Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

unehrliche Menschen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Drachengirlie, 17 Januar 2008.

  1. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    :kopfschue Ich finds langsam richtig traurig... Und ich ärgere mich im Moment auch tierisch darüber. So sehr, dass ich nicht mal schlafen kann, weil ich ständig daran denken muss...

    Wieso sind Menschen nicht mehr ehrlich? Wieso sagen sie einem nicht, was man besser machen sollte, was einem stört? Besonders in einer WG ist sowas wichtig!

    Heute hatten wir wie jeden Abend unser Abendessen zu uns genommen. Unsere Betreuerin war zu Besuch da und wir haben dann halt über die Schule etc. gequatsch. Gegen Ende des Treffens, hat meine Betreuerin die Gewichtszunahme von einigen WG-Mitbewohnern angesprochen und gefragt, wie wir uns ernähren. Daraufhin sagten Mitbewohnerin A, dass wir eher so fastfood gerichtet sind, was Mitbewohnerin B und auch ich bestätigten. Aber Mitbewohnerin B sagte auch, dass Mitbewohner C jeden Montag gesundes Essen kocht, und ich koche immer mit Mitbewohner C. Und ich sagte dann halt, dass der Unterschied schon zu merken seie, da wir halt oft auch Gemüse servieren und Salate zubereiten, was die anderen aber nie machen ^^... Gemüse ist ein NoGo anscheinend und Salate auch. Während der weiteren Diskussion kamen wir dazu, über unsere Essgewohnheiten zu reden. Ich erzählte dann halt, dass ich wie Mitbewohnerin A, früher auch nie Gemüse gegessen habe. Und das sich das vor einem Jahr ungefähr geändert hatte und ich inzwischen alles ausprobiere was auf den Tisch landet. Mitbewohnerin A verabscheut Gemüse, sie isst partout kein Gemüse. Und jetzt ist diese ausgeflippt und hat mich voll angezickt. Sie fühlte sich anscheinend angegriffen, nur weil ich gesagt habe, dass ich wie sie damals nie Gemüse gegessen habe. Dabei akzeptiere ich, dass sie kein Gemüse essen möchte. Ich habe auch kein einziges Mal gesagt, dass sie sich ändern soll. Und dann motzt sie mich so an. Sie meinte, ich hätte damals ja nie Gemüse gegessen und es nie probiert und blabla. Ich hab damals aber Gemüse probiert und trotzdem nicht gegessen ^^... Und vor einem Jahr hab ich halt angefangen allem noch mal eine zweite Chance zu geben und nochmal probiert. Und mein Geschmack hat sich halt nun mal geändert....

    Was ich eigentlich sagen will... Als sie sich da so angegriffen gefühlt hat und mich angemotzt hat, kam zum Vorschein, dass ihr noch viele andere Dinge nicht passen. Aber ich weiß nicht was. Meine Betreuerin hat jetzt eine Krisensitzung für Sonntag angesetzt und wir reden dann nochmal unter ihrer Moderation über alles. Was mich jetzt halt ärgert ist, dass sie erstens so ausgeflippt ist, obwohl ich sie überhaupt nicht angegriffen habe. Und zweitens, dass ihr anscheinend noch ne Menge Dinge nicht passen - warum sagt sie mir dann nichts? Das kann doch nicht so schwer sein. Und sie behauptet immer, dass sie eine ehrliche Person ist und zu der Person hingeht, wenn ihr was nicht gefällt, oder wenn sie sich ärgert. Davon habe ich aber nichts gemerkt, abgesehen von heute ^^...

    Boah - ich kann nur wegen dieser Sache nicht schlafen... :flennen: ich hab doch morgen schuuullleeee....

    LG,
    Drache
     
    #1
    Drachengirlie, 17 Januar 2008
  2. Q-Fireball
    Q-Fireball (35)
    Meistens hier zu finden
    1.565
    133
    86
    in einer Beziehung
    Tja jetzt wohl nicht mehr zumindest wieder der Unterricht ein Kampf gegen den Schlaf...

