Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Und jetzt? Welche Verhütung gibts für uns.

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Dubiduh, 21 Februar 2006.

  1. Dubiduh
    Gast
    0
    Hallo...

    ich schreibe wohl aus einer sehr brikehren Lage heraus. Meine Freundin und ich kennen uns noch seit knapp 2 Jahren und hatten seit April 2005 erste sexuelle Annäherungen gemacht, bis wir dann die Verhütungsmethode "Pille" ausprobiert haben. Leider ging dies nicht gut. Die Nebenwirkungen waren heftig. Unterleibschmerzen, Schwindelgefühle. Sie hat mehrere Male die Pille gewechselt und es endete im Krankenhaus mit einem Migräneanfall. Das war im August. Seit dem hat sie NFP betrieben. Das allerdings lässt uns natürlich wenig Felxibilität. Also waren wir wieder beim FA, der ihr die Leios verschrieb. Leider wieder Kopfschmerzen, also der wechsel zur Cerazette. Kein Erfolg auch hier. - Es ist verzweifelnd.

    Wir haben das Thema Pille für uns nun abgeschlossen, zum einen, weil es diese NW hat und ich ihr das nicht mehr zumuten will! Doch was gibts nun, was einen sehr hohen PI hat? Da sie "erst" 17 wird, fallen GyneFix und Spirale weg, da ihre Eltern nichts von dem ganzen mitbekommen dürfen.

    Was gibts für Alternativen, die so sicher sind wie die Pille? :kopfschue
     
    #1
    Dubiduh, 21 Februar 2006
  2. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    Kondome?
     
    #2
    Wowbagger, 21 Februar 2006
  3. Dubiduh
    Gast
    0
    Nein. Erstens sind Kondome NICHT sicherer als die Pille! Zweitens ist das unsere 2. zusättliche Verhütung!
     
    #3
    Dubiduh, 21 Februar 2006
  4. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    NFP und Kondome, evt mit Zäpfchen, die Spermizide enthalten...
    was anderes fällt mir auch nicht ein...
     
    #4
    f.MaTu, 21 Februar 2006
  5. kessy88
    kessy88 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.124
    148
    152
    vergeben und glücklich
    es gibt auch verhütungspflaster, sind zwar nicht ganz sooooooo sicher wie die pille, aber der pearlindex ist auch nicht mieserabel, also ganz akzeptabel... hoffe du kannst mir noch folgen.
    Ist allerdings auch hormonell, aber einen versuch wärs sicher wert, ist in der anwendung auch recht einfach. man klebt ein pflaster auf eine hautstelle, an der die haut nicht allzu dick ist (z.b. oberarminnenseite) und lässt es dort eine woche (ist wasser und schweißresistent). die nächsten 2 werden auf andere hautstellen geklebt und dann eine woche keins, da würde sie dann ihre tage bekommen.
    da sie anscheinend sehr empfindlich auf hormone reagiert, unbedingt tiefgründig vom FA beraten lassen, obs für sie geeignet ist.
    wenn nicht, dann wird euch wohl bloß das kondom bleiben (wenn sie keine hormone nehmen kann), dann das ist noch mit am sichersten.

    viel Glück!!
     
    #5
    kessy88, 21 Februar 2006
  6. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich halte Kondome trotzdem für sicher...
    Aber ok, 2 Verhütungen zeitgleich liegen da natürlich vorn. :ratlos:
     
    #6
    Wowbagger, 21 Februar 2006
  7. Limoneneis
    Gast
    0
    @wowbagger Schonmal davon gehört, dass man durch Petting schwanger werden kann?
    Und ich glaube, deshalb ist es die "2. Verhütungsmethode".
     
    #7
    Limoneneis, 21 Februar 2006
  8. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    wann wird sie 18?

    mir fallen außer kondom auch nur noch diaphragma und lea (www.leadirekt.de) ein. auch nicht unbedingt sicherer als kondom, aber in kombination damit vielleicht eine alternative.
    später dann halt spirale oder eher sogar das gynefix.

    im übrigen bin ich der meinung, dass es nur wenige frauen gibt, die überhaupt "keine hormone vertragen", also mit keiner pille oder dem pflaster klarkommen.
    du schreibst, sie hätte zwischen april und august mehrmals die pille gewechselt. schon das ist eigentlich nicht sinnvoll. der körper braucht einige zeit, um sich an die hormone zu gewöhnen, mindestens 3-4 monate. in dieser zeit gehen nebenwirkungen wie wassereinlagerungen, übelkeit, kopfschmerzen, stimmungsschwankungen, zwischenblutungen ect oft von selbst zurück oder verschwinden ganz. wer ständig die pille wechselt, ohne ihr überhaupt eine chance gegeben zu haben, gerät schnell in einen teufelskreis - die schlechten erfahrungen mit der alten pille werden auf das neue präparat übertragen und man ist so fixiert auf mögliche nebenwirkungen, dass man viel genauer in sich hineinhorcht und viel empfindlicher wird. nächster wechsel und das ganze geht wieder von vorne los.

    es gibt keine andere verhütungsmethode (vom gynefix, das für euch ja noch nicht in frage kommt, mal abgesehen), das ähnlich sicher ist wie die pille.
    kondome sind bei richtiger anwendung und in kombination mit spermiziden und/oder nfp ausreichend sicher. warum glaubst du dich nicht darauf verlassen zu können? für den fall, dass mal eins reißen könnte, gibt es auch noch die pille danach als notlösung.

    oder wenn das alles nicht in frage kommt, sprecht doch mal mit ihren eltern über spirale/gynefix. auch wenn sie nicht viel davon halten, dass ihr schon sex habt - großeltern wollen sie sicher noch weniger werden.
     
