Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

(unbegründetes) Misstrauen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von *shine*, 4 April 2005.

  1. *shine*
    Gast
    0
    schon mal danke im Vorraus fürs lesen, ist ziemlich lang geworden. würde mal gerne eure meinungen zu meiner situation hören.
    sollte vielleicht kurz was zur "Vorgeschichte" sagen.
    Also, vor 2 Jahren war ich mit nem typen (nenne ihn jetzt mal D.) zusammen, er war auch der erste den ich wirklich geliebt habe. hatte zwar noch andere, aber das war nie ernst.
    Er hat dann nach ner Zeit schluss gemacht um wieder mit seiner ex was anzufangen.
    Mir ging es total dreckig, hing aber immernoch an ihm. das führte dann dazu dass ich ein Jahr später wieder mit ihm zusammengekommen bin, weil ich dachte diesmal meint ers ernst und hat sich geändert. Arschkarte- hab dann rausgefunden dass er nebenbei dauernd mit seiner schlampe gef**** hat.
    Er hat mich nur belogen, bei allem was er getan hat: wenn er mir abgesagt hat, ist er zu ihr gefahren, wenn er sagte seine mutter will dass er nach hause kommt, ist er zu ihr gefahren, hat mir die große liebe vorgespielt und "ich bereue alles was früher passiert ist, ich liebe dich, würde dich nie wieder so behandeln...." Klar, alles nur für spass im bett..
    Das alles war ungefähr vor nem halben Jahr. Seit dieser story kann ich typen einfach nicht mehr vertrauen..

    Bin jetzt seit 2 Monaten mit meinem freund zusammen und ich liebe ihn wirklich über alles! Eigentlich vertraue ich ihm und kann mir nicht vorstellen dass er mich verarscht. Auch alle die ihn kennen sagen mir immer wieder dass er ein ehrlicher typ ist und mich nicht verarschen würde. Er hat mir bisher auch nie einen grund gegeben eifersüchtig zu sein oder ihm zu misstrauen, doch die sache mit D. bleibt immer in meinem hinterkopf, ich denke dauernd dass er die Beziehung nicht ernst nimmt, dass ich ihm nicht wichtig bin, dass es einfach nicht sein kann dass ers ernst mit mir meint. ich hab mit ihm über die sache mit D. geredet und er ist immer total verständnisvoll und tut alles mögliche um mich zu beruhigen. Wie gesagt, er ist immer ehrlich zu mir und superlieb, ich kann mit ihm über alles reden, aber ich denke trotzdem dauernd dass er es gar nicht ernst mit mir meinen KANN und ich wäre nicht gut genug oder so, obwohl ich weiss dass das quatsch ist. Das geht sogar so weit dass ich manchmal auf dem weg von ihm zu mir nach hause im auto schon anfange zu heulen, hab einfach angst ihn zu verlieren.
    Hinzu kommt noch, dass ich denke ich wäre nur ein lückenfüller für ihn, weil: ungefähr 1,5 monate bevor wir zusammen gekommen sind, wollte er was von einer sehr guten freundin von mir, aber sie nicht von ihm, daraufhin war er ziemlich traurig. Das Problem ist dass ich jetzt immer ein total beschissenes gefühl habe wenn ich mit den beiden zusammen weggehe, weil ich denke er hätte lieber sie als mich. Habe da schon mehrmals mit ihm drüber gesprochen, er meinte darauf:"Klar wäre ich damals gerne mit ihr zusammen gekommen, aber die sache ist für mich erledigt, schließlich bin ich mit dir zusammen und bin glücklich mit dir!" also eigentlich macht er nichts falsch, doch ich mache mir über jeden kleinscheiß gedanken, obwohl er mir keinen grund gibt! :cry:
    hat jemand nen rat für mich? kriege hier echt die krise, er hats ja eigentlich nicht verdient, dass ich ihm ständig misstraue..

    Lg *shine*
     
    #1
    *shine*, 4 April 2005
  2. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    "gebranntes kind scheut das feuer" .. das ist nun mal so. Aber so lange du dir bewusst machst, dass du in manchen Situationen einfach aufgrund der schlechten Erfahrung reagierst, ist das nicht abnormal.

    Versuche deinem Freund zu vertrauen - steiger dich nicht rein, in das was mal war. Er kann für deine Erfahrungen nichts und sollte sie auch nicht "ausbaden" sollen.
    Ich kann dein Misstrauen natürlich nachvollziehen - mir gehts ja im Moment genauso. Aber es ist einer neuen Bekanntschaft/einem neuen Partner einfach unfair gegenüber, ihm aufgrund vorheriger Erfahrungen dauernd etwas unterstellen zu wollen. Auch wenns unbewusst ist.

    Vertrau ihm! Vertrau ihm solange bis das Gegenteil bewiesen wird (und das wirds bestimmt nicht - wenn ihr glücklich seid miteinander). Und wenn dich irgendein negatives Gefühl überkommt dann besinn dich dessen, dass ER nicht dein EX ist!!
     
    #2
    orbitohnezucker, 4 April 2005
  3. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Kann mich da nur anschließen. Aber Vertrauen kann man halt nicht erzwingen. Versuch dich nur selbst ein bisschen selbstbewusster zu machen. Das hilft dir dann auch in der Beziehung. Hatte mit meiner Ex das gleiche Problem. Sie hatte auch schlechte Erfahrungen und dadurch eine tierische Eifersucht die mich in den Wahnsinn getrieben hat. Du hast mit deinem Freund ja schon über deine Problematik gesprochen. Versuch ihn aber einfach als neuen Menschen und damit neuen Partner zu sehen. Also nicht alle über einen Kamm scheeren.
     
    #3
    Doc Magoos, 4 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - unbegründetes Misstrauen
Papillon_42
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Juni 2015
5 Antworten
_19nadja87_
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 April 2014
7 Antworten