Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

...und noch eine männliche Jungfrau

Dieses Thema im Forum "Das erste Mal" wurde erstellt von User 16351, 21 Mai 2004.

  1. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    als erstes möchte ich gerne darauf hinweisen, dass mir Antworten von Leuten über 21 lieber wären :zwinker: ...

    Mein Problem:
    Ich bin mit 23 Jahren immer noch Jungmann. Diese Tatsache allein bereitet mir nicht das geringste Kopfzerbrechen, da ich einfach meinen ersten Sex DANN haben möchte, wenn sich die richtige Gelegenheit ergibt. Ich bin auch nciht so triebübersteuert, dass ich an nichts anderes denken kann. Sex außerhalb einer Beziehung kann ich mir nicht vorstellen, da ich mich emotional nur bei einem Menschen fallen lassen KANN und will, zu dem ich großes Vertrauen habe.
    Ich hätte schon relativ viel Sex haben können, da ich (sorry, mag eingebildet klingen, aber wenn schon ehrlich, dann richtig) nicht unattraktiv bin; auf jemanden auf einer Party abzuschleppen kam für mich halt nie in Frage, da ich auch alkoholisiert zu 0% von meinen Prinzipien abweiche/meinen Trieben nachgehe. Außerdem entbehrt dieser wirklich rein triebhafte Partysex für mich jeglicher menschlicher Achtung, und es könnte durchaus sein, dass ich danach einen Waschzwang entwickeln würde :tongue: Von daher habe ich alle Angebote dankend abgelehnt. Erfahrung mit Petting und oraler Stimulation habe reichlich aus einer Beziehung mit 17, der weibliche Körper ist mir also nicht vollständig fremd. Als es damals allerdings zum Sex kommen sollte, habe ich vollständig lehrbuchhaft versagt (Kondom falsch abgerollt, kein neues da, etc...), was aber von uns beiden wirklich mit viel Humor aufgenommen wurde. Allerdings ergab sich keine neue Gelegenheit.

    Nun bin ich 23, habe auf die perfekte Frau für eine Beziehung gewartet, und diese vor 1 1/2 Monaten gefunden! Ich habe niemals einen perfekteren Menschen kennengelernt und bin unglaublich glücklich mit ihr. Wir sprechen über alles und es harmoniert zwischen uns so gut, dass ich mich frage, wo sie sich all die Jahre versteckt hat :zwinker:

    Nun fängt sie wieder an die Pille zu nehmen, welche sie vor einem Jahr nach ihrer letzten Beziehung abgesetzt hatte. Wir haben uns darauf geeinigt einen HIV-Test zu machen, bevor wir miteinander schlafen. Eine Infektion ist zwar faktisch bei beiden unmöglich, es geht lediglich um die Bestätigung auf dem Papier. Sie ist mir hinsichtlich der Einstellung zu Sex/Beziehung sehr ähnlich, wobei wir beide nicht im Geringsten zugeknöpft sind und bereits beim Petting sagen, was uns gefällt und was nicht.

    Sie hatte zwei Männer in festen Beziehungen vor mir und jetzt kommt das Problem:

    1. Ich als medial geprägter Riesenvollidiot habe behauptet, mit drei Frauen Erfahrungen zu haben....Und eigentlich möchte ich mich dafür ohrfeigen.

    2. Ich weiß meine Gefühle bezüglich der Tatsache, dass sie schon Sex hatte, nicht zu ordnen. Es waren zwar nur zwei 'Jungs', mit denen sie eine feste Beziehung geführt hat, aber das Gefühl bei dem Gedanken daran lässt mich irgendwie minderwertig erscheinen, wobei ich dann beginne, diese Minderwertigkeit auf sie zu projizieren. D.h. Ich hasse _meine Jungfräulichkeit_ für die Tatsache, dass sie bereits Sex hatte. (Sorry für die irre Formulierung, aber diese drückt das momentane Wirrwarr in meinem Kopf am besten aus) Ich werfe IHR keinesfalls irgendetwas vor!

    3. Ich will ihr eigentlich unbedingt sagen, dass sie meine erste Frau ist, weil ich mir nicht vorstellen kann, einem Menschen der bezüglich Intimität so "moralisch" ist wie ich, gerade wegen der Bereitschaft der intimen Hingabe an _mich_, eine Lüge aufzutischen und auf dieser eine Beziehung aufzubauen.