    Das sich solche Sachen stauen und dann irgendwie entladen ist normal, darüber musst du dir kein Kopf machen. Wenn man alle Unzulänglichkeiten einer Person ihr sofort an den Kopf schmeißt hat man schnell keine Freunde mehr und ich bin schon direkt. Erstmal solltest du dich beruhigen schau jetzt habt ihr die Chance die Sache aus die Welt zu schaffen. Ist doch viel besser als hinterrücks sich anzufeinden, herum zu zicken oder etc...

    P.S.: Scheinst ja doch zum Glück eingeschlafen zu sein.
     
    #2
    Q-Fireball, 17 Januar 2008
  3. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Ja, ich bin dann doch irgendwann eingeschlafen, allerdings hab ich auch die erste Stunde verschlafen. So ein Mist. Naja... war danach aber relativ fit. Mitbewohnerin A hat sich heute Mittag auch wieder für ihr Verhalten entschuldigt.

    Aber macht ihr nicht auch die Erfahrungen, dass ihr feststellen müsst, wieviele Leute unehrlich sind? Wieviele Leute ihre Frust über andere in sich behalten und das dann plötzlich alles abladen, obwohl man das auch hätte schon früher tun können? Ich mache in letzter Zeit immer mehr die Erfahrung von solchen Menschen und finde das inzwischen ein wenig traurig...
     
    #3
    Drachengirlie, 17 Januar 2008
  4. Straight
    Straight (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    225
    101
    0
    Single
    Wir Menschen bekommen doch von Klein auf eingetrichtert, dass es einfacher ist zu lügen. Es gibt abertausende Gelegenheiten bei denen es dir in deinem Leben immer wieder passiert, dass dich lügen weiter bringt als die Wahrheit, sei es jetzt als Kleinkind, als Jugendlicher, später im Job etc. Das zieht sich durch unser ganzes Leben und endet wohl bei unsrer Grabrede, bei der kein einziges Wort über unsere Untaten fallen gelassen wird.

    Denk doch einfach mal daran, wie die meisten Menschen reagieren würden, wenn man ihnen total ehrlich begegnen würde, wenn du wirklich aussprechen würdest, was dich stört, wie es dich stört etc. Du hättest viel mehr Probleme, Eckpunkte, Kanten, und wer kritisiert wird selbst kritisiert werden. Ehrlichkeit ist nicht das, was die Leute wollen.

    Ich versuche immer ehrlich zu sein, schaffe es meistens auch, aber mir kann kein Mensch erzählen er würde niemals lügen, dazu sind wir da viel zu tief drin, allein wenn man gefragt wird "was ist los? wie gehts dir? siehst so fertig aus." (und zwar von irgendwem, wirklich niemand besonderes), und man antwortet: nene, mir gehts gut, ganz ok etc.. schon das ist eine Lüge, schon das ist ein "nicht die Wahrheit sagen"

    ich merke selbst, wie viel mehr Probleme man hat, wenn man ehrlich und offen ist. Trotzdem bin ich überzeugt, dass es besser wäre wenn wir alle so wären, nur werden wir es wahrscheinlich nie sein. Du wirst in deinem Leben selten einem Menschen begegnen, der dir direkt sagt, dass er ein Problem mit dir hat, welches das ist und warum er es hat.

    Natürlich kann einem so etwas den Schlaf rauben, doch die Menschen sind so, und vielleicht werden sie sich niemals ändern. Tu dir selbst einen gefallen und akzeptiere, dass wir mit Lügen leben, Tag ein und Tag aus. Akzeptier, dass andere so leben möchten, wenn du es nicht willst, versuch stehts ehrlich zu sein, es werden dir Menschen wie ich begegnen, die das zu schätzen wissen. Bei den meisten jedoch wirst du dir damit wenig Freunde machen, aber sowas soll ja den Charakter stärken, oder?
     
    #4
    Straight, 17 Januar 2008
  5. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Natürlich lügt man öfters. Selbst ich lüge. Und das sind dann auch so kleine harmlose Dinge, die nicht jeder wissen sollte. Und natürlich sag ich nicht jedem, den ich nicht mag: "Hey du! Ich mag dich nicht, weil ...., und du solltest dies und jenes ändern!" Das mach ich natürlich auch nicht. Oder wenn ich gefragt werde, warum ich so schrecklich kaputt aussehe, dann erzähl ich natürlich nicht jedem von meinem Kummer. Das ist zu intim, da würde ich wohl sagen, dass ich einfach müde bin ^^...

