbeeren ausruht.

    Verstehe ich es jetzt richtig: Du bringst ihn meistens (oder immer) per Hand zum Orgasmus. Wie sieht es dann beim Poppen aus? Kommt er da nicht?
    Vielleicht solltest du mal das "Programm" umstellen...anfassen, küssen, streicheln etc. überall erlaubt, aber der Schwanz wird nicht berührt. Weder mit den fingern, noch mit dem Mund...und dann forderst du ihn auf, sich mal intensiv mit deinem Körper zu beschäftigen und auf Entdeckungstour zu gehen.


    Es spricht ja nichts dagegen, dass du es ihm hin und wieder mit der Hand besorgst, wenn er das jetzt so toll findet.
    Aber es kann und darf nicht sein, dass er sich nur auf diese Art und Weise befriedigen lässt und hinterher ist Schicht im Schacht, während deine Bedürfnisse und der Wunsch nach Ficken völlig ignoriert werden.
    Mag sein, dass ein Mann nach dem Höhepunkt ermattet ist und der Schwanz auch nicht mehr so schnell in der Lage ist, einen gepflegten Geschlechtsverkehr durchzuführen, aber sich dann einfach zur Ruhe betten (Mund und Finger dürften nämlich nicht schlapp sein und den gewünschten Weg zwischen deinen Beinen finden) und die Frau unbefriedigend zurücklassen, ist keine feine Art.
    Wie heißt es so schön: Ladies First! Diese zwei Worte solltest du dir einprägen, wenn er sie schon nicht kennt...das heißt: Geh' ihm nicht so an den Schwanz, dass er gleich abspritzt. Erst bist du dran und da muss er schon was dafür tun.

    Vielleicht kann er mit dem Wort passiv nichts anfangen und ich schätze, du musst schon ganz konkret sagen, was du dir vorstellst.


    Ich kann verstehen, dass dir etwas fehlt...mir würde die Art und Weise seines sexuellen Auftretens auch überhaupt nicht zusagen.
    Aber leider muss ich dir schreiben, dass es Männer gibt, denen kann frau keine Leidenschaft, Lust oder Begehren einflößen - ganz egal, was unternommen oder gesagt wird. (wobei das auch im umgekehrten Fall gelten kann)

    Und ständig will man natürlich auch nicht auffordern "Mensch, pack mich doch mal am Arsch", "geh mir an die Wäsche", "küsse mich doch leidenschaftlich", "fick mich endlich" u.s.w., denn irgendwann kommt man sich dann auch doof vor und fragt sich, weshalb er nicht selber die Initiative ergreift. Vor allem fragt man sich, wie es erst sein wird, wenn die erste Verliebtheit verflogen ist...


    Was macht ihr denn sonst auf der Couch? Küsst oder schmust er da mit dir? Kuschelt er sich an dich oder wird da auch der Körperkontakt vermieden?



    Schwierig, da eine Lösung zu finden. Ich kann mir vorstellen, dass er womöglich nicht viel Erfahrungen mit Frauen gesammelt hat und sich lieber passiv verhält, bevor er in seinen Augen Fehler begeht. Auch können große Gefühle hemmen, weil man immer irgendwie überlegt, ob es sich jetzt schickt, den Trieben freien Lauf zu lassen ohne dass der andere irgendwie "schlecht" von einem denkt.
    Vielleicht fehlt auch noch ein wenig das Vertrauen, denn es ist alles so schnell mit euch gegangen und letztendlich seid ihr ja noch nicht wirklich lange zusammen.
    Da heißt es jetzt Geduld haben, gewisse Dinge ändern, offen miteinander reden (ohne Vorwürfe, aber ehrlich und mit konkreten Vorstellungen) und ihn ggf. Schritt für Schritt anleiten und anlernen, wobei ich nicht weiß, ob er dadurch ein wenig feuriger wird, denn aus einem zahmen Pony entwickelt sich nicht immer ein spritziges Vollblutpferd.