    Es wäre nett, wenn ihr abseits von "es ist nicht schlimm noch Jungfrau zu sein.." oder " Sag es ihr auf jeden Fall..." eine kurze Einschätzung der Situation abgeben könntet.

    G'n'E
     
    #1
    User 16351, 21 Mai 2004
  2. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Hmm, ich glaube, ich würde es ihr schon sagen.
    Ich war auch ein ziemlicher "Spätzünder", hab es ihm gesagt, mit allen Gründen, warum und wie es so gekommen ist etc, als es "akut" wurde. Er musste erstmal drüber nachdenken, und irgendwann meinte er, er fände es gut, und vielleicht sei sein erstes Mal doch zu früh gewesen.

    Das Problem ist echt, dass du ihr erst was anderes erzählt hast... war das ganz am Anfang? Ist im Grunde ja auch nicht so wichtig, wenn ihr euch richtig nahe seit, könnt ihr auch darüber sprechen, nimm sie mal beiseite, sag ihr, warum du ihr damals was anderes gesagt hast, und ich denke, wenn sie es einmal kurz verdaut hat, wird sie es verstehen :smile:

    Aber mach ihr auch deutlich, dass du sie nie wieder anlügen wirst, das wäre mir glaube ich sehr wichtig.
     
    #2
    Bambi, 21 Mai 2004
  3. untermbirnbaum
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich bin zwar noch nicht 21 aber werde trotzdem mal meine meinung dazu sagen. ich kann deine gedanken verstehen, dass du deine jungfräulichkeit hasst, weil sie schon 2 freunde hatte. aber es kann schließlich auch ein vorteil sein. denn so eine aktion wie mit dem kondom falsch abrollen wird dir bei ihr nicht nochmal passieren. und wenn doch wird sie es einfach für dich übernehmen.
    ich an deiner stelle würde ihr sagen das sie deine erste ist und es dann genießen mit ihr die erfahrungen zu sammeln. immerhin gelingt es nicht sehr vielen ihr erstes Mal mit einer für sie "perfekten frau" zu erleben.
     
    #3
    untermbirnbaum, 21 Mai 2004
  4. evi
    evi
    Gast
    0
    Mein Freund wusste nicht, dass ich noch Jungfrau war. Ganz im Gegenteil: Ich habe ihm in dem Glauben gelassen, dass ich mit meinem damaligen Freund natürlich schon Sex gehabt habe. Wer glaubt auch schon, dass man in einer 3,5 jährigen Beziehung keinen Sex hat?

    Und dann hatten wir beide Sex. Ich mein erstes Mal und bevor es passiert ist, habe ich ganz schön mit mir gerungen, ob es nicht besser wär, ihm das zu sagen. Mir war es einfach nur peinlich, aber noch mehr Angst hatte ich davor, dass er mir böse ist, weil ich ihn angelogen habe.

    Mein Schatz hat es nicht gemerkt. Vielleicht einfach, weil ich es unbedingt wollte, weil ich bereit dazu war und auch keinen Tag länger hätte warten wollen. Es musste genau zu dem Zeitpunkt passieren.

    Im Laufe der Zeit hat er dann natürlich auch nach dem Sex mit meinem Ex gefragt, wie mein erstes Mal war etc. Ich habe ihm nichts gesagt, einfach rumgedruckst und vom Thema abgelenkt, soweit, dass er vermutet hat, irgendwas schlimmes wär bei mir gewesen.

    Das hat sich dann über ein halbes Jahr hingezogen, bis ich mich dann endlich getraut habe, ihm zu sagen, dass er mein erster Mann war. Es hat mich _sehr_ viel Überwindung gekostet. Eben weil immer noch die Angst da war, dass er böse auf mich ist.

    Glücklicherweise ist er heute richtig froh darüber, dass er der erste war, dass ich mich quasi für ihn aufgehoben habe.
    Außerdem bin ich der festen Überzeugung, dass unser Sex damals ganz anders gewesen wäre, wenn mein Schatz das gewusst hätte. Ob es besser oder schlechter gewesen wäre, kann ich nicht beurteilen und ich will es auch gar nicht wissen, weil ich das, was ich habe, einfach nur genieße.

    Was ich damit sagen will: Das eigentlich "schlimme" an der Situation (ähnlich deiner) war eigentlich die Lüge und nicht die Tatsache der Jungfräulichkeit an sich.
    Du musst für dich entscheiden, ob du weiterhin mit dieser Lüge leben kannst und vor allem, wie lange. Und natürlich auch einschätzen können, wie deine Freundin darauf reagiert.

