Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

und auf einmal ist man wieder allein

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Bienchen2502, 13 September 2009.

  1. Bienchen2502
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Single
    am donnerstag hat sich mein freund von mir getrennt. nach 5 jahren wirklich guter Beziehung. vor 2 wochen haben wir noch über urlaub und zusammenziehen gesprochen. er meinte, er merkt schon seit ein paar wochen, dass seine gefühle für mich nicht mehr stark genug sind. zu allem überfluss hat er sich auch noch in seine arbeitskollegin verliebt.

    ich weiß, dass ich nichts machen kann, aber mir tut dieser verlust wahnsinnig weh. ich weiß nichts mit mir anzufangen und denke nur an ihn. wir hatten keine probleme und selten streit. aber er ist einfach sehr harmoniesüchtig und hat auch nichts gesagt, wenn ihn was stört. aber woher soll ich das denn wissen?

    ich weiß auch nich, was ich mit diesem text bezwecken will, aber ich weiß gerade nicht wohin mit mir. :cry:
     
    #1
    Bienchen2502, 13 September 2009
  2. crashed
    crashed (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    93
    9
    vergeben und glücklich
    Ich kann nicht nachvollziehen, wie man eine 5 jährige Beziehung so abrupt beenden kann, nur weil man(n) in einer komischen Phase steckt. Da wundert es mich, dass die Beziehung so lange gehalten hat. Ich glaube er ist eher ein Arsch und lässt sich von der Sehnsucht nach "Neuem" steuern.

    Bei sonen Sachen denk ich mir immer, besser jetzt als nie. Der ist doch voll auf dem Ego-Trip der Typ.
     
    #2
    crashed, 13 September 2009
  3. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Ja und? Wenns nicht mehr geht macht man halt Schluß, kann ich nachvollziehen. Ich hab solche unverhofften Emotionsänderungen auch schon gehabt, wär es für Bienchen etwa besser wenn er mit ihr zusammenbleibt obwohl er sie nicht liebt? Sicher nicht.

    Ich hab das (bei einer kürzeren Beziehung) mal versucht, das ist total witzlos, das schaffste keine 2 Wochen ohne das der Andere weiss was los ist.
     
    #3
    gert1, 13 September 2009
  4. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    Sowas ist natürlich bitter und hart.
    Ich habe erst vor kurzem selbst die Beziehung mit meinem Ex Partner beendet (für ihn auch abrupt.)
    Wir haben auch selten gestritten und es lief alles perfekt.
    Doch dann kam nun mal der Zeitpunkt wo ich mit in meinen Jetzigen Partner verliebt habe, am Anfang hab ich noch gedacht "ach das ist nur Schwärmerei, das ist eh nicht so doll.. der Interessiert sich für mich, finde ich toll, aber liebe nein" bis es nach Wochen immer noch nicht aufhörte und die Gefühle stärker wurden.

    Auch wenn ihr noch über zusammen ziehen und Urlaub gesprochen habt (habe ich mit meinen Ex auch - also zusammen ziehen) hat das nicht immer was zu bedeuten.

    Klar ist es hart und ungerecht und nicht fair dir gegenüber im jetzigen Moment.
    Doch glaube mir, hinterher wirst du sehen das es gut war - besser er hat es beendet - als das er bei dir geblieben wäre und du hinterher noch unglücklicher gewesen wärst.

    Manchmal erkennt man halt nicht sofort das es nicht mehr so geht. Man hat sich ja auch an den anderen gewöhnt, mag ihn sogar noch leiden - ist ja nicht so das man nur weil man sich trennt die Gefühle komplett von nun auf gleich verschwinden. - und dann merkt man es halt erst später.

    Aber besser er hat sich nun getrennt als wenn er es nicht getan hätte, denn du musst in der Bitteren Situation deinen Vorteil dabei sehen. Du hast nun die Möglichkeit dein Wahres Glück wieder zu finden (klar ist das du das nun nicht willst, was ich verstehen kann - sowas wollte ich auch nicht wahrhaben als mein erster Freund Schluss machte) ich konnte damals genauso wenig verstehen wie er sowas machen konnte.

    Bis ich nun selbst in die Situation kam, und merkte "Stopp - halt mal, da stimmt was nicht ich hab mich verliebt es geht nicht mehr"

    Ich Wünsche dir auf jeden Fall viel glück. Unternehme was mit Freunden, lenke dich ab, geh spazieren, red mit deiner Familie. Und versuche dich ein wenig von ihn abzukapseln, so das du nicht ständig an ihn denkst, auch wenn es verdammt schwer und hart ist.

    LG ViolaAnn
     
    #4
    ViolaAnn, 13 September 2009
  5. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich wundere mich immer wieder über solche Threads wo Leute schreiben das sie jahrelang glücklichw aren und auf einmal verlässt einen der Partner ohne ersichtlichen Grund...

    Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei um ein Kommunikationsproblem-daran scheitern die meisten Beziehungen.
    Wenn man immer und offen mit seinem Partner redet und ihm seine Wünsche, Ängste, Sorgen und Bedürfnisse mitteilt, dann kann so etwas nicht "plötzlich" passieren.
    Man weiß doch wie es dem anderen geht und woran es ihm fehlt.
     
    #5
    User 75021, 13 September 2009
  6. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Manchmal enden Gefühle und Beziehungen ganz einfach ohne ersichtliche Gründe oder Probleme.
    Vielleicht war es bei euch zu "harmonisch" und weichgespült...eine Partnerschaft ohne Reibungspunkte und Spannung, ohne Höhen und Tiefen, ohne Streit kann dann eben mal nur dahinplätschern und irgendwann zur Routine werden, aus der dann einer ohne vorherige "Warnung" einfach ausbricht.

    Ich denke, dein Expartner war schon länger unzufrieden und jetzt hat ihm seine neue Verliebtheit die Entscheidung vereinfacht.
    Du solltest jetzt nicht den Fehler begehen, dass du die Schuld auf dich schiebst...es muss ihn nicht unbedingt etwas an dir gestört haben, aber vielleicht hat ihm etwas gefehlt und das holt und erhofft er sich eben in einer neuen Beziehung mit einer neuen Frau.

    Ich weiß, es tut weh, aber manchmal ist man gegen eine neue Liebe einfach machtlos.
     
    #6
    munich-lion, 13 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. crashed
    crashed (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    93
    9
    vergeben und glücklich
    Lion hat wohl recht. Aber ich finde es trotzdem scheiße.
    Solche Menschen verdrücken sich einfach, wenn sie kein Bock mehr haben. Sie haben keine Ahnung von Verantwortung dem Partner gegenüber. Man kann doch nicht einen Menschen fallen lassen, nur weil die Beziehung grade etwas eintönig ist. :kopfwand

    Sie ist doch kein Spielzeug. So lange es spannend bleibt, spielt man damit und wenns langweilig wird, lässt man es lings liegen.
    Natürlich kann man niemanden zwingen, gegen seinen Willen in einer Beziehung zu bleiben, aber wer nach nur einpaar Wochen der Unsicherheit einfach eine 5 jährige Beziehung beendet, ohne jegliche Vorwarnung, der hat 'nen Schaden oder ist einfach ein Ego-Mensch.
     
    #7
    crashed, 13 September 2009
  8. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Ich verstehe deinen Standpunkt, aber wer sagt denn, dass er nicht mit sich gekämpft hat. Was hätte er denn machen sollen? Sie vorwarnen und sagen, die Gefühle reichen nicht mehr, aber warten wir doch ganz einfach ab, ob sie nicht wieder stärker werden?
    Das funktioniert in den meisten Fällen aber nicht und eigentlich sehe ich den Ex nicht als Arsch, sondern er hat Nägel mit Köpfen gemacht und beendete die Beziehung mangels Gefühle...und zwar rechtzeitig und ohne scheinbar zweigleisig zu fahren.
    Klar, das ist bitter, aber es gehört leider zum Leben und einer Beziehung manchmal dazu.
     
    #8
    munich-lion, 13 September 2009
  9. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Habe ich ne ganz andere Meinung zu. Liebe ist kein Vertrag. Es hört sich zwar hart und und ist es auch, aber man geht durch eine Beziehung nunmal keine direkten Verpflichtungen ein.

    Und wann man eine Beziehung nicht mehr für sinnvoll hält und sie beendet, bleibt immer noch jedem selbst überlassen, so weh es dem Partner dann manchmal auch tun mag.
     
    #9
    Schweinebacke, 13 September 2009
  10. User 71398
    User 71398 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    231
    113
    69
    Single
    hallo bienchen,

    zu viel kann ich wohl da auch nicht mehr hinzufügen. mir ging es vor fast 2 monaten nach 3jahren beziehung nicht viel anders.

    lass dich einfach nicht unterkriegen und zweifele nicht zu sehr an dir. die schmerzen kann dir keiner nehmen und es soll auch keiner.auch wenn dir sätze wie "es wird besser" jetzt noch nicht helfen sondern schier unvorstellbar erscheinen und du gar nicht möchtest dass du irgendwann mit einem anderen glücklich wirst.....die zeit wird nicht leicht werden,doch sie wird vorbei gehen!
    Nehme dir zeit für dich selbst, entdecke etwas neues oder gestalte einfach dein leben ein wenig um,ganz wonach dir ist.

    fühl dich umarmt...es gibt immer menschen die zu dir halten und dich in einer so schwierigen zeit wie jetzt stüzen! nimm diese hilfe auch an,denn dafür sind freunde da!!

