Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Unbefriedigtes Sexualleben...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von lssah, 30 Juni 2005.

  1. lssah
    Gast
    0
    Hallo erstmal Leute,

    ich weiß das mich die meisten wahrscheinlich als "Arsch" o. ä, wegen dem folgenden Thread beschreiben und ich mir sicher irgendwelche Beleidigungen á la "das zeigt das du sie nicht liebst", "typisch mann" oder "wenn du nicht warten kannst" o. -, anhören muss. Doch hoffe ich sehr, auch etwas Verständnis zu bekommen. :rolleyes2

    Na ja, wenn ich mir den Frust mal losschreibe...

    Seit 5 Monaten bin ich (16 3/4) mit meinem Schatz (16 1/2) zusammen.
    Es ist eine stürmische Beziehung mit den Tiefs und Hochs, die die meisten haben.

    Nun seit der 9. oder 10. Woche, praktizieren wir Petting, abwechslungsreich und oft bis zum süßen Ende.

    Nun ich weiß nicht, aber ich meine basiert Liebe nicht auf Geben und Nehmen? Bsp. OV... Ich geh an ihren Intimbereich ohne Vorbehalte los, selbst der manchmal stärkere Schweißduft macht mir nichts mehr aus...

    Und umgekehrt? Sie macht auch bei mir mit der Zunge rum, aber das blasen nicht, weil ihr die gelegentlichen Lusttropfen nicht schmecken. Ist ok, akzeptiere ich ja. Alternativvorschlag: Kondom drüber. Mag Sie auch nicht, Gummi schmeckt nicht. Somit ist OV nicht wirklich sonderlich spaßig, vor allem kommts mir so vor, als ob sie es widerwillig macht und ich ihr wohl nicht wirklich gefalle :frown:

    Dann käme GV... Gut, versucht haben wir es eine Zeitlang mehrfach 4x oder so. Jedes mal haben wir dann abgebrochen, weil es ihr weh tat. Und Schmerzen bei ihr, mich enterregen. Ich kann sie nicht leiden sehen.
    Die Versuche liegen schon 2 + Monate zurück und ehrlich gesagt, glaube ich, dass wir uns viel besser körperlich kennen.

    Sie schiebt aber zurzeit vor, dass sie es erst wieder versuchen will, wenn sie die Pille nimmt. Ihre Mutter will sie hinschicken, doch sie will nicht zum FA. Ich sagte ihr schon, dass ich mitgehen würde wenn es ihr hilft - will sie nicht. Ihr trau ich zu, vom reden her, dass sie niemals hingehen würde, damit sie mich meiden kann. Nur weiß ich nicht warum.

    Es frustriert mich irgendwie alles derzeit, weil ich auf sexueller Hinsicht absolut nichts habe/fühle. Ich verlier langsam die Lust auf körperliche Zuwendung, weil ich mich abgewiesen fühle und den Grund nicht verstehe - schließlich reden wir über alles offen. Ich will ihr nur nicht sagen, wie ich mich in der Hinsicht fühle, weil sie dann wieder in Tränen ausbricht und ich als Arsch dastehe. Tue ich ja hier auch schon vermutlich.

    Ich weiß nicht weiter, sorry, jetzt könnt ihr mich zerreißen :cry:

    gruß
    lssah
     
    #1
    lssah, 30 Juni 2005
  2. User 35205
    Verbringt hier viel Zeit
    660
    101
    0
    nicht angegeben
    Nein stehst du ganz bestimmt nicht.
    Ist eine seltsame Situation.
    Hoffe mal, dass du ein paar produktive Antworten von Frauen bekommst.
     
    #2
    User 35205, 30 Juni 2005
  3. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich schon verstehen, das ist normal, dass man da frustriert ist. Vor allem, weil es ja nicht um den mangelnden Sex geht, sondern um das Gefühl des Angewiesen-Werdens durch ihr Verhalten.
    Gibt's vielleicht Probleme in eurer Beziehung (du erwähnst ja auch, dass es schon einige "Tiefs" gab), die bei ihr - vielleicht auch unbewusst - dafür sorgen, dass sie sich beim Sex nicht fallen lassen kann, Schmerzen hat? Ist sie eigentlich noch Jungfrau? Dass sie sich z.B. so sehr gegen den Frauenarzt-Besuch sperrt, deutet schon darauf hin, dass ihre Unlust tiefere Gründe hat. Wie sieht's mit früheren Beziehungen aus, hat sie vielleicht ein Vertrauensproblem? Und wie reagiert sie überhaupt, wenn ihr drüber redet?
     
