Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

unbewusste kommunikation

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 67018, 26 November 2006.

  1. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    Hallo,

    ich hätte da mal ne frage an euch und bin gespannt, was ihr dazu meint. ich hatte freitag therapie und da haben wir drüber gesprochen, dass man unbewusst mit den leuten kommuniziert bevor man sie kennenlernt bzw. anspricht. jedenfalls war das ihre these. ich glaube das nicht so ganz. gut, ich habe zwar schon mitbekommen, dass die gleichen leute auch immer wieder die gleichen probleme wegen den gleichen typen in der partnerschaft haben, aber es ist doch nicht so, dass mein mein unbewusstes jetzt sagt: "hey, du siehst so aus, als würdest du mich genauso schlecht behandeln wie der typ, den ich vor dir hatte. mit dir könnte ich mir aufgrund dessen eine Beziehung vorstellen!". sie meint, das ist so und wir kriegen es nur nicht mit, weil es unbewusst abläuft. :eek:

    ich kann das nicht so recht glauben. gut, ich hab bei der ersten beziehung jetzt voll ins klo gegriffen... aber das heißt doch nciht, dass mir das immer wieder passiert, oder doch?
    sie meint, ich muss da an mir arbeiten, wenn ich nicht möchte, dass ich so jemanden wieder abkriege. wie soll ich das denn machen? :ratlos:

    welche erfahrungen habt ihr damit und was denkt ihr dazu?

    Flake
     
    #1
    User 67018, 26 November 2006
  2. User 41772
    User 41772 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.562
    123
    2
    nicht angegeben
    sry, aber ich denke, das ist totaler schwachsinn...

    das heißt dann quasi... mein ex hat mich verlassen, weil wir zu wenig sex hatten... dann macht das mein jetziger auch? nöööööö, das ist doch wirklich käse... *gg*

    lg, Kathi1987
     
    #2
    User 41772, 26 November 2006
  3. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    hihi, na warten wir´s mal ab, odaaa?!! :tongue:
     
    #3
    User 67018, 26 November 2006
  4. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Es heißt, dass es nur wenige Sekunden dauert (ich weiß nicht mehr, wie viele, es waren aber sehr wenig), bis man/frau merkt, ob der andere ein potenzieller Partner ist oder nicht. Wobei das glaub ich mehr auf "breite Hüften, netter Busen, volle Lippen --> gut zum Kinderkriegen" bezogen ist - also dieses im Kopf verankerte, noch von der Steinzeit kommende Partnerbild. Aber vielleicht bezieht sich das auch auf andere Bereiche. Bin da nicht so sicher.
     
    #4
    darkangel001, 26 November 2006
  5. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    okay, habe verstanden, was du meinst. aber interessant wäre dann die frage warum sich bestimmte typen frauen bestimmt typen männer aussuchen, obwohl sie "wissen", dass sie ihnen nicht gut tun...?

    und ob das vererbbar ist, denn ich mache das schon in der dritten generation!!
     
    #5
    User 67018, 26 November 2006
  6. Casscavall
    Casscavall (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke Deine Therapeuthin hat mit dem Begriff "Kommunikation" die Gestik und Mimik, die jeder an den Tag legt, gemeint. Ich habe mal gehört, dass gewisse Verhaltensweisen von "uns" als attraktiv angesehen werden (können). Natürlich hängt es von dem jeweiligen Erlebten und Charakter ab, welcher Typ Mensch anziehend auf einen wirkt. Mal ein (wirklich) ganz oberflächliches Beispiel: Es kommt häufiger vor, dass Frauen, die in ihrer Vergangenheit von ihren Vätern geschlagen wurden, mit Männern eine Beziehung eingehen, die ein ähnliches Verhaltensmuster aufweisen.
    Wenn Du Dir nicht sicher bist, wie es Deine Therapeutin gemeint hat, dann frage sie doch einfach noch mal.

    P.S. ich möchte noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich hier nur meinen Senf dazu gegeben habe und mein Beitrag alles andere, als wissenschaftlich fundiert ist :tongue:
     
    #6
    Casscavall, 26 November 2006
  7. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Was mich etwas verwirrt ist, dass deine Therapeutin ja scheinbar gesagt hat (wenn ich's richtig verstanden habe), dass das alles passiert, noch BEVOR man sich überhaupt wirklich kennenlernt, miteinander spricht etc. Klar, an Gestik und Mimik kann ich ansatzweise erkennen, wie ein Typ drauf ist (Macho oder Softi), aber dadurch weiß ich ja noch nicht, ob er so ist wie mein Ex.
     