    Ob du dazu überhaupt Lust hast und wie lange du abwartest, liegt an dir...aber Fakt ist, dass es durchaus zwei Menschen geben kann, die sexuell nicht auf einer Wellenlänge liegen und sich auch kaum annähern können. Da ist halt dann die Frage, wie wichtig sind mir andere Dinge und kann ich damit leben.

    Aber noch würde ich die Hoffnung nicht aufgeben...vielleicht braucht er nur eine Initialzündung und dann brennt die Lunte. :zwinker:
    Alles Gute!
     
    #5
    munich-lion, 2 September 2008
  6. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Um hier auch mal was zu sagen: Ich finde es erfrischend, auch mal von einem Kerl zu hören, der nicht permanent dauergeil ist und jeden mit seinem Schwanz erschlagen will. Ich meine, es beschweren sich doch gern mal Frauen, dass er nur das eine will.
    Könntest du nicht mal die anderen Aspekte einer Beziehung ausbauen, anstatt dich jetzt nur auf Sex zu konzentrieren? Ich meine, da sollte doch mehr sein. Du bringst es etwas rüber, als wäre das echt alles in eurer Beziehung, fände ich etwas schade. Sowas muss sich entwickeln. Ich finds schon eigenartig genug, gleich in der ersten Nacht ins Bett zu hüpfen, lass ihm doch mal etwas Zeit.
     
    #6
    BenNation, 2 September 2008
  7. User 85539
    User 85539 (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    815
    128
    97
    vergeben und glücklich
    meistens erst, wenn wir ins Bett gehen (abends) oder am wochenende, wenn wir aufwachen.

    selten kommt es vor, dass wir auf der Couch liegen und es dann zum Sex kommt.

    haben wir bisher noch nie. währenddessen hat er mich mal gefragt, ob ich Analverkehr mag. das wars aber auch.

    ja. er ist über 30 und hatte schon einige Partnerinnen.
    mich stört beides. er hat mich bisher erst 2x zum Orgasmus gebracht. beim GV klappt es bei mir nicht wirklich. mein EX hat mich danach IMMER befriedigt.
    bei ihm kam es nur 1x vor. das andere mal haben wir uns gegenseitig mit der hand befriedigt.

    einmal nach dem ich ihn zum Orgasmus gebracht habe (oder wars direkt nach dem Sex??) hab ich ihn gefragt, ob es ihm keinen Spaß machen würde, mich zu befriedigen oder ob er es nicht mag. da meinte er nur: ich weiß es nicht. keine ahnung,es gibt keinen Grund, warum ich das nicht mache. hat dann aber keine Anstalten gemacht, dies doch noch zu tun.:geknickt:
    genau. so kann man das ausdrücken

    mind. jeden zweiten Tag!

    ja, da ist mir beim schreiben auch aufgefallen. und das stört mich ganz gewaltig.
    also das hab ich am sonntag versucht. und was war?? von seiner seite kam NICHTS. werde das heute mal so weiterlaufen lassen. mal gucken.
    doch klar. da kommt er auch.
    also wir kuscheln schon und er streichelt mich auch am Arm oder so, aber er kommt niemals auf die Idee, mir an die Brust zu fassen oder an den Arsch.

    vielen Dank für die ganzen Tipps und Anregungen, munich-lion. ich denke, ich kann so einiges daraus ziehen und anwenden.

    @ BenNation
    natürlich ist Sex nicht alles, aber es ist mir schon wichtig. gerade, wenn ich verliebt bin, will ich den Partner doch spüren und sexuelles Verlangen ist auch stark vorhanden.
     
    #7
    User 85539, 2 September 2008
  8. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.882
    Verheiratet
    Huhu,

    ohje, so hat es meinem Freund auch angefangen, und der wer auch nicht unerfahren.