    Ich wünsche dir, dass du das Richtige tust!
    evi
     
    #4
    evi, 21 Mai 2004
  5. vanillagirl
    0
    Also, ich kann Dir nur meine Erfahrung erzählen:
    Mein Ex-Freund war (zumindest zu Anfang unserer Beziehung *lol*) noch "Jungmann" (mit 20) - ich hatte schon so meine Erfahrungen gemacht, genauer gesagt mit 4 Männern.
    Er hat mir bevor wir miteinander geschlafen haben gesagt, dass es sein erstes Mal wäre, aber zu dem Zeitpunkt hatte ich es eigentlich auch schon selber gemerkt(das heißt nicht, dass er sich irgendwie doof angestellt hat) - habe mich aber total über seine Ehrlichkeit gefreut.

    Ich persönlich denke, dass man besonders in einer Beziehung mit Ehrlichkeit am weitesten kommt, weiß allerdings nicht genau, was ich in Deiner Situation (nachdem Du ja schon ein bißchen "geflunkert" hast) machen würde - wie würde sie denn reagieren, wenn Du die Wahrheit sagen würdest???

    Viel Glück bei der "richtigen" Entscheidung"
    *vanilla*
     
    #5
    vanillagirl, 21 Mai 2004
  6. walkie
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    Single
    Hallo,

    ich kann gut verstehen, was gerade in Dir vor geht. Ich bin 28 und noch Jungmann...
    Daß Du jetzt einen Menschen gefunden hast und Dich in ihn verliebt hast, freut mich sehr. Gleichzeitig macht es einem Angst, weil das ja ein ganz neues Territorium ist, das man da betritt. Deswegen hast Du Dich zu dieser kleinen "Unehrlichkeit" hinreißen lassen, und gesagt, Du hättest schon sexuelle Erfahrung.
    Demnach, was Du beschreibst, wird sie Dir diese Notlüge aber nicht übelnehmen, Du solltest es ihr in einem ruhigen Moment sagen. Das sie nun schon sexuelle Erfahrung hat, das erfordert natürlich von Dir, daß Du damit umzugehen lernst. Das gibt sich mit der Zeit!
    Übrigens, mit 23 noch Jungmann zu sein, da wird sie Dich sicher nicht auslachen. Was glaubst Du, was Frauen denken, wenn ein Mann mit 28 noch unerfahren ist?

    Viele Grüße
    Walkie
     
    #6
    walkie, 22 Mai 2004
  7. Gollum1982
    Gollum1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Verheiratet
    Hallo,
    Erstmal schließe ich mich meinen Vorredner an und finde auch, dass Du es ihr sagen solltest, weil es für Dich nunmal ein einmaliges Erlebnis sein wird. Erst Recht mit Deinen Prinzipien denke ich, dass Du Dir damit nur selbst "schaden" würdest.

    Aber worauf ich ich kurz etwas genauer eingehen will ist folgendes:
    Ich sehe es eher so: meine jetztige Freundin hatte auch schon Partner vor mir (so wie ich auch) doch ich versuche es positiv zu sehen, dass sie schon ihre Erfahrung gemacht hat. Einerseits kann man so vom jeweiligen Partner lernen und außerdem habe/hätte ich die Befürchtungen, dass wenn ich der erste für sie wäre, dass sie irgendwann mal Lust auf mehr bekommt - sprich, sie will wissen wie es mit anderen ist....

    gollum
     
    #7
    Gollum1982, 22 Mai 2004
  8. v69m
    Gast
    0
    Oder erst mit 35... :blablabla

    Manchmal würde mich das wirklich interessieren. Ich meine im realen Leben, und nicht die gut gemeinten Beteuerungen hier im Forum. Manchmal überlege ich mir, ein Date mit einer Frau zu organisieren, und ihr zu sagen, dass ich Jungmann bin, nur um mal auszutesten, wie schnell sie wegrennt. Im chat hab ich das ausprobiert, da gibt es die Hilfsbereiten, die man später nie wieder sieht, und diejenigen, die nach maximal 5 Zeilen schon weg sind. Ist ja auch klar, bei all dem Furchterregenden, was man über einsame alte Männer im Chat hört.

    v69m
     
    #8
    v69m, 22 Mai 2004
  9. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Ich würde es ihr an Deiner Stelle auf jeden Fall sagen. Wenn Dir was an ihr liegt, sei ehrlich zu ihr!
    Der, mit dem ich mein 1. Mal hatte, hat behauptet, er hätte vorher schon Erfahrungen gesammelt. Als er mir später gesagt hat, dass er auch noch nie vorher hatte, kam ich mir ganz schön verarscht vor!
    Und mein Mann war auch noch unerfahren, während ich vorher schon mit 2 Männern Erfahrungen gesammelt hatte. Na, und? Es passt trotzdem wunderbar...
     
