Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Und schon wieder Frankfurt (oder auch nicht)

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Ghost Bear, 3 Januar 2003.

  1. Ghost Bear
    Gast
    0
    Seit einem Jahr bin ich noch immer mit ein und der selben Frau beschäftigt. Weder zwei ihrer Lover noch ihre reaktionslosigkeit konnten mich eines besseren belehren.

    Es geht noch immer um eine Frau in Frankfurt, in ich seit einem Jahr mal mehr mal etwas weniger verliebt bin. Denke ich zumindest - es geht alles in einem Chaos unter.

    Eigentlich sind wir nur befreundet, da sie augenscheinlich nichts von mir will. Zumindest nicht mehr als eine Freundschaft. Diverse Avancen, Andeutungen und direktes Ansprechen blieben alle ohne Antwort oder Reaktion ihrerseits.

    Sollte eigentlich als Antwort für mich genügen.


    Aber nein, ich versuchs ja weiter wie ein dummer Esel. Da muss ich mich nun auch nicht wundern, wenn ich immer wieder down bin. Nicht wegen ihr, sondern wegen mir und meinen Versuchen, die ja quasi zum Scheitern verurteilt sind. Langsam muss ich es doch mal lernen, oder?

    Seit Juli hab ich mich von ihr ferngehalten und sie nicht besucht. Die paar Male wo ich zu Besuch war, wäre ich ihr gerne näher gekommen. Der faule Kompromiss ist Sex. Aber sich intim mit mir näher zu kommen, kommt für sie nicht in frage. Da hat wohl ihr Kumpel Markus eindeutig die besseren Chancen - auch wenn er eine Freundin hat.

    Aber so ist das wohl, ich bin nicht der Typ, den frau für sowas haben will. Was nützt es da noch groß rumzujammern, wo es doch eh nichts hilft.

    Am 1.1.03 haben wir ein Treffen bei mir ausgemacht. Durch Pannen beim SMS-Service war sie sich nicht sicher, ob sie kommen kann und rief erst später an, ob sie noch kurz vorbei kommen solle. Nicht nur da war schon klar, dass sie bestimmt nicht über Nacht bleibt. Eigentlich war es schon immer klar - sie ist da recht eigen. Bin mir nicht sicher, ob das auch bei anderen so ist.
    Es begab sich dann so, dass sie nicht kam. Ich schlug ihr Angebot kurz vorbei zu kommen aus, ganz im Wissen, dass sie nicht über Nacht bleibt und wir uns auch heute nicht näher kommen.
    So ist es vielleicht ganz gut, dass es nicht zu einem Treffen kam: Ich musste sie nicht viel zu früh verabschieden, musste nicht wieder zurückstecken und so weiter.

    Ich frage mich, wie ich von dieser verliebtheit los komme. Doch die Antwort kenne ich bereits: Denke nicht so oft an sie oder besser: Denk an etwas anderes. Oder jemand anders.
    Den Kontakt abbrechen mag ich nicht, sie ist so die Einzigste, wo ich mich mal ausheulen kann bis ich mir wieder kindisch vorkomme. Aber nur, wenn ich nichts von ihr will, denn sonst will ich mich ja von meiner besten, glanzvollsten Seite präsentieren.
    Ich mag sie deshalb nicht abgeben. Wäre da nichts weiter ausser Verliebtheit, könnte ich den Kontakt zu ihr abbrechen.

    So wie immer: Ich setze fragen in den Raum und beantworte sie mir mal wieder selber.

    Ich fühl mich down. Kraftlos. Die ganze Sache raubt mir die Energie. Ist ja auch kein Wunder, ich investiere Energie in etwas ganz aussichtsloses. Ich fühl mich im Moment für gar nichts mehr bereit, weder für eine Beziehung, noch für den Beruf. Wenigstens den Beruf muss ich jetzt aber durchziehen. Aber nur mit dem Beruf fühle ich mich nicht ausgelastet. Unterfordert käme ich mir sogar vor.

    Und ich überlege, ob ich nicht alle Karten auf den Tisch lege und ihr das ganze erzähle. Oh, ich weiß wie sie reagieren würde. Sie würde "Sorry" sagen und auf die Idee kommen, dass sie nur eine Belastung für andere ist. Sie würde auch ernsthaft daran denken, den Kontakt abzubrechen, damit sie keine Last mehr für mich ist.
    Ich glaube kaum, dass es damit getan wäre. Geschickter wäre mich dazu zu bringen zu gehen. Aber das wärs auch nicht.

