Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

und plötzlich sind alle schwanger um mich rum

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Kyennh, 30 Juli 2008.

  1. Kyennh
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    103
    17
    Verheiratet
    Hi Leute,

    ich schreib das mal hier, weil für mich nen Einfluss auf meine Beziehung hat, auch wenn die Tatsache, dass auf einmal alle schwanger sind, eigentlich meine gesamten engen Freundinnen betrifft.

    ich hab jetzt innerhalb von 2 Tagen von 3 meiner 4 besten Freundinnen erfahren, dass sie schwanger sind. Eine davon ist verheiratet und bekommt nun das zweite, eine wohnt mit ihrem Freund seit einem JAhr zusammen und bekommt jetzt evtl sogar ZWillinge (das steht noch ned fest), denkt aber ned ans Heiraten, eine weitere ist mit irhem Freund grad mal 4 Monate zusammen und im Gegensatz zu den anderen zwei war es wohl eher ned geplant (Ausrutscher) aber sie hat sich mit ihrem Freund dazu entschieden es zu bekommen (sind alle zwischen 25 und 30 und damit in einem Alter, wo man das dann irgendwie schon hinbekommt).

    Nun zu meinem Problem:
    eigentlich liebe ich Kinder und ich freu mich über jedes einzelne. ANdererseits ist es aber so, dsas es mir ANgst macht. Mein Freund und ich wollen irgendwann mal heiraten, evtl bereits Ende diesen Jahres oder Anfang nächsten Jahres zusammenziehen (oder doch erst nach der Hochzeit?Bin mir selbst da noch sehr unsicher was ich will) und wir wollen auch mal Kinder, aber obwohl wir uns dessen 100% sicher sind, ist es irgendiwe so, dass ich das jetzt absolut nicht könnte (mitten in Ausbildung, noch mindest 3 Jahre keine feste Stelle etc). Mein Freund lebt obwohl er 6 JAhre älter ist in ähnlcihen Verhältnissen und hat zwar ne Stelle aber nur Teilzeit da er momentan noch dabei ist, zu promovieren.

    Was denkt ihr? Mach ich mir einfach zu viel Kopf und das braucht mich gar ned zu tangieren (und warum tut es das dann doch?) war es einfach zu viel auf einmal (die drei kennen sich nicht wirklich, konnten sich mit dem "verkündigen" daher auch ned wirklich absprechen, aber war halt einen Monat weg und alle wollten es persönlich tun)
    Hab mit meinem Freund gestern drüber gesprochen, ziemlcih lange, war froh, dass wir Zeit hatten und er gemerkt hat (intuitiv), dass das mich bewegt, und er hat abschliessend gesagt, dass er froh ist, dass das trotzdem nichts an meiner EInstellung (richtige Reihenfolge:Heiraten und dann Kinder) geänert hat.
    Ich frag mich, warum er dachte, das das so sein würde/könnte?

    Andererseits hab ich jetzt im Vergleich zu davor irgendwie panisch Angst, dass bei unserer Verhütung doch was schief laufen könnte und was dann? ABtreibung käme für mich ned in Frage, um das Thema gleich mal zu benatworten.

    So, ich hoff ihr antwortet zahlreich und helft mir mit diesem momentan unguten Gefühl in meinem Bauch irgendwie besser klarzukommen. Danke!
     
    #1
    Kyennh, 30 Juli 2008
  2. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben
    Ich denke bei Euch ist doch alles in bestern Ordnung. Wenn ihr erstmal die Ausbildung beenden wollt, zusammen ziehen wollt und dann heiraten und dann Kinder. Ihr habt darüber gesprochen und seid beide der gleichen Ansicht.

    Soweit sogut.

    Deine Unruhe mag daher kommen, weil alle um Dich rum schwanger sind. Womöglich fühlst Du Dich unter Druck gesetzt, wenn auch unbewusst.

    Mit der Zeit wird sich diese Unruhe wieder legen und auch die Unsicherheit bei der Verhütung. Achtet einfach peinlich genau drauf, um sicher zu gehen.
     