    #8
    Miss_Marple, 21 Februar 2006
  9. Limoneneis
    Gast
    0
    Ich weiß ja nicht, was dieser "Migräneanfall" zu bedeuten hat, aber meinst du nicht, Aiva, dass man da extrem vorsichtig sein sollte?

    Vom Gehirn können eine Menge schlimme Krankheiten kommen und Migräne ist schon eine ernstzunehmende Nebenwirkung, die man nicht provozieren sollte.
     
    #9
    Limoneneis, 21 Februar 2006
  10. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    kopfschmerzen sind eine mögliche nebenwirkung der pille, ja.
    aber ich weiß auch nicht, was er mit migräneanfall meinte. wenn die freundin eine schon länger bekannte migräne hat, kann dieser anfall doch durch alles mögliche getriggert worden sein, davon ist die pille nur ein möglichkeit. stress, bestimmte nahrungsmittel, wetter, zuviel oder zuwenig schlaf usw... all das kann einen migräneanfall auslösen.
    15% der frauen in deutschland haben migräne. klar muss man diese krankheit ernst nehmen und so gut es geht behandeln, weil der leidensdruck für die betroffenen enorm ist. aber wirklich gefährlich ist migräne nicht.
     
    #10
    Miss_Marple, 21 Februar 2006
  11. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    Gott, nee... nie von gehört, dachte das geht nur wenn sie schluckt....tzzz...

    Petting ist auch nichts, was ich irgendwie wahnsinnig toll finde...aber nun gut.
    Am besten gleich enthaltsam bleiben.
     
    #11
    Wowbagger, 21 Februar 2006
  12. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    ich hab da keine erfahrung mit, aber mal diaphragma versuchen? ist sicher nicht so gut wie pille aber evtl ne überlegung wert
     
    #12
    SunShineDream, 21 Februar 2006
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    zur info nebenbei: du fragst, was es gibt, was einen HOHEN pearl-index hat. klar ist, dass du wissen wolltest, welche verhütungsmittel sicher sind, aber: ein hoher pearl-index würde unsicherheit bedeuten, kleine werte beim PI dagegen sicherheit.

    weil der index direkt angibt, wie viele von 100 frauen bei der anwendung des mittels über ein jahr schwanger werden...je kleiner der wert, desto besser.


    ich finds ja schon gut, dass ihr euch informiert und überlegt, was es für möglichkeiten gibt - aber wenn sie von april bis august mehrmals die pille wechselte, dann ist das nicht grad ne gute entscheidung gewesen. wie schon gesagt wurde, der körper sollte sich da erstmal dran gewöhnen. etwas beobachten, wie nach einigen monaten die nebenwirkungen sind.

    wie lang hat sie denn dann leios und cerazette ausprobiert? was ist mit dem vaginalring? der ist ja ziemlich niedrig dosiert.

    außer barrieremethoden wie kondom, diaphragma und lea kenn ich dann auch nicht mehr soo viel.

    gynefix wär mir auch noch eingefallen...natürlich könnt ihr auch erstmal mit NFP und kondomen weiterverhüten, bis sie 18 ist.

    außerdem müssten doch auch jetzt ihre eltern nicht unbedingt was mitbekommen, was gynefix-einsetzen angeht?
     
    #13
    User 20976, 22 Februar 2006
  14. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Es gibt die Kupferspirale, Kupferkette -> das alles wird auch schon bei unter 18jährigen eingesetzt.

    Dann NFP, Kondom, Diaphragma, lea, FemCap, Portiokappe, Femidom.

    Oder eben Hormone.
     
    #14
    rainy, 22 Februar 2006
  15. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Dass die nach ein paar Monaten Pille noch Probleme hat ist völlig normal. Jeder Körper reagiert anders auf die Hormone, gerade wenn man noch relativ jung ist.

    Es gibt zigtausend Pillensorten, eine davon sollte doch für deine Freundin geeignet sein!
    Was sagt denn ihr Frauenarzt dazu?

    Eine Freundin von mir dürfte normalerweise garkeine Pille nehmen weil sie sie nicht verträgt, aber sie hat sich mal ausführlich beraten lassen und dann hat der Frauenarzt doch eine Pille für sie gefunden, extra niedrig dosiert und so.

    Off-Topic:
    Pille UND Kondom??? Das ist aber wirklich bissel übetrieben, oder?
     
    #15
    Ambergray, 22 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Welche Verhütung gibts
badner91
Aufklärung & Verhütung Forum
19 November 2016
5 Antworten
Blaubeerin
Aufklärung & Verhütung Forum
18 November 2016
18 Antworten
Sternwarte
Aufklärung & Verhütung Forum
16 November 2016
4 Antworten