    #7
    darkangel001, 26 November 2006
  8. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    also erstmal:
    man kann nicht nicht kommunizieren.

    selbst wenn ich dir aus dem weg gehe um nicht mit dir zu kommunizieren, kommuniziere ich doch mit dir.

    deine therapeutin meint also ganz sicher alle aspekte der kommunikation, also auch mimik und gestik und nicht nur sprache...
    es stimmt allerdings schon, dass man oft die gleichen muster fährt. der mensch ist nunmal ein gewohnheitstier. außerdem festigt sich solches verhalten ja auch im gehirn. wenn erstmal nervenbahnen aufgebaut sind, dauert es, bis sie wieder verschwinden. und werden sie öfters benutzt, festigen sie sich.

    so ist es auch bei dem typ mann den man bevorzugt. deswegen macht man oft den gleichen fehler nochmal und wiederholt sogar die fehler der eltern...

    aber das muss nicht immer so sein....
     
    #8
    fractured, 26 November 2006
  9. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Das halte ich für etwas übertrieben. Komplizierte Sachverhalte lassen sich sicher nicht vollständig durch non-verbale Kommunikation beschreiben.

    Wie eine Partnerschaft tatsächlich geführt wird, hängt von beiden Partnern ab und ist ein dynamisches System. Ungünstige Verhaltensmuster werden sicherlich ihren Teil dazu beitragenen, die Beziehung erst in diese zerstörerische Richtung zu bringen.

    Nach der oben genannten Theorie, wäre die Beziehung von Anfang an klar. Der Kerl könnte ja genausogut direkt damit anfangen, sie schlecht zu behandeln. Tut er aber nicht, es entwickelt sich erst nach einer Weile in diese Richtung und wird immer schlimmer. Meiner Meinung nach, wird erst in der Beziehung wirklich geklärt, sicherlich auch hauptsächlich unbewusst, wo die Grenzen liegen (bzw. das es keine gibt) und wer welche Rolle einnimmt.

    Dadurch kann es natürllich sein, das sich immer wieder das gleiche Muster in verschiedenen Beziehungen ergibt. Das liegt nicht nur an der Wahl des Partners, die sicherlich auch nicht günstig ist, sondern auch am Verhalten in der Beziehung.

    Dabei handelt es sich sicher nicht um Vererbung, sondern um "gelerntes" Verhalten.
     
    #9
    metamorphosen, 27 November 2006
  10. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ich denke schon, dass da was dran ist.
    Ich gerate auch mehr oder weniger immer an dieselbe Art Männer (jedenfalls die, bei denen ich auch Interesse hätte) und merke es erst hinterher... nur habe ich das "Glück", dass das alles wahnsinnig liebe Menschen sind, also ein positives Phänomen für mich.

    Dabei geht es wohlgemerkt nicht nur um Männer, mit denen ich eine Beziehung geführt habe oder führe.

    IN den Beziehungen dann spielt noch weitaus mehr eine Rolle, dazu hat metamorphosen wohl schon das Richtige gesagt.
     
    #10
    User 15848, 27 November 2006
  11. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    ich danke für eure meinungen. es sind auch gute ansätze dabei, über die es sich zu nachdenken lohnt. ähm... zum beispiel das mit den eltern. klar, hab ich gestern auch noch drüber nachgedacht, dass es auch darauf ankommt was mir die eltern vorgelebt haben. umso erstaunlicher ist es, dass ich liebe überhaupt empfinden kann. die beiden haben sich nur gestritten und rumgeschrien. alles andere lief vor meiner zeit.

    welche chance habe ich, das muster zu drehen oder völlig neu zu entwerfen? wie, meint ihr, kann man diesen teufelskreis durchbrechen?

    klar, es gibt nicht keine kommunikation (oder so ähnlich - ihr wisst schon, was ich meine). und logisch meinte sie alle arten der kommunikation. aber das wirft bei mir immer noch rätsel auf. es gibt sachen, die ich einfach nicht begreifen. ich kann doch auch nicht von der gestik oder mimik ablesen, dass der mich so behandelt und der andere ganz anders...?

    metomorphosen, du meintest, es entscheidet sich in der partnerschaft wer wie mit wem umgeht. ich weiß nicht genau, aber der mann, der seine frau schlägt, wird auch die nächste schlagen. schläger bleibt schläger. bis auf sehr wenige ausnahmen. ehm... was ich meine, klar, er wird sich am anfang ganz lieb und nett verhalten, und mit wenig anfangen. aber ich denke, dass er immer gleich hart schlagen wird...
     