    #3
    Ginny, 30 Juni 2005
  4. lssah
    Gast
    0
    @Ginnny

    Um deine Fragen zu beantworten:
    1. Die Tiefs sind meist eher familär (mal bei ihr, mal bei mir) oder schulisch angehaucht. Das klärt sich oft auch nach kurzer Zeit.
    2. Ja sie ist (wie ich) noch Jungfrau.
    3. Frühe Beziehungen sind bei uns spärlich vorhanden war bei ihr eine kurze (glaube 2 mon.) und bei mir eine 3-4monate-beziehung.

    Ich zweifel ehrlich gesagt ob ich der Richtige für sie bin (selbst wenn sie dies mehrfach und laufend beteuert).

    Gruß
    lssah
     
    #4
    lssah, 30 Juni 2005
  5. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Vielleicht braucht sie einfach noch mehr Zeit. Es hat halt jeder Mensch sein eigenes Tempo, was Sex betrifft. Wenn ich an mich mit 15 zurückdenke - danach habe ich mich noch sehr weiterentwickelt, ich hätte z. B. am liebsten immer das Licht ausgemacht damals... Und wenn sie sagt, dass es nicht an Dir liegt, glaub ihr das doch. Mach doch mal eine Zeit mit ihr aus (z. B. einen Monat), in dem außer Kuscheln nichts läuft, es sei denn, sie macht den Anfang. Vielleicht fühlt sie sich dann nicht so unter Druck gesetzt?
     
    #5
    Kathi1980, 30 Juni 2005
  6. Hopeless!
    Gast
    0
    Ist echt ne doofe Situation und ich versteh warum du nicht mit ihr darüber reden willst,aber ich fürchte da gibt`s keinen anderen Weg. Ich bezweifele stark , dass der frauenarzt das problem ist. Ich behaupte jetzt einfach mal das sie das als einzige Ausrede sieht um nicht mit dir schlafen zu müssen. Macht nicht den Eindruck ,dass sie das wirklich will. Versuch das mit dem reden doch mal anders anzugehen. Wenn du direkt darauf losredest, dass es einn problem mit eurem Sexleben gibt wird sie sich angegriffen fühlen,zickig reagieren oder abblocken, weil ihr die Sitution unangenehm ist. Klar hast du bedürfnisse aber du darfst da echt nicht mit der hose denken.
    Ich würd ihr eher Fragenstellen, um ihr die möglichkeit zu geben von sich aus zu erzählen. Schätze wenn sie sich unter druck gesetzt fühlt, geht gar nix mehr.
     
    #6
    Hopeless!, 30 Juni 2005
  7. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    Ich hatte mein erstes mal mit knapp 17, da war ich mit meinem Freund auch schon über ain halbes Jahr zusammen, und glaub mir, es hat höllisch weh getan! Und das hat sich auch über Jahre nicht grundlegend geändert.
    Jetzt weiß ich auch waru: ich war nie wirklich bereit dazu, hab mich innerlich verkrampft weil ich das eigentlich noch gar nicht wollte. Erst mit weit über 20 konnte ich es wirklich genießen. Aber da bin ich sicher ein Extrembeispiel.

    Versuch ganz ohne Druck an die Sache ranzugehen. Versuch mal sie einfach zu verwöhnen, sag ihr sie soll die Augen schließen, sich fallen lassen und einfach genießen. versuch ihr die Scheu zu nehmen, die sie sichtlich hat, und erwarte noch nicht zu viel von ihr. Irgendwann wird sie auch von sich aus mehr wollen, wenn sie das Gefühl hat du lässt ihr die Zeit die sie braucht. Verlang nicht von ihr sich zu revanchieren, sie tut es irgendwann von allein.
    Zeit zeit zeit, das ist alles was ihr braucht. Aber je mehr sie das Gefühl hat du bedrängst sie, umso mehr zieht sie sich zurück.
    Du kannst auch versuchen mit ihr über ihre Ängste zu reden. Zeig ihr sie kann dir vertrauen, und vor allem sich dir anvertrauen.
    Euer erstes mal soll doch was Besonderes werden, hab ich recht? :gluecklic
     
    #7
    ElfeDerNacht, 30 Juni 2005
  8. lssah
    Gast
    0
    War mir wieder klar, dass ich der "Unterdrucksetzende"-Arsch bin, der alles verbocken würde. Dabei nehme ich jede Ablehnung hin und akzeptiere es. Ach egal. Ich hab doch eh kaum eine Chance das sich was bessert... Das Beste ist wohl wir trennen uns und sie kann den nächsten nehmen. :cry:
     
    #8
    lssah, 30 Juni 2005
  9. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    es hat dich hier doch niemand verurteilt, das interpretierst DU hinein!
    Es heißt doch gar nicht daß du das böswillig machst, oder bewußt! Für mich war mit 16 schon die alleinige Andeutung über Sex schon ein Druck. Ich war damals einfach noch nicht bereit, aber das hab ich ja oben schon geschrieben.