    #9
    Kathi1980, 23 Mai 2004
  10. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Aaaaalso,
    1. Ich bin über 21.
    2. Ich war ein "Spätzünder" auf diesem Gebiet (18)
    3. Meine Freundin hatte schon Erfahrung (2 Männer)
    4. Und ja, Du bist ein Riesenvollidiot. :zwinker:

    Meine Freundin damals wusste, dass ich noch (fast) keinerlei Erfahrung hatte. Wir waren schon über 3 Monate zusammen (für heutige Verhältnisse unvorstellbar :rolleyes2 ), bevor es "dazu" kam. Und ich hatte Angst ohne Ende.
    Und was ist passiert ? Ich bekam keinen hoch *versager bin*
    Aber was ist passiert ? Gerade WEIL sie es wusste, dass es mein erstes mal war, hat sie einfach weiter mit mir gekuschelt, mich gestreichelt und geküsst. Und siehe da, nach so ca. 1 Stunde hatte sich meine Angst gelegt und was anderes hat sich aufgerichtet ... :zwinker:
    Will meinen, das Wichtigste dabei ist das Vertrauen, das Gefühl, dass man nichts falsch machen kann. Und das erreicht man nur, wenn man auch ehrlich zueinander ist. :gluecklic
    Irgendjemand hat hier mal geschrieben: "Sex ist nichts ausserirdisches"
    Und da hatte er/sie verdammt Recht !
    Also sag Deiner Freundin die Wahrheit und sie wird es verstehen !!!
    Viel Glück !
     
    #10
    waschbär2, 23 Mai 2004
  11. robin84
    Gast
    0
    :rolleyes2 da muss ich auch mal was dazu schreiben ...

    Du musst es ihr definitiv sagen. Mach es nicht noch schlimmer als es ist.

    ich kenn dein Problem, befinde mich in der selben Geschichte. Als ich meinen Freund gefragt habe, die wievielte ich für ihn bin (sexueller Natur) hat er zu mir auch gemeint die 4. Es stimmt das er bereits 3 Beziehungen vor mir hatte, aber mir wurde (anderweitig) bestätigt das er mit keiner davon geschlafen hat. Nur hab ich ihn wieder mal vor kurzem gefragt und er blieb bei seiner vorherigen Meinung, mit den Damen Sex gehabt zu haben. Ich versteh das nicht .:cry: Er wäre für ich nicht der erste. Das weis er auch.

    Das schlimmste ist das er mich angelogen hat und scheinbar kein Vertrauen zu mir hat. Gehört so was nicht zu einer Beziehung dazu? Vertrauen?! Das hat mich dann doch schon verletzt. Nachdem ich ihn zweimal darauf angesprochen habe. Ich hab ihm noch eine Chance gegeben, es mir von sich aus zu sagen. Die hat er leider nicht genutzt.

    Nun weis ich aber nicht ob ich ihn vielleicht doch lieber darauf ansprechen sollte. Was ist wenn er beim nächsten Gespräch in dieser Richtung immer noch auf seine vorherigen Aussagen besteht?!

    Mich würde mal interessieren, warum man so etwas behaupten muss, wenn es nicht stimmt. Was ist daran so schlimm? Denkt er ich würde es nie mitbekommen ...

    Greez

    Robin
    :cool1:
     
    #11
    robin84, 23 Mai 2004
  12. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Aaalso: Ich bin zwar nicht über 21, sondern erst 20, und hatte mein erstes Mal mit 17 ABER mein Ex, mit dem ich das hatte, der war damals schon 22. Und es war für ihn auch das erste Mal, und irgendwie war's ihm wohl auch peinlich, mir das zu "beichten".

    Was das angeht... dumm gelaufen halt... allerdings war's bei meinem Ex auch so, daß er zwar nicht direkt und ausdrücklich behauptet hat, schon Erfahrung auf dem Gebiet zu haben, aber er hat's immer so aussehen lassen... :zwinker: Er hatte (so mit 17/18) eine anderthalbjährige Beziehung, und ich hab eben immer angenommen, er hätte mit dem Mädel damals sein erstes Mal gehabt. Und er hat da zwar nie gelogen, aber halt immer so'n bißchen getan als ob. Tatsächlich war's wohl eher so wie bei dir mit 17 - sie haben zwar schon gewisse körperliche Erfahrungen gesammelt, aber wirklich zum Sex kam es halt nie...
    Und ich bin aus allen Wolken gefallen, als er mir kurz vor unserem ersten Mal erzählt hat, daß er noch "Jungmann" ist... :grin: Aber ich fand's ehrlich gesagt nicht abschreckend, sondern irgendwie echt süß... :smile:

    Das brauchst du nicht zu haben. Es ist ab einem gewissen Alter halt nunmal - mehr oder weniger - "normal", daß einer der Partner (oder auch beide) schon anderweitige Erfahrungen gemacht hat. Andererseits: JEDER fängt doch irgendwann mal an, und ich denke auch nicht, daß du dich deshalb irgendwie "minderwertig" fühlen mußt, nur weil du noch bei keiner Frau auf der Liste der Verflossenen aufgetaucht bist! Sie kann's ja jetzt auch nicht mehr rückgängig machen - es ist mit ihren beiden Exfreunden halt auch passiert, und jetzt im nachhinein läßt sich da jetzt nichts mehr ändern. Aber sie will jetzt mit DIR zusammensein und mit DIR schlafen - also freu dich einfach darüber! :smile:

    Dann SAG'S ihr einfach! :schuechte Auch wenn's dir jetzt vielleicht ziemlich schwerfällt und du dir blöd vorkommst, weil du sie ja vorher ganz schön angelogen hast in der Beziehung. Aber ich denke mal, wenn du ihr das so erklärst, wie du uns das hier erklärt hast, daß es halt einfach nicht leicht für dich ist und daß das auch dumm von dir war, sie anzulügen. Und daß du froh bist, daß du SIE kennengelernt hast, und NICHT irgendeine bei irgendeiner Party abgeschleppt hast. :schuechte Ich denke nicht, daß sie es dir übel nehmen wird! Und wenn doch, war sie's nicht wert...

    Sternschnuppe

    PS: @waschbär
    Das finde ich nicht! Ich war mit meinem Ex auch schon fast ein halbes Jahr zusammen, als "es" passiert ist... :schuechte
     
    #12
    Sternschnuppe_x, 23 Mai 2004
  13. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hmmm

    Erstmal vielen Dank für eure Einschätzungen.

    Ich möchte noch hinzufügen, dass ich eigentlich nciht direkt gelogen habe, sondern ihr nur von Beziehungen erzählt habe...konkludent MUSS es sich aber so angehört haben, als hätte ich mit denen auch Sex gehabt...

    Komisch ist allerdings, dass ich wenn wir zusammen sind nicht im Geringsten das Bedürfnis verspüre, es ihr zu sagen. Es belastet mich nur dann, wenn ich alleine bin...

    Allen, die glauben es sei ein reines Vertrauensproblem, möchte ich sagen, dass die Überwindung, die es mich bereits im Kopf kostet ihr davon zu erzählen, zigmal stärker ist, als bei Allem was ich bisher beichten oder tun musste. ...Nackt Ubahn zu fahren (auch wenn ich diesbezüglich keine Erfahrung habe oder möchte :zwinker: ) stellt dagegen momentan wirklich eine Kleinigkeit dar...

    Ich WEISS, dass ich ihr vertrauen kann.
    Ich WEISS, dass sie mir vertraut.
    Ich WILL kein solches Geheimnis vor ihr haben.
    Aber ich sterbe bei den Gedanken daran, es zu sagen und welchen EInfluss dieser Seelenstriptease auf meine Gefühle für sie haben könnte.
    Ich glaube ich könnte mir so Minderwertig vorkommen, egal wie sie es aufnimmt, dass ich sie nie mehr so anschauen kann wie vorher...Zu vergleichen ist das wahrscheinlich am ehesten mit jemandem, der sich als körperlich unattraktiv empfindet, auch wenn sein Umfeld ihm tausendmal klarmacht, dass er nichts zu verstecken hat.
    Gleichzeitig kann ich nicht mit der "Lüge" leben.