    Meiner ist zu Beginn auch gerne noch klassisch eingeschlafen, nachdem er 3 Minuten auf mir rumgeruckelt war - was für eine Freude. Und dann das große Wunder: Ich soll angeblich die erste Frau sein, die externe Stimulation beim Sex benötigt, alle anderen sind innerhalb dieser 3 Minuten garantiert von selber gekommen! --- Genauere Gespräche haben dann ergeben, dass die anderen beim Sex mit ihm wohl einfach nie gekommen sind, aber das konnte er ja nicht ahnen:zwinker:

    Sorry, wenn hier etwas Sarkasmus mitschwingt, aber ich war ziemlich ungläubig, was ich mir da angelacht habe, und das, wo er vor mir schon etliche Freundinnen hatte. Da hätte ich ja nun gerne auch was von gehabt. Und lustig, dass hier bei dir nochmal zu lesen.

    Letztendlich habe ich das alles nur mit vielen vielen Gesprächen hinbekommen - leider sind auch einige Tränen geflossen und ich war häufig recht frustriert.

    Es hilft nichts, abzuwarten, ob was von selber kommt, sondern du musst aktiv werden und einfordern, was du möchtest. Natürlich dabei immer freundlich bleiben und sensibel sein, wenn bei ihm ein ernsthaftes Problem dahinter steckt. Wenn bei ihm die natürliche Libido nicht so hoch ist, wie bei dir, kann man da nichts machen, aber die Qualität des vorhandenen Sexes lässt sich wohl steigern!

    Ich habe halt bei meinem dann wirklich angefangen, nach dem Sex Sachen zu sagen wie "Und was ist mit mir?" oder "War es das jetzt?" Irgendwann habe ich dann auch echt mal aus Wut gefragt, ob ich nun ins Bad soll, um es mir selber zu machen oder ob er gedenkt, wieder einzuschlafen... Da kam dann nur ein "Ich dachte du warst schon?" Inwieweit solche provokanten Sätze im Einzelfall zu empfehlen sind, kann ich nicht sagen, aus meiner Erfahrung haben sie jedenfalls geholfen, auch wenn es nicht immer nett von mir war.

    Aber was hilft es mir, wenn ich die Sexgöttin bin, die ihn auf seine Kosten bringt und auf Anfrage bläst, und es mir selber abends selbst machen darf? Und dazu kommt ja noch, dass dadurch, dass man selber immer will, man das Gefühl hat, man darf jetzt "aus Mitleid" ran, und man soll froh sein, wenn er überhaupt will :frown: Das ist natürlich überhaupt nicht schön.

    Da sind auf jeden Fall Gespräche notwendig.

    Ansonsten kannst du ihn währenddessen auch mal mehr Anspornen, indem du zB Sachen sagst, wie "Mach das weiter" oder "Hör jetzt nicht damit auf" oder Ähnliches. Kannst natürlich auch akustisch untermalen, damit er weiß, ob er weitermachen soll.

    Habt ihr denn OV? Oder nur mit den Händen?

    Weiß er, wie das bei den Frauen funktioniert? Meiner fiel ja wie bereits geschildert aus allen Wolken, als er erfuhr, dass ich nicht nach 3 Minuten sofort vaginal komme und alles gut ist :zwinker:

    Vielleicht braucht er einfach nur ein bisschen Nachhilfe und ist da unsicher. Da kann man mit Sicherheit gut zureden und motivieren.

    Ist er aber einfach nur bräsig, musst du vielleicht ein bisschen forscher werden und das einfordern.

    Kein Mann würde es sich gefallen lassen, dass sie nach wenigen Minuten Sex ihn wegschubst und sagt, "so, ich bin fertig!" Andersrum ist es immer selbstverständlich, dass ER beim Sex kommt - aber als Frau ist das immernoch in manchen Beziehungen "Glückssache" und "milde Wohltätigkeit" :ratlos: Das muss ja nun echt nicht sein. Das ist einfach ungerecht und frustrierend.