    :knuddel:

    lg megamize
     
    #10
    User 71398, 13 September 2009
  11. Bienchen2502
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    20
    86
    0
    Single
    also ich möchte ihn hier wirklich nicht als arschloch oder egoist hinstellen, denn das ist er nicht. er hätte sich auch getrennt, wenn die andere nicht wäre. und natürlich gab es da ein kommunikationsproblem. er hat einfach den mund nicht aufgemacht, auch nicht wenn ich ihn direkt gefragt hab, ob was nicht stimmt. und ich war vielleicht einfach nicht stur genug, ich hab dann gedacht, er weiß ja, dass er mit mir reden kann, also wird er schon kommen, wenn er mag. er ist einfach sehr harmoniebedürftig, er mag keinen streit. er weiß aber auch, dass das nicht gut ist.
    ich mag auch unbedingt mit ihm befreundet bleiben, er war in den letzten jahren meine engste bezugsperson und wir haben viel zusammen durchlebt.
    wie gesagt, ich weiß, dass ich die trennung akzeptieren muss, ich weiß, dass ich ihm immer noch sehr wichtig bin, aber es ist schwer, diese veränderung zu akzeptieren. es ist auch einfach so ungewohnt, dass er nicht da ist. denn er war immer da. und auch wenn das kribbeln mit der zeit nachlässt, hab ich mich noch nie mit jemandem so wohl gefühlt.
     
    #11
    Bienchen2502, 13 September 2009
  12. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.625
    in einer Beziehung
    verantwortlich sind eltern für ihre kinder. maximal, von einem gewissen moralischen standpunkt aus, noch kinder für ihre eltern. aber ganz sicher kein partner für einen anderen.

    auch wenn man zusammen ist, es sind immernoch zwei einzelne wesen mit voller verantwortung für sich selber, für ihr handeln und ihre gefühle. dem andern dafür verantwortung aufdrücken zu wollen ist ziemlich schwach.
     
    #12
    Nevery, 13 September 2009
  13. crashed
    crashed (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    93
    9
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Seh ich nicht so. Ich empfinde für meine Freundin eine gewisse! Verantwortung als Gegensatz zu dem Vertrauen was sie mir entgegenbringt. Dafür dass sie mir ihre Liebe, Ihre Treue etc. anvertraut muss ich bemüht sein mein möglichstes zu tun, um ihr das selbe entgegenbringen zu können. Das heißt nicht alles muss mit Zwang verbunden werden. Es geht einfach darum, die Gefühle nicht aufgeben zu WOLLEN.
    Was ist denn dabei, es nicht mal für sich selbst, sondern des anderen wegen zu probieren?

    Das irgendwann eine Grenze erreicht ist, ist klar. Für mich persönlich wäre dies jedoch nach einpaar Wochen nicht der Fall gewesen; eher nach einpaar Monaten.


    Ich an deiner Stelle würde erstmal Abstand nehmen, um die Situation richtig verarbeiten zu können. Wenn du ihn jetzt noch jeden Tag siehst, dann wird das nur unnötig Salz in die Wunde streuen. Viele Leute empfinden es als Erleichterung, wenn sie ihre Gefühle auf Papier bringen. Oder versuch dich etwas abzulenken, mit Freundinnin auszugehen, neue Leute kennen zu lernen etc..

    Ich wünsch dir alles Gute, bei der Bewältigung dieser schweren Phase. Das ist wirklich keine einfache Zeit.
     
    #13
    crashed, 13 September 2009
  14. Bienchen2502
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    20
    86
    0
    Single
    jeden tag sowieso nicht. aber wir sind ja quasi nachbarn. es wird nicht zu verhindern sein, dass wir uns immer mal über den weg laufen. und ich mag gern drauf gefasst sein, wenn ich ihn mal sehn. und ich brauch das auch. ich möcht ihn gern sehen. auch wenn mir das jetzt noch sehr weh tut. und auch wenn ich deswegen vielleicht mehr zeit brauche, als wenn ich abstand hab. aber er fehlt mir auch einfach als mensch so sehr.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 19:36 -----------

    und er hats mir letztendlich jetzt "schon" gesagt, weils da wie gesagt jemand anderen gibt (auch wenn nicht raus ist, was genau das wird). weil er mich nicht betrügen wollte. und ich glaub ihm das. und ich rechne es ihm auch hoch an.
     
    #14
    Bienchen2502, 13 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - einmal man allein
Maria.J
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Juli 2016
10 Antworten
zipfelmuetze
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 November 2015
16 Antworten
Martin130497
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Oktober 2015
55 Antworten
Test