    Ich bin einfach down. Schon viel zu lang. Und hauptsächlich nur wegen dieser Sache. Selber schuld, die Sache ist von Anfang an klar gewesen. Da lief nie was und da wird nie was laufen.


    Freundin finden ist verdammt schwer.
     
    #1
    Ghost Bear, 3 Januar 2003
  2. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Natürlich ist es schwer, zu akzeptieren, dass derjenige, den man liebt, nichts von einem wissen will, oder jedenfalls net mehr als Freundschaft...
    Aber ich glaube kaum, dass du dich von ihr lösen kannst, wenn ihr weiterhin Kontakt habt.
    Vielleicht solltest du ihn einfach mal für eine Weile abbrechen und dich versuchen so gut es geht, abzulenken...
     
    #2
    Mieze, 3 Januar 2003
  3. Freaky
    Gast
    0
    Ach Ghost Bear,

    wir sind uns so verflucht ähnlich. Ich habe das Jahr 2002 hauptsächlich damit verbracht einer Frau hinterher zu rennen, die wohl augenscheinlich nichts von mir wollte.

    Irgendwann im letzten Drittel des vergangenen Jahres hatte ich dann mal kurz Grund dazu, anzunehmen, dass da doch mehr sein könnte. Also sagte ich was... und bekam's voll rein gewürgt... so quasi in die Richtung, was ich mir den einbilden würde, sowas zu fühlen. Tjaja... wieder ein neues Trauma. Das zweite dann schon im Jahr 2002. Ist schon schön, wenn man es zum ersten Mal "verbal" rüber bringt und gleich so fertig gemacht wird :rolleyes2

    Aber naja, ich hab's überlebt. Die Gefühle für sie sind dann irgendwann einfach verschwunden. Kann nicht genau beschreiben wann und wie. Aber sie waren einfach plötzlich weg. Ohne dass ich mich abgelenkt hatte oder sonst irgendwas getan habe.

    Trotzdem sitzt der Schmerz vom Korb noch tief und ich denke nicht, dass es besser wird, wenn ich sie nicht endlich in den Wind schieße.

    Du solltest dir überlegen, ob die Vorteile, die du durch den Kontakt mit ihr hast (also, dass du ihr von deinen Problemen erzählen kannst z.B.) die Probleme aufwiegen, die du durch sie hast. Ist dem nicht so... schwamm drüber, Kontakt abbrechen und jemand neues suchen.

    Das ist meine Meinung und Vorgehensweise, mit der ich eigentlich meist ganz gut fahre :zwinker:

    Grüße
    Freaky
     
    #3
    Freaky, 3 Januar 2003
  4. Ghost Bear
    Gast
    0
    @blondeMieze

    In gewisser Weise habe ich den Kontakt zu ihr bereits was reduziert. Anfang 02 bis etwa Aug 02 haben wir fast wöchentlich einmal telefoniert. Dann ist mir ihr gegenüber der Kragen geplatzt und hab etwas mehr ihrer positiven Seiten gefordert.
    Seitdem gibt sie sich was mehr mühe. Allerdings telefonieren wir seitdem nur noch recht unregelmäßig etwa einmal im Monat und dann auch nicht mehr so lang.
    UND gedanklich neige ich eher zu einer ablehnenden Haltung, wenn ich wieder mit Gefühlen für sie ankomme, so dass ich die Gefühle schnell wieder abschüttel.


    @Freaky

    Das war ja echt auch ein toller Korb. Wenn ich den bekommen hätte, wär aber Achterbahn gewesen.

    Die Überlegung nach dem Kosten / Nutzen - Prinzip mache ich schon länger. Und weil ich jetzt auch noch VWL gelernt hab, kommen noch ganz andere Rechnungen dazu. Ob das alles so richtig ist, weiß ich nicht.
    Ich mache es so, wenn sie mir wieder zu viel wird, dann ziehe ich mich was von ihr zurück und gut ist.

    Ich hab sie gestern wegen ihrem Geburtstag angerufen. Das war mal wieder seit langem ein Gespräch, wo es um nichts ging und kaum was negatives im Raum hing. Ich fand es recht entspannend. Und traurig - sowas hätte ich gern öfters.
     
    #4
    Ghost Bear, 4 Januar 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schon Frankfurt
Wandermaus
Kummerkasten Forum
8 Januar 2016
28 Antworten
tina13011996
Kummerkasten Forum
19 Januar 2016
23 Antworten