    Glaub mir, sie fühlt es daß du unglücklilch bist, und setzt sich damit selbst unter Druck. Das ist ein Teufelskreis.
    Aber willst du sie wirklich so einfach verlassen?
    Reden! Das ist das um und auf in einer funktionierenden Beziehung
     
    #9
    ElfeDerNacht, 30 Juni 2005
  10. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    ich finde, dass du recht viel von ihr verlangst. du siehst nur deine situation. du hast lust, sex ist für dich angenehm und du willst es halt. aber stell dir vor, du wärst sie, ein mädchen halt. als mädchen hat man oft nicht diesen "druck" wie ihn ein mann verspürt. die lust kommt durch angenehme gefühle und nicht weil der körper es unbedingt "braucht". aber diese angenehmen gefühle muss man mit dem sex erstmal verbinden. mit sechzehn ist das verdammt schwer. wenn du mit ihr schlafen willst, hat sie schmerzen, außerdem könnte sie schwanger werden. du willst, dass sie endlich zum frauenarzt geht, damit dieses hindernis auch ausgeräumt ist. aber stell dir vor, du müsstest da hin. grade bist du aus der pubertät raus und nun sollst du die beine breit machen vor einem völlig fremden und dir in die genitalien fassen lassen.

    kapierst du das nicht? alles, aber auch alles, was sie bis jetzt mit sex in verbindung bringt, ist unangenehm und hat mit schmerzen oder peinlichkeiten zu tun. sie muss erst langsam lernen, die unannehmlichkeiten auszuräumen bzw. sich daran soweit zu gewöhnen, dass sie unwichtig werden.

    für eine frau ist das nunmal etwas anderes als für einen mann. für dich ist das alles easy, du folgst nur deiner lust. das kann sie aber nicht. du musst ihr helfen und geduld haben. und ehrlich, von einer sechzehnjährigen kann man meiner meinung nach überhaupt nicht erwarten, dass sie jetzt sex haben und zum frauenarzt rennen muss. bei mir war das jedenfalls nicht drin in dem alter.
     
    #10
    klärchen, 30 Juni 2005
  11. Hopeless!
    Gast
    0
    Hey issah!
    Wenn du in einem Gespräch zwischen euch so reagierst wie du auf meinem nett gemeinten Rat reagierst wird sie auch nicht eher mit dir schlafen. ich wollte dich in keiner Weise angreifen oder verurteilen sondern dir nen hilfreichen Tip geben, weil ich dein Problem verstehe. war echt nch bös gemeint.
    ich stell mir einfach vor, wenn jemand zu mir kommen würde und sagen mir gefällt dies nicht mir gefällt das nicht -egal wie freundlich er es mir beibringen würde- das wär mir ganz schön peinlich. Werr kriegt schon gern gesagt, dass man etwas nicht gut kann oder etwas von einem gewünscht wird wovor man schreckliche Angst hat und die scheint sie sehr zu haben. Ich würd da eher jemand anmeckern oder zumindest auf Abwehrhaltung gehn, um keine Schwäche zu zeigen.
    Wenn du sie zum beispiel fragen würdest wie sie die letzten monate empfunden hat oder wie was sie gern mal neues im bett oder auch sonst ausprobieren würde hättest 1.du ein allgemeines feedback zu eurer beziehung um alles besser einschätzen zu können 2. sie hätte die möglichkeit von sich aus zu erzählen. Wenn sie diese unterhaltung kontrolliert wird sie sich nicht eingeängt fühlen oder das gefühl haben, dass irgendetwas von ihr erwartet wird. Hoffentlich nimmt ihr das den Druck und sie kann dir sagen wie sie sich das alles vorstellt und was sie will und nicht will.
     
    #11
    Hopeless!, 30 Juni 2005
  12. Andre17
    Gast
    0
    Muss ich das jetzt verstehen, warum du aufeinmal schluss machen willst, obwohl du doch eigentlich deine freundin verstehen willst und dir in diesem Forum Hilfe suchst und dann willst du auf einmal schluss machen!? Warum???

    MfG Andre
     
    #12
    Andre17, 30 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Unbefriedigtes Sexualleben
Spionagedeshalbanonym
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Februar 2016
17 Antworten
Erkan1983
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Januar 2011
62 Antworten
Test