    Toll. Ich kann mit beidem nicht leben. Und jetzt?
    Wenn sie mir nicht wirklich so viel bedeuten würde, hätte ich wirklich schon Schluß gemacht, aus reinem Selbstschutz...
     
    #13
    User 16351, 23 Mai 2004
  14. evi
    evi
    Gast
    0
    Ich verstehe jetzt gar nicht mehr, was genau das Problem ist.

    Die Tatsache deiner Jungfräulichkeit

    oder

    die Lüge

    Eine fragende
    evi
     
    #14
    evi, 23 Mai 2004
  15. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Beides, das ist ja gerade das Problem.
    Ich komme mir halt ihr gegenüber so minderwertig vor, dass es zur unerträglichen Belastung wird. Da kann mir tausendmal gesagt werden, dass es eigentlich nicht mal der Rede wert ist. aaargll...langsam drehe ich am Rad....

    Ich galube irgendwie, dass selbst wenn sie es als schönste Offenbarung aller Zeiten ansähe und mich danach zu Tode Küssen würde, ich mir selber trotz allen guten Zuredens _schlecht_ und _unwert_ vorkomme.

    Ich habe seltsamerweise überhaupt keine Angst vor ihrer Reaktion, sondern davor, dass ein derartiger Verlust an Selbstachtung (auch wenn es keiner sein sollte), mich ihr gegenüber gefühlsmäßig verschließt...

    Kann man sich jemandem zu sehr anvertrauen???
     
    #15
    User 16351, 23 Mai 2004
  16. Schokoritter
    0
    ich weis nicht was daran so schlimm sein sollte ist man ein besserer mensch wenn man früher sex hatte? Nimms leicht und sags ihr einfach - frag sie was sie für "sex-Pannen" hatte erzähl deine geschichte wieaus dem Buch und erwähne halt dann "das war der letzte Versuch"

    sags jetzt und nicht später

    es geht um kein rennen in dieser welt - keine angst es klappt alles (fast von selbst)
     
    #16
    Schokoritter, 23 Mai 2004
  17. evi
    evi
    Gast
    0
    Das hat jemand etwas weiter oben geschrieben... ;-)


    Ich habe das Gefühl, dass du dich total in dein "Problem" hineinsteigerst. Eine Lüge ist sicherlich etwas, was einen ziemlich belastet (ich kann das in der Hinsicht nachvollziehen), aber wenn man dann die Wahrheit sagt, ist es eine Erleichterung, die man kaum beschreiben kann.

    Gerade wenn man dann "gebeichtet" hat, bekommt man doch ein Stück Selbstachtung wieder.

    evi
     
    #17
    evi, 23 Mai 2004
  18. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ok. ich scheine mich tatsächlich in etwas hineinzusteigern, anstatt mich zu freuen, dass sie da ist. Aber es ist halt immer dieses verdammte belastende Gefühl da. MANN, langsam nervt es wirklich...

    Aber euch sei für eure Ausführungen und Ratschläge gedankt.
    Ich glaube ich springe einfach morgen ins kalte Wasser und sage es ihr.
    Im schlimmsten Fall würde die Beziehung auf kurz oder lang ja eh daran scheitern, dass ich an diesem Gefühl zu Grunde gehe bzw. mich verschließe...vielleicht (hoffentlich!!!) verschwindet es ja, wenn ich offen mit ihr gesprochen habe....
     
    #18
    User 16351, 23 Mai 2004
  19. Emulamu_2
    Gast
    0
    die 3-er Regel schlägt wieder zu.. du sagst 3 Frauen und meinst eine.. und sie sagt 2 Typen und meint 6 :grin: :zwinker:
     
    #19
    Emulamu_2, 23 Mai 2004
  20. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    HAHAHA, wie witzig. Wenn du keine Freunde hast, denen du irgendeinen Müll erzählen kannst, lass uns doch auch in Ruhe mit deinem Quark.
    Und jetzt geh spielen...Was sollen solche völlig sinnfreien Beiträge eigentlich?? Du verursachst Traffic, den niemand braucht.
    Wenn du in deinem Leben nur Menschen kennst, auf die die "3-er Regel" (Omg, wie dorfdiscoasozialprimitiv ist das eigentlich??) zutrifft, bzw. diese für dich selber gilt, sage ich nur: HA HA
     
    #20
    User 16351, 23 Mai 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - noch männliche Jungfrau
manityp12
Das erste Mal Forum
30 Dezember 2013
5 Antworten
Running
Das erste Mal Forum
18 April 2006
3 Antworten
Test