    #11
    User 67018, 27 November 2006
  12. Virility
    Verbringt hier viel Zeit
    364
    101
    0
    nicht angegeben
    ich weiß nicht, von dem der spruch ist, finde ihn aber ziemlich passend:


    " Man kann nicht, nicht kommunizieren" !!!
     
    #12
    Virility, 27 November 2006
  13. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Watzlawick Pauli, seines Zeichens Österreicher :grin: ... nur ohne Beistrich
     
    #13
    User 15848, 27 November 2006
  14. Mystic86
    Mystic86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    103
    1
    Single
    Es gibt Unterbewusste Kommunikation.... Nicht nur bei der Partnerwahl sondern auch bei Vorträgen, usw...

    Man nennt es auch Ausstrahlung. Eine Ausstrahlung ist meist Ausschlaggebend um den Kontakt zu einem Anderen Menschen zu knüpfen. Meistens ist das alles wirklich Unterbewusst... aber man sollte lernen seine Ausstrahlung zu kontrollieren... wenn man eigentlich ein total lustiger Typ ist, aber die Ausstrahlung rauslässt wie der Langweiler überhaupt wird man sicher niemand kennenlernen.

    Wie lernt man seine Ausstrahlung zu kontrolliern?
    Geh viel weg, beobachte andere Menschen... finde Dinge an ihnen die dir ähneln und versuche sie nach außen zu zeigen...

    Klingt schwer ist aber mit bisschen Übung und vorallem Gefühl machbar... nicht zuviel nachdenken >> tun°!
     
    #14
    Mystic86, 27 November 2006
  15. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Die Schläger sind sicherlich ein Extremfall und soweit ich weiß, ist das oft auch mit Alkoholmissbrauch verbunden. Aber ich denke schon, dass das Verhalten in der Beziehung die Grenzen bestimmt.

    Klar merkt man von Anfang an relativ schnell, ob jemand zum Beispiel selbstsicher Auftritt oder eben nicht. Aber man kann nicht sofort das gesamte zukünftige Verhalten daraus ableiten. Wie weit das geht, zeigt sich erst Stück für Stück.

    Bei gewissen Leuten provoziert Schwäche von anderen automatisch "Stärke". Je mehr der andere nachgibt, desto mehr blasen sie sich auf. Solche Leute suchen sich sicherlich, bewusst oder unbewusst, eher einen schwachen Partner um ihre eigene Schwäche als Stärke erleben zu können.

    Aber wie weit sie dabei gehen können, wird auch vom gegenüber bestimmt. Wenn so jemanden seinen Partner anmault für irgendetwas, für das derjenige gar nichts kann, macht es für das zukünftige Verhalten mit Sicherheit einen Unterschied, ob sich dieser Partner dann entschuldigt (obwohl er ja nichts dafür kann) oder ob er deutlich sagt, dass er er nicht einsieht wegen sowas angemault zu werden und das er das nicht akzeptieren kann.
     
    #15
    metamorphosen, 27 November 2006
  16. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    in den ganzen punkten stimmen wir 100 pro überein. sicherlich macht es einen unterschied, wie viel raum jemand bekommt.

    aber was passiert, wenn jemand raum bekommt und den gar nicht nutzt/nutzen will...?
     
    #16
    User 67018, 28 November 2006
  17. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Wie meinst Du das mit dem Raum in diesem Fall? Das derjenige die Schwäche des anderen nicht nutzt?
     
    #17
    metamorphosen, 28 November 2006
  18. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    nein, ich meine, was ist, wenn jemand jemanden liebe gibt, aber dieser diese liebe nicht annimmt/annehmen kann. das gefühl hatte ich bei meinem ex. ich glaube einfach, dass er mit gefühlen, auch die die ihm entgegengebracht werden, nix anfangen kann. doch dieser raum war für ihn da, er hat ihn aber nie genutzt...!!
     
    #18
    User 67018, 28 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - unbewusste kommunikation
new_life
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Juni 2016
13 Antworten
OnTopOfTheWorld
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 April 2015
14 Antworten
Xaiyi
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Mai 2013
5 Antworten