    Ich kam mir auch blöd vor, als ich angefangen habe, das einzufordern, aber Sex ohne Orgasmus ist nun auch nicht das Wahre. Erst recht nicht, wenn man total viel Lust auf den Partner hat.

    Also ich kann wenigstens insofern Mut machen, als dass es bei mir besser geworden ist und ich heute sagen kann, dass wir richtig geilen Sex haben :zwinker: War aber auch ne Menge Arbeit von beiden Seiten dabei, aber es ist ja in der Regel echt nicht so, dass das auf Anhieb super klappt.

    @Bennation: So ein Problem ist immer Scheiße, egal wie rum. Als Frau hast du zusätzlich noch den Spaß, dass du vielleicht noch Orgasmusschwierigkeiten hast, wenn er es nicht so richtig kann und du es dir nicht selber machen willst. Ich habe da für jede Seite Verständnis - und da ich es in meinem Freundinnkreis 3mal so rum kenne, wie die TE es schildert und auch ich es kenne, und keinmal andersrum, halte ich mittlerweile die Frauen, die angeblich immer Migräne haben und nie wollen für eine bösartige Erfindung :grin: In Echt wollen die Männer nämlich nie :zwinker:

    Viele Grüße
     
    #8
    User 20579, 2 September 2008
  9. User 85539
    User 85539 (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    815
    128
    97
    vergeben und glücklich
    danke Hexe, ist wirklich interessant und beruhigend zu lesen, dass ich nicht alleine bin ;-)

    also übrigens haben wir inzwischen wieder einen abend miteinander verbracht und haben erst ein wenig auf der couch gekuschelt (Film geguckt) und da hat er mir *oh wunder* auch mal kurz an den arsch gepackt.

    später sind wir dann ins Bett gegangen und wir haben gekuschelt. habe gemerkt, wie sein steifer schwanz an meinen bauch drückte, habe ihn aber nur am rücken gestreichelt und an seinen arsch gefasst. seinen schwanz hab ich extra nicht berührt. er hat dann meine brüste gestreichelt und sie geküsst und ist mir dann auch zwischen die beine gegangen. meinte dann auch ziemlich schnell: "ich will jetzt mit dir schlafen",was wir dann auch gemacht haben. ser Sex an sich war wirklich sehr schön, er ist auch zum orgasmus gekommen. nur leider hat er sich dann nicht mehr darum gekümmert, dass ich einen bekomme. aber diesmal war mir das auch gar nicht soooo wichtig...

    ich hab ihm schon öfter mal einen geblasen, aber umgekehrt hat er mich noch nie geleckt
     
    #9
    User 85539, 4 September 2008
  10. Dschessi
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ist ja auch nicht jederman(n)'s Sache.
    Aber ich würde ihm einfach sagen, dass du gerne hättest, dass er sich dann auch weiter mit dir beschäftigt.. weil du auch kommen willst.
    Vermutlich weiß er einfach gar nicht, dass dich das schon sehr belastet.
     
    #10
    Dschessi, 4 September 2008
  11. User 85539
    User 85539 (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    815
    128
    97
    vergeben und glücklich
    ja, wenn das so weiter geht und ich nie auf meine kosten kommen werde, werde ich ihm das wirklich mal klipp und klar sagen. natürlich sensibel :zwinker:
     
    #11
    User 85539, 4 September 2008
  12. 0rN4n4
    Gast
    0
    Hast Du ihm denn schon mal gesagt, dass Du willst, dass er sich auch untenrum beschäftigt?