    Aber ich finde, zumindest unter Freunden sollte man ehrlich sein und auch mal sagen, dass man zu weit gegangen ist, oder dass ihm das Verhalten gerade stört. Auch da hab ich in letzter Zeit öfters schlechte Erfahrungen machen müssen. Auch in einer WG finde ich das wichtig, da man die meiste Zeit zusammen auf engstem Raum lebt. Natürlich kann man nicht jedem alles Recht machen, aber ich finde, dass da die Ehrlichkeit doch ein wichtiger Faktor ist, anstatt alles runterzuschlucken. Besonders mag ich es nicht, wenn sich die halbe WG trifft, und Mitbewohner A über mich spricht. Sie sollte mich da sofort ansprechen, anstatt mit anderen erst einen "Plan" auszuhecken.

    In solchen Momenten finde ich, dass Ehrlichkeit sehr sehr wichtig ist. Auch in Organisationen, oder ähnlichen Situationen. Jeder hat kleine Notlügen parat und mir kann niemand erzählen, dass er NIE lügt. Das gibt es nicht! Aber Ehrlichkeit finde ich immer noch sehr wichtig! Auch wenn man dadurch wohl eher aneckt und die Leute nicht immer Kritik vertragen können oder einen für bescheuert halten, weil man anderer Meinung ist. Man sollte kein Mitläufer sein und zu allem ja und amen sagen. Auch wenn ich am Anfang ein wenig vorsichtiger bin und oft erst mal abwarte und die Personen versuche einzuschätzen, versuche ich immer sofort ehrlich zu sein.

    LG,
    Drache
     
    #5
    Drachengirlie, 17 Januar 2008
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Was glaubst Du, was ich alles schon an Erfahrungen mit "Freunden" gemacht hatte? Jetzt bin ich ja älter als Du und hab einigermassen ne Menschenkenntniss, aber letztendlich kann man nie in jemanden hineinsehen, und ich falle selbst heute noch bei manchen Leuten kräftig auf die Schnauze.
    Früher hatte mich das auch sehr aufgeregt, aber irgendwann hat man sich ein dickes Fell angelegt, so dass es mir etwas weniger ausmacht.
    Aber letztendlich ist es auch Charaktersache, wie man damit klarkommt. Wenn ich schwer enttäuscht werde, tut es mir auch richtig weh.
    Ehrlichkeit ist heutzutage leider ne Seltenheit.....:geknickt:
     
    #6
    User 48403, 18 Januar 2008
  7. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde mir nicht so einen Kopf drum machen. Klar, soll man ehrlich sein - vor allem wenn man (weiß ja nicht obs freiwillig ist oder "zusammengewürfelt") zusammen wohnt. Aber ich finde nicht dass sie so wirklich gelogen hat. Klar, in dem punkt, dass sie behauptet, immer alles mit der betroffenen Person auszudiskutieren. Aber überleg mal, ihr habt doch vielleicht vorher nie über das Thema "Gemüse" geredet. Und dass ihr noch weitere Dinge an dir nicht passen, wurde evtl einfach so gesagt von ihr, ohne dass sie groß nachgedacht hat. Im Streit sagt man nunmal oft Dinge, die gar nicht stimmen, um den anderen zu beleidigen.
    Es ist aber gut, dass ihr nochmal darüber reden wollt. Aber wie gesagt, vielleicht ist da in Wirklichkeit gar nix (wobei natürlich auch die Gefahr besteht, dass sie zwar sagt, es wäre nix, und die Sachen die ihr nicht passt bis zum nächsten Streit bei sich behält), aber bis zu dieser Diskussionsrunde würde ich mich nicht so aufregen, das ist es nämlich gar nicht wert.
    Aber ich kann dich natürlich gut verstehen, dass man einen Streit und solche Vorwürfe nicht einfach vergessen kann, es ist ja leicht gesagt. Wäre selber auch so, dass ich noch lang drüber nachdenken und mich ärgern würde. Deswegen eben ein klärendes Gespräch, macht ihr ja eh. Und dass sie sich entschuldigt hat, finde ich klasse von ihr.
     
