Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

und nun ist sie weg...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Lindberg, 4 Mai 2009.

  1. Lindberg
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Der Tag schien noch so fern, doch auf einmal war er da, ganz plötzlich. Der 3. Mai war immer etwas, was noch soo lang hin ist, das war er selbst noch letzte Woche.
    Aber nun war er da, und es ging alles schnell, viel zu schnell.
    Wir fuhren gemeinsam zum Flughafen, keiner von uns sprach auf der Fahrt viele Worte, man wusste einfach nicht, was.
    Und dann war es soweit: die Sicherheitskontrollen. Sie hatte ein Flugticket, ich nicht. Sie musste durch gehen, ich nicht. Der Zeitpunkt des Abschieds war gekommen, wahrlich kein schöner Moment. Und dann sah ich sie davonschreiten, wie sie sich noch einmal umdrehte und winkte mit nicht weniger Tränen in den Augen wie ich selbst, der da stand, am liebsten aus dem bösen Traum aufwachen wollend.
    Doch es war kein Traum. Von nun an bin ich für mehrere Monate allein. Fast ganz allein, denn die wichtigste Person in meinem Leben ist jetzt verdammt weit weg. Die Person, mit der ich so gern meine Zeit verbringe, seit mehr als vier Jahren haben wir uns fast jeden Tag gesehen, länger als eine Woche waren wir nie voneinander getrennt, und einer war schöner als der andere. Wir haben immer viel gelacht, Unsinn gemacht, aber auch zahlreiche romantische und wunderschöne Momente geteilt.
    Doch das ist jetzt vorbei...für eine viel zu lange Zeit. Ich habe die Tage gezählt, die es noch dauert, bis wir uns wiedersehen können, uns wieder in die Arme nehmen und nie mehr loslassen wollen, doch die Zahl ist so unglaublich groß im Vergleich zu 4 oder 5 Tagen, die schon immer sehr lang waren...
    So machte ich mich wieder alleine auf den Weg nach hause, doch jetzt war der Platz neben mir leer, viel zu leer.
    Eine Leere, die ich den ganzen Tag fühlen musste und auch heute noch fühle, und die ich wohl nicht mehr loswerde.
    Alles, was mir jetzt bleibt, sind Fotos von uns und ein T-Shirt von ihr, das noch bei mir liegt, was so schön nach ihr duftet...
    Ich wünschte nur, der Tag X wäre schon da, doch die Zeit ist ganz schön gemein, vergeht wie im Fluge in schönen Momenten, aber kriecht scheinbar stillstehend nur so dahin, wenn es am schmerzhaftesten ist.
    Bitte Schatzi, komm ganz schnell wieder an meine Seite, ich vermisse dich doch so unendlich, und das schon jetzt, wo du gerade mal 36 Stunden von mir fort bist...
    Ich rufe ganz laut, vielleicht hört sie mich und denkt gerade an mich...
     
    #1
    Lindberg, 4 Mai 2009
  2. Mr.F
    Mr.F (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    7
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Kenne die Situation zu gut und mache im Moment noch immer das gleiche durch =(
    Flughafen, Abschied...
    Es ist verdammt hart! 4 Monate sind es bei uns schon :kopfschue
    Wünsche euch alles gute!
     
    #2
    Mr.F, 4 Mai 2009
  3. OoNooBOo
    OoNooBOo (33)
    Benutzer gesperrt
    636
    0
    0
    vergeben und glücklich
    wie lange bleibt sie denn weg? und warum überhaupt?
     
    #3
    OoNooBOo, 4 Mai 2009
  4. Lindberg
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    13
    86
    0
    vergeben und glücklich
    sie macht dort sprachurlaub und freiwilligenarbeit, insgesamt sind es 3 Monate. klingt jetzt nicht soo lange, aber wir waren halt immer ein herz und eine seele...und nun sind gerade mal 2 tage rum...
     
    #4
    Lindberg, 4 Mai 2009
  5. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    mein gott, du schreibst, als wäre sie tot.

    es sind nur 9 wochen.
    sogar nur noch 8 wochen und 6 tage

    mach einfach das, was du schon immer mal machen wolltest.

    wo is sie denn hin?

    PS: es sind natürlich 12 wochen *schäm*
     
    #5
    Beastie, 4 Mai 2009
  6. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.822
    248
    1.504
    Verheiratet
    Ich möchte jetzt nicht unsensibel klingen, aber nach dem, was Du im Eingangspost geschrieben hast, dachte ich, es handele sich um ein Jahr minimum:ratlos:.

    Drei Monate vergehen doch wirklich wie im Flug :smile:.

    Hast Du keine Hobbys oder Freunde, mit denen Du etwas unternehmen kannst? Nutze die Zeit, um etwas Neues auszuprobieren: eine Sportart, eine Sprache. Tu all das, was Du mit ihr nie machen konntest (nächtelanges Computerzocken, stundenlange Museumsbesuche, tagelange Musik-Festivals - keine Ahnung, auf was Du so stehst :zwinker: ).

    GENIEßE die neu gewonnene "Einsamkeit".

    Und in weniger als 12 Wochen kannst Du dann wieder wie eine Klette an ihr kleben :tongue: :engel: ...
     
    #6
    User 15352, 4 Mai 2009
  7. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Du hast recht, drei Monate klingen nicht viel.
    Wenn man aber wie du schreibst fast jeden Tag miteinander verbracht hast, dann fühlt es sich natürlich ganz schön viel an. Allein das einschlafen und aufwachen gewinnt eine neue Dimension - man ist ja erstmal wieder alleine.

    Trotzdem: Ein bisschen gesunde Sehnsucht ist in Ordnung, aber du solltest schauen, dass es nicht zu viel wird!

    Es klingt so als sein halbes Leben so auf sie abgestimmt, dass du ohne sie kaum funktionierst. So sollte es aber nicht sein
    Schau, ich bin der letzte, der dich nicht verstehen kann, aber du solltest dein Glück nicht allein von ihr abhängig machen.
    Du darfst sie nachts gerne vermissen und dich ein bisschen in den Schlaf weinen oder die Tage bis zu ihrer Rückkehr zählen, aber tagsüber solltest du fröhlich sein - ohne sie.

    Dieser Beitrag soll auch eine Warnung sein:
    Man sollte nie zu abhängig vom Partner sein!

    Und jetzt triff dich mit Freunden, zock bis morgens um drei, schau dir die Welt an, probier was Neues, lern was Neues, geh in einen Verein oder besuche einen Kurs.
    Tu was, um dich abzulenken.

    Und wenn sie dann wiederkommt, dann könnt ihr euch glücklich in die Arme fallen und euch von euren tollen Erlebnissen erzählen.
     
    #7
    User 36171, 4 Mai 2009
  8. Amalia
    Amalia (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    122
    43
    11
    in einer Beziehung
    Na ja, nicht jeder steckt das so gut weg. Gerade am Anfang.

    Aber es gibt Hoffnung: Viele Beziehungen, bei denen der Partner beim Bund ist, müssen manchmal eine Trennung von 5-6 Monaten überstehen, einige sogar 1-Jährige (!!!) Trennungen und das klappt auch. Leicht ist es nicht, aber überstehen tun es sehr viele Beziehungen. :smile:

    Ich führe auch eine Fernbeziehung. 4000 km und wir haben auch schon fast vier Monate ohne den anderen überstanden: Mit viel Skype, Telefonieren, msn, Webcam, Briefen, etc.

    Ihr schafft das! :smile:

    Drei Monate gehen wirklich schnell rum.
     
    #8
    Amalia, 4 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten