Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Und bald wird die Atemluft Copyrightgeschützt...

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von BenNation, 28 Februar 2008.

  1. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Wie sicher einige festgestellt haben (oder im Board-News gelesen haben) gibts keine Bilderlinks mehr.

    Vorangestellt erstmal: Liebe Admins, ich begrüsse eure Entscheidung und stimme ihr zu. Ich will lieber aufs linken verzichten, anstatt hunderte Euro zu zahlen.

    Aber ich FASSE ES NICHT, was aus Deutschland geworden ist. WIR haben uns immer über die Amis lustig gemacht, weil man jeden wegen allem verklagen kann, usw, aber das, was jetzt gerade in Deutschland abläuft ist einfach nur lächerlich, geradezu eine Karikatur der USA. Da linkt man auf ein beschissenes Bild, das keine Sau künsterlisch je interessieren wird und es bricht eine wahre Abmahnwelle über einen herein.

    Es regt mich so unendlich auf, das irgendwelche beschissen Anwälte, die aus Geldgier oder Frust über ihr beschissenes Leben anderen Menschen schaden. Sowas gehört für mich - ich sags nicht, sonst flieg ich vom Board, aber es hat was mit Vernichtung zu tun -
    Ich warte nur noch drauf, dass ich einen bestimmten Satz sage und die verfolgen mich per Satellit und mahnen mich mit 1000€ ab, weil der Satz oder das Wort geschützt war?

    Wie lange wollen wir das jetzt auf uns sitzenlassen, bis unsere lahmarschige Politiker endlich mal was tun?

    Oh toll, ein Gesetzesentwurf, bei dem Abmahngebühren beim Erstfall auf 50€ reduziert werden, kommt. Ja klasse, bringt nur nix, wenn man bald für jeden Pieps, den man auf ner Website verlinkt abgemahnt wird :mad:
    Das hat nichts mehr mit Schutz geistigen Eigentums zu tun, sondern ist das geldgeile Ausnutzen einer lückenhaften Gesetzeslage.

    Ich FASSE ES NICHT und bin traurig, dass es so weit kommen könnte. Falls hier nicht mal etwas passiert, werde ich auswandern und ich hoffe, Andere werden folgen. Dann wird bald keiner mehr zum abmahnen da sein.
     
    #1
    BenNation, 28 Februar 2008
  2. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Irgendwie muss ich da grade an diesen Film denken, wo die Leute in der Zukunft immer sofort und überall Strafzettel bekommen, wenn sie Schimpfwörter benutzen :geknickt:
     
    #2
    MiniMe, 28 Februar 2008
  3. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    ja, da stimme ich dir zu und finde es auch schwachsinnig.

    wenn also jemand einen (virtuellen) eistee ausgibt, müsste doch eigentlich derjenige der den (echten) eistee verkaufen will, glücklich sein, das sein produkt überall auftaucht und so kostenlos werbung gemacht wird. :ratlos:

    ist cosgan denn jetzt noch erlaubt?
    darf ich keine smilies mehr einfügen?

    mein ava hab ich auch gegoogelt. :eek:

    da gibt es also leute die bilder veröffentlichen und nicht wollen, das sie veröffentlicht werden. http://us.i1.yimg.com/us.yimg.com/i/mesg/emoticons7/39.gif

    naja, ich mach mir jetzt erstmal ein VELTINS auf .... oder darf ich das wort jetzt (so) auch nicht mehr schreiben? :ratlos:
     
    #3
    User 38494, 28 Februar 2008
  4. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Off-Topic:
    Das heißt jetzt wahrscheinlich WELTINS... :-D
     
    #4
    Sternschnuppe_x, 28 Februar 2008
  5. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    du weißt jetzt wie man die muschel benutzt? :grin:

    oh shit .... sag bloß nicht, welcher film das ist.
    oh SHIT!!!!! ich habe aus dem film zitiert und werde jetzt bestimmt auch verklagt. :cry:
     
    #5
    User 38494, 28 Februar 2008
  6. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Es gibt nur eine Lösung: Copyrightgeschützt Bilder oder Texte dürfen nicht ins Netz, ausser man macht sie nur gegen Account+Passwort zugänglich!