    #7
    tierchen, 18 Januar 2008
  8. Dadini
    Dadini (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    Single
    Würde mir jetzt auch nicht allzuviele Gedanken drüber machen. Es war zwar wohl eine gute Freundin von dir, aber vielleicht hatte sie einfach nur einen schlechten Tag oder irgendwas anderes hat diese Reaktion noch ausgelöst.

    Ist manchmal auch bei mir, auch wenn ich keine Frau bin ^^ Dann werde ich ein bissl forsch, weil mich vorher zum Beispiel in der Arbeit irgendwas angekotzt hat oder an dem Tag einfach nichts geklappt. Vielleicht war es bei deiner Freundin genauso und dann kann schon die kleinste Form von Kritik einen wütend machen.

    Aber ist dann schon etwas seltsam, dass dann eine "Krisensitzung" eingerufen wird. Vielleicht gibt es ja noch mehrere Dinge zu besprechen... aber wer weiss, die Diskussion kann ja auch was positives haben, so dass man über Sachen reden kann, die einem vielleicht schon länger auf den Herzen liegen.

    Und Lügen gehören halt im Leben dazu. Wir lügen ja öfter mal um jemanden nicht zu verletzen. Es ist zwar schade, aber wer kann schon behaupten, im Leben noch nie gelogen zu haben?

    Auch wenn es in solchen Situationen besser wäre zu reden, haben manche einfach Angst auf die Reaktion des anderen und fangen dann halt an zu lügen...

    Aber egal, darüber könnte man ja stundenlang weiterreden, aber ich wünsche dir, dass sich am Sonntag alles klärt und mach dir nicht so viele Gedanken darum und genieß lieber deinen schlaf :knuddel:

    LG Daniel
     
    #8
    Dadini, 18 Januar 2008
  9. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Die WG-Mitbewohnerin ist keine Freundin von mir. Sie ist einfach meine WG-Mitbewohnerin. Wir wurden zusammengewürfelt von anderen Leuten, konnten uns die Mitbewohner also nicht selber aussuchen.

    Die Krisensitzung wurde eingeführt, weil es anscheinend doch sehr viele Unstimmigkeiten in der WG gibt, die so nicht wirklich angesprochen oder die Lösungsvorschläge nicht umgesetzt worden sind.

    Wir haben übrigens schon vorher über das Thema Gemüse geredet. Aber da die Betreuerin uns gefragt hat, wie unser Ernährungsplan aussieht, da zwei Mitbewohner von uns seit den Sommerferien zugenommen haben, mussten wir halt mal über Ernährung reden. Wie gesagt gibt es dienstags und mittwochs meistens nur FastFood, da die WG-Mitbewohner zu faul sind was richtiges zu kochen und Gemüse nicht oder sehr wenig mögen.

    LG,
    Drache
     
    #9
    Drachengirlie, 18 Januar 2008
  10. Dadini
    Dadini (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    Single
    Achso ist das. Aber so wie es sich ja anhört, geht es nicht nur um dich, sondern um die allgemeine Situation bei euch, ausgelöst durch den "Salatskandal" ? :zwinker:

    Naja, mal abwarten, was am Sonntag alles zur Debatte steht. Schweigen nützt halt alles nichts und reden ist der erste Schritt zu einem besseren Zusammenleben.

    Ist ja auch sehr wichtig, dass man sich gut versteht, wenn man unter einem Dach wohnt. Kann sich ja positiv, sowie negativ auf die Schule, Arbeit oder sonstiges auswirken.
     
    #10
    Dadini, 18 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - unehrliche Menschen
Yuna-
Kummerkasten Forum
14 Oktober 2015
3 Antworten
lelou
Kummerkasten Forum
12 Oktober 2015
9 Antworten
Schaky
Kummerkasten Forum
9 März 2006
103 Antworten