    Ich kenne die Situation mit "passiven miststücken" sehr gut... Lerne ihn einfach auch noch bisschen kennen, ihr seid ja noch nicht soo lange zusammen. Vielleicht musst Du halt ansprechen, dass Du gerne DAVOR zum Orgasmus kommen willst, oder danach... Er kann das ja nicht riechen :zwinker:

    Off-Topic:
    Ich bin bis jetzt noch nie wegen jemand anderem gekommen... von dem her... *smile and enjoy* :zwinker:
     
    #12
    0rN4n4, 4 September 2008
  13. User 85539
    User 85539 (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    815
    128
    97
    vergeben und glücklich
    ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht, ob ich ihm das mal so direkt gesagt habe,
    aber wenn er sich mit meinen Brüsten beschäftigt (was selten ist), dann sag ich ihm direkt, dass mir das gefällt und wenn er aufhört, dann sag ich auch: " nicht aufhören...das ist so schön..."
     
    #13
    User 85539, 4 September 2008
  14. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.882
    Verheiratet
    Ja gut, aber das muss doch nicht so sein?

    Also ich finde, irgendwo kommt es doch bei Jungs nie in Frage, ihre Orgasmen nur alleine auszuleben und ansonsten ihre Freundin zu befriedigen. Einen solchen Fall kenne ICH zumindest nicht. Andersrum hingegen ist das bei manchen Jungs schon fast "normal" - ist doch irgendwie schade?

    Also ich denke, dass man auch als Frau sein "Recht auf einen Orgasmus" ruhig einfordern sollte - klar, gibt es immer wieder welche, die sagen, es wäre ihnen nicht so wichtig, aber oft frage ich mich, wie viele das tatsächlich sind, bei denen es wirklich so ist, oder ob sie z.T. nicht einfach resigniert haben, weil es einfach nicht klappt. Und wer "normal orgasmusfähig" ist, der sollte auch einen haben dürfen.

    Ich habe selber genug Stress mit dem Thema gehabt, aber mich will auch keiner erleben, wenn ich mich den ganzen Tag auf Sex freue, und dann unbefriedigt einschlafen muss :ratlos: Das ist so ein ekliges Gefühl, wie bestellt und nicht abgeholt und wie benutzt und dann weggelegt. Kann ich gar nicht beschreiben. Wenn die Herren keine "Gegenleistung" für ihre Befriedigung erbringen wollen, dann sollen sie sich drastisch gesagt eine Gummipuppe kaufen :zwinker:

    Sorry, aber ich finde, dass beide was vom Sex haben ist irgendwie "Ehrensache", wenn mir der Sex wehtut oder ich schon "fertig" bin, kann ich wenigstens blasen oder meine Hände benutzen. Eine Einstellung a la "Wenn ich fertig bin, bist du es auch" kann ich nicht nachvollziehen.

    Da ich bei den wenigsten Männer Böswilligkeit unterstellen willen, sondern einfach mal Unwissenheit über weibliche Funktionen ( :zwinker:) würde ich denjenigen echt darauf hinweisen. Vielleicht auch mal losgelöst vom Sex sagen, dass man da bis dato noch nichts von hatte. Manche fallen dann aus allen Wolken.

    Aber Myra, wie gesagt, ich habe 1 Jahr Arbeit darein gesteckt, und wir haben heute richtig erfüllten Sex. Viele Männer wollen ja auch gerne, dass SIE im Bett richtig abgeht, wissen aber nicht, dass das auch mit ihre Sache ist... Es ist eben nicht so wie im Porno, wo sie schon vom Anblick eines Penisses kurz vorher steht :zwinker:

    Wünsche dir alles Gute, was du schreibst, klingt ja zuversichtlich :smile:
     
    #14
    User 20579, 4 September 2008
  15. User 85539
    User 85539 (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    815
    128
    97
    vergeben und glücklich
    ach, ich weiß auch nicht.
    am wochenende hatten wir mal wieder geschlechtsverkehr, d..h. ich habe ihn heiß gemacht und meinte, dass ich mit ihm schlafen will. haben wir auch gemacht. war echt geil, nur hat mir da wieder meine befriedigung gefehlt. :ratlos: in dem moment war ich allerdings auch zu müde und fertig, so dass ich nicht weiter darauf eingegangen bin.