    Aber meint ihr, einer unserer Politiker BLICKT DAS MAL?? Zumindest nicht in den nächsten hundert Jahren!
    Sorry, aber ich hab nen Puls von 220, Mein Blickfeld wird rötlich und meine Schläfe pocht, weils mich echt F*CKING AUFREGT!

    Ich lebe nach dem Motto "Leben und leben lassen", ich würde nicht mal AUF DIE IDEE kommen, jemanden zu verklagen etc, wenn er mir nicht ernsthaft geschadet hat.

    Und Bilderlinks auf Sites haben NICHTS mit Raubkopien zu tun, werden aber so behandelt.
     
    #6
    BenNation, 28 Februar 2008
  7. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    ich stimme dir da vollkommen zu ... sofern du mich dafür nicht verklagst, weil wir beide der gleichen meinung sind. :zwinker:
     
    #7
    User 38494, 28 Februar 2008
  8. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Doch, meine Meinung hat ein (C), haste nicht gesehen :smile2:


    Nee, es wäre echt lustig, wenn es nicht so unglaublich traurig wäre...

    Ich meine, es passiert NICHTS, man ist vollkommen hilflos, es ist die Hölle. Am Besten sollte man einfach sein Internetzugang kündigen und gut is...
    In Frankreich brennen doch auch ständig Autos, wenn denen was nicht passt, aber wir sind dafür wohl nicht aktivistisch genug.
    Naja, irgendwann kommts auch bei uns.
     
    #8
    BenNation, 28 Februar 2008
  9. Naja ihr wollt ja wohl auch nicht wie die Franzosen sein? :grin:
     
    #9
    Chosylämmchen, 28 Februar 2008
  10. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    Eine Schande, was heute so alles möglich ist... Abmahnung scheint mittlerweile in allen Bereichen ganz groß zu laufen.

    Normalerweise bleibt dann von mir ein "fuck off" und ich lass all die Kleingeister und Idioten mit ihrem Spielzeug allein, bis sie ihren Spaß verlieren.
    Das möchte ich beim Internet nur ungern tun.
     
    #10
    Wowbagger, 28 Februar 2008
  11. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    das hatte ich in einem anderen thread auch schon mal geschrieben. :engel:

    ja, es ist traurig.

    ich hab mich grad noch mit jemandem per chat unterhalten und man meinte zu recht, das das forum immer toter und unbunter wird. :cry:

    hier: http://www.youtube.com/watch?v=vqZ3it6X9u8

    hiermit distanziere ich mich von allen links und auch rechts die ich verbreite und auf deren einfluss ich keinen inhalt habe. :jaa:
    Off-Topic:
    über manches muss man sich einfach lustig machen, gerade WEIL es so hirnrissig ist. :engel:
     
    #11
    User 38494, 28 Februar 2008
  12. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Na erstmal haben wir in Deutschland kein Copyright, sondern ein Urheberrecht. Und dann bleibt zu sagen, daß JEDES Bild einen Urheber hat, der damit das Urheberrecht besitzt.
    Und daß man mit Hilfe von Google nicht wahllos Bilder "klauen" darf, an denen man kein Recht eingeräumt bekommen hat, sollte auch jedem klar sein. Damit zum Hindergrund.

    Daß das deutsche Abmahnwesen ein grauenvolles System ist, ist ja schon des öfteren hinlänglich bewiesen worden. Leider läßt sich diese prinzipiell ja ganz gute Idee (nicht jeder muß gleich zum Richter rennen) viel zu sehr mißbrauchen, indem nahezu industriell Abmahnungen mit horrenden Streitwerden verschickt werden.

    Dem könnte man zur Zeit wohl nur Herr werden, indem Abmahngebüren für die erste Abmahnung gedeckelt oder gestrichen werden. MEinetwegen kann man das auch nur für Abmahnungen an Privatpersonen und Kleingewerbetreibende einführen, bei großen Konzernen sieht die Sache ja immer etwas anders aus.

    Ich hoffe auch, daß da bald mal was kommt. Abervermutlich ist diese Hoffnung vergebens.
     