    #2
    Mausebär, 30 Juli 2008
  3. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    hey. irgendwie kann ich mich (wenn auch vorsichtig) in dich hineinversetzen. ich lebe mit einer frau zusammen. wenn es dann irgendwann ans "kinder kriegen um mich herum" geht , wird es evtl. doch schwer für mich, wenn ich daran denke dass das ja bei uns nicht so einfach möglich ist.

    ich glaube, dass es dich tangiert, das ist irgendwo eben doch normal.
    aber lass dich davon nicht unter druck setzen! viel wichtiger (und ich denke, das weißt du) ist es doch, dem kind finanziell und emotional eine grundlage zu schaffen.
    und ihr wollt ja dann auch zeit für es haben und nicht noch inmitten einer ausbildung zum beispiel stecken.
    zumindest würde ich es immer so sehen.

    was du jetzt machen kannst, tust du ja eignetlich schon. du redest zum beispiel mit deinem freund darüber.

    und die sache mit der Verhütung: nun, versuch das irgendwie in griff zu kriegen. klar , das klingt jetzt einfach gesagt. aber halt dir immer vor augen, dass das grundlose panikmache ist:zwinker:
    frag dich nicht : "was dann?" das ist nämlich kontraproduktiv.

    lg
     
    #3
    User 70315, 30 Juli 2008
  4. Kyennh
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    335
    103
    17
    Verheiratet
    danke f die ersten antworten.

    mausebär Du hast sicher recht, die Frage, die ich mir stelle ist halt irgendwie die: warum bin ich so abhängig von meienr Umwelt?
    Klar, als Teeny willste auch nen Freund nur weil alle einen haben, aber ich bin Mitte 20. Da sollte man slche Flausen doch nicht mehr haben oder?

    g_hoernchen interessant, dass Du es so schreibst. Als in einer homosexuellen Beziehung lebendes Mädel haste es sicher ned leicht mit dem Gedanken, dass alle schwanger werden und es halt ned geht. Danke für Dein Mitgefühl. Meine Sache ist ja aber nicht zu sehr die Frage, dass ich es ned kann, sondern vielmehr, dass ich es momentan wg der äußeren Umstände und der Psyche (innerlich wäre ich nicht soweit) auch ned kann/will.
    Was aber so ein bisschen mit der ANgst zu tun hat ist auch, dass ich Angst habe, dass sich meine Freundinnen dadurch von mir stärker entfernen als gedacht. Bei mir dauert es mindest noch 3 Jahre, bis ich an Familienplanung denken kann bzw auch will. Ich bin halt immer "hinten an" bei meinen Freundinnen und merke halt wie die SPanne zwischen uns immer größer wird.
    Ganz besonders Angst hab ich halt auch bei einer von den 3en. In ihre Stadt ziehe ich ab Januar um meine Ausbildung weiterzumachen. Da bin ich auf jeden Fall für 1 1/2 JAhre. Wenn sie nun aber das Kind hat etc hat sie evtl gar keine Zeit mit mir was zu machen bzw. es geht dann halt nichts mehr abends etc.
    Versteht ihr, dass ich Angst um die Freundschaften habe? Shcliesslich sidn es irgendwie grad alle auf einmal...
     
    #4
    Kyennh, 30 Juli 2008
  5. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    aso. ja diese perspektive ist nochmal eine andere, als die , von der ich zunächst ausgegangen bin.

    ja auch da kann ich dihc verstehen. natürlich sind sie eingespannt und das mit dem abends weggehen wird sich ja leider dann auch erstmal gehabt haben. es sei denn sie hat freudige babysitter:smile:

    vielleicht aber lernst du ja in deiner ausbildung noch neue leute kennen?
     
    #5
    User 70315, 30 Juli 2008
  6. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben
    Das verstehe ich und es wird sich sicher etwas ändern. Aber wenn beide daran interessiert sind die Freundschaft aufrecht zu halten dann geht das auch. Es wird nur anders.

    Möglicherweise kannst Du Dir auch noch neue Freunde suchen.
    Deine alten Freundinnen brauchst Du deshalb ja nicht zu vergessen. Öfters mal besuchen und eventuell Dich als Babysitter anbieten. Sonntags zusammen spazieren gehen mit Kinderwagen...usw.
     
    #6
    Mausebär, 30 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - plötzlich alle schwanger
vootec
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 November 2016
7 Antworten
ColonelsLena
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 September 2016
42 Antworten
FeuFeu
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Juli 2016
19 Antworten
Test