    dann. das zweite mal sex war nur ein handjob von meiner seite. mir macht es ja auch spaß, aber wenn von ihm so gar nichts kommt. ich sollte das lieber lassen und wieder warten, bis was von IHM kommt. aber ich befürchte, da kann ich lange warten.:geknickt:
     
    #15
    User 85539, 8 September 2008
  16. honey~moon
    honey~moon (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Single
    ich kenne das problem auch nur zu gut...:geknickt: gebe mir fast jeden abend die mühe ihn zu verwöhnen und glücklich zu machen...in der hoffnung dass von ihm auch endlich mal was kommt...aber nein, kaum was, obwohl ich ihn auch schon so oft drauf angesprochen habe...das ist auf dauer so deprimierend da hat man irgendwann gar keine lust mehr...überhaupt finde ich es ganz schön traurig wenn man den partner erst darum bitten muss auch mal zärtlich zu sein, dass er gar nicht das verlangen danach hat einen anzufassen und zu befriedigen...also ich habe das und dachte eigentlich auch es wäre normal wenn man verliebt ist...aber anscheinend gibt es da ausnahmen...
     
    #16
    honey~moon, 8 September 2008
  17. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Ich denke, wie dir einige hier schon gesagt haben: Du solltest aktiv werden. Aus deinem letzten Beitrag lese ich nämlich Frust und schon eine gewisse Resignation heraus. Fast schon ein wenig Selbstmitleid. Das wird dich aber nicht weiterbrigen.

    Red mit ihm, diskutier mit ihm, überzeug ihn, provozier ihn... was davon für dich/euch am besten funktioniert, musst du selbst rausfinden, aber werd aktiv!

    Nur beschweren und resignieren bringt nichts, denn dann kannst du in der Tat lange warten.

    Wie andere ja schon geschrieben haben: Kann sein, dass da viel Arbeit bevorsteht. Beziehungen sind nunmal Arbeit. Meist hat man Arbeit damit, seine Lebensgewohnheiten anzupassen, oder seine Streitgewohnheiten. Über solche Dinge redet dann jeder öffentlich und mit seinen Freunden. Über Probleme beim Sex redet halt niemand öffentlich, und "wegen Sex trennt man sich ja nicht". Das ist natürlich Quatsch: Natürlich kann und sollte man sich wegen Sex auch trennen können, wenn einem Sexualität wichtig ist. Und dass sie einem wichtig ist, ist keine Schande, sondern etwas völlig natürliches.

    Also stell dich auf die Hinterbeine, stell dich dem Problem, und bring ihn dazu, auch an dich zu denken, und nicht nur an sich. Oder zieh die Konsequenzen, und sage dir, dass es nicht der Richtige ist. So laufen Beziehungen: Es ist immer die Frage, ob man gemeinsam weiterkämpft, oder ob es einem die Sache nicht wert ist.

    Aber Selbstmitleid werden dich sicherlich nicht ans Ziel bringen. Und Resignation auch nicht. Ich wünsch dir jedenfalls ganz viel Erfolg :zwinker:
     
    #17
    LouisKL, 8 September 2008
  18. Feel
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    93
    4
    Single
    Genau das ist meiner Meinung nach ein entscheidener Fehler. So weiß er ja, dass du ihn verwöhnst, auch wenn er nichts dergleichen für dich tut. Lass das doch einfach mal sein!
    Sicher macht es das vorerst auch nicht besser, aber vielleicht bringt es ihn ja mal zum Nachdenken. Falls er dich darauf anspricht, kannst du ihm einfach sagen, dass es dir keinen Spaß macht ihn zu verwöhnen, wenn nichts zurückkommt. Eine Beziehung lebt schließlich auch vom Geben und Nehmen. Sag es ihm so, wie du es hier geschrieben hast. Führe ein ausgiebiges Gespräch, in welchem du deine Probleme darstellst ohne bettelnd zu klingen.