    #12
    User 24257, 29 Februar 2008
  13. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    ganz im gegenteil! solche brawls hat es schon immer gegeben, als neue technologien die geschäftsmodelle zeitgenössischer unternehmen gefährdet haben. der aufschrei war derselbe, als das selbstspielklavier erfunden worde, oder der vhs-rekorder eingeführt. (und, die argumentation der um ihren umsatz fürchtenden rechteverwerter damals auch nicht weniger untergriffig als heute. heute sind es begriffe wie "raubkopierer", damals waren es sager wie "I say to you that the VCR is to the American film producer and the American public as the Boston strangler is to the woman home alone.")

    helden wie die eistee-rezepte-website springen halt auf diesen "zug" auf und versuchen am rand ein bisschen geld mit der momentanen breiten verunsicherung zu machen. (bitte, 300€ lizenzgebühr für ein foto von einem eistee?)

    fakt ist, dass es bis jetzt noch immer so gewesen ist, dass sich die geschäftsmodelle (gefälligst) den neuen umständen anzupassen hatten. auch wenn der eisteebild-fall damit nur peripher was zu tun hat, die musikindustrie trägt momentan den "kreuzzug" gegen den user, und versucht mit astronomisch hohem kapitalaufwand, ein unrechtsbewußtsein in die köpfe der leut zu hämmern. eine firma, die 300€ lizenzgebühr für ein foto von einem long iland eistee verlangt, ist für mich ein trittbrettfahrer dieser propagandakampagne.

    langsam sickert überall durch, dass unser bestehender autorenschutz nicht mehr geeignet ist, um gerechtigkeit von tauschbörsen bzw generell dem internet zu regeln. ("copyright" wurde ursprünglich als ein "innovationsschutz" erdacht, nicht als die art von selbstständiger einnahmequelle, als das es momentan mißbraucht wird) auch DMCA und die technischen randentwicklungen drum herum werden daran nichts ändern - ich bin zuversichtlich, muss ich sagen :smile:

    die frage ist, ob das klauen ist, wenn man ein bild in ein forum stellt und drunter den mitlesern einen guten morgen wünscht.

    ich empfehle flickr - dort kann man die bildersuche auf entsprechend lizensierte bilder einschränken. (also z.b nur nach bildern suchen, die man verändern und veröffentlichen darf, etc) nach der heutigen rechtslage ist man dort auf der sicheren seite.
     
    #13
    squarepusher, 29 Februar 2008
  14. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Vielleicht eine Option:

    www.planet-liebe.li

    :zwinker:


    Wenn die IMG Funktion abgeschaltet ist, kann man die Avatare auch gleich abschalten.
     
    #14
    whitewolf, 29 Februar 2008
  15. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich bin der Meinung, es sollten zwei Sachverhalte deutlich voneinander getrennt werden:
    - das grundsätzliche Anliegen des Schutzes geistigen Eigentums
    - das Ausnutzen der Unkenntnis über das Urheberrecht und die damit verbundene Geldmacherei durch Abmahnungen.

    Das zweite ist doch das, was hier angeprangert wird, und zwar zu Recht. Diesen Abmahnvereinen oder Winkeladvokaten geht es nicht um die Durchsetzung des Schutzes eines Rechtsgutes, sondern um bloße Geldscheiderei. Dem gehört ein Riegel vorgeschoben.

    Das erste, also der Schutz geistigen Eigentums, ist etwas, was hier anscheinend ebenso angezweifelt wird, und da kann ich nicht zustimmen.

    Wer etwas Geistiges schafft (sei es ein Bild, ein Musikstück, ein Text usw.) hat daran das Urheberrecht. Urheberschaft bedeutet das recht zur Vervielfältigung und Verbreitung. Und dieses Recht, darüber zu entscheiden, ob das Werk kopiert und wohin es verteilt wird, hat nur der Urheber alleine. Es ist fatal, zu denken, nur weil jemand sein Werk im Internet veröffentlicht, kann es jeder frei nutzen, d.h. selber kopieren und verteilen. Genau das ist eben nicht erlaubt. Ob die Technik dahinter nun besonders leicht zu bedienen ist, ist unerheblich.

    Wenn ich als Fotograf ein Bild schaffe, habe ich also das alleinige Recht über die Verwendung zu bestimmen. Das Kopieren per Drag and Drop ist bereits unerlaubtes Kopieren. Das Veröffentlichen des Bildes von jemandem anderem als dem Rechteinhaber stellt eine unerlaubte Verbreitung dar, wohl auch bereits die Verlinkung. Ich weiß auch nicht, warum jeder frei die Werke anderer Leute kopieren und verbreiten können sollte. Darüber hinaus weiß der Autor nicht, was mit seinem Werk in der Zwischenzeit passiert und weiterhin hat der Autor, Fotograf usw. Mühe, Zeit und vielleicht Geld investiert, um ein Werk zu schaffen, und andere meinen, das Werk unhonoriert verwenden zu dürfen? Wo kommen wir denn da hin.

    Also: Das Einstellen eines Bildes ist vielleicht kein "Klauen", aber ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Das ist Unrecht, muss auch Unrecht bleiben und sollte auch im Bewußtsein der Internet-User verankert sein. Das heißt, darüber sollte sich jeder klar sein. Inhalte im Internet sind nicht in jedem Fall frei verfügbar (Das steht übrigens auch so ähnlich bei der Google-Bildersuche: Bilder können copyrightgeschützt sein).

    Nochmal: Die Art und Weise der Durchsetzung oder die Höhe der Lizenzgebühren stehen auf einem anderen Blatt. Dass die Arbeit mit der Schaffung eines Werkes - auch das Bild eines Getränkes - honoriert werden sollte, kann dagegen nicht angezweifelt werden.
     
    #15
    Schildkaempfer, 29 Februar 2008
  16. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Ich habe auch absolut kein Problem damit, dass jemand sein geistiges Eigentum schützen will.

    Das Problem, dass ich habe, neben der Geldmacherei diverser Anwälte, ist, dass ich "aus Versehen" einen Fehler machen kann, weil ich überhaupt keinen Durchblick habe, was jetzt geschützt ist und was nicht. Genau wie im Beispiel des Eistees (Ich glaube, wir nennen das nur noch: Der Eistee-Fall :smile2: )

    Wenn jemand sein Werk schützen will, muss er dafür sorgen, dass man a) es nicht einfach über Google als Bild finden kann und b) einen Mechanismus gegen Hotlinking verwendet ("Hey! This ist our Traffic!", "Image hostes by Lycos", etc).

    Ich will keine 400€ zahlen, nur weil ich meiner Oma in Google ein Kochrezept runtergeladen habe, versteht ihr? Daher find ich es unerhört, irgendwelche "Köder" auszulegen und dann die Falle zuschnappen zu lassen. Moderne Wilderei würde ich sagen -.-
     
    #16
    BenNation, 29 Februar 2008
  17. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    aber auch nur anscheinend. natürlich ist geistiges eigentum nicht obsolet, wird es auch nie werden. in welcher form wir es aber schützen, und inwieweit dieser schutz gerechtfertigt ist, ist die frage, die durch das internet und den computer (wieder einmal) aufgeworfen worden ist.

    es sind ja nicht die autoren, die um ihr überleben fürchten müssen, sondern die verwertungsindustrie. deren geschäftsmodell bricht wieder mal ein, nicht das "geschäftsmodell" eines künstlers, der etwas schafft und von diesem schaffen leben will/muss.

    klingt vielleicht etwas verworren, aber ich bin unausgeschlafen..
    zum thema geistiges eigentum generell:

    copyright ist etwas gestriges, urheberrecht nicht. der urheber hat an seinem werk natürlich gewisse rechte - jedenfalls obsolet ist aber die totale verfügungsgewalt, die z.b. das amerikanische copyright den rechteinhabern einräumt. es darf einfach nicht sein, dass jemand vor 80 jahren einen song schreibt, und dessen urenkerln heute noch von den tantiemen leben dürfen - das bewertet geistiges eigentum "über". nicht zuletzt sind wir alle produkt unserer gesellschaft, die uns kulturell nährt und das größtenteils zum nulltarif. was wir produzieren, soll uns persönlich natürlich zu ruhm und geld verhelfen, aber nach einer gewissen zeit muss das werk in die public domain übergehen - dort, wo es wieder anderen für jede art von verwendung zur verfügung steht, und von wo es auch selbst gewisser maßen hergekommen ist. der "american way", ein moratorium nach dem anderen beschließen, und somit den übergang in die public domain von werken, mit denen sich noch geld machen lässt, hinauszögern, hat nichts mit autorenschutz zu tun, das ist geldmacherei, deren hirnlose kleine geschwister leute zu spüren bekommen, die eben 300€ für ein bild eines getränks berappen müssen.

    die zukunft ist fair use - darauf muss sich die gesetzeslage vorbereiten und daran anpassen.

    der ausweg aus der plötzlichen "katastrophe" des VCR-recorders, der es den menschen ermöglichte, mitschnitte und kopien von möglicherweise "geschützten" inhalten anzufertigen war auch nicht, dass in den frommen köpfen der menschen "verankert" wurde, dass man das bitteschön nicht tut, sondern ein kompromiß - u.a. die leerkassettenvergütung (oder so hieß das). künstler bekamen einen anteil an den leerkassettenverkäufen - firmen mit unzeitgemäßen geschäftsmodellen gingen baden. und so wird es auch hier wieder sein. es wird sich ein fair use-modell etablieren, das gleichzeitig die rechte der erzeuger eines werks wahrt, andererseits aber auch den technologischen entwicklungen gerecht wird. heute sind wir nicht nur imstande, dinge zusammenzuschneiden oder uns zu kopieren, wir können "zusammenschneiden 2.0" - neues erschaffen, weil wir mit jeder art von inhalt umgehen können, wie wir es wollen. hier muss die gesetzeslage nicht mehr oder weniger als die menschliche natur treffen: wir sehen A, B, C, D und E im internet, und machen F daraus. das alleine MUSS fair use sein (und wird es auch werden, garantiert, weil sich keine gesetzeslage hält, die eine breite masse kriminalisiert. schonmal versucht, das rauchen zu verbieten?).

    im bewusstsein der internet-user wird sich nichts widersinniges verankern lassen. gesetze entstehen ja auch nicht, indem sich ein schlauer mensch hinsetzt und regeln entwirft, die dann im bewusstsein aller anderen verankert werden, sondern gesetze ordnen und regeln unsere gesellschaft. in diesem fall verändert sich die gesellschaft insofern, als dass sich ändernde umstände plötzlich hunderttausende menschen kriminalisieren. hier müssen sich die gesetze den sich ändernden zeiten anpassen, sonst haben sie ihre daseinsberechtigung verwirkt.

    etwas mehr meinungsbelastet von mir:

    der verstoß gegen das urheberrecht im fall des eisteebildes ist deswegen verquer, weil es für diese situation keinen zeitgemäßen passus im gesetz gibt. argumentiert wird sicher mit "sie dürfen nicht vervielfältigen, etc, blah", wobei der schutz vor unerlaubter vervielfältigung aus ganz anderen gründen dort im gesetz steht, als dass er im fall des eistee-bildes sinnvoll angewandt wäre.
    für mich hat der tatbestand vom eisteebild in etwa die qualität von einer situation à la ich hab in der früh auf dem weg zur arbeit im radio einen witz gehört, den ich in der arbeit dann jemandem erzähle; mehr "vernetzung" als vervielfältigung. ich vervielfältige den witz nicht, sondern ich verbinde den gehörten witz quasi mit den leutz in der arbeit. genauso funktioniert inhalte-akkumulation im internet. dafür gibt es keinen passus, in keinem urheberrecht, und wenn es einen zeitgemäßen gäbe, wäre es wohl ein fall von fair-use.

    "der eistee-fall" ist vergleichsweise harmlos, aber was diese rezepte-seite tut, wird in der industrie in riesigem rahmen betrieben, nicht zum geldmachen, sondern zum "kriegführen", nämlich in form von trivialpatenten, jedes große unternehmen besitzt tausende davon. das sind patente, die so allgemein gefasst sind, dass es kaum eine möglichkeit gibt, ihnen zu entgehen. gibt es nun einen konflikt zwischen zwei solcher unternehmen, sind solche trivialpatente ein druckmittel, ein säbelrasseln. da wird verglichen, in wievielen gassen von firma A das neue produkt von firma B nicht ist. und umgekehrt natürlich(, quasi UNO-kartenspiel, wer hat mehr +4, und wer hat am schluß keine mehr und muss 24 karten abheben.)
    was passiert, wenn ein kleines unternehmen eine zündende idee hat, diese verwerten will, ihnen aber der trivialpatent-panzer vor die tür fährt, kann sich jeder vorstellen..
     
    #17
    squarepusher, 29 Februar 2008
  18. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Im Zweifel sollte man dann besser nichts herunterladen.

    Es ist wahrscheinlich für denjenigen, der ein Nutzungsrecht erwerben muß und möchte, weniger aufwändig, eine Anfrage zu stellen, als für alle Urheber, eine Copyrightvermerk auf Ihren Werken anzubringen.

    Auch hier ein Auszug aus dem Urheberrechtsgesetz:

    Das Herunterladen von Rezepten, Bildern usw. zum privaten, nicht gewerbsmässigen Gebrauch ist also ausdrücklich erlaubt. Nicht aber die Verbreitung, d.h. Bereitsstelleung oder Verlinkung auf Internetseiten ohne Zustimmung des Rechteinhabers.

    Nocheinmal: Ich habe auch etwas gegen solche windigen Anwälte. Das ist aber nicht Sache des Urheberrechts, sondern des Berufsstandes der Anwälte.
     
    #18
    Schildkaempfer, 29 Februar 2008
  19. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    ein bisschen schwach ist das schon, sich auf den "berufsstand der anwälte" rauszureden, wenn es um lücken unseres urheberrechtsverständnisses geht. wenn es einen tatbestand gibt, gibt es auch einen anwalt, der anspruch auf vergütung eines entstandenen schadens geltend macht. eine das verhindernde berufsehtik würde die arbeit von anwälten nur beschneiden - es muss ein gscheites gesetz her . .
     
    #19
    squarepusher, 29 Februar 2008
  20. der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    113
    43
    Single
    Ich finde diese ganzen Abmahnwellen eigentlich nur folgerichtig und logisch. Wenn man sein ganzes Wrtschafts-, ach was, sein ganzes Gesellschaftssystem auf Profitraten und Gewinnmaximierung gründet, dann darf man sich auch nicht wundern, wenn aus allem und jedem Geld gemacht wird.

    Mal ganz ehrlich, 95% der Nutzer hier sind doch ganz froh, im Kapitalismus zu leben. Sie bilden sich wahrscheinlich nur mehrheitlich immer noch ein, man könnte dem Kapitalismus ein "menschliches" Gesicht geben.

    Es gibt aber keine sozialistische Insel im Kapitalismus. Ich kann mich über die Entwicklung nicht wundern (ärgern tut sie mich hingegen natürlich trotzdem), mich wundert eigentlich eher das Schneckentempo, mit dem sie voranschreitet. Mich wundert eher, dass es so lange dauert, bis solche Sachen passieren.

    Und dass bestimmte Wörter und Ausdrücke urheberrechtlich geschützt sind, ist auch nichts wirklich neues oder eine Horrorvision aus ferner Zukunft. Von daher kann es bis zu einer Abmahnwelle diesbezüglich eigentlich nicht mehr so lange dauern.

    "Verbotene" Begriffe gibt es ja schon - hat jemand die Abmahnungen seitens der GEZ verfolgt? Hat sich mal jemand die Liste der unerwünschten Begriffe angesehen, die auf diversen Webseiten zum Thema veröffentlicht wurde?

    Ein guter Tipp: Regt euch nicht zu sehr auf. Denn das, was wir gerade erleben, wird nur die Spitze des Eisbergs sein...
     
    #20
    der gute König, 29 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bald Atemluft Copyrightgeschützt
Nyras
Off-Topic-Location Forum
15 April 2014
16 Antworten