    Den Partner darum bitten, dass er einen endlich mal wieder verwöhnen soll, ist nicht nur deprimierend, sondern auch wahrlich keine gute Idee. Selbst wenn er dieser Bitte folgt, wird er es nur halbherzig tun. Und ob es das ist, was du willst?


    Mit Sicherheit ist Sex nicht alles in einer Beziehung, da es genug andere schöne Dinge gibt. Aber wenn beim Sex etwas nicht stimmt, leidet nach und nach die gesamte Beziehung, der eigene Gemütszustand und damit auch auf das restliche Leben. Sex ist heutzutage überall ein Thema. Sei es in der Werbung, unter Freunden, in Filmen....
    Wenn man derartige Probleme nicht in den Griff bekommt, kann einen diese Frustration früher oder später auffressen.
    Sollte alles nicht fruchten sollte man, wie mein Vorredner bereits sagte, vielleicht wirklich eine Trennung in Erwägung ziehen.

    Trotzdem alles Gute!

    Feel
     
    #18
    Feel, 11 September 2008
  19. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Also wenn er den Sex mit dir nicht will, dann hat er ihn nicht verdient.
    Die meisten Männer träumen davon, dass die Frau so wie du auf sie zukommen.

    Gut, das hilft dir jetzt auch nicht weiter, aber gut, dass ich's gesagt hab :zwinker:
     
    #19
    BenNation, 11 September 2008
  20. lovelyone
    lovelyone (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hab mir die Story mal ein wenig durchgelesen und irgendwie kommt mir einiges bekannt vor :zwinker:
    bei mir hat geholfen, dass ich ihm einen Brief geschrieben habe. Ich hab allen meinen Gefühelen Lauf gelassen und alles reingeschrieben, was mir fehlt und was ich gerne anders hätte. Ich hab natürlich auch reingeschrieben, was ich an ihm und unser Sexleben toll finde (nicht, dass er sich nach dem Brieflesen schlecht fühlt :zwinker:) Den Brief habe ich ihn in seine Tasche gesteckt, die er jeden Morgen mit zur Arbeit nimmt. Er hat sich den 2-Seiten Brief durchgelesen und nach der Arbeit was er wie ausgewechselt.

    Zuerst haben wir geredet und geredet und geredet... Das war diesmal ein ganz anderes Gesrpäch, als sonst, denn er wusste jetzt ja, was und wie ich fühle.. Da viel es mir leichter, mit ihm über unser Sexleben und gerade auch über meine Wünsche zu reden.

    Wichtig ist, dir darf es niemals peinlich sein, ihm zu sagen, dass du gerne dort berührt werden möchtest, wo du es am schönsten findest.. Zumindest will er ja auch, dass du seinen "Magic-Stick" :zwinker: immer :zwinker: berührst und liebkost.. Sag ihm, dass du so gerne geleckt werden willst. Duscht zusammen und flüster ihm währenddessen ins Ohr, dass er dich mit seiner Zunge verwöhnen soll.. Bei mir hats geklappt :zwinker:

    Das Wichtigste ist immer: Reden... und nicht immer um den heißen Brei rum, weil irgendetwas unangenehm ist.. ALLES SAGEN!! Und wenns nicht klappt, dann versuchs mit nem Brief..

    Viel Glück..

    Ps.: Hast du´s schonmal mit "geilen/sexy" Klamotten versucht? Oder wenn ihr auf der Couch liegt und TV guckt.. Dusch vorher und zieh nur einen Bademantel an oder ein enges Shirt und nichts drunter.. Und wenn du spitze Nippel hast, wird er es ja nicht übersehen :grin: Hast du´s schonmal versucht... Also bei mir kann Schatzi dann nicht die Finger ruhig lassen :drool:
     
    #20
    lovelyone, 11 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - unbefriedigtes Sexleben
shatterproof
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
29 Dezember 2015
5 Antworten
Beastlx3
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
4 April 2014
22 Antworten
Midir
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
15 März 2010
11 Antworten